Sie sind nicht angemeldet.

Das Forum ist wieder verfügbar. Im Zuge des DSGVO wurde folgendes geändert:

- Eine neue Datenschutzrichtlinie wurde hinzugefügt
- Die Seite verfügt nun über eine SSL-Zertifikat
- Die Speicherung von IPs wurde angepasst
- Mögliche personenbezogene Daten wurden "unsichtbar" geschaltet
- Einbindung von Bildern ist nicht mehr möglich (BBCode deaktiviert)

Bei Problemen meldet euch bitte bei uns!

Wir wünschen weiterhin frohes Posten :)
Das Admin-/Mod-Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chrimarx

James Bond Club Deutschland - 007010

  • »chrimarx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 14:58

Bond 24 - Worum geht es? Der Plot

Die ersten Plot-Krümmel aus den Händen von EON/Sony lauten:

"Eine mysteriöse Nachricht aus Bonds Vergangenheit setzt ihn auf die Fährte einer zwielichtigen
Organisation, die er aufzudecken versucht. Während M damit beschäftigt ist, politische Mächte zu
bekämpfen, um den Secret Service am Leben zu erhalten, kann Bond eine Täuschung nach der anderen ans
Licht bringen, um die schreckliche Wahrheit zu enthüllen, die sich hinter SPECTRE verbirgt."

Wie soll man das interpretieren?
"Darf ich mal meine Freundin hierhersetzen? Sie belästigt sie nicht, sie ist nämlich tot."

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 950

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 15:03

Bonds Vater ist gar nicht tot, sondern der führende Kopf hinter SPECTRE.

Volante

Problembeseitiger

  • »Volante« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 15:58

james, ich bin dein vater!!!
M: Wie konnte sich Bond nur so dumm anstellen? Ich gebe ihm den Doppelnullstatus, und er feiert es, indem er eine Botschaft zusammenschießt. Er muss gestört sein. Wenn früher ein Agent etwas so Peinliches gemacht hat, hatte er den Anstand überzulaufen. Herrgott, wie mir der kalte Krieg fehlt! (CR '06)

[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/l8d5-1-c4ca.jpg[/img]

Batman

MI6 Staff

  • »Batman« ist männlich

Beiträge: 307

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 16:17

Hört bloß auf. Nachher ist Blofeld noch Bonds Bruder. Wie Dr. Evil und Austin Powers :D

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 950

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 16:36

Waltz und Belucci sind Bonds Eltern nach der Gesichtsveränderungsmaschine aus DAD.

Bigger than life, Baby!

:autsch:

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 17:13

Ich kann mir sogar vorstellen, dass Spectre aus der Organisation Quantum entsprungen, entstanden ist.

stromberg

MI6 Staff

Beiträge: 410

Registrierungsdatum: 20. Januar 2014

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 17:28

Könnte mir vorstellen, dass SPECTRE eher eine Dachorganisation war, und Quantum eigentlich nur ein kleiner Fisch.

Falls es jemand noch nicht gehört haben sollte: Mr. White kommt auch wieder:
https://translate.google.com/translate?h…ng%2F&sandbox=1

Leider nur eine englische Google-Übersetzung eines dänischen Berichtes (die Deutsche ist noch schlimmer), aber das hört sich solide an.
Mr Stromberg is a very busy man. His time is precious.

Batman

MI6 Staff

  • »Batman« ist männlich

Beiträge: 307

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 17:32

Ich lese gerade, dass Oberhauser ein Skilehrer in Ian Fleming's Octopussy ist. Mehr sage aus spoilertechnischen Gründen mal nicht.

stromberg

MI6 Staff

Beiträge: 410

Registrierungsdatum: 20. Januar 2014

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 17:39

Ich lese gerade, dass Oberhauser ein Skilehrer in Ian Fleming's Octopussy ist. Mehr sage aus spoilertechnischen Gründen mal nicht.

Und auch in Higsons "By Royal Command". Ein "väterlicher Freund". Allerdings heißt der Original-Oberhauser Hannes mit Vornamen, und Waltz' Rolle soll Franz heißen...
Mr Stromberg is a very busy man. His time is precious.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 19:07

Batman, Spoiler kannst Du gerne nennen. Einfach als solche über den Icon markieren, dann siehts nur, wer es auch sehen will.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 637

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

11

Freitag, 5. Dezember 2014, 07:53

Eine mysteriöse Nachricht aus Bonds Vergangenheit

Oh nein, bitte nicht :bamm: ! Sachen wie "Vergangenheit" und "mysteriös" haben in einem Bond-Film m.E. nix zu suchen...

Batman

MI6 Staff

  • »Batman« ist männlich

Beiträge: 307

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. Dezember 2014, 09:03

Batman, Spoiler kannst Du gerne nennen. Einfach als solche über den Icon markieren, dann siehts nur, wer es auch sehen will.


ok. Ich hab das Buch leider (noch) nicht gelesen, aber was ich online so finden konnte besagt,

Spoiler Spoiler

dass Oberhauser Bonds ehemaliger Skilehrer und Ersatz-Vaterfigur ist. Später wird er jedoch ermordet. Könnte mir vorstellen, dass man das ähnlich wie bei GE handhabt. Bond hält ihn für tot, aber er kommt (als Bösewicht?) wieder zurück

Scarpine

Verschlagener Korse

  • »Scarpine« ist männlich

Beiträge: 470

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. Dezember 2014, 10:48

Passt vielleicht auch besser hier herein:

Die einzige spannende Meldung ist in der Tat, dass Mr. White zurückkehren soll. Wenn man alle Meldungen zusammen nimmt, könnte man auf folgenden Gedanken kommen:

Spoiler Spoiler

Erstens: Waltz ist auf jeden Fall Blofeld. Zweitens: Mr. White ist einer seiner wichtigsten Leute. Drittens: Spectre geht aus Quantum hervor, oder ist tatsächlich der kriminelle Kern und Quantum nur die Fassade (was u. a. zu den Schichten der Täuschung in der Synopsis passen würde, die Bond durchdringen muss) oder es geht weiterhin um Quantum und Spectre ist die Bezeichnung oder ein Codewort für eine Art Führungsriege oder den Boss allein. Er ist sozusagen das "Phantom". Viertens: Bond wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Das kann eigentlich nur folgendes bedeuten: Oberhauser war ein Mentor von Bond. Dessen Sohn (Waltz) ist entweder kriminell oder ein Betrüger (der echte Oberhauser Jr. wurde ermordet) und lockt Bond durch diese kryptische Nachricht in eine Falle oder in die Fänge seiner Intrigen. Gleichzeitig wird der Mi6 politisch von Leuten wie White, Haines oder aber Dingbeh attackiert. Da Bond Oberhauser vertraut, kann dieser ihm quasi von hinten den Dolch in den Rücken stoßen. Vermutlich ist Spectre auch nicht nur eine Bezeichnung (für eine Organisation, Führungsriege etc.), sondern auch metaphorisch zu verstehen. Waltz ist als falscher Oberhauser Jr. quasi ein "Spectre"/Gespenst aus Bonds Vergangenheit. Möglicherweise hat auch die Ermordung des Seniors irgendetwas mit der Story zu tun?

Die anderen Rollen sind schwer einzuschätzen. Seydoux ist wahrscheinlich das Good-Girl (falls es überhaupt eins gibt...), Bautista der Bodyguard von Bellucci und die wiederum der verlängerte Arm von Waltz. Vielleicht sogar die Nummer 2 oder so. Scott ist natürlich der große Unbekannte. Wir haben schon vier Mi6-Charaktere, wofür bräuchte man dann noch einen fünften? Von daher machen eigentlich nur zwei Sachen Sinn. Erstens: Scott ist Politiker (und Spectre-Helfer) und Gegner von M. Zweitens: Er ist ein Mi6-Maulwurf. Hier musste ich irgendwie unweigerlich an die Phidian-Sequenz aus "On Her Majesty’s Secret Service" denken. Vielleicht erleben wir die ja noch? Das einzige, was ich nicht sehen will, ist, dass Scott der geheime Blofeld ist. Dann hätten die Macher einfach nur "Sherlock" in peinlich-platter Art und Weise kopiert. Vermutlich wird Blofeld auch erst am Ende des Films enthüllt? Und wir bekommen einen Zweiteiler, der dann mit Bond 25 die "Mendes-Trilogie" und den Quantum-Fall in einem beschließt? Na mal sehen. ;)
"Enjoying our little party, Monsieur... Saint John Smythe?"

bondandy

Status: MI6 Staff

  • »bondandy« ist männlich

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 12. Juni 2013

  • Nachricht senden

14

Freitag, 5. Dezember 2014, 11:02

Also ich hab mir jetzt zweimal die gestrige Veranstaltung angeschaut. Ich würde mir den Plot wie folgt vorstellen. Achtung es entspringt alles meiner Fantasie! :schlau:

Spoiler Spoiler

Das Standart Mi6 Team ist ja klar. M versucht auf politischer Ebene ne Daseinsberechtigung für den Mi6 zu verhandeln. Denbigh ist ein Abgeordneter, der auf der Seite des Service steht und M versucht zu helfen, also als "Lobbyist" in den Häusern/Unterhäusern/Ausschüssen. Sich dann später als Doppelagent für Spectre outet. Bond bekommt eine Nachricht, das sein ehemaliger Skilehrer/Vaterfigur (Waltz) noch lebt und untersucht den Fall. Es stellt sich heraus das dies nur eine Falle ist, um ihn auszuschalten. Das soll der Character von Dave Bautista erledigen, der für Mrs. Bellucci arbeitet (welche Bond erst Flachlegt und dann liquidiert), welche wiederum Nummer 2 von Spectre ist. Blofeld (Waltz) gibt sich erst gegen Ende als Badass zu erkennen und Bond kommt endlich hinter dem ganzen Quantum/Spectre Netzwerk. Dazu ein paar tolle Locations. Ein tolles Bond-Girl (obwohl ich sie als Blauhaarige nicht gerate hübsch fand). Ne klassische Ski Verfolgung. Am Ende weiß man nicht wer Überlebt hat Blofeld/Specte/Mr. White und wir warten voller Vorfreude auf Bond 25. Das ist dann wieder ein Jubiläum und die ganze Spectre/Quantum Sache wird endgültig beendet.



Das sind meine Gedanken zum Plot. Ich hab leider aufgrund der Synopsis die offiziell herausgegeben wurde Angst, das dies wieder ein zu "persönlicher" Bond wird. Jedoch lass ich mich gerne eines besseren belehren. :thumbsup:
"Pistole weg, ich bin schneller!"

"Und, 007, wie war die letzte Nacht?" - "Ach, Q, ein ständiges auf und ab!"

"Freuen Sie sich nicht zu früh, Sie haben noch viel Zeit um zu sterben!"

"Ich bin doch schon tot!" - "Für mich nicht tot genug!"

"Jack Wade, CIA. - James Bond, steifärschiger Brite."

"Ich helfe Menschen die Probleme haben. - Ein Problemlöser. - Ich würde sagen mehr ein Problembeseitiger."

"Ich glaube sie hat Handschellen dabei." - "Na das hoffe ich doch!"

Scarpine

Verschlagener Korse

  • »Scarpine« ist männlich

Beiträge: 470

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. Dezember 2014, 11:26

@ bondandy

Auch gute Ideen. :thumbup:

Und munter weiter geht`s:

Spoiler Spoiler

Mendes hat in den Interviews gesagt, dass man die Handlungsfäden und den dramatischen Ton von "Skyfall" beibehalten wolle und dass "Spectre" auch auf die entsprechenden Spectre-Filme des Kanons zurückverweise. Daraus könnte man zwei Sachen folgern:
Erstens: Vielleicht stammt die kryptische Nachricht aber auch von der alten M, die irgendwelche Kenntnisse bezüglich Quantum, Spectre oder Blofeld hatte. Vielleicht eine alte Spur, die Bond wieder aufnimmt. Ebenso könnte es sich auch um Vesper, Mathis oder Camille handeln. Gab es bei "Quantum Of Solace" nicht mal das Gerücht einer Videobotschaft von Vesper? Das würde ebenso zu der "Spectre From The Past"-Thematik passen. Vielleicht stirbt auch wie in "Casino Royale" oder "Skyfall" eine für Bond immens wichtige Person? Das führt uns zu...
Zweitens: Wenn Mendes auf die alten Filme zurückverweisen möchte, dann werden vielleicht auch Plotversatzstücke verfremdet wiederverwendet? Schon in "Skyfall" hat man sich ja mit Bonds Tod etc. auf das Brückenelement der letzten beiden Fleming-Romane bezogen. Vielleicht erleben wir soetwas wieder. Ich habe vor langer Zeit mal geschrieben, dass eine Neuinterpretation von Blofeld nur dann Sinn machen würde, wenn man auch die Tracy-Thematik wieder aufwärmt, weil Blofeld eigentlich erst durch die Ermordung der großen Liebe zu Bonds Erzfeind wurde. Ich denke nicht, dass man sich traut "On Her Majesty’s Secret Service" neuzuverfilmen, aber man wird Bond vielleicht die gleiche Motivation Blofeld zu jagen zugrunde legen. Dazu muss man nur verschiedene Hinweise zusammenziehen: "Spectre" als Winterbond, das Einschussloch im Teaserposter, dramatische Vorzeichen, Blofeld/Spectre, dem Mi6 sind politisch die Hände gebunden und auch die Rollen weisen theoretische Übereinstimmungen auf:
Madeleine Swann = Teresa "Tracy" di Vicenzo
Lucia Sciarra = Irma Bunt
Hinx = Grunther
Oberhauser = Campbell/ Draco
Dingbeh = Phidian (in frühen Entwürfen gab es doch auch die dubiose Cartwright-Figur, war das ein Politiker?)

Jetzt gibt es drei Möglichkeiten: Waltz ist Blofeld und täuscht seinen Helfertod nur vor, Scott ist Blofeld und schleust sich beim Mi6 nur ein oder wir erleben einen Darsteller als Stellvertreter ala Largo und keiner ist Blofeld und dieser taucht erst ganz zum Schluss auf, verkörpert von einem Darsteller, den keiner auf der Rechnung hatte (wie wär`s mit Timothy Dalton? ;)). Wie gesagt, ich glaube nicht an ein 1969er Remake, aber wohl daran, dass man aus Gründen der Kontinuität gewisse Plot-Elemente wiederbemüht. Das heißt nicht, dass Madeleine Swann in Wirklichkeit Tracy ist, aber vielleicht, dass Bond sich unsterblich in sie verliebt und die arme Miss Swann (siehe: sterbender Schwan) schlussendlich den Tod hinter einer zerborstenden Fensterscheibe findet...

Hach, spekulieren macht Spaß... :D
"Enjoying our little party, Monsieur... Saint John Smythe?"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scarpine« (5. Dezember 2014, 11:32)


ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 950

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

16

Freitag, 5. Dezember 2014, 13:27

Warum markiert ihr eure Spekulationen als Spoiler? ?(

Batman

MI6 Staff

  • »Batman« ist männlich

Beiträge: 307

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

17

Freitag, 5. Dezember 2014, 13:38


Warum markiert ihr eure Spekulationen als Spoiler?
Ich hab damit angefangen, weil ich das Buch Octopussy für Unwissende nicht "spoilen" wollte. Die anderen haben's nur nachgemacht :D

Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 405

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

18

Freitag, 5. Dezember 2014, 14:17

@Scarpine und bondandy: Toll ihr Beiden, nun können die Bond-Macher ein neues Drehbuch in Auftrag geben, ihr habt ja schon alles verraten. :D
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 950

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

19

Freitag, 5. Dezember 2014, 14:22

Ich finde die Spoiler-Warnungen, selbst wenn tatsächlich Fakten verraten würden, ohnehin überflüssig. Wer nichts wissen will, soll nicht in die Spectre-Threads schauen.

Jan

Agent

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2014

  • Nachricht senden

20

Freitag, 5. Dezember 2014, 14:39

SPECTRE - Der Titel ist top, auch wenn ich normalerweise auf lange Titel stehe :D
Gibt viel Raum zum Spekulieren und Diskutieren. Dass Kameramann und Cutter aus Interstellar dabei sind begeistert mich sehr.
Toll wäre es, wenn man Quantum nicht unter den Tisch fallen lassen würde.

Um zu viel Persönliches muss man sich sicher keine Sorgen machen, danach hört sich die erste Kurzbeschreibung nicht an; zudem wurde das ganze mit QOS abgeschlossen und würde auch nicht zur Entwicklung von Craig´s Bond-Interpretation passen.
Nach dem Lesen der Kurzbeschreibung geht das Ganze eher in die Richtung von Skyfall, was den MI6 angeht: M muss mit der Politik arrangieren/ der Öffentlichkeit erklären und den Geheimdienst "sauber" halten. Bond wird seiner Mission nachgehen und dabei wohl verschiedene Netzwerke und Geflechte aufdecken, die bis in den MI6 hinein gehen, wobei M und er sich natürlich ergänzen.

Ähnliche Themen