Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Mai 2013, 13:44

Neuigkeiten und Gerüchte rund um Bond 24

Hier der Thread rund um alle Gerüchte um Bond24 im razyboard.

Und hier die Beiträge im einzelnen:

Zitat von »Kronsteen«

Ich denke, dass es mal an der Zeit ist, einen Sammler zum Thema "Bond 24" zu eröffnen, in dem wir alle Gerüchte und News sammeln und diskutieren können, die keinen eigenen Thread wert sind (weil sie vermutlich eh nicht eintreten ).

Dwayne "The Rock" Johnson hat in einem Interview sein Interesse bekundet, einen Bond-Bösewicht zu spielen.

http://www.youtube.com/watch?feature=pl… VZiL6VtQms

Weiß jemand, wer sein Großvater war, der scheinbar in YOLT mitgespielt hat?


Zitat von »Kevin17«

Zitat von »Kronsteen«


Dwayne "The Rock" Johnson hat in einem Interview sein Interesse bekundet, einen Bond-Bösewicht zu spielen.

er könnte ja Blofeld spielen.


Zitat von »ChrisMainz«

Zitat von »Kronsteen«

Weiß jemand, wer sein Großvater war, der scheinbar in YOLT mitgespielt hat?


Yep:
http://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Maivia


Zitat von »Kronsteen«

Ah, der! Danke, Chris!!

Also so einen Henchman mit Kurzauftritt würde ich "The Rock" zutrauen. Für mehr mag ich ihn eigentlich nicht im Bondfilm haben...





Hier noch ein paar Infos zu Bond 24 aus dem Hause MGM.
Wir erfahren, dass es noch nicht viel Neues gibt.

http://hmssweblog.wordpress.com/2013/03 … ease-date/




Zitat von »Kronsteen«

Kommt Bond 24 erst 2016 in die Kinos?



Und schon wieder die Entwarnung.



Typisches Gehabe nach einem Film...


Zitat von »Kronsteen«

2015 ist am wahrscheinlichsten.



Zumindest heute...

Aber ich muss zugeben, dass ich eine längere Pause auch nicht schlimm finde.
Bond muss etwas Besonderes sein und bleiben. Eine überfrequentierte Produktion verwässert das Thema. Ich möchte nicht jedes Jahr einen Bondfilm im Kino haben.


Zitat von »MI6london«

Zitat von »Kronsteen«



Aber ich muss zugeben, dass ich eine längere Pause auch nicht schlimm finde.
Bond muss etwas Besonderes sein und bleiben. Eine überfrequentierte Produktion verwässert das Thema. Ich möchte nicht jedes Jahr einen Bondfilm im Kino haben.


Kann man so auch nicht sagen,einerseits hätte man mehr zeit für ein gutes Drehbuch aber wenn man noch etwas mit Daniel arbeiten will sollte man Bedenken das er nicht unbedingt jünger wird!
Da ist ein Dreijahres Rhythmus schon genug bei 4jahren hätte ich ernsthafte Bedenken.


Zitat von »Kevin17«


Ich wäre gerne wieder für einen 2 Jahre Rythmus.

Wenn sie einen Bondfilm drehen, könnten die Drehbuchautoren ja die ersten Ideen für den nächsten Bond sammeln.

Die letzten 3 Bondfilme waren zwar allesamt gut, aber ich glaube das man auch mit wenig Zeit (wenn man Ideen hat) anspruchsvolle Bondfilme drehen kann. So das man auch wieder ca. 5 Filme innerhalb von 10 Jahren schaffen kann.


Zitat von »Kronsteen«


Ich packe das einfach mal hier rein, weil in den Sammler ja auch wirklich jeder Mist gehört, der momentan rumgeistert.


Uninteressant fände ich so ein Remake nicht, auch wenn ich es für ausgeschlossen halte.
Wobei ich aber auch nicht weiß, ob ein Remake Erfolg haben könnte, da man das Original kaum erraichen können würde.


Zitat von »Count Villain«


Als Film-Remake brauche ich es nicht. Als Neu-Adaption des Romans fände ich das aber durchaus interessant und nicht nur bei LALD. Es wird ja auch immer mal wieder hier im Forum gefordert, die Spang-Brüder aus DAF sollten endlich ihren cinematographischen Auftritt erleben.


Zitat von »olistone«

Zitat von »Count_Villain«


Es wird ja auch immer mal wieder hier im Forum gefordert, die Spang-Brüder aus DAF sollten endlich ihren cinematographischen Auftritt erleben.




Wobei ich diese Cowboy-Witzfigur eigentlich nicht brauche...


Zitat von »Kronsteen«

http://www.stern.de/lifestyle/leute/rol … paign=alle

Wie würde Euch Bruce Willis als Bond-Bösewicht gefallen?


Zitat von »Batman«

Zitat von »Kronsteen«


http://www.stern.de/lifestyle/leute/rol … paign=alle

Wie würde Euch Bruce Willis als Bond-Bösewicht gefallen?

Bruce Willis gehört genau wie Brad Pitt, oder Tom Cruise zu den Schauspielern, denen ich keine wirkliche Rolle mehr abnehmen kann. Für mich sind sie in ihren Filmen immer nur Bruce Willis, Brad Pitt oder Tom Cruise. Von daher


Zitat von »Count Villain«

Zitat von »ollistone«


Wobei ich diese Cowboy-Witzfigur eigentlich nicht brauche...


Entsprechende Modernisierung der Figuren vorausgesetzt. ;)


Zitat von »Scarpine«

Ja, die Spangs wären (neben Gala Brand) endeutig die einzigen Fleming-Charaktere, die ich definitiv noch auf der großen Leinwand erleben möchte. Die sonstigen Fleming-Figuren müssen nicht unbedingt adaptiert werden, zumal es sich fast nur noch um stichtwortgebende Nebencharaktere handelt.

Modernisieren müsste man das Brüder-Gespann aber sicherlich. Seraffimos Western-Faible wirkt heute reichlich altbacken und kitschig. Aber allein die Idee, Bond auf ein psychopathisches Brüdergespann treffen zu lassen, finde ich genial. Was könnten sich da für spannende Situationen und Story-Wendungen ergeben! Und dann noch die intensiven Spectreville-Szenen des Romans, wo es für Bond richtig eng wird. Ich würde was drum geben, das auf der Leinwand zu sehen. "Spectreville" wäre sogar ein interessanter Filmtitel. ;)

In meiner Wahrnehmung haben es die Spang-Brüder - als letzte nicht genutzte Fleming-Hauptvillains - einfach verdient, noch zu cinematographischen Ehren zu kommen. Ich habe mir schon viele Schauspieler in diesen Rollen vorgestellt, aber ich möchte gerne mal zwei Varianten präsentieren:

Gary Oldman (Jack Spang); Aidan Gillen (Seraffimo Spang)

Jeremy Irons (Jack Spang); Daniel Day-Lewis (Seraffimo Spang)
Würde eines dieser Duos gegen den Craigs Bond an den Start gehen, würde mein persönlicher Fan-Traum wahr werden.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Volante

Problembeseitiger

  • »Volante« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Juni 2013, 15:53

also heute kam sogar im Radio, dass Bond 24 2016 kommen soll... :bamm:
M: Wie konnte sich Bond nur so dumm anstellen? Ich gebe ihm den Doppelnullstatus, und er feiert es, indem er eine Botschaft zusammenschießt. Er muss gestört sein. Wenn früher ein Agent etwas so Peinliches gemacht hat, hatte er den Anstand überzulaufen. Herrgott, wie mir der kalte Krieg fehlt! (CR '06)



Volante

Problembeseitiger

  • »Volante« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Juni 2013, 18:21

wenn Penelope eh ran und ihren Babybauch wegtrainieren soll, wieso dann nicht mit Prinzesschen Mendez 2016 - und dann kann man locker noch 2014 nem anderen Regisseur den Platz für Bond24 lassen und Prinzesschen darf dann Bond25 machen... :pah:
M: Wie konnte sich Bond nur so dumm anstellen? Ich gebe ihm den Doppelnullstatus, und er feiert es, indem er eine Botschaft zusammenschießt. Er muss gestört sein. Wenn früher ein Agent etwas so Peinliches gemacht hat, hatte er den Anstand überzulaufen. Herrgott, wie mir der kalte Krieg fehlt! (CR '06)



Mi6london

MI6 Außendienst Mitarbeiter

  • »Mi6london« ist männlich

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Juni 2013, 20:58

2016 kann ich mir nicht vorstellen,Babs und Michael wissen doch das Daniel nicht jünger wird.
Ich halte oder hoffe jedenfalls auf einen 2 Jahres Rhythmus !
"Double 0 Seven reporting for Duty" "This Never Happend to the other Fella"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. August 2013, 08:58

Craig wünscht sich mehr Humor in Bond24.

Zitat

Craig’s Bond suffered mightily in three films but was, in effect, born again at the end of Skyfall—ready to take on the trappings and suits of 007 with less chafing. “Hopefully we’ll reclaim some of the old irony,” he says, “and make sure it doesn’t become pastiche. I can’t do shtick, I’m not very good at it. Unless it kind of suddenly makes sense. Does that make sense? I sometimes wish I hammed it up more, but I just can’t do it very well, so I don’t do it.”


Quelle: http://www.vulture.com/2013/08/rachel-we…n-betrayal.html

Fände ich ganz gut. nach 3 doch eher problembehafteten Inhalten mal wieder einen lockeren Bond. :thumbup:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. September 2013, 18:09

Moneypenny wird wohl auch in Bond24 nicht nur hinter dem Schreibtisch sitzen, sondern in die Action mit eingebunden werden.

http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/art…nse-thrill.html

Hoffentlich wirds nicht zu viel. Ich fürchte nämlich auch, dass Ralph Fiennes sich ebenfalls nicht mit einer reinen Büro-Rolle zufrieden geben wird.

Irgendwo sollte Bond aber auch alleine ermitteln und nicht ständig den MI6 mit sich rumschleppen...
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Rico Royale

The Man behind the GunBarrel

  • »Rico Royale« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. September 2013, 18:18

Damit scheint es wahrscheinlicher zu werden das mein Traum, weitere 00-Agenten einzubinden so wie man es damals ab und an tat, auch für Bond 24 geplatzt ist.
Agent 007030

8

Samstag, 14. September 2013, 22:15

Abwarten! Wenn das Ganze gut in die Story integriert wird, dann wird das ein Heidenspaß. Außerdem macht doch Teamwork viel mehr Spaß. :D

Ich würde behaupten, dass die reinen Schreibtischhocker (Moneypenny & M) ein Relikt des kalten Krieges sind... :devil:

9

Sonntag, 15. September 2013, 11:44

Ich würde dieses Gerücht nicht allzu hoch hängen. Wenn ungenannte "Eon-Mitarbeiter" irgendwas ausplaudern, muss man grundsätzlich vorsichtig sein. Ich erinnere nur an die Rachel Weisz-Gerüchte vom Frühjahr 2010. Erstens ist Eon Productions grundsätzlich geheimniskrämerisch und zweitens ist das Drehbuch noch lange nicht fertig. Und selbst wenn die Aussage stimmt, was besagt das schon? Die Produzenten fanden auch Michelle Yeoh, Halle Berry und Olga Kurylenko in ihren Rollen ganz toll und wollten sie großangelegt zurückbringen. Und was ist bisher daraus geworden? Richtig: Nichts.

Sollten M, Q und Moneypenny tatsächlich stärker in die zukünftigen Handlungen eingebunden werden, denke ich, dass es nicht über das Maß von "Skyfall" hinausgehen wird. Q wird 007 vor Ort Ausrüstung übergeben (was der alte Q auch schon tat), Moneypenny wird vielleicht mal als Back-up-Partnerin wie im Macao-Casino einspringen und M wird Bond wie üblich hinterher reisen und wohlmöglich auch nochmal in ein Attentat verwickelt werden. Echte Teameinsätze ala "Mission Impossible" würde ich da aber nicht befürchten.

Was ich mir vorstellen könnte, wäre folgendes: Bond wird - dem Roman "The Man with the Golden Gun" folgend - von seinen Feinden umgedreht und verübt ein Attentat auf M. Moneypenny hilft dabei Bond im Mi6-Hauptquartier zu stoppen. Danach muss Bond sich rehabilitieren, um die wahren Feinde aufspüren zu dürfen und Moneypenny wird ihm als Aufpasserin von M zur Seite gestellt. Das gäbe auch Raum für einige humorige Szenen bzw. Neckereien.
"Enjoying our little party, Monsieur... Saint John Smythe?"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. September 2013, 11:58

Was ich mir vorstellen könnte, wäre folgendes: Bond wird - dem Roman "The Man with the Golden Gun" folgend - von seinen Feinden umgedreht und verübt ein Attentat auf M. Moneypenny hilft dabei Bond im Mi6-Hauptquartier zu stoppen. Danach muss Bond sich rehabilitieren, um die wahren Feinde aufspüren zu dürfen und Moneypenny wird ihm als Aufpasserin von M zur Seite gestellt. Das gäbe auch Raum für einige humorige Szenen bzw. Neckereien.


Klingt an sich recht spannend.
Würde aber auch wieder so eine extreme Einbindung des MI6 nach sich ziehen - es sei denn, wan würde diese Geschichte als für sich alleine stehen bleibende PTS nehmen.
Grundsätzlich würde ich mich mal wieder über ein "normales" Briefing und einen Auftrag ohne persönliche Einbindung des MI6 und ohne persönliche Vorgeschichte Bonds freuen.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

11

Sonntag, 15. September 2013, 14:46

Ja, das ist nun die große Richtungsentscheidung in der Craig-Ära. Man kann nun eigentlich mit der Ausgangslage am Ende von "Skyfall" endlich wieder klassisch-formelhaft weitermachen, oder die restlichen Craig-Filme auch noch mit persönlichen Geschichten fortsetzen (siehe mein genannter Plot oder eine Weiterführung des Quantum-Szenarios, wo Bond ja auch emotional vorbelastet ist). Da wird sich mit "Bond 24" wohl eine wegweisende und schwierige Richtungsentscheidung vollziehen. Es gäbe für beide Richtungen gute Argumente, wobei ich tatsächlich die klassischere Gangart bevorzugen würde. Etwas mehr Glamour, Gigantomie, Exotik und Humor fände ich mal wieder schön. Man kann ja trotzdem den ernsthaft-realistischen Stil beibehalten. Terence Young hat diesen Spagat mit "Thunderball" ja auch bewältigt.
"Enjoying our little party, Monsieur... Saint John Smythe?"

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 604

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 15. September 2013, 20:08

Ich fürchte nämlich auch, dass Ralph Fiennes sich ebenfalls nicht mit einer reinen Büro-Rolle zufrieden geben wird.


Vielleicht würde er das schon und es sind die Produzenten oder Autoren, die einen großen Namen (bzw. großes Schauspielpotential) auch entsprechend im Film unterbringen wollen. :ka: Ist ja nicht gesagt, dass immer nur die Schauspieler solche Egomanen sind, die am liebsten alle Drehminuten im Alleingang füllen wollen, oder?
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. September 2013, 20:17

Wenn Naomie Harris so halbherzig in die Handlung integriert wird wie in SF, dann besser nicht.

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 15. September 2013, 22:18

Ich schätze mal, Moneypenny wird Bond immer im Einsatz die benötigten Spielzeuge bringen, da der neue Q ja unter Flugangst leidet. Eigentlich eine nette Konstellation, das hat einiges Humorpotential, beispielsweise wenn Bond gerade beruflich mit einer Dame beschäftigt ist.
Vielleicht würde er das schon und es sind die Produzenten oder Autoren, die einen großen Namen (bzw. großes Schauspielpotential) auch entsprechend im Film unterbringen wollen. :ka: Ist ja nicht gesagt, dass immer nur die Schauspieler solche Egomanen sind, die am liebsten alle Drehminuten im Alleingang füllen wollen, oder?
Würde ich gar nicht mal Egomanie nennen, Schauspieler wollen einfach was zu spielen haben. Das sind Konflikte, und da M fast nur mit Bond zu sehen ist, bietet sich ein Konflikt mit Bond wohl am ehesten an. Der alte M hatte ja auch immer ein paar kleinere Reibereien mit 007. An sich ist M eine total langweilige Rolle, man sitzt hinter einem Schreibtisch, macht ein mürrisches Gesicht und stattet Bond und die Zuschauer mit allen handlungsrelevanten Details aus. Ich würde es begrüßen, wenn man mit Fiennes M mal was anderes macht, vielleicht mit seinem Irland-Hintergrund.

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. September 2013, 21:54


Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

16

Montag, 21. Oktober 2013, 13:07

http://metro.co.uk/2013/10/19/ralph-fien…d-film-4152791/

Ralph Fiennes erneutes Engagement ist nun wirklich kein Geheimnis und ich finde es auch klasse. :thumbup:

Aber dieser Satz stimmt nachdenklich:

Zitat

The Coriolanus star said it wasn’t a secret that he would be taking over the part, leading to a larger role in Bond 24.


So sehr ich Fiennes und seinen Mallory schätze, aber noch "larger" als in SF sollte die Rolle nicht ausfallen, auch wenn mit klar ist, dass ein Fiennes nicht für 30 Sekunden diese Rolle angenommen hat.

Darüber hinaus fände ich die angesprochene mögliche Location Irland (die Martin bereits oben erwähnte) recht interessant.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

17

Montag, 21. Oktober 2013, 18:47

...dass ein Fiennes nicht für 30 Sekunden diese Rolle angenommen hat.

Eben. Für eine 30 Sek. Screentime hätten sie auch einen 0815-Schauspieler als "M" besetzen können.

Und wenn die Story entsprechend ausgelegt ist, ist eine "larger Role in Bond 24" nicht verkehrt. Ein Film lebt nunmal von guten Charakteren, wie es bereits in SF unter Beweis gestellt wurde.


Darüber hinaus fände ich die angesprochene mögliche Location Irland (die Martin bereits oben erwähnte) recht interessant.

Irland ist nicht schlecht. 8)

Spanien hat auch schon einige Länder in Filmen doubeln müssen. Habe in meinem Urlaub eine tolle Strecke entdeckt, die im Film irgendwo in Irland sein könnte.
Nur ist es in Spanien wärmer. :D

Die RM E22 von Puerto de Mazarrón Richtung Portus. Eine kurvenreiche Strecke, die haarscharf an den Felsen entlang geht und tolle Serpentinen...

Hier ein paar Screens aus Google StreetView. Einmal hochfahren:



















Und so schauts auf höhe des "Parkplatzes", der eher als Aussichtspunkt herhält, aus:








Der "Parkplatz":


Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 22. Oktober 2013, 13:20

Schöne Bilder, Daniel! :thumbup:

Erinnern teilweise an GE, teilweise an TSWLM und teilweise an QOS.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

19

Freitag, 25. Oktober 2013, 23:13

Schöne Bilder, Daniel! :thumbup:

You´re welcome! ;)


Erinnern teilweise an GE, teilweise an TSWLM und teilweise an QOS.

Simmt schon. Diese Gedanken schwirrten mir auch durch den Kopf, als wir diese Strecke hochgefahren sind.

Volante

Problembeseitiger

  • »Volante« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

20

Samstag, 26. Oktober 2013, 11:42

Brosnan war doch damals schon sehr angetan, Irland mal als Drehort zu wählen...
M: Wie konnte sich Bond nur so dumm anstellen? Ich gebe ihm den Doppelnullstatus, und er feiert es, indem er eine Botschaft zusammenschießt. Er muss gestört sein. Wenn früher ein Agent etwas so Peinliches gemacht hat, hatte er den Anstand überzulaufen. Herrgott, wie mir der kalte Krieg fehlt! (CR '06)