Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 210

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 29. August 2013, 23:49

Das habe ich mir die letzten Tage auch schon gedacht. Wurde mal Zeit, dass du weitermachst :bleah2:

Und wieder liegt deine Meinung, so wie Wertung, von meiner sehr dicht beieinander.
Columbo und Melina mag ich auch gerne, nur habe ich mich tatsächlich nie an Bibi gestört. Liegt vielleicht daran, auch wenn Sie total klischeebeladen ist, dass ich Sie immer süß fand (bitte nicht lachen) ^^ Und Erich Kriegler, ja gut, gehört halt zu den körperbetonten Villains :D :D Der blonde Hans aus YOLT war ja ähnlich.
Ach, Michael Gothard als Loque finde ich ebenfalls gut. Wirkt ziemlich bedrohlich und spricht kein Wort.
Ansonsten störte mich auch nie die komplette Umkehr der Extravaganz der vorherigen Filme. Sprich, ich vermisse Sets à la Ken Adam in solche Filme weniger.
Dieser Film war ja quasi schon Moores Schwanengesang, danach sollte ja ein gewisser James Brolin folgen. Wäre auch, in Verbindung mit der Pre-Title, ein guter Abschluss.
Ps.: ich mag auch wie Moore bei der Verfolgung von Loque die Treppen hoch hechelt. Wird ja von manchen belustigt, weil Moore schon hier angeblich zu alt war, aber verdammt, niemand sagt im Film oder Skript, dass es sich um einen jungen Bond handelt und gerade dieses Treppen hochrennen, zeigt, dass er Loque jetzt unbedingt fassen möchte.

Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 405

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

62

Freitag, 30. August 2013, 12:53

Ich kann Mister Bond nur beipflichten: Gerade die Szenen, in denen Roger Moore "nachdrücklich" agiert - z. B. die Verfolgung von Loque - unterstreichen die Klasse des Films. Ich zog nie in Zweifel, dass der Moore-Bond hier nicht die nötige Kondition hätte, Schnaufen hin oder her. Die Konsequenz, mit der Moore hier spielt, hat mich immer beeindruckt. Und überhaupt: FYEO knüpft ja indirekt, wie hier bereits erwähnt, an OHMSS an. Wenn man nun also unterstellt, dass zwölf Jahre vergangen sind, ist Bond entsprechend gealtert. So gesehen, empfand ich die "Diskussion" um Moores Alter in diesem Streifen immer müßig.
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

Thunderball

Harry Palmer

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

63

Freitag, 30. August 2013, 13:40

Und wieder liegt deine Meinung, so wie Wertung, von meiner sehr dicht beieinander.
Dem schließe ich mich an - erstaunlich, dass sich meine Eindrücke hier fast 1:1 decken.
Eine episodenhafte Handlung ist mir allerdings nie aufgefallen. Naja, ich mag den Film einfach, da sieht man eben über so manche Schwäche hinweg.

Gute Argumentation von euch bzgl. Bonds Alter und seiner Kondition. Die Sequenz mit der Verfolgung und auch der anschließenden Exekution von Locque sind für mich Highlights des Films!
Besonders gefallen mir auch die Szenen, in der Bond den Berg erklimmt sowie die geniale Actionsequenz mit den Skiern und der Bobbahn.
Der verhältnismäßig ruhige und unspektakuläre Showdown stört mich absolut nicht, er passt zu der bodenständigen Atmosphäre des Films sehr gut. Es müssen eben nicht immer Explosionen sein. Daran hätte sich mancher 90er-Bondfilm ein Beispiel nehmen können...

Insgesamt betrachtet sicher mit TSWLM mein Lieblings-Bond aus der Moore-Ära! :thumbsup:

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

64

Freitag, 30. August 2013, 13:46

Das Bond hier schnauft hat kaum mit seinem Alter zu tun, sondern nur mit dem Spannungsaufbau.

Klar, das ist mit die Beste Szene des Films.

Der Schluß dagegen musste jetzt nicht in eine Schlacht ausarten um zu funktionieren, aber so wie er ist, ist er doch arg schlapp geraten. Nur deswegen besser als das Schlaftabletten DAF Finale weil es deutlich kürzer ist.

Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 405

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

65

Freitag, 30. August 2013, 16:34

Das Bond hier schnauft hat kaum mit seinem Alter zu tun, sondern nur mit dem Spannungsaufbau.

Würde ich auch so sehen.
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 210

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

66

Freitag, 30. August 2013, 18:27

Das Bond hier schnauft hat kaum mit seinem Alter zu tun, sondern nur mit dem Spannungsaufbau.

Ja, EBEN. Nicht ich, aber viele andere, überwiegend die, welche Moore skeptisch gegenübertreten, werfen da Moore ein zu hohes Alter vor. Ich schrieb lediglich, dass es auch so passt. Es wird nie von einem jungen Bond gesprochen und ja, es dient der Spannung.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 311

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

67

Freitag, 30. August 2013, 19:56

Der Schluß dagegen musste jetzt nicht in eine Schlacht ausarten um zu funktionieren, aber so wie er ist, ist er doch arg schlapp geraten.


Geht mir auch so. Eine auf dem Felsen zerschellende kleine Maschine. Und das wars.
Bond hat somit eigentlich nicht mal richtig gewonnen.
Immerhin kommt Gogols Reaktion cool rüber.

Aber dennoch ist das Ende dann doch seeehr "bodenständig" geraten.

Herausragend bei FYEO fand ich die Stunts. Sowohl die Verfolgungsjagd in Cortina (Bob, Motorrad und Skiefahrer im Eiskanal) als auch die Enten-Szene bei Gonzalez sind grandios. Mit die beste Action der Serie.

Bibi finde ich auch deplatziert. Ihre humorige Person hätte eher noch zu MR gepasst, aber nicht mehr zu FYEO. Deshalb kann ich diesen "ernsten" Bond nicht durchegehend in FYEO erkennen, als der er gerne bezeichnet wird.
Immerhin lehnt Bond Bibis Angebot zum Vernaschen ab. Hier hat er sich entwickelt. Hat er doch 8 Jahre zuvor in LALD die ebenso junge Solitaire noch mit einem ganz miesen Trick verführt.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 405

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

68

Freitag, 30. August 2013, 20:06

@Kronsteen: Abgesehen davon, dass ich FYEO etwas anders sehe als du: Eine Solitaire schubst man auch nicht von der Bettkante. ;)
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 311

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

69

Freitag, 30. August 2013, 20:33

@Kronsteen: Abgesehen davon, dass ich FYEO etwas anders sehe als du:

Ich mag FYEO durchaus. Ein toller Bondfilm mit bärenstarken Szenen. Aber eben auch einigen Hängern und Längen. Für mich ein typischer Mittelfeld-Bond. Und das ist ein großes Kompliment. :)


Eine Solitaire schubst man auch nicht von der Bettkante. ;)

Ja, schon, aber der Trick dessen sich Bond bedient, ist wirklich unterste Schublade. :D
Er kauft gefühlte 100 Tarot-Karten-Sets (vermutlich aus Steuergeldern), fischt dann jeweils die "Lovers"-Karte raus. Baut sich dann daraus ein gefaketes Tarot-Karten-Set und verführt damit die unschuldige und 25 Jahre jüngere Solitaire. Dass diese dadurch ihre übersinnlichen Fähigkeiten verliert und von Kananga gejagt werden wird, interessiert ihn in dem Moment natürlich nicht. :P :D
Aber das gehört in einen anderen Thread (LALD). ;)
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Felix Leitner

Witwe Bolte

  • »Felix Leitner« ist männlich

Beiträge: 262

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

70

Freitag, 30. August 2013, 20:39


Er kauft gefühlte 100 Tarot-Karten-Sets (vermutlich aus Steuergeldern), fischt dann jeweils die "Lovers"-Karte raus. Baut sich dann daraus ein gefaketes Tarot-Karten-Set und verführt damit die unschuldige und 25 Jahre jüngere Solitaire. Dass diese dadurch ihre übersinnlichen Fähigkeiten verliert und von Kananga gejagt werden wird, interessiert ihn in dem Moment natürlich nicht.


Und du wolltest Bond noch Ritterlichkeit unterstellen :D
"I don't like your manner." "I'm not selling it."

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 311

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

71

Freitag, 30. August 2013, 20:41


Er kauft gefühlte 100 Tarot-Karten-Sets (vermutlich aus Steuergeldern), fischt dann jeweils die "Lovers"-Karte raus. Baut sich dann daraus ein gefaketes Tarot-Karten-Set und verführt damit die unschuldige und 25 Jahre jüngere Solitaire. Dass diese dadurch ihre übersinnlichen Fähigkeiten verliert und von Kananga gejagt werden wird, interessiert ihn in dem Moment natürlich nicht.


Und du wolltest Bond noch Ritterlichkeit unterstellen :D


:angel: :blush: :D :thumbsup:
Hab ja schon bestätigt, dass der Begriff etwas zu optimistisch eingesetzt war. :whistling:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

72

Freitag, 30. August 2013, 20:45

Der Schluß dagegen musste jetzt nicht in eine Schlacht ausarten um zu funktionieren, aber so wie er ist, ist er doch arg schlapp geraten.


Geht mir auch so. Eine auf dem Felsen zerschellende kleine Maschine. Und das wars.
Bond hat somit eigentlich nicht mal richtig gewonnen.
Immerhin kommt Gogols Reaktion cool rüber.
.


Dann habe ich das nicht klar genug umschrieben. Das unspektakuläre Zerdeppern der Dingsmaschine finde ich absolut passend, aber die Auseinandersetzung als Bond und Co das Kloster erobern hätte ein wenig actionreicher sein dürfen, noch ein kleiner Höhepunkt halt, und natürlich muß der Schurke auch immer einen originellen Abgang haben, da hätte amn auch Topol noch etwas besser in Szene setzen können.

Hmm, Bibi und Solitaire sollen gleich alt sein? Wie alt wäre das denn? Mal abgesehen davon daß, Alter hin Alter her, Bibi ein Kind ist und Solitaire eindeutig eine Frau.

Was die Action betrifft, die hat für mich im Abstand der Jahre gelitten. Die Ski Verfolgung war damals natürlich ein Knüller, aber jetzt fällt mir doch die fehlende filmische Raffiniesseg auf. Gute Stunts, sicher und wie immer, aber verglichen mit den Skiszenen aus OHMSS ist das hier zu gewöhnlich. Und dann wäre da noch, gaaanz übel, der Score bei dieser Szene ...


Bibi finde ich auch deplatziert. Ihre humorige Person hätte eher noch zu MR gepasst, aber nicht mehr zu FYEO. Deshalb kann ich diesen "ernsten" Bond nicht durchegehend in FYEO erkennen, als der er gerne bezeichnet wird.
.

die einschätzung von FYEO als bodenständig finde ich immer wieder verblüffend. Wenn ich die PTS gesehen habe dann weiß ich das dieses hier kein bodenständiger Film ist. Das mag im direkten Vergleich mit MR so scheinen, und sicherlich ist er gegenüber diesem ein klein wenig bodenständiger, aber er ist keinen Deut ernster.

Und was die Anhäufung von billigen Humor ist (leider ein Kennzeichen der Moore filme aus dieser Zeit) gehört er zu den Kalauerkönigen der Reihe. Ich würde sogar behaupten daß er da den dafür gerne gescholtenen OP locker übertrumpft. Das megapeinliche Maggie Thatcher Ende übertrifft sogar den Tarzanschrei.
Nur wird das interessanterweise bei FYEO nicht so wahrgenommen. Wahrscheinlich weil er als bodenständig gilt ...

Das sind so eine Reihe von Gründen warum FYEO (ein guter Mittelfeld Bond wie Kronsteen sagt) für mich nicht mehr der 3.beste Roger Bond ist.
Gegen LALD und TSWLM hat er bei mir allerdings nie die geringste Chance gehabt, die waren und sind was Roger betrifft unanfechtbar vorne.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maibaum« (30. August 2013, 20:51)


Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 210

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

73

Freitag, 30. August 2013, 21:08

Die Ski Stunts finde ich auch heute noch super. Sogar besser als in OHMSS, nur dass der Track "Ski Chase" in OHMSS majestätischer wirkt. Aber mit dem Track in FYEO habe ich mich auch angefreundet.

Hat er doch 8 Jahre zuvor in LALD die ebenso junge Solitaire noch mit einem ganz miesen Trick verführt.

Einer meiner Evergreens :thumbsup: Boah, wie jeder weiß, ich fand die sooo schnuckelig. Ich kanns ihm gar nicht verübeln :D

Mal abgesehen davon, die Lynn Holly Johnson und Jane Seymour waren während der Dreharbeiten etwa im selben Alter (Ende 21, Anfang 22)! Aber es liegt an der Charakterisierung, dass Bibi halt ein Mädchen ist und Solitaire eine "junge" Dame.
Außerdem sidn wir uns doch einig, dass der gute Roger in LALD auch jünger und agiler war. Da fällt der Altersunterschied gar nicht so groß auf.

@Maibaum:
Das Thatcher Ende betrifft aber nicht Bond selber, während er in OP leider einen auf Tarzan macht.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 311

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

74

Freitag, 30. August 2013, 21:09

Hmm, Bibi und Solitaire sollen gleich alt sein? Wie alt wäre das denn?

22.
Zumindest sind die Schauspielerinnen beide so alt. Und diese sind schließlich die Gesichter der Figuren.
Jane Seymour war beim Filmdreh sogar noch jünger als L. H. Johnson.

Mal abgesehen davon daß, Alter hin Alter her, Bibi ein Kind ist und Solitaire eindeutig eine Frau.

Empfinde ich nicht so. Für mich sind beide aus dem gleichen Alter.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 2. Juni 2013

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 1. September 2013, 17:08

Das Finale ist eines der besten und spannendsten der Serie. Die Idee, dass Bond den Berg zunächst allein erklimmt, ist sehr wohltuend nach den D-Day like Finals in den Vorgängern.

Das Einzige, was mich an FYEO immer gestört hat, ist dieser Fernsehfilm-artige Billiglook. DAS ist der wirkliche Unterschied zu MR und TSWLM. Die Kulissen sehen teilweise billig aus, der Streifen ist ziemlich trist fotografiert und bei den Schneeszenen in Cortina spielen eher im Morast als in echten Tiefschnee. Aber mit toller Action, passender Besetzung und natürlich einem Roger Moore in Hochform ist FYEO ein ständiger Vertreter in meinen Top 5.

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 629

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

76

Montag, 2. September 2013, 08:58

Das Problem war, dass es damals in Cortina - obwohl Winter - leider schlicht kaum Schnee hatte. Da kann die Filmcrew nicht allzu viel dafür. Störend finde ich aber (wie immer) die diesmal extrem billig gemachten Rückprojektionen während der Skiverfolgung...

Wegen dem Ende: Mir gefällt's. Endlich mal nicht keine Ballerorgie, sondern Spannung bis zum Schluss. Gefiel mir übrigens auch, dass Bond mit einer kleiner Gruppe von "Freunden" zusammen kämpfte. Und dass Bond "somit eigentlich nicht mal richtig gewonnen [hat]" stimmt m.E. definitiv nicht. Sein Auftrag war ja nur zu verhindern, dass das ATAC in die Hände der Sowjets fällt. Eigentlich hätte das Teil ja bereits auf dem Schiff mittels Selbstzerstörung ausser Gefecht gesetzt werden sollen. Von daher hat Bond sein Ziel und seinen Auftrag voll und ganz erfüllt (und nebenbei noch ein paar echt üble Typen für immer beseitigt).

Zum Score: Entweder man mag ihn, oder man kann nix damit anfangen. Mir persönlich gefällt er sehr gut. Hingegen finde ich Barrys Score zu OP insgesamt ziemlich langweilig...

Andy007

Agent

  • »Andy007« ist männlich

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

77

Montag, 2. September 2013, 11:17

Ich hatte ja bereits eine längere Rezension des Films veröffentlicht.

Weiterhin gilt dieser Film für mich als der ausgewogenste Moore-Bond neben dem Over-The-Top-Film TSWLM.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 311

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 8. September 2013, 01:42

Mal eine Frage an die älteren Semester unter uns, die FYEO 1981 im Kino gesehen haben: Mich würde mal interessieren, was Ihr damals empfunden habt, als in der PTS die Katze und der (vermeintliche?) Blofeld aufgetaucht sind. Gabs da für ein paar wenige Minuten die Hoffnung auf eine Rückkehr des alten Schurken? Oder wusste man vorher schon, dass es nur ein kurzes Gastspiel werden sollte?
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

79

Sonntag, 8. September 2013, 02:14

.
Gabs für ein paar wenige Minuten die Hoffnung auf eine Rückkehr des alten Schurken [, als in der PTS die Katze und der (vermeintliche?) Blofeld aufgetaucht sind]?
Zugegebenermaßen habe ich den Film nicht im Kino gesehen, aber nach der langen Zeit als Dauer-Hauptgeger Bonds, erschien es den "Machern" wohl nötig, Bond seinen einstigen Widersacher jetzt endlich und für immerdar zu den Akten zu legen.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 210

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 8. September 2013, 11:52

Richtig, Achras, obwohl es ja Kronsteens Frage immer noch nicht beantwortet.
Würde mich auch mal interesieren, da es damals kein Internet gab und die Medien noch lange nicht so viel Storydetails ausplauderten wie heutzutage.
Auch die Macher hielten sich früher mehr bedeckt als heute.