Sie sind nicht angemeldet.

Das Forum ist wieder verfügbar. Im Zuge des DSGVO wurde folgendes geändert:

- Eine neue Datenschutzrichtlinie wurde hinzugefügt
- Die Seite verfügt nun über eine SSL-Zertifikat
- Die Speicherung von IPs wurde angepasst
- Mögliche personenbezogene Daten wurden "unsichtbar" geschaltet
- Einbindung von Bildern ist nicht mehr möglich (BBCode deaktiviert)

Bei Problemen meldet euch bitte bei uns!

Wir wünschen weiterhin frohes Posten :)
Das Admin-/Mod-Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

441

Mittwoch, 1. Januar 2014, 21:00

In einem Bondfilm gibt es eine Szene, die man als Zitat einer berühmten Szene aus dem Film Alien von 1979 verstehen kann. Welche ist das?

442

Donnerstag, 2. Januar 2014, 00:04

.
Da habe ich erst einmal nur ein Gegenangebot:

Das panische Fauchen von Blofelds Katze wenn im Pre-Title von „For your eyes only“ (1981) der Hubschrauber mit Bond an Bord auf den Rollstuhlfahrer zufliegt, bevor dieser ihn aufgabelt, sehe ich immer als umgekehrte Hommage zu einer Szene aus „Aliens“ (1986) wenn Ripley auf der Krankenstation am Anfang ihren horrormäßigen Geburtsalptraum durchlebt.


.

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

443

Donnerstag, 2. Januar 2014, 03:12

Es ist auf jeden Fall eine bekannte Szene. Mir ist die Parallele auch erst vor ein paar Tagen aufgefallen, aber wenn man bewusst drauf achtet, ist es ziemlich offensichtlich. Es hat auf jeden Fall etwas mit einer von H.R. Gigers unangenehmsten Kreationen zu tun, die auch in den Fortsetzungen vorkommt. In dem entsprechenden Bondfilm ist die Szene auch ein unschöner Tod eines Handlangers.

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 978

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

444

Donnerstag, 2. Januar 2014, 03:50

Aber nicht das Atomdingsbums, das Renard am Ende durch die Brust ragt, oder? Hab Alien nie gesehen, daher ein kompletter Schuss ins Blaue.

I never left!

AnatolGogol

Supernase

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 20. November 2013

  • Nachricht senden

445

Donnerstag, 2. Januar 2014, 06:12

Ich tippe auf den Oktopus, der während des Yo-Yo-Überfalls auf Octopussys Barke einem der Schurken aufs Gesicht springt.
http://3.bp.blogspot.com/-1GlHrHYFeJM/Tx…12%2B231603.jpg
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

446

Donnerstag, 2. Januar 2014, 12:23

.
Das dürfte wahrscheinlich die Lösung sein, Anatol. Ein Octopussy-"Facehugger" :D !

.

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

447

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:11

Ja, der war gemeint. Interessanterweise war der Facehugger laut wikipedia ursprünglich sogar eher wie ein Octopus designt: "Dan O'Bannon initially conceived the facehugger as somewhat resembling an octopus, possessing tentacles. However, when he received H. R. Giger's designs, which substituted tentacles with fingerlike digits, he found Giger's design concept to be superior."

[img]http://img546.imageshack.us/img546/3595/go0h.jpg[/img]

Your turn, Anatol!

AnatolGogol

Supernase

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 20. November 2013

  • Nachricht senden

448

Freitag, 3. Januar 2014, 09:09

Wie heisst dieser Schauspieler: der Gesuchte war zeitweise ein heißer Kandidat auf die Bondrolle. Zu dieser Zeit hatte er sich bereits einen Ruf als Charakterdarsteller erarbeitet, war für den Oscar nominiert und hatte sowohl in von der Kritik gefeierten Filmen als auch in Großproduktionen mitgewirkt. Nachdem ein Engagement als Bond nicht zustande kam verlief seine Karriere nicht mehr ganz so erfolgreich und so sah man ihn einige Jahre später auch in der Hauptrolle eines deutschen Sandalenfilmes, in dessen Besetzung sich noch andere aus Bondfilmen bekannte Darsteller tummelten.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 908

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

449

Freitag, 3. Januar 2014, 11:17


- Kandidat auf die Bondrolle
- Charakterdarsteller
- in Großproduktionen mitgewirkt
- in der Hauptrolle eines deutschen Sandalenfilmes, in dessen Besetzung sich noch andere aus Bondfilmen bekannte Darsteller tummelten.
Sir Oliver Reed?
der von Dir erwähnte Film könnte "Ein Unbekannter rechnet ab" sein, mit Gert Fröbe, Adolfo Celi und Orson Welles´Stimme sein.
God save the Queen!

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

450

Freitag, 3. Januar 2014, 11:33

Ich musste auch zuerst an Oliver Reed denken, der hatte aber keine Oscarnominierung.
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

451

Freitag, 3. Januar 2014, 12:10

.

For Don-Corleone

Quelle: Wiki

Robert Oliver Reed
was posthumously nominated for a British Academy Award for Best Supporting Actor for his performance in the film "Gladiator" (2000).


.

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

452

Freitag, 3. Januar 2014, 12:20

@Photographer:

Ja genau er war für den BAFTA nominiert aber nicht für den Oscar (auch wenn das sowas wie die britischen Oscars sind). Außer verstehe ich die Beschreibung von Anatol Gogol so, das der gesuchte Charakterdarsteller (was Reed zweifellos war und zwar ein richtig guter ! ) zu der Zeit wo er als Bond im Gespräch war, schon eine Oscarnominierung hinter sich hatte. Selbst wenn eine BAFTA Nominierung gemeint wäre, so kann es nicht Reed sein, da die Nominierung ja posthum erfolgte.
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Don-Corleone« (3. Januar 2014, 12:28)


AnatolGogol

Supernase

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 20. November 2013

  • Nachricht senden

453

Freitag, 3. Januar 2014, 12:32

Nein, der von mir hoch geschätzte Oliver Reed ist es leider nicht – dessen Karriere war nach dem nicht erfolgten Bondengagement 1969 ja durch die 70er hindurch auch noch für viele Jahre erfolgreich. Die Oscarnominierung des gesuchten Darstellers erfolgte vor seinem nicht zustande gekommenen Bondengagement.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 908

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

454

Freitag, 3. Januar 2014, 12:39

- Kandidat auf die Bondrolle
- für den Oscar nominiert
- in Großproduktionen mitgewirkt.
- in der Hauptrolle eines deutschen Sandalenfilmes, in dessen Besetzung sich noch andere aus Bondfilmen bekannte Darsteller tummelten.

James Mason?
Der "Sandalen-Film" wäre Dschingis Khan v. 1965.
God save the Queen!

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

455

Freitag, 3. Januar 2014, 13:02

Der Gesuchte dürfte Laurence Harvey sein, der Sandalenfilm "Kampf um Rom".
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

456

Freitag, 3. Januar 2014, 13:04

Richard Todd ? Wobei mir fällt kein deutscher Sandalenfilm wo er mitgespielt hat :think:
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

457

Freitag, 3. Januar 2014, 13:21


der von Dir erwähnte Film könnte "Ein Unbekannter rechnet ab" sein, mit Gert Fröbe, Adolfo Celi und Orson Welles´Stimme sein.



Ich hoffe doch, wir sind uns einig, dass dies kein Sandalenfilm ist. ;)
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 908

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

458

Freitag, 3. Januar 2014, 13:29


der von Dir erwähnte Film könnte "Ein Unbekannter rechnet ab" sein, mit Gert Fröbe, Adolfo Celi und Orson Welles´Stimme sein.



Ich hoffe doch, wir sind uns einig, dass dies kein Sandalenfilm ist. ;)

Ich gestehe, dass ich gehofft hatte, Gogol hätte einen Fehler gemacht, auf den ich ihn nach Bestätigung der Richtigkeit meiner Antwort hätte hinweisen können. :rolleyes:
Manchmal ist man eben ein A...!!!
God save the Queen!

459

Freitag, 3. Januar 2014, 14:03

.
Es wird sichtlich hier um Laurence Harvey gehen. Die Quellenrecherche zu "The Battle for Bond" lässt schön grüßen.

Interessanter Weise dürfte er von Kevin McClory namentlich ins Spiel gebracht worden sein, nachdem diesem die Filmrechte an "Thunderball" gerichtlich zugesprochen worden waren. Nach einer Einigung mit Saltzman und Broccoli den Bondfilm gemeinsam zu produzieren dürfte Harveys Name nie wieder gefallen noch der Schauspieler ernsthaft in Betracht gezogen worden sein - von Probeaufnahmen im Bond-Outfit ganz zu schweigen.

Was Harveys Karriere angeht finde ich persönlich dass diese immer wechselseitig verlaufen ist. Die sogenannten Erfolgsstreifen Anfang der Sechziger weisen ihn als Co-Star aus. Spätere Filme in denen er als Leading man agierte haben durch die Bank alle nie das wirklich große Geld gemacht.


.

AnatolGogol

Supernase

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 20. November 2013

  • Nachricht senden

460

Freitag, 3. Januar 2014, 16:34

Jawoll, der Gesuchte ist Laurence Harvey, der vor der Einigung von McClory mit den EON-Boys der Topkandidat als Hauptdarsteller in TB und Konkurrenzbond zu Connery war. Durch die Einigung und den damit verfügbaren Connery war das Thema dann keines mehr.

Der von mir etwas despektierlich „Sandalenfilm“ titulierte Film war wie von Feirefiz ebenfalls richtig beantwortet das von Artur Brauner produzierte Monumentalepos „Kampf um Rom“, eine mit internationaler Besetzung und großem Aufwand gedrehte Verfilmung eines Romans von Felix Dahn aus dem Jahr 1968, die dem großen Monumental- und Sandalenfilmboom gefühlte fünf Jahre hinterherhechelte. Neben Harvey konnten „Le Chiffre“ Orson Welles sowie „Pussy Galore“ Honor Blackman gewonnen werden.

Der 1928 in Litauen geborene und in Südafrika aufgewachsene Laurence Harvey konnte sich in den 50er Jahren als Bühnen- und Filmschauspieler einen Namen machen und erlebte Ende der 50er/Anfang der 60er seinen Karrierehöhepunkt mit Filmen wie „Telefon Butterfield 8“ neben der für diesen Film oscarprämierten Liz Taylor, dem Heldenepos „Alamo“ von und mit John Wayne oder dem originalen „The Manchurian Candidate“ von John Frankenheimer. Für seine Rolle in „Der Weg nach oben“ wurde Harvey 1960 für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert, verlor jedoch gegen „Ben-Hur“ Charlton Heston. In der zweiten Hälfte der 60er Jahre verblasste Harveys Stern zusehends und er verlagerte sein Wirken mehr und mehr ins Fernsehen. Zu einem Comeback sollte Harvey keine Gelegenheit mehr bekommen, er starb mit nur 45 Jahren 1973 an Magenkrebs.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Ähnliche Themen