Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 512

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 15. April 2014, 12:25

Und mal ganz ehrlich:
Wo zum Teufel soll man Stromberg in die Geschichte einbetten? Was soll er beispielsweise in Ägypten? Das wäre doch völlig unglaubwürdig, wenn er mitten in der Action ist.
Es ist doch kein Geheimnis, dass Stromberg eigentlich Blofeld wäre und dieser war ursprünglich auch nie mitten drin. In OHMSS ist es Bond, welcher Blofelds Versteck besucht und der DAF Blofeld ist für mich in den Sand gesetzt worden.
Stromberg ist der Befehlsgeber und das ist gut so, er hat es nicht nötig, wie ein Goldfinger, hin und her zu reißen.

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 15. April 2014, 13:57

Die Rolle ist ok so. Sie funktioniert, sie dient dem Film. Aber sie ist trotzdem, bis auf die Schlußszene, nicht allzu gut geschrieben. Aber vor allem macht Jürgens nichts interessantes daraus. Er hätte der Rolle mehr geben können als das Drehbuch ihm vorgibt, aber er begnügt sich damit seine Standard Dialoge mit müder Routine abzuspulen.
Das schadet dem Film nicht, dafür ist seine Rolle zu klein, und, und das ist jetzt kein Widerspruch, für das Konzept des Filmes auch zu unbedeutend. GF dagegen wäre mit Jürgens nur ein mittelmäßiger Bond. GF lebt von Fröbe. Nicht nur, aber doch sehr stark.

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

23

Montag, 26. Mai 2014, 06:07

TSWLM ist der Beste der "Spielzeug-Bonds"! Ich bevorzuge zwar ernsthaftere Agenten-Filme (wie FRWL), aber wenn man sich erst einmal auf diese Tag-Traum-Ausflüge einlässt, kann die Konsequenz, mit der TSWLM das Thema "Ozeane" einfängt, verzücken. Männer wie Stromberg und Drax repräsentieren die weitergedachten Gefahren moderner Ideologien, in denen die "Umwelt" mehr gilt als der Mensch, in denen das Kollektiv mehr bedeutet als das Individuum. Sollten sich dereinst solche Präferenzen in einer Diktatur materialisieren, würde sich das prophetische dieser Filme offen zeigen!
Die Ausweitung von Bonds Zuständigkeitsbereich erfährt hier einen einstweiligen Höhepunkt. Mich würde allerdings die gegenteilige Richtung auch reizen: Einen Bond-Film, z. B., der nichts anderes behandelt als (in Anlehnung an Hemingways "Der alte Mann und das Meer" oder "Jaws") Bonds Kampf gegen einen Fisch.
God save the Queen!

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 1 014

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

24

Montag, 26. Mai 2014, 13:26

weitergedachten Gefahren moderner Ideologien, in denen die "Umwelt" mehr gilt als der Mensch

Und du glaubst wirklich, dass diese Gefahr in unserer Gesellschaft besteht? Auf "grüne" Themen wird doch allerorten gesch*****, und selbst die Partei der Grünen drängt in immer mehr Ausweichthemen, anstatt sich auf den Kern ihrer Partei zu besinnen. :yawn:
I never left!

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

25

Montag, 26. Mai 2014, 13:35

Bevor hier ein Fass aufgemacht wird, wäre eine Ausformulierung dieses Gedankens wohl im allgemeinen Bereich des Forums besser aufgehoben. Ich würde mich für das Thema schon mal eintragen. ;)

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 1 014

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

26

Montag, 26. Mai 2014, 13:49

Ich wollte eigtl. gar kein (großes) Fass aufmachen, ich war nur über diese Interpretation sehr verwundert. Und ich glaube eher nicht, dass mir der Sinn danach steht bzw. ich derzeit Zeit habe, diesen Gedanken im "Absurdistan"-Thread oder sonstwo länger zu diskutieren. Aber mach ruhig, wenn du magst! ;)

Deeply sorry, for hijacking this thread!
I never left!

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

27

Montag, 26. Mai 2014, 16:54

Ich habe eigentlich eher Mr. Fogg gemeint, wobei die Anführungszeichen bei "Umwelt" ja schon vermuten lassen, dass er es eigentlich recht gut mit selbiger meint. Außerdem war nicht ohne Grund auch hinter meinem Satz ein ;) der betonen sollte, dass ich das nicht so hundert Prozent ernst meine. :thumbsup:

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 1 014

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 28. Mai 2014, 16:56

Nachdem ich früher mit TSWLM irgendwie nicht so viel anfangen konnte, hat er sich mittlerweile im oberen Drittel festgesetzt.

Großes Plus: Barbara Bach
Beste Szenen: PTS, Geplänkel zw. XXX und 007

Großes Minus: Curd Jürgens
Schlechteste Szene: Strombergs Tod
I never left!

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 512

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 28. Mai 2014, 23:50

Ja, Stromberg ist wirklich so eine Geschmacksfrage hier.
Ich bin einer seiner Befürwörter und wenn sein Ende für einige unspektakulär aussehen mag, ich finde es grandios. Bond zeigt seine harte/kalte Seite und richtet Stromberg hin.
Da ist Schluss mit Lustig.

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 29. Mai 2014, 05:16

(...) Großes Minus: Curd Jürgens (...)
Der Eindruck "großes Minus" entsteht auch bei mir, bedingt durch die enorme Bugwelle, die der Name bewirkt. Wenn dann nur ein Paddelboot kommt, ist man enttäuscht.
God save the Queen!

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 29. Mai 2014, 08:47

Der Eindruck "großes Minus" entsteht auch bei mir, bedingt durch die enorme Bugwelle, die der Name bewirkt. Wenn dann nur ein Paddelboot kommt, ist man enttäuscht.


Ja, da haben es die Nachgeborenen leichter. Wenn man TSWLM als Kind/Jugendlicher bei einer der x-ten TV-Wiederholung (oder auf Video) sieht und mit dem Namen noch nichts weiter verbindet, kann man ihm durchaus sehr viel abgewinnen. Unvoreingenommenheit ist doch etwas Feines. :thumbup:

Will sagen, ich gehöre auch zur Pro-Stromberg-Fraktion.
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 29. Mai 2014, 10:28

Ja, Stromberg ist wirklich so eine Geschmacksfrage hier.
Ich bin einer seiner Befürwörter und wenn sein Ende für einige unspektakulär aussehen mag, ich finde es grandios. Bond zeigt seine harte/kalte Seite und richtet Stromberg hin.
Da ist Schluss mit Lustig.


Genau, das ist doch eine sehr gute Szene, auch was Moore's Bond betrifft, und einer der besten Schurkentode der ganzen Serie. Jürgens mit Abstand beste Szene im Film.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 512

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 4. Januar 2015, 19:27

Ist schon mal jemandem aufgefallen, dass Moore in den Ägypten-Szenen, vorallem im Mojaba Club (wurde das überhaupt in Ägypten gedreht?), mehr Haare auf dem Kopf hat? :D
So weit ich weiß begannen sie ja in Ägypten mit den Dreharbeiten, in den Studios wurde dann zuletzt gedreht. Aber im Mojaba Club fällt es schon auf, dass Moore an den Seiten und am Nacken mehr trägt ;)
Und kann mir jemande sagen, weshalb auf dem Soundtrack "Mojave Club" steht? In Fekkeshs Notizbuch steht doch eindeutig Mojaba.
Google spuckt übrigens bei Mojaba und Mojave unter anderem "The Spy Who Loved Me" heraus.

Ach ja, Barbara Bach und Caroline Munro, da wird mir gerade wieder :heiss:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mister Bond« (4. Januar 2015, 19:32)


DanielWroughtonCraig

unregistriert

34

Sonntag, 4. Januar 2015, 23:01

Ist schon mal jemandem aufgefallen, dass Moore in den Ägypten-Szenen, vorallem im Mojaba Club (wurde das überhaupt in Ägypten gedreht?), mehr Haare auf dem Kopf hat? :D

Vielleicht hat er es wie Robert Harting gemacht und Eigenhaar verpflanzen lassen... :?: :D

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 512

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

35

Montag, 5. Januar 2015, 17:53

Das hat der gute Rog damals aber bestimmt noch nicht nötig gehabt :)

Aber ernsthaft. Dass seine Haare im Mojaba (oder doch Mojave?) Club länger aussehen ist mir schon früher aufgefallen, aber bisher hat es wohl noch keiner erwähnt.
Oder täusche ich mich da?
Ich muss mich auch korrigieren, ich glaube auf Sardinien haben die Hauptstars zu erst gedreht (September 1976), dann im Oktober in Ägypten, weil Roger auch dort seinen Geburtstag feierte und dann halt in Pinewood und dem 007-Studio.

DanielWroughtonCraig

unregistriert

36

Montag, 5. Januar 2015, 20:54

Das hat der gute Rog damals aber bestimmt noch nicht nötig gehabt :)

Schon klar, dass der gute Roger sowas nicht nötig hatte. Dein Kommentar zu Rogers Haarpracht brachte mich auf die Idee mit Harting.



Aber ernsthaft. Dass seine Haare im Mojaba (oder doch Mojave?) Club länger aussehen ist mir schon früher aufgefallen, aber bisher hat es wohl noch keiner erwähnt.
Oder täusche ich mich da?
Ich muss mich auch korrigieren, ich glaube auf Sardinien haben die Hauptstars zu erst gedreht (September 1976), dann im Oktober in Ägypten, weil Roger auch dort seinen Geburtstag feierte und dann halt in Pinewood und dem 007-Studio.

Mir ist das ehrlich gesagt nicht aufgefallen. Und wenn es wirklich so wäre, dass seine Haare im Mojaba Club länger waren als in den Szenen die kurz davor spielen, haben sie einfach nicht aufgepasst. Nur wäre sowas ein dummer Fehler bei einer Filmproduktion. Es werden ja nicht umsonst Fotos von den Darstellern während des Drehs gemacht, damit die Maske sie wieder passend herrichtet.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 512

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

37

Montag, 5. Januar 2015, 21:12

Eben, man passt doch bei den Dreharbeiten auf das Äußere auf.

Wobei da QoS auch einen großen Fehler gemacht hat. Nur wenige Stunden nach CR angesiedelt, hat auch Craig hier eine längere Haarpracht, die aber doch mehrere Tage dafür benötigt hätte ;)


Hier Fotos von Roger Moore im Mojaba Club:

[img]http://www.wearysloth.com/Gallery/ActorsM/12296-18057.gif[/img]

[img]http://www.soundonsight.org/wp-content/uploads/2012/11/spy_who_loved_me_07.jpg[/img]

[img]http://www.bond-girls.net/barbara-bach/barbara-bach-00003.jpg[/img]


Und in anderen Szenen (wohl aus dem Studiodreh):

[img]http://1.bp.blogspot.com/-XL3eq1h60Jg/T7NUcRdFczI/AAAAAAAAEDo/Ji09Q0FyLmM/s1600/The-Spy-Who-Loved-Me-James-Bond-Roger-Moore-Captain-Benson-Sir-Frederick-Gray-Admiral-Hargreaves.png[/img]

[img]http://resources2.news.com.au/images/2014/09/11/1227054/936462-1c12e3c6-3949-11e4-8c2d-d7bb5a31a70d.jpg[/img]

[img]http://4.bp.blogspot.com/_JzeIUcA2Wpo/S-40Xm1hMnI/AAAAAAAAAlQ/EgmSovVoGFg/s1600/vlcsnap-14114181.png[/img]

Bessere Fotos konnte ich auf Anhieb nicht finden. Man beachte das Haar an den Seiten, um sein Ohr und am Nacken. Ist in den Studioszenen etwas kürzer. Auf dem dritten Mojaba Club Foto erkennt man doch eindeutig mehr Wolle auf'm Kopp :D

DanielWroughtonCraig

unregistriert

38

Montag, 5. Januar 2015, 21:27

Ok Bei QoS hätten sie dem Daniel die CR Friese verpassen müssen. :D
Wobei hier 2 Jahre zwischen den Dreharbeiten liegen. Bei Roger war das innerhalb eines Filmes passiert.

Und nun zu den Bildern. Rogers Friese hatte doch schon etwas längeres Haar an den Seiten gehabt. War ja damals auch Mode. An den Ohren sieht man, wie die Haare ein Eigenleben entwickeln. Fällt halt durch die Fotos auf. Während ich den Film schaue achte ich nicht so sehr auf Bonds Haare, sondern eeher aufs Bondgirl. ;)


BTW: Dein neues Roger Avatar Bildchen ist toll. So lassen! 8)

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 512

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

39

Montag, 5. Januar 2015, 23:33

Ich habe gemerkt, dass ich seit einiger Zeit gerade bei älteren Filmen vermehrt auf Mode, also Kleidung, Frisur, Möbel etc. achte :)
Beim Film fällt es mir übrigens noch eher auf, dass Roger im Club längere Haare trägt als auf der Liparus oder am Anfang, als er sich mit M, Admiral Hargreaves, Frederick Gray und Q trifft.
Keine Angst, die Vorzüge von Barbara Bach und Caroline Munro erkenne ich ja auch jedes Mal an :D

Zum anderen Fauxpas, auch wenn zwischen CR und QoS 2 Jahre liegen, ist es dennoch ein derselbe Fauxpas, weil beide Filme ja im selben Zeitraum spielen.

Zum Bildchen, habe ich bei der Suche nach Roger TSWLM entdeckt. Ist mir auch sympathisch, lasse ich erstmal für eine ganze Weile so.

DanielWroughtonCraig

unregistriert

40

Dienstag, 6. Januar 2015, 18:25

Ok. Autos, Klamotten, Möbel, ect. sind schon interessant, wenn man sich alte Filme anschaut. Scheinbar bin ich beim Film anschauen mehr von diesen Dingen und den Mädels abgelenkt und so den Haaren nicht die größte Beachtung schenke. Ok. Die Frisuren in den alten Filmen. Darüber haue ich mich gerne ab. Aber ob die Haare länger oder kürzer sind ist mir noch nie so richtig aufgefallen.

Gut zu wissen, dass du den Vorzügen der beiden Mädels genauso verfällst, wie ich es tue. :D Die sind auch leckere Sahneschnitten. :heiss:

@Avatar
Da hat die Bildersuche doch was Gutes bewirkt. ;)