Sie sind nicht angemeldet.

Das Forum ist wieder verfügbar. Im Zuge des DSGVO wurde folgendes geändert:

- Eine neue Datenschutzrichtlinie wurde hinzugefügt
- Die Seite verfügt nun über eine SSL-Zertifikat
- Die Speicherung von IPs wurde angepasst
- Mögliche personenbezogene Daten wurden "unsichtbar" geschaltet
- Einbindung von Bildern ist nicht mehr möglich (BBCode deaktiviert)

Bei Problemen meldet euch bitte bei uns!

Wir wünschen weiterhin frohes Posten :)
Das Admin-/Mod-Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 968

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

381

Montag, 5. Oktober 2015, 11:55

Ist in jedem Fall in meinen persönlichen Top 3 der Bondsongs!


Trotzreaktion? 8)
"Morgen spreche ich endlich mit Malone."

  • »TheSilencer« ist männlich
  • »TheSilencer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

382

Montag, 5. Oktober 2015, 11:58

Ist wie ich finde äußerst amüsant diese Dinge zu analysieren, manchmal glauben wir doch glatt, fünf Tage seien fünf Jahre.


Ich lasse mir dann meine Pillen wieder neu einstellen. Dann geht's meistens wieder. :vogel:

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 613

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

383

Montag, 5. Oktober 2015, 12:07

Ist in jedem Fall in meinen persönlichen Top 3 der Bondsongs!


Trotzreaktion? 8)


Nein, nur schlechter Geschmack. :D
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

  • »Whiteout« ist männlich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 12. Juli 2013

  • Nachricht senden

384

Montag, 5. Oktober 2015, 17:22

Der heißeste Moment in dem Video ist doch der Kuss zwischen Bond und Lucia.
Geiler geht es doch nun wirklich nicht mehr.
Da vergisst man den Song, da vergisst man den Text und wünscht sich nur noch an Bonds Stelle.

Havanna

MI6 Staff

  • »Havanna« ist männlich

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

  • Nachricht senden

385

Freitag, 6. November 2015, 18:01

Ich kann jetzt ja auch endlich meinen Senf zum Song geben. Mittlerweile interessiert es nur wohl keinen mehr.:)

Ich hab das Teil ja zusammen mit den Titles gehört und ich bin froh, dass ich das gemacht habe. Ich finde, dass der Song kaum etwas von einem Bondsong hat, es ist einfach ein Song von Sam Smith. Deshalb hätte ich ihn, wenn ich ihn ohne die Bilder gesehen hätte, wohl genauso verschmäht wie die meisten von euch es getan haben. Zusammen mit den grandiosen Titles hat er dann aber doch sehr gewirkt, finde ich und so gefällt er mir, mit den Erinnerungen an den Film im Hinterkopf, doch nicht schlecht.
Ich kann es nur jedem empfehlen, es mal so zu machen wie ich und sich songmäßig nicht zu spoilern, bevor man ins Kino geht. Ich fand es bisher immer ein tolles Erlebnis, wenn ich es einrichten konnte.

386

Freitag, 6. November 2015, 19:22

Ich war auch nicht sonderlich begeistert von der Wahl des Interpreten und dem Song selbst. Hatte auch keinen Hehl draus gemacht. Die damalige Songquelle war dieses ausdruckslose Musikvideo.

Dann kam in London das große Erwachen. Der Song funktioniert perfekt mit dem grandiosen Maintitles von Daniel Kleinmann. :thumbup:
Habe dann nach der Vorstellung die Single und den OST bei hmv gekauft.

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

387

Samstag, 26. Dezember 2015, 10:40

So hätte er also klingen können:

https://soundcloud.com/radiohead

http://www.spiegel.de/kultur/musik/radio…-a-1069524.html

Ein toller Song. Hätte aber wohl auch seine Hasser gehabt. ;)

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

388

Samstag, 26. Dezember 2015, 11:09

Zum Glück hat Sam Smith gewonnen. Der Radiohead-Song ist ja schrecklich!

Da stellt sich für mich die Frage: Wollten die Produzenten einen so weinerlichen Song? Sind ja beide in ihrer Gefühlslage ähnlich.
Und das passt zum an sich eher lockeren Film nicht wirklich.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

389

Samstag, 26. Dezember 2015, 12:09

Zum Glück hat Sam Smith gewonnen. Der Radiohead-Song ist ja schrecklich!

Eben! Sam Smith´s Song hat, im Gegensatz zu dem Radiohead Teil, eine wunderschöne Instrumental Version.


Und hier der fade audiovisuelle Beigeschmack:


Beim besten Willen! Das passt überhaupt nicht zusammen! :motz2:




Kein Wunder, dass Radiohead den Song "verschenkt"....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielCraig« (26. Dezember 2015, 12:21)


Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 613

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

390

Samstag, 26. Dezember 2015, 14:02

Beim besten Willen! Das passt überhaupt nicht zusammen!


Kann ja auch nicht. Die Titelsequenz wird schließlich dem jeweiligen Song angepasst. Da passt dann kein x-beliebiger anderer Song drauf.
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

391

Samstag, 26. Dezember 2015, 17:32

Auch wenn sie die Titelsequenz auf den Radiohead Song angepasst hätten, würde es nicht zusammenpassen, weil dieser Song einfach nur grauenhaft ist.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 621

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

392

Samstag, 26. Dezember 2015, 17:43

Auch wenn sie die Titelsequenz auf den Radiohead Song angepasst hätten, würde es nicht zusammenpassen, weil dieser Song einfach nur grauenhaft ist.

Zwar teile ich Deine Ansicht bezüglich des Songs, doch da Du im Bezug auf Writing's on the wall anfangs ähnlich unfrohen Mutes warst, könnte Deine Meinung theoretisch auch bei diesem Song anders aussehen, wenn Du ihn mit den dazu passenden Bildern assoziieren würdest - so wie wir es glücklicherweise inzwischen alle mit dem tatsächlichen Spectre-Song tun :)

Wobei Du andererseits auch immer betont hast, dass das Hauptproblem von WOTW Sam Smith ist, somit wird mein Argument von eben ansatzweise entkräftet.
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

393

Samstag, 26. Dezember 2015, 18:12

@Daniel Schweikert

Ich hatte diesen Radiohead Song auf Soundcloud gehört, bevor ich dieses YouTube Video gesehen habe. Der Radiohead Song funktioniert NICHT mit der Titelsesquenz und auch NICHT als CD-Single über die Anlage. Aufgrund dessen beruht meine Kritik an diesem Song. Das YouTube Video habe ich hier als Anschauungsmaterial verlinkt.

Pille

Wibbly wobbly timey wimey... stuff

  • »Pille« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 9. Mai 2013

  • Nachricht senden

394

Sonntag, 27. Dezember 2015, 13:19

Die Entscheidung zwischen Radiohead und Sam Smith ist eine Entscheidung zwischen Pest und Cholera. Bei Radiohead gefällt mir die Stimme etwas besser, dafür ist die Musik ein Soundbrei ohne Melodie und Rhythmus. Fahrstuhlmusik. Wird nach nicht mal 20 Sekunden langweilig. "Writing's on the Wall" hat wenigstens eine Melodie, ist mir aber nach wie vor zu lahm und sobald Smith loslegt, verursacht mir das fast körperliche Schmerzen. Vorteil von Sam Smiths Song allerdings: Während man sich die Bilder des Vorspanns anschaut, kann man ihn relativ gut ignorieren. Beim Radiohead-Song schläft man ein.
Keine Mätzchen mehr, jetzt wird gespielt!

[img]http://www.sloganizer.net/style7,Forum.png[/img]

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

395

Sonntag, 27. Dezember 2015, 15:47

Naja, ich würde immerhin zustimmen, dass die momentane Band Radiohead zu einer Mainstream-Produktion wie Bond einfach nicht passen kann. Gerade zu einem eher lockeren Film wie Spectre.
Kommentare wie 'schrecklich'; 'kein Wunder, dass sie es verschenken'; 'und passt nicht zum Main-Title' gehört für mich dann eher wieder in die Kategorie Hass. :P Wie schon erwähnt: Wie kann der Song auf eine Sequenz passen, die für einen anderen Song gemacht wurde? Du magst was Frameraten und Bildauflösungen angeht ein Gourmet und Kenner sein DWC, aber bei der Einschätzung von Musik lässt du dich mehr durch Bauchgefühle als durch Sachverstand leiten.

Radiohead ist Avangarde und beinhaltet nur noch ab und an Spuren von Pop, für den sie früher einmal standen. Die Band schafft rhytmisch und melodisch eine Komplexität, an die in dieser Art kaum eine Band oder ein Künstler heranreicht, auf die man sich allerdings auch erst mal einlassen muss (Stichwort Anspruch). Dass das nichts für den geneigten Formatradio-Hörer nichts ist, ist kein Wunder. Und nochmal: Für einen Film wie Spectre wäre das kaum passend gewesen.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 621

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

396

Sonntag, 27. Dezember 2015, 16:00

Für einen Film wie Spectre passt aber auch WOTW nicht so recht, da in den drei Minuten Gesang mehr Gefühl steckt als im gesamten Film ;)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

397

Sonntag, 27. Dezember 2015, 22:22

Mit dem Bauchgefühl liege ich bei musikalischen Dingen richtig. Du kannst es drehen und wenden wie du willst. Das Radiohead Teil hätte NIE und NIMMER zu Spectre gepasst. Auch nicht, wenn sie die Titelsequenz angepasst hätten. Dieser "Gesang" von Thom Yorke ist mehr als sonderbar. Da fragt man sich, was der genommen hatte, bevor der Song im Studio aufgenommen wurde. Man versteht kaum ein Wort. Musste da zwei- bis dreimal reinhören, damit ich den eigentlichen Titel "Spectre" da raushören konnte. Die musikalische Inzenierung ist mehr als sonderbar. Hat da einer seine Katze am Schwanz gezogen und dran rumgefidelt? Damit sie in die Schlagzeilen kommen zeigen sie sich als barmherzige Samariter und verschenken den Song.

https://twitter.com/thomyorke/status/680356135984041984

https://twitter.com/thomyorke/status/680356903541686272

https://twitter.com/thomyorke/status/680357375593820160

Ja. Möge die Macht mit uns sein....


Bei Sam Smith hat man den Text von Anfang an verstanden, auch wenn die hohe Stimmlage gewöhnungsbedürftig ist. Der Song arbeitet gut mit dem Soundtrack des Films zusammen. Scheinbar haben sich die Macher von Spectre bei der Auswahl des Songs auch auf ihr Bauchgefühl verlassen und die Version von Sam Smith genommen. Auf den sogenannten musikalischen "Anspruch" von Radiohead haben sie verzichtet.

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

398

Montag, 28. Dezember 2015, 19:00

Habe mir den Radiohead-Song nun mehrmals angehört und bin da ganz bei Ahab. Ein sehr schönes Lied, das als Bond-Song aber wahrscheinlich noch höhere Wellen geschlagen hätte als die Sam-Smith-Nummer(wenngleich, da gebe ich deren Fans recht, die als Instrumental gut funktioniert), die ich mir "schön zu hören" redlich versucht habe, aber im Kino kräuselten sich mir beim Refrain dann doch die Zehennägel hoch, da nutzten auch die Bilder leider nix. Hätte Radiohead im Bond-Kontext möglicherweise doch funktionieren können? Vielleicht bastelt uns ein begabter You-Tube-Nerd ja mal einen entsprechenden Vorspann zusammen, der den Beweis in die eine oder andere Richtung erbringt.
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

399

Montag, 28. Dezember 2015, 19:13

Vielleicht bastelt uns ein begabter You-Tube-Nerd ja mal einen entsprechenden Vorspann zusammen, der den Beweis in die eine oder andere Richtung erbringt.


Sowas in der Art?

"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

400

Montag, 28. Dezember 2015, 19:15

Ich seh nix.
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.