Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 118

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Juni 2013, 09:08

DER REGISSEUR: Michael Apted

[img]http://graphics8.nytimes.com/images/2010/12/10/arts/apted-cap/apted-cap-blog480.jpg[/img]


Zitat von »Kronsteen«


Der Mann, der den Charakteren mehr Tiefe geben woltle und dies imho auch schaffte.



Zitat von »DoctorMoVe«


Michael Apted's gesetzte Impulse in TWINE werte ich als Rettung der Brosnan-Ära. Somit wird man mit dem ständigen, primären Hinweis auf die Durchschnittlichkeit einiger Actionszenen, der positiven Franchise-Tragweite seiner Arbeit nicht gerecht.
Nach Roger Spottiswoode kam hier nun endlich mal ein Regisseur ans Ruder der die Charaktere eines Bond-Films sensibler anpackt. Campbell war das in GE meiner Meinung nach bei weitem nicht so gut gelungen.

Leider habe ich Nashville Lady noch nie gesehen, aber Gorky Park und Gorillas im Nebel werte ich als solide und gute Arbeiten. Das besondere an Apted ist wohl das seine unterschiedlichen Filme kein besonders markanter Regie-Stil verbindet. Halbblut mit Val Kilmer empfand ich z.B. lange Zeit als interessanten, amerikanischen Ausnahme-Krimi. Als mir dann irgendwann mal auffiel das hier ein Bondregisseur am Ruder saß war ich wirklich ziemlich überrascht...

Ich hätte nichts dagegen, wenn man innerhalb der Craig-Ära nochmal auf ihn zurückkommen würde.[br][br]
"You may be a lover but you ain't no dancer."