Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 115

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Juni 2013, 09:40

DAS BONDGIRL: Pam Bouvier

Hier die archivierte Diskussion.

[img]http://jakemcmillan.files.wordpress.com/2012/10/pam-bouvier-carey-lowell-licence-to-kill-37.jpg[/img]

Zitat von »Kronsteen«


Für mich eine typische 80er Frau.



Zitat von »Carsten«


Ich weiß, dass mich jetzt viele Bondfans umbringen wollen, aber sie gehört nicht zu meinen Favouritinnen. Die Figur ist mir zu inkonsequent.

Einerseits ist sie die starke Ex-CIA-Pilotin, die mit einer großen Pumpgun in eine Kneipenschlägerei geht und Bond zeigt, wo´s langgeht (das gefiel mir). Doch nach ein wenig Zusammensein mit Bond wird die eifersüchtig und sogar zickig wie ein Schulmädchen, deren Freundin ihr den Lover ausgespannt hat. Vorallem die Szene, in der sie Lupe nachäfft, ist der Figur abträglich. Eine solche Szene hätte man vielleicht noch Bibi (aus FYEO) oder Mary Goodnight (aus TMWTGG) zugemutet, nicht aber der Lady aus der Kneipenschlägerei. Und dann die Heulszene am Pool, nur weil Bond einmal eine andere küsst. Ach Gottchen.

Figur war leider Mist, da konnte die tolle Schauspielerin Carey Lowell auch nicht viel daran ändern.



Zitat von »ollistone«


Ein Bond-Girl, das mir nicht wirklich präsent ist. Finde sie extrem schwach, blass und wenig erinnerungswürdig. Nicht weiter der Rede wert und kein Vergleich mit den anderen '80er-Girls Melina, Octopussy, MayDay und auch Kara.



Zitat von »Sanchez«


Ich bin schon überrascht, wie schlecht Pam hier wegkommt. Für mich ist sie eines der besten Bondgirls, das durch ihr Selbstbewusstsein und ihre anpackende Art eine tolle Präsenz im Film hat. Hinzu kommt, dass sie echt toll aussieht. Was Carsten an ihr bemängelt, kann ich schon nachvollziehen, aber mich hat das irgendwie nie wirklich gestört.



Zitat von »Spree«


Schließe mich Sanchez an, Pam ist für mich ein Highlight des Films und der Serie.



Zitat von »DoctorMoVe«


Wieder muß ich Carsten zustimmen.
Der Charakter wirkt irgendwie ziemlich gewollt und inkonsequent.
Dennoch ist diese Schönheit der Mittelpunkt meiner LTK-Lieblingsszene als sie mit Bond im Fahrstuhl fährt...

Interessant ist natürlich das Pam als erstes Bondgirl (sieht man mal von den Perücken von Tiffany ab) im Verlauf des Films ihre Frisur radikal ändern darf...

Zitat von »Kronsteen«


Für mich eine typische 80er Frau.


Dito! :happy:



Zitat von »Colthorpe«


doktormove schrieb: "Dennoch ist diese Schönheit der Mittelpunkt meiner LTK-Lieblingsszene als sie mit Bond im Fahrstuhl fährt..."

...ich darf mir diesen kleinen seitensprung erlauben: die fahrstuhlszene in cr ist da ganz ähnlich. nur das in ltk die frau bond mit einer waffe überrascht, während es in cr bonds waffe ist die das bondgirl überrascht. einmal steckt das corpus delicti an einem zauberhaften schenkel, einmal in einem profanen post-umschlag. einmal ist es die 68te, einmal die 76te minute.



Zitat von »MisterBond«


Ok, ich finde diese "Lovestory" zwischen ihr und Bond schon etwas unglaubwürdig, vorallem wenn man bedenkt dass Dalton kein Womanizer-Typ ist (ja, müssen auch eingefleischte Dalton-Fans zugeben) und das alles etwas plötzlich kommt. Dafür kritisiere ICH aber in erster Linie das Drehbuch.
Andererseits störte es michn ie wirklich, weil man es eben so sehen kann, wie nullnullsieben es beschrieben hat:
jeder Mensch kann sich ändern.

Apropos Szenen:
Nicht nur im Fahrstul finde ich Carey Lowell hinreißend, sondern auch als Sie Prof. Joe Butcher besucht :wideeyed:



Zitat von »Webster«


Pam ist eine der hübschesten Bondgirls. Leider leidet ihre Rolle darunter, daß im Drehbuch ihre Beziehung zu Bond zu plötzlich kommt. Neulich habe ich LTK seit langem wieder einmal gesehen, und fand, das war der große Fehler im Drehbuch. Es wirkt so, als ob die beiden nur zusammenkommen, weil Bond immer das Mädchen bekommt. Dafür können aber die Schauspieler nix.
Wenn dieses Problem nicht wäre, hätte Pam Chancen auf meinen 1.Platz. Aber so kommt sie höchstens in die Top 5.



Zitat von »Scarpine«


Mir gefällt Carey Lowell in der Rolle überaus gut. Zusammen mit Carole Bouquet ist sie für mich das beste Bondgirl der 80er Jahre!

Den hier angesprochene Widerspruch bezüglich Konsequenz/Inkonsequenz finde ich überhaupt nicht nachvollziehbar. Sie ist zwar eine eigenständige und selbstbewusste Frau, hat sich aber eben in Bond verliebt und darf dann auch eifersüchtig sein. Hat eigentlich schon mal jemand die Inkonsequenz-Frage bei Goodnight gestellt? Deren Inkonsequenz ("Meine guten Vorsätze haben nicht lange angehalten." :dizzy: ) ist viel merkwürdiger. Und selbst der "heiligen" Vesper könnte man aufgrund ihres "Sinneswandels" Inkonsequenz attestieren. Von daher ist das für mich kein Kriterium.

Pam ist eine glaubwürdige CIA-Agentin, die man zum Glück nicht so übertrieben cool wie Jinx präsentiert hat und die wieder eine gelungene Abwechselung nach den blonden, "James"-kreischenden Damen Stacy und Kara bietet. Bond kann sich perfekt auf sie verlassen und die Beiden sind im Kampf gegen Sanchez gleichberechtigte Partner. Die Abschlussszene finde ich, trotz blinkender Fischkulisse, sehr schön. Auch die bereits erwähnte Fahrstuhl-Szene empfinde ich als großartig. Die einzige Szene mit ihr, die ich nicht mag, ist jene mit dem Laser-Fotoapparat.

Insgesamt gefällt mir Pam aber sehr gut und sie zählt zu meinen Lieblingsbongirls! [img]www.the007generation.de/images/forum/smilies/34.gif[/img][br][br]
"You may be a lover but you ain't no dancer."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kronsteen« (5. Juni 2013, 09:43)