Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 404

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 2. Februar 2014, 20:13

Ich bin wegen Philip Seymour Hoffman auch ein wenig schockiert. Maximilian Schell vor wenigen Tagen - immerhin 83 Jahre alt geworden - und nun diese traurige Nachricht. Gerade Philip Seymour Hoffman sah ich immer ausgesprochen gerne - einer meiner Liebingsmimen. Lediglich 46 Jahre, einfach nur unnötig. Hoffentlich lohnt es sich am Ende doch irgendwie...
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

Dr. moVe

MI6 Staff

  • »Dr. moVe« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 2. Februar 2014, 20:56

Normaler Weise schreibe ich in diesem Thread nichts, weil ich allgemeine Trauerbekundungen bezüglich verstorbener Prominenter etwas merkwürdig finde.
Aber in diesem Falle sehe ich mich mal dazu veranlaßt meinem Schock bezüglich Philip Seymour Hoffman's plötzlichem Tod spontan Ausdruck zu verleihen.
Wie Don Corleone schon so treffend schrieb' war er nichts geringeres als einer der größten und talentiertesten Filmschauspieler seiner Generation.
Sobald sein Name in einem Main Title genannt wurde, wußte man stets das eine souveräne Weltklasse-Performance einen erwartet - mochte die Rolle auch noch so klein sein.

Der Mann hatte eine überwältigende Leindwand-Aura. Ein absolutes Spitzentalent von dem man noch viel großes erwarten konnte.
Sein früher Tod ist eindeutig ein äußerst schwerer und bitterer Verlust für die Welt des Kinos...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. moVe« (3. Februar 2014, 20:27)


Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 2. Februar 2014, 21:27

Das ist wirklich ein Schock. Ich weiß noch, wie ich ihm erstmals bewusst in einer Spätvorstellung vonTodd Solondz' Ensemblefilm "Happiness" begegnete, und schon dort fiel mir auf, was seine Kunst prägte: die Synthese aus Ambivalenz und Mitgefühl. In Mission Impossible 3 sieht man zudem, was für ein großartiger potenzieller Bond-Villain uns verloren gegangen ist! R.I.P.
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 902

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 2. Februar 2014, 23:20

Philip Seymour Hoffman? Wtf... Ich sah ihn auch immer ganz gern. Obwohl er ein echter Charakterdarsteller war, muss ich vor allem an MI3 denken, wo er den wahrscheinlich besten Schurken des Franchise verkörperte.

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 2. Februar 2014, 23:35

So früh sollte keiner gehen. Aber wenn man der ersten Todesursache glauben schenken kann, war er leider an seinem Tod selber schuld.
http://www.spiegel.de/kultur/kino/oscarp…t-a-950686.html

Aber die genaue Todesursache wird erst nach der Autopsie bekannt gegeben.

Thunderball

Harry Palmer

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

86

Montag, 3. Februar 2014, 09:25

Uff, das ist wirklich ein Hammer...ich muss gestehen, dass ich mich mit Hoffmans Werk noch nicht so intensiv auseinandergesetzt habe, wie ich das vllt. sollte, aber diese Meldung finde ich dennoch schockierend.

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

87

Montag, 3. Februar 2014, 16:52

Traurigerweise war der erste Begriff, der mir bei der Meldung durch den Kopf ging "Überdosis".
Trotzdem angenehme Ruhe, PSH. Als Schauspieler war er genial.

I never left!

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 4. Februar 2014, 00:12

Philip Seymour Hoffman? Wtf... Ich sah ihn auch immer ganz gern. Obwohl er ein echter Charakterdarsteller war, muss ich vor allem an MI3 denken, wo er den wahrscheinlich besten Schurken des Franchise verkörperte.

Nicht wahrscheinlich, sondern ganz bestimmt.
Und schade generell, so wie für die "Hunger Games", wo er im zweiten Teil die entscheidende Rolle des Plutarch übernahm.
Er hatte ja schon mal eine Drogensucht zugegeben und die US-Presse wusste wohl schon letztes Jahr von einem Rückfall.

Maximilian Schell hat immerhin ein gewisses Alter erreicht. Überraschte mich dennoch, da er doch aus dem Krankenhaus entlassen wurde.
Vielleicht war es mehr als eine Lungenentzündung und es bestand keine Hoffnung mehr.
So passt es, dass er in den Armen seiner Frau starb.

Dr. moVe

MI6 Staff

  • »Dr. moVe« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 4. Februar 2014, 00:21

Ich weiß noch, wie ich ihm erstmals bewusst in einer Spätvorstellung von Todd Solondz' Ensemblefilm "Happiness" begegnete, und schon dort fiel mir auf, was seine Kunst prägte: die Synthese aus Ambivalenz und Mitgefühl.

Gut ausgedrückt Feirefiz. Zufälliger Weise stellte der Film 'Happiness' auch meine erste Begegnung mit Hoffman da - und auch mir fiel er damals direkt auf.
Inzwischen habe ich realisiert, das ja noch einige Arbeiten von ihm auf uns warten:
Die John le Carré-Verfilung 'A Most Wanted Man' in der er einen deutschen Spion spielt, sowie 'God’s Pocket' in dem er u.a. an der Seite von John Turturro zu sehen ist.
Außerdem sind laut Filmstarts.de die Dreharbeiten zum nächsten Panem-Teil ebenfalls bereits abgeschlossen, womit aufjedenfall noch 3 Kino-Filme mit Hoffman veröffentlicht werden.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein paar Presse-Stimmen:

"Er bewegte sich lustvoll in allen Genres und warf bei jeder Rolle auch sein Selbst in die Waagschale"
, schreibt David Kleingers (SPIEGEL) in seinem Nachruf auf den subtilen Giganten.
"Jede Szene, jede noch so kleine Nebenrolle riss er an sich und ließ sie glänzen", bemerkt Uwe Schmitt (WELT).
Er gab sich laut Christiane Peitz (TSP) "Blößen wie wenige sonst, er schwitzte heillos, wütete auf der Leinwand oder brillierte mit dämonischem Charme."
Für Florian Keller (TZ) war er der Beste seiner Gewichtsklasse.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dr. moVe« (4. Februar 2014, 00:31)


ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 924

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 4. Februar 2014, 10:23

Ja, ach du kacke. Mir bleibt beim Lesen des Ticker-Bandes auf N24 selten der Mund weit offen stehen. Was für ein tragischer Verlust.

Ich habe ihn erstmals in "Boogie Nights" wahrgenommen, und damals, Ende der 90er, war er praktisch in jedem guten Film vertreten: Big Lebowski, Magnolia, Mr. Ripley, State & Main, Almost Famous, Owning Mahoney.

Selbst in Komödchen wie "Und dann kam Polly" konnte er glänzen ("Den versenk ich!").

Ach, Mensch... ;(

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 12. Februar 2014, 12:17


Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 18. Februar 2014, 11:09

R.I.P. Kralle Krawinkel

"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 18. Februar 2014, 15:39

Das war ein doofes lied und singen konnte er auch nicht, trotz das es bekannt ist. naja rip. vermissen werd ich dich nicht. :yawn:

chrimarx

James Bond Club Deutschland - 007010

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 18. Februar 2014, 18:15

Bei der Wahl des sinn- und kenntnisfreiesten Posts des Monats zweifellos ein Favorit!
"Darf ich mal meine Freundin hierhersetzen? Sie belästigt sie nicht, sie ist nämlich tot."

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 18. Februar 2014, 20:04

Nanana, mal keine falsche Bescheidenheit! Von wegen "des Monats".
Aber wie so oft, hauptsache, man hat in dem Thread auch mal was reingerotzt. Hat ungefähr den Sinngehalt des alten "XY was here"-Graffito. :hero:

PS: Dein Englisch im Avatar lässt übrigens auch zu wünschen übrig, nur mal so ...

I never left!

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

96

Dienstag, 18. Februar 2014, 20:08

Dito!

Pille

Wibbly wobbly timey wimey... stuff

  • »Pille« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 9. Mai 2013

  • Nachricht senden

97

Dienstag, 18. Februar 2014, 20:54

Na, Troll gefrühstückt? :zock:
Keine Mätzchen mehr, jetzt wird gespielt!


Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 18. Februar 2014, 23:33

Is schon gut, bin wieder lieb und ruhig! :angel:

I never left!

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

99

Montag, 24. Februar 2014, 20:59

Harold Ramis ist gestorben. :( RIP - grüß mir die Geister.

dabei hab ich mich immer auf einem Ghostbusters III mit ihm und die anderen gefreut.
http://www.sueddeutsche.de/news/kultur/f…140224-99-07375

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

100

Montag, 24. Februar 2014, 22:57

Sehr, sehr schade. Ein großer Komödienregisseur geht von uns.
Mit Groundhog Day hat er eine der besten Komödien Filme aller Zeiten geschaffen, da gehen selbst Kracher wie Ghostbusters und Reine Nervensache sogar schon unter "ferner liefen".

I never left!