Sie sind nicht angemeldet.

Das Forum ist wieder verfügbar. Im Zuge des DSGVO wurde folgendes geändert:

- Eine neue Datenschutzrichtlinie wurde hinzugefügt
- Die Seite verfügt nun über eine SSL-Zertifikat
- Die Speicherung von IPs wurde angepasst
- Mögliche personenbezogene Daten wurden "unsichtbar" geschaltet
- Einbindung von Bildern ist nicht mehr möglich (BBCode deaktiviert)

Bei Problemen meldet euch bitte bei uns!

Wir wünschen weiterhin frohes Posten :)
Das Admin-/Mod-Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Mai 2013, 21:55

DER VILLAIN: Dr. Julius No

Hier der Thread im archivierten razyboard.

[img]http://images.rottentomatoes.com/images/features/BondingWithBond/DrNoDrNo.jpg[/img]

Da der letzte Beitrag dort aber über 4 Jahre her ist, verzichte ich auf das Rüberkopieren. Lasst uns lieber eine neue Diskussion um Schurke Nr. 1 entfachen.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Dalton ist Bond

Agent ohne Rückendeckung

  • »Dalton ist Bond« ist männlich

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. August 2013, 18:46

Ich belebe das hier mal etwas. Im Buch finde ich ihn diabolischer. Dort hat er auch keine steifen künstlichen Metallhände sondern Zangen.

Ich mag Dr. No als Schurken, obwohl er etwas blass bleibt. Er erklärt zwar seine Taten, und warum er sie begeht. Doch so richtig vielseitig ist er nicht. Der Typ ist zu eindimensional angelegt.

Außerdem ist sein Endkampf mit Bond sehr unspektakulär. Dr. No wirkt wie ein totale Schwächling. Ich fände es besser wenn er mit seinen Metallhänden so richtig zuhauen könnte.
"Ich helfe Menschen, die Probleme haben." - "Ein Problemlöser." - "Ich würde sagen, mehr ein Problembeseitiger." 8)

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 230

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. August 2013, 12:09

Für einen Bond-Erstling reicht das Finale noch allemal. Und Dr. Julius No bleibt auch so charismatisch und wirkt auf mich bedrohlich genug.
Deine Argumente kommen mir leider vor, wie die eines spätpubertierenden Jungen, der es gerne krachen sehen möchte :S

Dalton ist Bond

Agent ohne Rückendeckung

  • »Dalton ist Bond« ist männlich

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. August 2013, 12:18

Für einen Bond-Erstling reicht das Finale noch allemal. Und Dr. Julius No bleibt auch so charismatisch und wirkt auf mich bedrohlich genug.
Deine Argumente kommen mir leider vor, wie die eines spätpubertierenden Jungen, der es gerne krachen sehen möchte :S
Ich finde Dr. No ja auch charismatisch. Aber bedrohlich. Na ja. So richtig einschüchternd war er in meinen Augen nicht.

Es muss bei mir nicht unbedingt Krachen in einem Film wie diesen. Ich fand einfach nur, dass sein Ende etwas spannender inszeniert hätte werden können.
"Ich helfe Menschen, die Probleme haben." - "Ein Problemlöser." - "Ich würde sagen, mehr ein Problembeseitiger." 8)

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. August 2016, 19:29

Zweifellos ist Dr. No die Blaupause des klassischen Bond-Villains, und auf einen hat er ganz besonders abgefärbt: Ein Schurke, der in einem exklusiven, hochtechnisierten Ort sitzt, dort in einem Unterwasserambiente besonders gerne am Kopf einer schmalen Tafel diniert, absolut stoisch ist, weder eine Miene verzieht noch je die Stimme erhebt, entstellte Hände hat und Berührungen meidet – das könnte ebenso gut auch Stromberg beschreiben. Wenn man bedenkt, dass in TSWLM ursprünglich auch Spectre wieder mit von der Partie gewesen wäre, hätte sich hier endgültig ein Kreis schließen können.
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.