Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dr. moVe

MI6 Staff

  • »Dr. moVe« ist männlich

Beiträge: 390

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 15. April 2014, 00:23

Anläßlich der Gründung des neuen Bond-Clubs, eine neue Besten-Liste meinerseits:

1. Never Say Never Again - denn jedes Spiel braucht einen Gewinner !
2. Quantum of Solace - Although I know that Tosca isn't for everyone.
3. Diamonds Are Forever - denn Mouton Rothschild ist ein Claret.
4. On Her Majesty's Secret Service - '...due to the altitude, no doubt.'
5. The Spy Who Loved Me - makes me feel sad for the rest of this era
6. Casino Royale - with the best bondgirl, the best casino-sequence, the best title-sequence and the best final scene
7. The Living Daylights - 'Was für ein Geschenk !'
8. Skyfall - episch, breit, epochal
9. Goldfinger - with the best villain and the coolest 007
10. From Russia with Love - denn wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen
11. Thunderball - Maximales Bondfeeling.
12- Moonraker - Meine Verehrung für diese 'wundervolle Blume'. Besonders stark im Double-Feature mit OHMSS.
13. The World Is Not Enough - 'Skyfall' der Brosnan-Ära
14. Licence to Kill - Viva la Franchise-Revolution !
15. Live and Let Die - DN der Moore-Ära und gleichzeitig groovige Avantgarde.
16. You Only Live Twice - with the best production design, the best score and the most curious plot holes
17. The Man with the Golden Gun - A bit off the beaten track, isn't it ? But a duel between titans... and I like a girl in a bikini.
18. Dr. No - Eigentlich ein starker Erstling - aber leider mit der für mich längsten Durststrecke des Franchise (dieser langweilige Adventure-Part auf Crab Key)
19. For Your Eyes Only - Deutlich mehr Opulenz, Glanz und Pracht hätten dem Film gut getan.
20. GoldenEye - Neben FYEO das von der Allgemeinheit überbewerteste Werk des Franchise
21. A View to a Kill - with the best title-song and the best orchestral version of a title-song.
22. Tomorrow Never Dies - Great Pre-Title- and Title-Sequenz, but... you know the rest.
23. Octopussy - nicht nur wegen Sir Roger's Tarzan-Einlage soweit unten
24. Die Another Day - Mein eindeutiges Eon-Schlußlicht. Dennoch ein Machwerk, das mich stets sehr gut bei Laune hält. Sigmund Freud analyze this.
25. Casino Royale 67' - Long live the great and brilliant Burt Bacharach !

Anmerkung:
Alle Filme meiner Top-10 sind stetige Kanditaten für meinen ersten Platz.
Daher fällt es mir auch stets schwer einen eindeutigen und ultimativen 'Lieblingsbondfilm' zu benennen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bond-Actor

1. Sir Sean Connery
2. Daniel Craig
3. Timothy Dalton
4. Sir Roger Moore
5. Pierce Brosnan
6. George Lazenby
7. David Niven

Villain

1. Auric Goldfinger (Gert Fröbe)
2. Maximilian Largo (Klaus Maria Brandauer)
3. Raoul Silva (Javier Bardem)

Bondgirl

1. Vesper Lynd (Eva Green)
2. Tatiana Romanova (Daniela Bianchi)
3. Teresa ‘Tracy‘ di Vincenzo (Diana Rigg)

Henchman

1. Fatima Blush (Barbara Carrera)
2. Mr. Wint and Mr. Kidd (Bruce Glover and Putter Smith)
3. Fiona Volpe (Luciana Paluzzi)

Titelsong

1. A View To A Kill (Duran Duran / John Barry)
2. You Know My Name (Chris Cornell / David Arnold)
3. Diamonds Are Forever (Shirley Bassey / John Barry / Don Black)

Score

1. You Only Live Twice (John Barry)
2. Diamonds Are Forever (John Barry)
3. On Her Majesty's Secret Service (John Barry)

----------------------------------------------------------------------------------------------

God Save the Franchise !

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

122

Dienstag, 15. April 2014, 00:36

Hach, jemand der NSNA auf die Pole Position setzt! Auch wenn ich selbst als erwiesener Trommler dieses großen Vergnügens nicht so weit gehen würde: Dr. moVe, Du setzt das späte Glanzlicht dieses Tages - Cheers!
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 314

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 15. April 2014, 06:40

...und DAF noch höher als ich ihn habe! Respekt, Bernd!! Schöne, unorthodoxe Bestenliste! :)
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 925

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 15. April 2014, 18:26


6. George Lazenby
7. David Niven


Und Lazenby vor dem renommierten Oscarpreisträger David Niven. Wenn das keine Leistung ist. :D

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 902

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

125

Dienstag, 15. April 2014, 20:21


6. George Lazenby
7. David Niven


Und Lazenby vor dem renommierten Oscarpreisträger David Niven. Wenn das keine Leistung ist. :D
Korrektur: Nicht vor dem "renommierten Oscarpreisträger", sondern vor dem James-Bond-Darsteller. Fair ist fair!
God save the Queen!

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 314

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

126

Mittwoch, 16. April 2014, 08:34

Lazenby wird von einem überragenden Film getragen, während Niven in einem katastrophalen Film untergeht. Schade!
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Rico Royale

The Man behind the GunBarrel

  • »Rico Royale« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 16. April 2014, 09:35

Echt sehr exotische Top 3, dafür dann der Rest der ersten 10 mehr als Standart.
Agent 007030

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 902

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

128

Mittwoch, 16. April 2014, 11:52

Lazenby wird von einem überragenden Film getragen, während Niven in einem katastrophalen Film untergeht. Schade!

Kurz, treffend und einfühlsam! Respekt, Kronsteen!
God save the Queen!

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 2. Juni 2013

  • Nachricht senden

129

Samstag, 19. April 2014, 20:55

1. GOLDFINGER - ohne Wenn und Aber der künstlerische Höhepunkt der Reihe.

2. OHMSS - der "schönste" Bond, was Schauplätze, Athmosphäre und Inszenierung anbelangt.

3. TSWLM - RM's Höhepunkt als JB, hier stimmt alles: tolle Action, klasse Darsteller, kompetente Inszenierung - ein Film aus einem Guß.

4. FRWL - nie war Bond spannender und packender.

5. FYEO - RMs zweitbester ist hoch unterhaltsam und eigentlich rundum gelungen, aber dieser billige TV Look drückt etwas auf die Athmosphäre.

6. TLD - von Dalton als Bond halte ich wenig, aber dieser Film ist einfach ein Hammer - 2 Stunden beste Unterhaltung und die Actionszenen im vor - CGI Zeitalter sind unschlagbar.

7. OP - bis auf wenige Szenen eine stimmige Balance aus Humor und Spannung.

8. CR - wer hätte das nach den Brosnan Jahren noch für möglich gehalten?

9. TB - der kommerzielle Höhepunkt der klassischen Reihe ist auch durchaus gelungen, aber letztlich doch in keinem Belang - außer bei den Girls - so überzeugend wie die besten Streifen der Reihe.

10. LALD - RMs Einstand bietet außergewöhnliche Schauplätze und tolle Action . Negativ: Normalformat und eher triste Bilder trotz Karibik.

11. AVTAK - selten war Bond so witzig wie in den Szenen in Zorins Schloss. Ebenso gehören die Jagden durch Paris und SF zu den Besten der ganzen Reihe. 120 Minuten beste Unterhaltung, aber letztlich doch wenig innovativ.

12. MR - spätestens wenn Bond mit der Gondel über den Markusplatz fährt, verschwimmt die Grenze zur Parodie...

13. YOLT - Die lethargische Stimmung dieses Films ist auf SC's Leistungsverweigerung zurückzuführen....auch die Dialoge sind großenteils fad und lassen Biss und Zweideutigkeit vermissen. Eigentlich sind nur die Szenen wirklich gelungen, wenn die wunderbare Landschaft mit Barrys Meisterwerken untermalt groß im Bild ist.

14. SF - viel besser als QOS....irgendwie habe ich hier große Probleme, die Intention für die Handlungen der Charaktere nachzuvollziehen. Geht das nur mir so?

15. Dr No - für den Erstling top, aber trotzdem waren die meisten Nachfolger schlicht besser.

16. TMWTGG - verirrt sich im Niemandsland aus Parodie und hartem Agentenstreifen. Wirre Story, unausgereiftes Buch. Das finale Duell rettet alles und lässt über die fragwürdigen ersten 90 Minuten hinwegsehen.

17. LTK - Toller Actionfilm....als Bond ein Totalausfall.

18. GE - der bei weitem beste Brosnan Film mit zumindest brauchbarer Story, guten Charakteren und ein paar wirklich (nicht nur unfreiwillig) amüsanten Passagen.

19. DAF - wirr, langweilig, furchtbare Tricks.

20. QOS - zuviel Bumm Bumm, zu schnelle Schnitte, uninteressante Story -> zum Abhaken.

21. NSNA - hätte es nicht gebraucht....in allen Belangen schlechter als Original und als OP sowieso.

22. TWINE - einzig allein wegen Sophie Marceau sehenswert. Der Rest: Zum Vergessen.

23. TND - more of the same....die Hamburg Sequenz ist gut, sonst eine uninteressante öde Ballerorgie.

24. DAD - das Prinzip "so mies, dass es schon wieder gut ist" funktioniert hier leider nicht......grottenschlecht ist der Film auf jeden Fall, aber trotzdem furchtbar langweilig.

thomas004

Killed by KGB on Gibraltar

  • »thomas004« ist männlich

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 3. Juni 2013

  • Nachricht senden

130

Montag, 19. Mai 2014, 13:15

Nur eine Änderung bei mir, aber die ist bedeutsam:

Der Über-Film TLD geht vorbei am grandiosen CR und kratzt an der moorigen Top3! Zumindest FYEO ist in Gefahr, sogar akut ... :S :D

TLD ist bei den irdischen Bond-Filmen (also MR ausgenommen) einfach der Film mit den größten und abwechslungsreichsten Drehorten, die ausnahmslos spektakulär eingefangen sind! Geht es in Wiens dunklen Gassen ganz intim los, öffnet sich der Film mit Bladen Castle, den Schneeszenen in Österreich, über Tanger zu einem bildgewaltigen und leuchtenden Finale in Afghanistan, dessen Weite und Natur grandios aussehen! Allein die schneebedeckten Berge im Hintergrund - ein Augenschmaus!

Auch der Aston Martin ist einer der schönsten seiner Art!

Die Handlung ist mir inzwischen klar ... 8) Koskov veruntreut Staatsgelder und finanziert damit seinen Drogenhandel. Soweit einfach. Aber warum die Geschichte mit "Smiert Spionam", den toten Agenten und dem Überlaufen Koskovs in den Westen (und zurück)? :think: Nur um indirekt den MI6 auf Puschkin anzusetzen, damit dieser getötet wird, weil er Koskovs Plan durchschaut hat?!? Hätte Koskov Puschkin denn nicht auch so eliminieren lassen können? ?( Ganz ohne die komplizierte und riskante MI6-Story? Gut, wir hätten dann keinen Film zum diskutieren gehabt, aber viel mehr steckt doch nicht hinter dem Puschkin-Komplott, oder?

1. Die Über-Bonds:

01. The Spy Who Loved Me
02. Moonraker
03. For Your Eyes Only
04. The Living Daylights
05. Casino Royale

2. Die Tollen:

06. Octopussy
07. On Her Majesty's Secret Service
08. Thunderball
09. Live And Let Die
10. GoldenEye
11. A View To A Kill
12. You Only Live Twice
13. SkyFall
14. Goldfinger
15. The Man With The Golden Gun
16. License To Kill

3. Die Langweiligen:

17. From Russia With Love
18. Doctor No
19. Tomorrow Never Dies
20. The World Is Not Enough

4. Die Schlechten:

21. Diamonds Are Forever
22. Quantum Of Solace

5. Der worst case:

23. Die Another Day

Gruß, 004

Erik Lehnsherr GP

Lord of the Sith

  • »Erik Lehnsherr GP« ist männlich

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 10. Juni 2014

  • Nachricht senden

131

Sonntag, 13. Juli 2014, 14:24

Absolut grossartig
1. Licence to Kill (10/10)
2. The Living Daylights (10/10)

Sehr gut
3. For your eyes only (9,5/10)
4. Casino Royale (9/10)
5. Live and let Die (9/10)
6. GoldenEye (8,5/10)
7. The Spy who loved me (8,5/10)
8. Dr. No (8,5/10)

Gut
9. Thunderball (8/10)
10. On her Majesty’s Secret Service (8/10)
11. Skyfall (8/10)
12. The World is not enough (7,5/10)
13. From Russia with Love (7,5/10)
14. Goldfinger (7/10)
15. The Man with the Golden Gun (7/10)
16. Tomorrow never Dies (6,5/10)
17. Octopussy (6,5/10)
18. Quantum of Solace (6/10)
19. Moonraker (6/10)

Mässig bis schlecht
20. Die another Day (5,5/10)
21. You only live twice (5/10)
22. A View to a Kill (4/10)
23. Diamonds are Forever (4/10)

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 13. Juli 2014, 15:29

Eine Liste mit verschiedenen Gruppen könnte ich auch mal wieder beitragen:

Die Spitzengruppe: (diese Filme gehen bei mir immer und fühlen sich immer besonders an)
DN
FRWL
OHMSS
MR
QOS

Das Verfolgerfeld: (gehen eigentlich auch immer, die paar wenigen Schwächen fallen jedoch etwas stärker ins Gewicht)
GF
LALD
TSWLM
CR
SF

Das Hauptfeld: (Brot und Butter Bonds - was positiv gemeint ist!)
TB
YOLT
DAF
TMWTGG
FYEO
OP
AVTAK
TLD
LTK
TWINE

Die Nachzügler (die brauchen meist schon etwas Überwindung um sie mal wieder einzulegen)
NSNA
GE
TND
DAD

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 13. Juli 2014, 17:45

@Erik Lehnsherr GP:

Interessante Bestenliste :thumbup: Was mich ein wenig wundert ist aber das du beide Daltonfilme auf 1 und 2 hast. TLD oder LTK als Lieblingsbond zu haben ist ja nichts außergewöhnliches, beide Filme haben ja viele Befürworter, aber beide Filme gleichzeitig als das beste des gesamten Franchise zu bewerten ist mal eine ungewöhnliche Variante. Vom Stil, Optik, Handlung usw.. haben die beiden Filme - außer dem Hauptdarsteller - nicht viel gemeinsam.
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 610

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

134

Sonntag, 13. Juli 2014, 18:09

Tatsächlich ist der Stil der beiden Dalton-Bonds keineswegs das, was die beiden Filme gemeinsam haben.
Aber andererseits sehe ich bei genauerer Betrachtung im entferntesten Sinne doch einige Gemeinsamkeiten:

-beide Filme wurden in ihrer Machart düsterer gestaltet als jene aus der Moore-Ära, was womöglich an Dalton selbst lag.
-beide Filme profitieren von einer durchaus herausragenden Titelmusik, wobei man darüber dauerhaft streiten könnte...
-beide Filme beginnen bereits an exotischen Drehorten, noch bevor überhaupt mehr über die Handlung klar wird.
-in beiden Filmen fährt 007 zeitweise recht "untypische" Fahrzeuge, verglichen mit denen die man kennt (Audi 200, Lincoln Mark VII)
-in beiden Filmen kommt 007 bereits mehr oder minder mit Frauen in Kontakt, alles innerhalb der Titelsequenz - fast zu Beginn.
-in beiden Filmen sind die mit dem Bösewicht in Kontakt stehenden Mädchen eigentlich gut, gemeint sind Kara und Lupe.
-in beiden Filmen scheucht Bond (nächtens wenn ich mich recht entsinne) Vögelchen auf - ein Identifikationsmerkmal des Regisseurs.

Doch diese scheinbaren Gemeinsamkeiten fallen nur sehr marginal aus, das stimmt absolut. Insgesamt recht unterschiedliche -sehr gute- Werke :)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 226

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

135

Sonntag, 13. Juli 2014, 19:36



-beide Filme wurden in ihrer Machart düsterer gestaltet als jene aus der Moore-Ära, was womöglich an Dalton selbst lag.

TLD ist aber ganz und gar nicht düster.

-beide Filme profitieren von einer durchaus herausragenden Titelmusik, wobei man darüber dauerhaft streiten könnte...

Ähm, das ist ja reine Geschmackssache und kein Aspekt.


-beide Filme beginnen bereits an exotischen Drehorten, noch bevor überhaupt mehr über die Handlung klar wird.

Ist doch bei fast jedem Bond so :rolleyes:


--in beiden Filmen fährt 007 zeitweise recht "untypische" Fahrzeuge, verglichen mit denen die man kennt (Audi 200, Lincoln Mark VII)

Fährt Bond in anderen Filmen auch. Außerdem hat TLD seinen Aston Martin, LTK nicht.

-in beiden Filmen kommt 007 bereits mehr oder minder mit Frauen in Kontakt, alles innerhalb der Titelsequenz - fast zu Beginn.

GF, TB, YOLT, OHMSS, DAF, TSWLM, MR, OP, AVTAK...sind das keine Frauen im Vorspann? Transvestiten also?


-in beiden Filmen sind die mit dem Bösewicht in Kontakt stehenden Mädchen eigentlich gut, gemeint sind Kara und Lupe.

Tanya Romanova, Pussy Galore, Bibi, Octopussy?

-in beiden Filmen scheucht Bond (nächtens wenn ich mich recht entsinne) Vögelchen auf - ein Identifikationsmerkmal des Regisseurs.

Eben, deshalb sieht man das auch bei FYEO und OP.


Alles in allem hast du dir ein bisschen zuviel Umstände gemacht um zwanghaft Ähnlichkeiten von TLD und LTK zu finden.
Außer Dalton sehe ich da nämlich nichts.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 610

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

136

Sonntag, 13. Juli 2014, 20:13

Hat er nicht in AVTAK ebenfalls Vögel aufgescheucht ;) ?
Und deiner Interpretation zufolge haben die Filme eigentlich geradezu gar NICHTS miteinander gemein, schließlich sah sich selbst Dalton kaum noch selbst ähnlich. Seine etwas alberne Frisur seines zweiten 007-Abenteuers ist aber über die Jahre fast schon wieder kultig geworden...

Und natürlich ist TLD nicht gleichermaßen düster wie sein Nachfolger, aber im direkten Vergleich mit Filmen wie beispielsweise Bond ´77, erscheint dieser ein Jahrzehnt darauf entstandene Bond recht ernst. Dalton ist eben kein Spaßvogel, so wirkt es zumindest. Jedoch ist er ein sehr guter Akteur.
Und nun wünsche ich allen Mitgliedern und Besuchern dieser Seite ein angenehmes Endspiel :thumbup:
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Daniel Schweikert 1996« (13. Juli 2014, 20:23)


  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 610

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

137

Dienstag, 15. Juli 2014, 16:52

So, hier nun meine gegenwärtige 1-bis-23-Liste, ein sich ständig leicht veränderndes Ranking, je nach akueller filmischer Stimmung. "TB ´83" und weitere CR-Ableger lasse ich diesmal bewusst unerwähnt, da ich diese erstens nicht zwangsläufig favorisiere und des Weiteren sind 23 Filmabenteuer ja auch nicht allzu wenig :) ..., besonders auffällig: die markantesten Schnee- und Unterwasser-Abenteuer befinden sich besonders weit vorn und Platz 1 bleibt stets gleich.

1. Lizenz zum Töten - Dalton, Davi und Soto stellen meines Erachtens nach das Traum-Trio für einen stilsicheren Actionfilm dar.
2. The Living Daylights - ein Film mit einer zauberhaften Kara, einem charismatischen Titelhelden und einem auf BBS-Felgen daherkommenden Audi 200.
3. OHMSS - ein himmlisches Epos auf 3000 Metern Höhe. Hinzu kommt der "coolste" Nebenprotagonist aller Zeiten: "Grunther" :thumbsup:
4. Thunderball - anno 1965 ein Musterbeispiel für Spannung unterhalb der Wasseroberfläche.
5. For Your Eyes Only - wunderschöne Bilder die auch auf Postkarten nicht attraktiver sein können. Im Übrigen die besten Verfolgungsjagden.
6. Casino Royale 2006 - wer hätte gedacht, dass Craig derart "bondianisch" auftreten kann?! Ein zweiter Dalton, wie ich finde.
7. GoldenEye (gefällt mir inzwischen doch, da es mehr als nur ganz gut war, die Serie wieder ins Leben zu rufen!)
8. FRWL - ein sehr intelligent durchdachter Kalter-Kriegs-Plot als knallharter Polit-Thrill.
9. Dr. No - wenige Mittel standen zur Verfügung, doch das was entstand, verliert womöglich kaum an Qualität, wohl sogar nie.
10. TSWLM - ein Bond mit buntem Charakter, sehr belustigend. Hinzu kommen atemberaubende Szenen zu Land, zu -unter- Wasser, sowie in weißen Bergen...
11. OP - nicht der beste Bond, jedoch Jahr für Jahr interessanter. Gefällt mir aus mir nicht unmissverständlichen Gründen immer besser.
12. Goldfinger - sicherlich einer der legendärsten Bonds, jedoch zeitweise überschätzt. ABER KULT!
13. LALD - ein guter Einstieg für Sir Roger: ein gelungenes Maß an Witz und eine wirklich wunderschöne Hellseherin.
14. DAD - absolut überdrehtes Spektakel, wenn auch anfangs herausragend. Trotz seiner Realitätsferne ein gutes Werk.
15. QoS - sehr actionlastig und im Bezug auf Bond auch zeitweise psychologisch. Toller künftiger Klassiker, aber leider zu schnell geschnitten.
16. Skyfall - ein eigentlich sehenswerter Film, der aber in seinem Hype versunken ist. Höre ich Skyfall, denke ich nicht an den Film, sondern ans Jubiläum.
17. TND - hervorragender Beitrag zur 007-Reihe, jedoch abgesehen vom Beginn und der Parkhausszene mit zu wenig Wiedererkennungswert.
18. TWINE - ein etwas fragwürdiges Drehbuch und Denise Richards als Wissenschaftlerin ist unglaubwürdig, es sei denn man meint das Wissen über Männer ;)
19. YOLT - ein arg asiatisch angehauchtes Abenteuer, kulturell recht interessant, aber insgesamt "nur" gut.
20. AVTAK - er macht fast alles richtig, aber darin ist er dennoch nicht etwa Spitzenklasse.
21. Moonraker - ein kosmisches Abenteuer, jedoch bedauerlicherweise etwas zu weltraumorientiert.
22. Diamantenfieber - hauptsächlich die Mustang-V8-Szene und der Name "KLOPFER" (?!!) eines Bond-Bad-Girls retten diesen Film vor Platzierung 23 :D
23. TMWTGG - zu hölzern, zu slapsticklastig und zu verhaltensbedenklich seitens Bond...
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 902

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

138

Dienstag, 15. Juli 2014, 20:58

3. OHMSS - ein himmlisches Epos auf 3000 Metern Höhe. Hinzu kommt der "coolste" Nebenprotagonist aller Zeiten: "Grunther" :thumbsup:
Du hast das bereits mehrfach erwähnt. "Neben-Protagonist" ist nun die höchste Auszeichnung, die Du ihm verleihst. Erläutere das doch mal näher im OHMSS-Thread, oder wo es sonst noch passen könnte. Ich bin sehr neugierig!
God save the Queen!

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 610

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

139

Dienstag, 15. Juli 2014, 21:16

Nun..., niemanden möchte ich enttäuschen, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht, was es da konkret "näher zu erläutern" gibt.
Das Adjektiv "cool" habe ich bewusst in Anführungsstriche gesetzt, um einen Effekt der Ironie zu erzeugen.
Denn in Wahrheit finde ich die Figur des Grunther einfach "nur" belustigend, beinahe komödiantisch.
Er gehört neben Irma Bunt zu des Blofelds Gefolgsleuten, nimmt von ihr aber jeden Befehl an und sein herrlich selten-altmodischer Name fällt immer wieder.
"Ja, Sir Hillary. Grunther wird Sie abholen." Grunther kümmert sich auch um das Gepäck, ist das Mädchen für alles, erzeugt aber abgesehen von der Gondel-Szene keine eigenen Töne und bekommt letzten Endes seinen Abschied von Tracy spendiert. Insgesamt brachte er mich nicht selten zum Schmunzeln.
Allein schon wegen seiner Ankunft an der Bahn, an seiner Seite die konversationsfreudigere, jedoch nicht minder gefährliche Irma Bunt. Als Kontrast zu dieser düsteren Abholung, sehen wir winterliche Urlaubsbilder und hören ein Lied, welches geradezu krampfhaft versucht fröhliche Klänge zu kreieren.
Dann auch immer seine orangene Mädchen-für-alles-Uniform und seine scheinbar ausdruckslose Mimik im Gesicht.

Fazit: "Grunther" ist der eigentliche König des Films :thumbsup:
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 226

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

140

Freitag, 18. Juli 2014, 15:00

Hat er nicht in AVTAK ebenfalls Vögel aufgescheucht ;) ?
Und deiner Interpretation zufolge haben die Filme eigentlich geradezu gar NICHTS miteinander gemein, schließlich sah sich selbst Dalton kaum noch selbst ähnlich. Seine etwas alberne Frisur seines zweiten 007-Abenteuers ist aber über die Jahre fast schon wieder kultig geworden...:

Erstens, NEIN, es war Stacy Suttons Miezekatze.
Zweitens, richtig interpretiert :P