Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 396

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 7. August 2013, 21:45

Ich glaube dir ja, dass du zumindest kein Spießer bist :D

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 564

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 7. August 2013, 21:55

Aber auch Dalton hat ja durchaus seine komischen Szenen, die er zwar weniger süffisant als der darin schwer zu übertreffende Moore, aber dafür umso trockener rüberbringt. Etwa in TLD, als er Kara sagt, dass sie ihr Cello unmöglich abholen könnten. Sein Blick nach dem Schnitt, wo er auf sie und das Cello wartet: herrlich! Oder später, als sie sich in Afghanistan in dem russischen Stützpunkt befreit haben, Kara begeistert ist und auf Bonds Einlassung, sie seien immer noch in einer Russenbasis mitten im Feindesland nach wie vor schwärmt, sie seien doch zusammen. Daltons lakonisches "Terrific ...": Das geht kaum besser. Vielleicht doch: Seine Mimik und Gestik, als er schon das Flugzeug steuert und der etwas begriffsstutzigen Kara vermitteln möchte, wie sie samt Wagen in den Flieger gelangen kann: Das finde ich immer wieder großartig. Selbst der entschlossene LTK hat da seine Momente, vor allem wenn Bond in die Bank marschiert, um eine Einzahlung vorzunehmen. Dalton ist sicher nicht der Ironie-Bond vor dem Herrn, aber Pointen zu setzen verstand er durchaus, wie er ja auch in seinen Nicht-Bond-Filmen häufig Humor bewies, namentlich in "Hot Fuzz", in dem er jede, aber auch jede Szene "stiehlt" ...
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 396

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 7. August 2013, 21:58

Deshalb ja auch dein Avatar :winke:

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 564

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 7. August 2013, 22:00

Exakt! :D :D :D
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Dalton ist Bond

Agent ohne Rückendeckung

  • »Dalton ist Bond« ist männlich

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 7. August 2013, 22:03

Aber auch Dalton hat ja durchaus seine komischen Szenen, die er zwar weniger süffisant als der darin schwer zu übertreffende Moore, aber dafür umso trockener rüberbringt. Etwa in TLD, als er Kara sagt, dass sie ihr Cello unmöglich abholen könnten. Sein Blick nach dem Schnitt, wo er auf sie und das Cello wartet: herrlich! Oder später, als sie sich in Afghanistan in dem russischen Stützpunkt befreit haben, Kara begeistert ist und auf Bonds Einlassung, sie seien immer noch in einer Russenbasis mitten im Feindesland nach wie vor schwärmt, sie seien doch zusammen. Daltons lakonisches "Terrific ...": das geht kaum besser. Vielleicht doch: Seine Mimik und Gestik, als er schon das Flugzeug steuert und der etwas begriffsstutzigen Kara vermitteln möchte, wie sie samt Wagen in den Flieger gelangen kann: Das finde ich immer wieder großartig. Selbst der entschlossene LTK hat da seine Momente, vor allem wenn Bond in die Bank marschiert, um eine Einzahlung vorzunehmen. Dalton ist sicher nicht der Ironie-Bond vor dem Herrn, aber Pointen zu setzen verstand er durchaus, wie er ja auch in seinen Nicht-Bond-Filmen häufig Humor bewies, namentlich in "Hot Fuzz", in dem er jede, aber auch jede Szene "stiehlt" ...
Ja stimmt schon, auch unser Timothy hatte seine Gags. Aber bei ihm war es immer perfekt dosiert. Und die Pointen waren immer zur Rechten Zeit. Ich liebe die Szene wo Koskov von Ehre usw plappert und Dalton sagt: Und bei uns sagt man: Du kannst mich mal :D

Witzig ist auch wo er das Polizeiauto zersägt, und den Polizisten so brav und freundlich zuwinkt. Aber mein liebster Dalton-Gag ist der wo er bei dieser Frau auf dem Boot landet, und dem MI6 sagt: Ich melde mich in einer Stunde. Die Frau: Leisten sie mir etwas Gesellschaft? Bond: Na gut, sagen wir in zwei Stunden. :thumbsup:
"Ich helfe Menschen, die Probleme haben." - "Ein Problemlöser." - "Ich würde sagen, mehr ein Problembeseitiger." 8)

Dalton ist Bond

Agent ohne Rückendeckung

  • »Dalton ist Bond« ist männlich

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 7. August 2013, 22:07

Wo wir schon bei Dalton sind. Ich habe da eine Sache in "Der Hauch des Todes" nicht verstanden.

Bond sagt später zu Kara das es SEINE Idee war das Cello mitzunehmen. Er sagt dort in etwa: Gut das ich darauf bestanden habe das Cello mitzunehmen.

Aber das stimmt doch gar nicht! Er wollte es nicht mitnehmen, und sagte sogar, dass es besser wäre wenn Kara auf einer Violine spielen würde. Es war Kara die darauf bestand es mitzunehmen.

Ist das vielleicht ein Übersetzungsfehler?
"Ich helfe Menschen, die Probleme haben." - "Ein Problemlöser." - "Ich würde sagen, mehr ein Problembeseitiger." 8)

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 564

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 7. August 2013, 22:10

Das ist wohl eher Ironie ;)
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Dalton ist Bond

Agent ohne Rückendeckung

  • »Dalton ist Bond« ist männlich

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 7. August 2013, 22:14

Ist wohl am wahrscheinlichsten. Bond und sein Ego können es wohl einfach nicht akzeptieren dass eine Frau mal Recht hat. ;)
"Ich helfe Menschen, die Probleme haben." - "Ein Problemlöser." - "Ich würde sagen, mehr ein Problembeseitiger." 8)

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 960

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 8. August 2013, 22:14

Recht im engeren Sinne hatte Kara ja nicht - ein Cello auf der Flucht kann man sich nicht unbedingt leisten.
Glücklich, dass es dann hilfreich war. Selbst-Ironie ist der Marke Bond eigen seit Connerys Tagen. Auch Dalton nimmt sich hier selbst nicht so ernst - eine alte Tradition in den Bond-Filmen!
God save the Queen!

Red Grant

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 26. März 2019

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 26. März 2019, 22:48

Der beste Bond

1.Roger Moore
2.Sean Connery
3.Timothy Dalton
4.Daniel Craig
5.Pierce Brosnan
6.George Lazenby

So würde ich ranken !

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 396

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 27. März 2019, 00:21

Da sieht man mal wieder wie weit favorisierte Filme und Darsteller auseinanderklaffen. Ich war so aufmerksam, lediglich 2 Moore Bondfilme in deinen Top 10 und 4 Moore Bonds recht weit hinten ;)
Bei mir verhält es sich schon eher Darsteller = Film, also Moore ist da bei beiden ganz vorne.

Ansonsten, hallo Red Grant.
Ps.: ich glaube wir haben da eine "reguläre" Bestenliste (Filme).

Martin

Felix Leiter

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 1 045

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

92

Mittwoch, 27. März 2019, 23:56

Welcome to the show, Red Grant! Roger Moore ist bei mir auch auf Platz 1. Dann Timothy Dalton und dann auf fast gleicher Höhe der ganze Rest.

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

93

Freitag, 29. März 2019, 05:25

Zu widmen sei dir ein Willkommensgruß,
bei mir eher:
1. Dalton
2. Connery/Lazenby/Craig (Gleichstand)
5. Roger (mit Lothar Blumhagen wäre er neben Dalton auf Platz 1 ;-D )
6. Pierce
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 396

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

94

Freitag, 29. März 2019, 07:32

NEIN, NEIN, NEIN, NEIN. Die blumige Aussprache des Herrn Blumhagen, gerade noch in den 70ern (Vergleich die Erstsynchro von Die 2) passt überhaupt nicht zum Charakter Bond oder Moores Originalstimme!
Erst 1987/88, mit 60 passte Blumhagen so einigermaßen auf einen jüngeren Roger Moore (Sat.1 Synchro von Simon Templar, als Moore Ende 30/Anfang 40 war).
Es wäre mir ein Grauen gewesen, Roger 1973 mit Blumhagens Stimme zu hören. Fehlt dann echt noch, dass Rainer Brandt David Hedison synchronisiert hätte.
Lord Brett Sinclairs Charakter ist ja ganz anders ausgelegt, wenn auch freilich weiterhin die Diskrepanz zwischen Moores und Blumhagens Stimmorgan bestand.

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

95

Freitag, 29. März 2019, 08:41

Mit dem Kopfe weiß ich das auch, aber das interessiert mich nicht ;-)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 396

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

96

Freitag, 29. März 2019, 09:31

Für mich wäre das dann so gewesen, als wenn Thomas Danneberg Bud Spencer statt Terence Hill gesprochen hätte :D

Ps.: heute feiert der gute Terence seinen 80. Geburtstag :thumbup:

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

97

Freitag, 29. März 2019, 12:21

;-)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Baron Samedi

Our Man in a Small Town in Germany

  • »Baron Samedi« ist männlich

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 17. März 2015

  • Nachricht senden

98

Samstag, 30. März 2019, 10:21

1. Sean Connery.
Seine kraftvolle Alpha-Maskulinität bleibt unerreicht. Auch wenn im Grunde anders als der Fleming-Bond: Connery ist für mich nach wie vor der Beste.

2. Daniel Craig.
Ähnlich maskulin wie Connery, auch wenn er an letzteren nicht ganz heranreicht. Kann auch auflockernden Humor glaubwürdig vermitteln, wirkt mir andererseits in der ein oder anderen Szene zu verstockt. Ich freue mich jedenfalls auf seinen letzten Film - der hoffentlich besser wird als SPECTRE (nachdem ich die erste Staffel von True Detective gesehen habe, bin ich bzgl. des Regisseurs aber zuversichtlicher als bei Mendes und Boyle).

3. Timothy Dalton.
Großartige Originalstimme, kaltblütige professionelle Präsenz - Dalton ist ein toller Bond, der jedoch den Womanizer und Lebemann nicht so zu vermitteln versteht wie Connery und Craig.

4. Pierce Brosnan.
Im Grunde bringt Pierce Brosnan alles mit, was einen hervorragenden Bond-Darsteller auszeichnet - Athletik, Härte, Humor, Womanizerqualitäten. Irgendwie ist sein Potential in den Filmen aber ungenutzt geblieben. Seine beste Bond-Performance: The November Man. Und dann TND.

5. Roger Moore.
Ich mag Moore, liebe einige seiner Filme (OP, LALD, TMWTGG) und sehe ihn nach wie vor als den großen "klassischen" Bond neben Connery. Dennoch ist er mir ein wenig zu ironisch. Auch die Härte und die Killerqualitäten, die Bond m.E. auszeichnen sollten, konnte er selten glaubwürdig vermitteln.

6. George Lazenby.
Bei Kämpfen wirkt er sehr überzeugend (wer dauernd behauptet, Bond habe ab CR Jason Bourne kopiert, sollte sich die Faustkämpfe in OHMSS ansehen) - im Übrigen leider eher hölzern und ausdrucksarm.
"Good morning Boss, it's sure going to be a beautiful day, yes a beautiful day."

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 960

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

99

Samstag, 30. März 2019, 16:26

1. Sean Connery.
2. Daniel Craig.
3. Timothy Dalton.
4. Pierce Brosnan.
5. Roger Moore.
6. George Lazenby.

@ Baron Samedi:
Was für eine liebevoll begründete Bestenliste! Zu jedem erstmal die Pluspunkte! Nachdem ich sie gelesen hatte, war ich kaum in der Lage, Deiner Rangordnung zu widersprechen! :)
Meine Reihenfolge sieht geringfügig anders aus, aber paradoxerweise könnte ich Deiner zustimmen.


1. Roger Moore
2. Sean Connery
3. Daniel Craig
4. Pierce Brosnan (, der zweifellos den dritten Platz innehätte, wenn seinen Filmen etwas bessere Drehbücher zugrunde gelegen hätten!)
5. Timothy Dalton
6. George Lazenby (eigentlich schwer zu beurteilen bei nur einem Film, der auch noch mein Lieblings-Bond ist!)
God save the Queen!

Baron Samedi

Our Man in a Small Town in Germany

  • »Baron Samedi« ist männlich

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 17. März 2015

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 31. März 2019, 18:13

Was für eine liebevoll begründete Bestenliste! Zu jedem erstmal die Pluspunkte!
Danke! Ich kann jeder der bisherigen Bondinterpretationen positive Aspekte abgewinnen und möchte keinen der bisherigen Darsteller missen. Allenfalls schade finde ich, dass es der ein oder andere nicht geworden ist, den ich gerne als Bond gesehen hätte. Z. B. war damals, als es Craig wurde, Dougray Scott einer meiner großen Favoriten (bekannt als Schurke in Mission: Impossible 2).
"Good morning Boss, it's sure going to be a beautiful day, yes a beautiful day."