Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 25. Juli 2015, 22:01

25 Jahre "The Living Daylights" in Wien

25 Jahre "The Living Daylights" in Wien

Ich möchte euch die Bond Ausbeute meiner Kurzreise nach Wien (2012) vorstellen. Wien durfte in TLD sich selbst darstellen und als Double für Bratislava herhalten.


Set "Antonigasse":



Die Antonigasse sollte Bratislava im Film darstellen. In dem Haus mit der Nummer 92 war Karas Wohnung. Wir sind mit der Straßenbahn 42 dorthin gefahren. Diese Linie wurde auch im Film verwendet. Nur die Liniennummer und das Logo der "Wiener Linien" wurde geändert.













Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielCraig« (21. Juli 2017, 23:03)


2

Samstag, 25. Juli 2015, 22:14

Das Straßenbahndepot in der Kreuzgasse:



Bond steigt dort mit dem Cellokasten aus der Straßenbahn. Das Depot befindet sich in der Kreuzgasse (parallel zur Antonigasse). Heute ist in diesem ehemaligen Depot ein Supermarkt untergebracht.








Die "öffentliche Toillette" befand sich in diesem Gebäude. Die Fassade hatte sich in den letzten 25 Jahren kaum verändert.





Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielCraig« (21. Juli 2017, 23:16)


3

Samstag, 25. Juli 2015, 22:29

Set Gasometer:



Im Film diente der Gasometer A diente als Kulisse. Die Gasleitungen, die man im Film sieht, existieren nicht mehr. Die 4 Gasometer wurden umgebaut. Es befinden sich Wohnungen und ein Einkaufszentrum in den Gebäuden.


Die U-Bahn Station direkt vor Gasometer A.







Lageplan


Ein altes Foto der Wiener Gaswerke.


Die Innenhöfe der "Wohn-Gasometer".


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielCraig« (21. Juli 2017, 23:22)


4

Samstag, 25. Juli 2015, 22:44

Set Palais Schwarzenberg:




Palais Schwarzenberg war das Hotel in dem Bond und Kara in Wien abgestiegen sind. Im Film wurde auf der Seite zum Park gedreht. Leider kommt man da nicht rein, weil alles abgeschlossen ist.











Der Platz vor dem Palast ist ein öffentlicher Parkplatz. Nur werde ich dort nicht parken. 3.40 € (Stand 2012) für eine Stunde ist Wucher.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielCraig« (21. Juli 2017, 23:28)


5

Samstag, 25. Juli 2015, 22:53

Set Prater und Riesenrad:



Wenn Bond in Wien ist, muss er mit Kara Riesenrad im Prater fahren. Ich habe nur die Fotos des Riesenrad genommen und die Kabine 10. Die Fahrgeschäfte im Prater zeige ich nicht, weil sich diese in den letzten 25 Jahren verändert haben. Der Prater Cafe im Film war ein Filmset in Pinewood.









Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielCraig« (21. Juli 2017, 23:32)


6

Samstag, 25. Juli 2015, 23:07

Set Schloss Schönbrunn:



Schloss Schönbrunn darf nicht fehlen. Bond und Kara fuhren mit dem Fiaker durch Wien. Schönbrunn war eine der Stationen. In dem Film hat ein Orchester auf dem Balkon gespielt und eine Tanzgruppe tanzte Walzer. Bei dieser Einstellung wurde auch die Gloriette im Hintergrund gezeigt.













Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielCraig« (21. Juli 2017, 23:39)


7

Samstag, 25. Juli 2015, 23:27

Set Volksoper:



Die Volksoper ist im Film die Musikhochschule in Bratislava.










Kara sollte, von diesen Fenster aus, auf Koskov schießen.



Die Brücke der U6 ist auch im Film zu sehen.


Bond und Whitaker haben sich diesem Gebäude versteckt. Bond sollte von einem Balkon aus, den Scharfschützen erledigen, der Koskov erschießen sollte.

Der kleine Laden "Schokoladen Eck" hatte Mittagspause, als wir dort waren.










In den Fenstern des "Schokoladen Ecks" hängen tolle Erinnerungsfotos an die Dreharbeiten:





Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DanielCraig« (21. Juli 2017, 23:59)


8

Sonntag, 26. Juli 2015, 21:25

Hier sind Bilder vom Riesenrad von 2004. Es wird nur die Farbe aufgefrischt und das gute Stück am laufen gehalten.











So sah das Riesenrad vor dem 2. Weltkrieg aus:



Aufgrund der Kriegsschäden, die behoben wurden, befürchtete man, dass das Rad die Last der Gondeln nicht mehr tragen konnte. So wurde jede 2. Gondel ausgebaut. Diese findet man im Foyer des Riesenrades. In diesen wird die Geschichte des Praters ausgestellt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielCraig« (22. Juli 2017, 00:02)


Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. November 2016, 15:15

Diesen Thread sehe ich ja grade erst!

Tolle Arbeit, Daniel! :thumbup:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

rog

Agent

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. November 2016, 17:31

Ja perfekt und alles richtig !

Grüße aus Vienna.

11

Donnerstag, 17. November 2016, 19:53

So wird ein Thread zum Leben erweckt. :D

@Kronsteen & rog
Danke schön! Freut mich, dass ich meine Hausaufgaben richtig gemacht habe.

@rog
Grüße aus good old Germany.

Ein Wiener hier im Forum. Tolle Sache. In welchem Bezirk wohnst du?

Bin öfters in Vienna. Gut essen, sightseeing und Bekannte besuchen. Wir nisten uns immer im 6. Bezirk in der Nähe des Westbahnhofs und der Mariahilfer Str. ein.

12

Samstag, 22. Juli 2017, 00:03

Bilder wieder sichtbar.

13

Sonntag, 23. Juli 2017, 13:28

.
Hallo Daniel,

besten Dank für diesen umfangreichen Thread.
Hoffentlich bleibt uns dieser Shareholder für eine Weile - ohne Probleme – erhalten.



Passend zu diesem Thread noch zwei alte Wien-Aufnahmen aus dem Jahre 2005 von mir – als das Palais Schwarzenberg von der Rückseite noch begehbar war.








.

14

Mittwoch, 26. Juli 2017, 16:40

@Lars
Wow! Vielen Dank für die tollen Bilder. :thumbup:

Ich war dieses Jahr in Wien und habe auch das Palais Schwarzenberg besucht. Wenn man deine Bilder sieht kann man sich drüber ärgern, dass man da nicht mehr reinkommt. Das Palais selbst und einige Gebäude um den zum Parkplatz umfunktionierten Vorplatz sind in einem schlechten Zustand.

Bei meinem Hoster habe ich Einfluss auf Anzeigedauer der Bilder. Wir können nur hoffen, dass sie nicht dem "Photobucket Modell" folgen. Die 400 Dollar / Jahr sind eine Unverschämtheit.

Tiptop

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 24. August 2017

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. August 2017, 11:59

Wow, echt tolle Bilder! In Wien war ich leider bisher noch nie, aber deine Bilder machen auf jeden Fall ganz große Lust, das demnächst mal nachzuholen!

LG
Tiptop

16

Sonntag, 8. Oktober 2017, 19:07

@Tiptop
Freut mich, dass dir meine Bilder gefallen. ;)

Wien ist auf jeden Fall eine Reise wert. 8)

Ähnliche Themen