Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 469.

Montag, 12. Juni 2017, 14:27

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Kinostart

Da man aktuell ja wieder gar nichts von Eon Productions Ltd. und Bond 25 hört, wird ein Starttermin im Herbst 2019 (bei Produktionsbeginn im kommenden Jahr) immer wahrscheinlicher. Immerhin würde sich ein Neuner-Jahrgang ja traditionell (1969,1979,1989,1999) in ziemlich guter Gesellschaft befinden. Das macht Hoffnung...

Montag, 12. Juni 2017, 14:13

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Sherlock Holmes

Das empfinde ich nicht nur genauso, sondern eigentlich noch wesentlich drastischer. Ich zitiere mich mal eifrig selbst: Zitat von »Scarpine« Was haben Moffat & Gatiss nur aus Sherlock gemacht?? Die Serie hat mal so brilliant angefangen. Die erste Staffel war exzellent, die zweite Staffel noch gut, aber dann ging es rapide bergab. Season 3 war richtig dürftig und das Weihnachtsspecial na sagen mir mal "erträglich". Folglich ruhten meine Hoffnungen auf der vierten Staffel, die sich nun leider als ...

Donnerstag, 4. Mai 2017, 19:18

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Das mit Christopher Nolan und Syncopy ist garantiert eine Ente. Da erlaubt sich einer einen Scherz und bedient einen schon jahrelang bekannten Fanboy-Traum. Wieso sollte jemand bei der IMDB so etwas vor den in der Regel gut informierten Brancheninsidern wissen? Alle entscheidenden News über Regisseure und Darsteller kamen in den letzten Jahren über Journalisten mit guten Quellen im Umfeld von Eon in Umlauf. Nolan und Syncopy würden ja auch bedeuten, dass WARNER BROS. das Bieterrennen machen würd...

Mittwoch, 3. Mai 2017, 11:16

Forenbeitrag von: »Scarpine«

DIE DREHBUCHAUTOREN: Neil Purvis und Robert Wade

Ja, da bin ich ganz bei dir. Man muss dazu sagen, dass diese Idee auch nur ganz am Anfang der Stoffentwicklung verfolgt wurde. Meine Vermutung ist hier, dass das die Sicherheitsschuh-Variante seitens Eon darstellte, da man sich wohl nicht sicher war, ob die drastischere Variante (Hauptbondgirl als wahnsinnige Strippenzieherin, die auch noch Bond getötet werden muss) beim Publikum ankommen würde. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir uns hier noch inmitten der Brosnan-Ära in den 90er Jahren befind...

Dienstag, 2. Mai 2017, 23:06

Forenbeitrag von: »Scarpine«

DIE DREHBUCHAUTOREN: Neil Purvis und Robert Wade

Wie im anderen Thread versprochen, einmal ein exemplarischer Blick auf die Stoffentwicklung... Drehbuch-Genese von The World Is Not Enough Im Frühjahr 1998 kamen Neal Purvis & Robert Wade zu einem Meeting mit den Produzenten zusammen. Die beiden Autoren waren Broccoli und Wilson aufgefallen, weil sie mit Let him have it und Plunkett & Macleane sehr gute Drehbücher für britische Filme geliefert hatten, die den Produzenten gefielen. Purvis & Wade wurden unter Vertrag genommen und legten Mitte 1998...

Montag, 24. April 2017, 16:31

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Zitat von »Martin« @Scarpine: Was ich kritisiere, ist diese 'Hire & Fire'-Mentalität gegenüber Drehbuchautoren. [...] Drehbuchautoren dagegen kommen und gehen wie Reinigungskräfte, etwas überspitzt gesagt, und das auch wenn sie die Fähigkeit hätten, ein Drehbuch in Zusammenarbeit mit dem Regisseur zu Ende zu entwickeln. Ja, da bin ich ganz bei dir. Der vorangegange Beitrag sollte nur die Modalitäten in der Produktion allgemein etwas verdeutlichen. Ich finde auch, dass man Drehbuchautoren viel z...

Sonntag, 23. April 2017, 15:03

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Zitat von »Spree« Ich glaube stark an Scarpines Theorien, genau wissen werden es aber nur die beteiligten Personen. So ist es. Aber allein anhand der geleakten und verfügbaren Shooting Scripte und Drafts, kann man erkennen, dass Purvis & Wade ein gutes Händchen für Bondstorys und ein gutes Gespür für den Bondcharakter haben, interessante Ideen liefern und einen wirklich guten Sinn für das visuelle Erzählen besitzen. Wie gesagt, vielleicht in Kürze mal etwas ausführlicher zu dem Thema "Purvis & ...

Samstag, 22. April 2017, 14:48

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Das habe ich früher auch mal gedacht, aber so einfach liegt die Sache dann doch nicht, wenn man sich mal mit den Details beschäftigt. Vielleicht schreibe ich bei Gelegenheit mal etwas Ausführlicheres dazu in dem Drehbuchautoren-Thread. Zu der Überarbeitungsfrage muss man sagen, dass Haggis hinzukam, weil er zu der Zeit große Oscar-Erfolge mit Crash und Million Dollar Baby feierte. Campbell schlug ihn vor und Haggis hat das Script dann ein wenig bearbeitet. Die Änderungen waren aber im wesentlich...

Freitag, 21. April 2017, 22:11

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Purvis & Wade sind also wieder zurück. Interessant. Ich denke, dass das ein starkes Indiz dafür ist, dass Craig noch einmal zurückkehren wird. Zumal man im Moment ein kooperierendes Major-Studio als Verleiher sucht, das nur Bond25 verleiht. Ich denke, so einen Deal wird man nur machen, wenn man eine Sicherheit hat. Und diese Sicherheit wird zu 100 % die Garantie sein, dass Craig nochmal die Hauptrolle spielt. Alles andere macht keinen Sinn. Danach wird man dann sicher wieder einen längerfristige...

Samstag, 21. Januar 2017, 20:29

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Stirb Langsam-Reihe

Langsam wird`s echt zur Farce...

Freitag, 20. Januar 2017, 23:42

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Besetzungswünsche für "Bond 25"

Zitat von »Scarpine« Drehbuch: Steven Moffat & Mark Gatiss Ehrlich gesagt, wäre ich mittlerweile eher froh, wenn diese beiden Herren von Eon nicht verpflichtet würden. Was haben Moffat & Gatiss nur aus Sherlock gemacht?? Die Serie hat mal so brilliant angefangen. Die erste Staffel war exzellent, die zweite Staffel noch gut, aber dann ging es rapide bergab. Season 3 war richtig dürftig und das Weihnachtsspecial na sagen mir mal "erträglich". Folglich ruhten meine Hoffnungen auf der vierten Staff...

Freitag, 20. Januar 2017, 00:16

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Stirb Langsam-Reihe

Eine kurze Hintergrund-Geschichte des Die Hard-Franchise`s Was ich jenseits der üblichen Ingredienzien an Die Hard schon immer sehr interessant fand, ist die enorme Anpassungsfähigkeit und Wandelbarkeit des Grundkonzeptes. Während quasi alle anderen Franchise fast sklavisch nach bestimmten Mustern funktionieren und diese in der Regel bestmöglich (bis hin zu Details) bedienen müssen, lässt sich die Franchise-Formel bei Die Hard eigentlich auf drei Grundzutaten reduzieren: Terroristenplot, „Zur fa...

Freitag, 13. Januar 2017, 21:14

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Der Bondsong-Umtausch-Thread

Zitat von »Martin« - Licence To Kill: Depeche Mode gegen Gladys Knight Ich finde Knights Song ja auch bärenstark; definitiv einer meiner Bondfavoriten. Aber mit Depeche Mode hast du in der Tat die Band genannt, bei der ich mich mit am meisten gewundert habe, dass die in den letzten 30 Jahren nie zum Zuge gekommen sind. Wer in den Achtziger Jahren sicher auch cool gewesen wäre: Falco. Der hätte auch mit seiner ganzen arrogant-eleganten Attitüde irgendwie ziemlich gut zu Bond gepasst, wie ich fin...

Freitag, 13. Januar 2017, 14:46

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Die Star Wars-Saga

Zitat von »Ahab« Ich sehe den Fall Tarkin ansich ähnlich wie Mister Bond eher weniger dramatisch. [...] Schauspielerei ist auch Spiel. Illusion gehört beim Film dazu. So dramatisch ist es natürlich nicht; das stimmt. Trotzdem muss ich so etwas auch nicht toll finden. Natürlich ist Schauspielerei Spiel und Film Illusion, aber richtig gutes Schauspiel packt einen, berührt einen und reißt einen bestenfalls mit. Schauspiel kann tausendmal mehr Emotionen beim Publikum hervorrufen als noch so tolle d...

Freitag, 13. Januar 2017, 00:45

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Die Star Wars-Saga

Zitat von »Mister Bond« Immer ruhig Das soll ja nicht Gang und Gäbe werden, dass verstorbene Stars jetzt so wiederbelebt werden. Ich bin ruhig, keine Sorge. Aber letztgenanntes ist in der Tat meine Sorge. Man stelle sich einmal vor, zu was die Tricktechnik da vielleicht in zehn bis zwanzig Jahren in der Lage ist. Und da schaudert es mir, ehrlich gesagt. Denn zwischen all den Greenscreens, Spezialeffekten, CGI-Sequenzen und Digitalisierungsfortschritten des Mediums ist die Schauspielerei letztli...

Donnerstag, 12. Januar 2017, 15:01

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Die Star Wars-Saga

Zitat von »Mister Bond« Peter Cushing als Moff Tarkin hat mein Herz höher springen lassen. Jenseits aller Qualitätsfragen von Rogue One war das ein großes Ärgernis für mich. Diese "Zombiesierung" Hollywoods, die die moderne Special Effect- und Tricktechnik mittlerweile möglich macht, hat schon etwas sehr morbides, wie ich finde. Da kann man nun also jeden verstorbenen Star oder Charakterdarsteller nach Belieben in irgendwelche Szenen reinfrimmeln ohne Sinn für Verstand oder gar Geschmack. Na, s...

Mittwoch, 4. Januar 2017, 16:02

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Besetzungswünsche für "Bond 25"

Zitat von »Martin« Aber ich glaube, so einen Besetzungscoup kann man auch nur einmal bringen; nach 'Jack Reacher' würde man da genauso einem Rollentyp hinterher laufen wie jetzt mit Waltz. Ja, im Zweifelsfall ist es immer besser auch selbst hin und wieder Trends zu setzen, anstatt diesen immer nur hinterher zu laufen. Insofern wären solche Besetzungs-Coups schon eine interessante Sache und produzieren natürlich auch die erwünschten Schlagzeilen. Da sind Gegenbesetzungen eine gute Möglichkeit. V...

Mittwoch, 4. Januar 2017, 15:37

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Indiana Jones

Zitat von »Dr. moVe« Zitat von »Django« Ich denke, das Problem des Films ist halt einfach irgendwie, dass er etwa (mindestens) 15 Jahre zu spät kam: Was in den 1980ern noch frisch und cool wirkte (auch aus heutiger Sicht), fühlt sich heute bloss noch wie ein Versuch an, Vergangenes zu reaktivieren. So sehe ich das auch. Und genau deshalb hätte es der Film dringend nötig gehabt, in seinen zwangsläufig innovationsarmen und höchst aufgewärmten Strukturen wenigstens keine eklatanten Schwachstellen ...

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 19:40

Forenbeitrag von: »Scarpine«

Deutsches Kino

Jet-Set Girl und Spionage aka Anita Drögemöller und die Ruhe an der Ruhr (1976) Ein Kinofilm aus der Spätphase des Krimispezialisten Alfred Vohrer (Der Zinker, Unter Geiern). Man wundert sich nicht, dass er bald darauf zum Fernsehen abwanderte: Lauer Stoff, schwaches Drehbuch, austauschbare Darsteller, billiges Produktionsflair. Dementsprechend lustlos hat der alte Hase Vorher diesen Käse heruntergekurbelt. Man wundert sich fast, dass sein Name im Vorspann steht, denn da hätte auch der Name jede...

Dienstag, 27. Dezember 2016, 19:40

Forenbeitrag von: »Scarpine«

R. I. P.

R.I.P. Carrie Fisher. Als vor einigen Tagen die Meldung von ihrem kritischen Zustand kursierte, ging es mir schon wie Han Solo: "Ich hab da ein ganz mieses Gefühl..." Und jetzt ist es tatsächlich so gekommen. Ach, was für ein Mist.