Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

James

Agent 007033

  • »James« ist männlich

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 7. Juni 2013

  • Nachricht senden

141

Donnerstag, 21. August 2014, 09:31

R.I.P. Tom!
Life's a Blast... even when you're different. :thumbsup:

"you dirty double-crossin limey fink, these god-damned diamonds are phoneys" X(

chrimarx

James Bond Club Deutschland - 007010

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

142

Sonntag, 24. August 2014, 23:07

RIP Sir Richard Attenborough ("Ghandi")
"Darf ich mal meine Freundin hierhersetzen? Sie belästigt sie nicht, sie ist nämlich tot."

Dr. moVe

MI6 Staff

  • »Dr. moVe« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

143

Sonntag, 24. August 2014, 23:20

@chrimarx
Das Ableben Attenboroughs ist eine Falschmeldung, die am Samstagabend über den Nachrichtendienst Twitter verbreitet wurde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. moVe« (24. August 2014, 23:58)


chrimarx

James Bond Club Deutschland - 007010

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

144

Sonntag, 24. August 2014, 23:25

Leider ist es keine FAlschmeldung. Er ist am Sontagmittag gestorben. RIP
http://www.bbc.com/news/entertainment-arts-28923074
"Darf ich mal meine Freundin hierhersetzen? Sie belästigt sie nicht, sie ist nämlich tot."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chrimarx« (25. August 2014, 00:00)


Dr. moVe

MI6 Staff

  • »Dr. moVe« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

145

Sonntag, 24. August 2014, 23:50

:(

So schnell kann es gehen. Gestern hatte sich da noch jemand einen üblen Scherz erlaubt, der weltweit die Runde machte.
Heute Abend ist es nun bittere Realität...

RIP Baron Attenborough

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

146

Montag, 25. August 2014, 04:51

Er war der erste Sgt. Trotter in Agatha Christies "Mausefalle", dem langlebigsten Theaterstück der Welt (ununterbrochen gespielt seit Oktober ´52).
God save the Queen!

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

147

Mittwoch, 3. September 2014, 12:18

Komisch, in anderen Foren war schon gestern davon zu lesen und natürlich auch in den Nachrichten:

Gottfried John ist vorgestern nach einem Krebsleiden verstorben. Nur 3 Tage nach seinem 72. Geburtstag.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

148

Mittwoch, 3. September 2014, 12:26

Komisch, in anderen Foren war schon gestern davon zu lesen und natürlich auch in den Nachrichten:

Gottfried John ist vorgestern nach einem Krebsleiden verstorben. Nur 3 Tage nach seinem 72. Geburtstag.


Wir haben dem gestern sogar einen Sonder-Thread gewidmet. ;)
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

149

Mittwoch, 3. September 2014, 12:32

Huch, ein Sonderthread.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

150

Donnerstag, 11. September 2014, 12:59

Jetzt kann man diesem Thread doch hochholen.
Joachim "Blacky" Fuchsberger ist auch tot ;(
War aber auch absehbar. R.I.P.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 601

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

151

Donnerstag, 11. September 2014, 13:08

Auf den Tag genau siebenundachtzig einhalb Jahre alt geworden. Zumindest ließen diese genug zeitlichen Spielraum für ein bewegtes Leben, aber aufgrund seiner sympathischen Art und Ausstrahlung, ist dies nun eine ebenso traurige Nachricht wie beim Beisser. Rest in peace.
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

152

Donnerstag, 11. September 2014, 13:22

http://web.de/magazine/unterhaltung/kult…er-tot-30056616

Er war mein deutscher Kandidat für James Bond!!!
Und seine Wallace-Filme habe ich immer geliebt.
Pfeifenraucher!
Beneidenswertes Haar bis ins hohe Alter!

Ich könnte noch lange so weitermachen ... Ich freue mich darauf, ihm eines Tages zu begegnen.

Bis dahin: Auf ein Wiedersehen, Blacky!
God save the Queen!

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

153

Donnerstag, 11. September 2014, 13:29

Der nächste ganz Große geht uns voraus. Und dabei war Blacky immer total geerdet und sympathisch.
Mein Beileid an die Familie.

I never left!

Volante

Problembeseitiger

  • »Volante« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

154

Donnerstag, 11. September 2014, 13:57

R.I.P.
M: Wie konnte sich Bond nur so dumm anstellen? Ich gebe ihm den Doppelnullstatus, und er feiert es, indem er eine Botschaft zusammenschießt. Er muss gestört sein. Wenn früher ein Agent etwas so Peinliches gemacht hat, hatte er den Anstand überzulaufen. Herrgott, wie mir der kalte Krieg fehlt! (CR '06)



Scarpine

Verschlagener Korse

  • »Scarpine« ist männlich

Beiträge: 469

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

155

Donnerstag, 11. September 2014, 16:06

Auch wenn es sich in den letzten Monaten mehr und mehr abgezeichnet hat, bin ich jetzt doch etwas geplättet. Joachim Fuchsberger war als Wallace-Inspektor einer der Helden meiner Kindheit. Und auch später habe ich den sympathischen und geradlinigen "Blacky" gerne im TV gesehen, ob als Moderator, Talkshow-Gast, UNICEF-Botschafter oder Dokumentarfilmer. Möge er in Frieden ruhen.

Zur Erinnerung an Joachim Fuchsberger:
Ein denkwürdiger TV-Auftritt, bei dem "Blacky" einen anderen nicht nur unter Bondfans sehr bekannten und beliebten Schauspielkollegen zu Gast hatte.
"Enjoying our little party, Monsieur... Saint John Smythe?"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scarpine« (11. September 2014, 21:09)


Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

156

Donnerstag, 11. September 2014, 20:42

Wirklich ein Tag der rabenschwarzen Nachrichten, besonders für Bond-Fans: Erst der Beißer - und dann Fuchsberger, der, wie es vor ein paar Jahren durch die Presse ging, ja fast der erste Kino-Bond hätte sein können, hätte Horst Wendlandt die Rechte für CR tatsächlich erworben, was im Zuge des Wallace-Fiebers als Gedankenspiel sogar nicht mal gänzlich unplausibel ist. Allerdings habe ich die Meldung nie geglaubt, denn gerade Blackys angebliches damaliges Gegenargument - der Film würde zu teuer - ist insbesondere bei diesem Roman nicht nachvollziehbar, selbst aufgemotzt wäre das nicht aufwändiger geworden als ein besserer Wallace. (Außerdem ist der Schriftzug "Joachim Fuchsberger as Ian Fleming's James Bond" geradezu surreal ...) Nicht falsch verstehen, Fuchsberger war ein feiner Akteur, vor dessen Lebensleistung ich mich verneige. Zwei Kult-Schauspieler haben uns Schlag auf Schlag verlassen - wie gesagt, ein rabenschwarzer Tag ...
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

AnatolGogol

Supernase

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 20. November 2013

  • Nachricht senden

157

Freitag, 12. September 2014, 09:00

Mit Fuchsberger geht auch ein bedeutendes Stück deutscher Nachkriegsfilmgeschichte und man übertreibt sicherlich nicht, wenn man „Blacky“ als einen der wichtigsten Darsteller dieser nicht immer an Höhepunkten reichen Epoche deutschen Filmschaffens bezeichnet. Als Heldenfigur der 50er und 60er Jahre bildete er quasi das teutonische und bodenständigere Gegenstück zu den internationalen Superstars des deutschen Kinos, Pierre Brice und Lex Barker. Im Gegensatz zu den beiden genannten großen anderen Ikonen des deutschen 60er Jahre-Kinos hielt sich Blacky aber auch nach dem Abflauen der Wallace- bzw. Karl May-Filmwelle immer gut im Geschäft und schaffte scheinbar mühelos den Sprung ins Medium TV, in welchem er durch seine Moderationstätigkeit von Sendungen wie „Auf los geht´s los“ oder „Heut abend“ gleichermaßen beliebt wie erfolgreich war.

Was die wunderbare Anekdote Blackys angeht, er wäre in den Plänen Horst Wendlandts als potenzieller James Bond vorgesehen gewesen muss man das Ganze wohl eher als wildes Gedankenspiel Wendlandts denn als eine ernstgemeinte Absicht des deutschen Top-Produzenten ansehen. Betrachten wir die Anekdote mal anhand der bekannten Fakten:
Da Wendlandt erst 1961 zur Rialto kam und zuvor noch bei Artur Brauners CCC tätig war müsste sich die Begebenheit demnach im Jahr 1961 zugetragen haben, da Blacky das ganze zeitlich vor den Karl May-Filmen einordnete. Zu diesem Zeitpunkt hatte Harry Saltzman gerade die Flemingschen Rechte erworben gehabt. Aber Fuchsberger sprach ja explizit von Flemings erstem Roman, also Casino Royale, dessen Rechte bereits ein Jahr nach Bucherscheinen von Gregory Ratoff gekauft worden waren. Da es Saltzman und Broccoli nicht gelang die Rechte an CR nachträglich zu erwerben bzw diese nicht bereit waren astronomische Summen dafür hinzulegen wäre das Thema wohl auch für Wendlandt nicht finanzierbar gewesen. Zumal Deutschlands erfolgreichster Produzent bei allem Enthusiasmus für Filme und deren Macher zuerst und zuletzt Kaufmann war und dies sein Handeln mehr als alles andere kennzeichnete (so zog er beispielsweise ohne zu Zögern den Stecker, als die aufwendigen Karl May-Verfilmungen begannen unrentabler zu werden).

Die Anekdote, dass Blacky Wendlandt das Ganze ausgeredet hat klingt zwar schön, richtiger wird wohl aber sein, dass Wendlandt, der durch die Wallace- und später auch durch die May-Verfilmungen in engster Berührung mit Rechteproblematiken war, frühzeitig die Unmöglichkeit einer Durchführung erkannt hat und es allein daher schon im Sande verlief bzw. verlaufen musste – unabhängig von Fuchsbergers Reaktion. Dass das Thema angedacht und angesprochen wurde ist hingegen durchaus als realistisch einzustufen, da Wendlandt bekanntlich gleich zu Beginn seiner Rialto-Tätigkeit intensiv nach einer neuen Serienidee ausschau hielt und diese in den Karl May-Büchern dann letztlich auch fand (die ihm wie eine andere schöne Legende besagt von seinem Sohn vorgeschlagen wurden). Aber aufgrund der nicht zur Disposition stehenden Rechte für eine ganze Filmserie ist es höchst unwahrscheinlich, dass sich Wendlandt auf ein „CR-only“ Projekt eingelassen hätte bzw. ein solches auch nur halbwegs ernsthaft in Betracht gezogen hat.

Denn es wäre mit großer Wahrscheinlichkeit eine sehr kostenintensive Produktion geworden, einerseits durch die teuren Rechte, andererseits durch die 1962 (also dem Jahr, in dem realistischerweise frühestens eine deutsche CR-Produktion an den Start hätte gehen können, siehe Der Schatz im Silbersee, welcher ebenfalls 1961 gedanklich ins Leben gerufen wurde) als Konkurrenz in Erscheinung getretene EON-Produktion von DN, der man in Sachen Aufwand zwangsläufig hätte Paroli bieten müssen. Daher steht zu vermuten, dass ein etwaiges deutsches Bondabenteuer tatsächlich eher mit einem Budget im Rahmen der Karl May-Verfilmungen an den Start gegangen wäre als mit einem in der Größenordnung der eher preiswerten Wallace-Filme. Denn für ein auf der Potsdammer Pfaueninsel in schwarz-weiss gedrehtes Krimi-Kammerspiel wäre die Investition in die CR-Rechte wohl deutlich zu teuer gewesen (das konnte man ja auch billiger bei Wallace haben). ;)
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 924

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

158

Freitag, 12. September 2014, 10:19

Auch nicht zu vergessen:

Rest in Peace!

159

Sonntag, 5. Oktober 2014, 19:50

.

Schauspieler Peer Augustinski gestorben

.

Silva

Agent

  • »Silva« ist männlich

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

160

Dienstag, 7. Oktober 2014, 10:14

R.I.P. Geoffrey Holder alias Baron Samedi
http://www.t-online.de/unterhaltung/id_7…di-ist-tot.html