Sie sind nicht angemeldet.

Das Forum ist wieder verfügbar. Im Zuge des DSGVO wurde folgendes geändert:

- Eine neue Datenschutzrichtlinie wurde hinzugefügt
- Die Seite verfügt nun über eine SSL-Zertifikat
- Die Speicherung von IPs wurde angepasst
- Mögliche personenbezogene Daten wurden "unsichtbar" geschaltet
- Einbindung von Bildern ist nicht mehr möglich (BBCode deaktiviert)

Bei Problemen meldet euch bitte bei uns!

Wir wünschen weiterhin frohes Posten :)
Das Admin-/Mod-Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. August 2013, 15:51

"Niemand nennt mich eine feige Sau!" - Der 'Zurück in die Zukunft'-Thread

Gibts hier noch mehr User, die "Zurück in die Zukunft" klasse finden?

Ich mag die Serie schon immer sehr. Die Idee an sich ist schon mal sehr interessant. Inwieweit kann ich die Gegenwart ändern, wenn ich in die Vergangenheit eingreife? Kann es mich geben, wenn sich das Kennenlernen meiner Eltern verhindert?
Über diese philosophischen Aspekte hinaus bietet ZIDZ hervorragende Unterhaltung und eine exzelente Besetzung. Zudem wurde mit dem zeitreisenden DeLorean eines der berühmtesten Filmautos geschaffen.
Ich mag auch die Detailverliebtheit im Film sehr gerne. Es ergibt alles eine Logik - außer vielleicht jenes, was weder physikalisch noch philosophisch abschließend geklärt werden kann. Jedenfalls bauen Teil 2 und 3 dermaßen exakt auf Teil 1 auf, dass man das Gefühl bekommt, als seien alle 3 Filme aus einem Guss (in Wirklichkeit wurden zumindest Teil 2 und 3 zusammen gedreht).

Mir sind unheimlich viele kleine Randerscheinungen auch im Alltag immer wieder mal im Gedächtnis oder One-Liner ("Oh McFly, Dein Schuh ist offen!" - "Fällst immer wieder darauf rein, McFly!") auf den Lippen.
Auch der Soundtrack von Huey Lewis and The News, sowie die 50s-Einlagen der Chordettes ("Mr. Sandman") passen ins wohlige Ambiente einer köstlichen Unterhaltung mit philosohisch anregenden Gedankenanstößen.

Für mich wird auch Michael J. Fox ewig der Marty McFly sein. Schade, dass er schon seit inzwischen schon etlichen Jahren an der Parkinson Krankheit leidet.

Eine kleine Randnotiz für Bondfans:
Der einzige Schauspieler aus Teil 1, der im 2. Film nicht mehr auftauchen wollte, war Crispin Glover, der Martys Vater George McFly spielte. Glover hatte sich sogar dagegen gewehrt, dass Szenen mit ihm aus Teil 1 im 2. ZIDZ-Teil Verwendung finden. Glovers Vater ist Bruce Glover, der im realen Leben überhaupt nicht schwule Mr. Wint aus DAF. :)
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Hubert Bonisseur

Il est auto-suffisante ...

  • »Hubert Bonisseur« ist männlich

Beiträge: 478

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. August 2013, 15:58

Mir fehlt eigentlich nur noch der DeLorean im Maßstab 1:1. - 1:18, 1:32, 1:43 und 1:75 habe ich schon ...

Mit anderen Worten: Ja, ich liebe "Back To The Future" ... :thumbup:

Ich hatte 1993 das Glück, in den Universal Studios Hollywood die ersten Publikums-Testfahrten von "Back To The Future - The Ride" mitzumachen. Den gibt es heute schon wieder nicht mehr ...

Habe daneben noch eine kleine Zeitreise-Ecke in der DVD Sammlung ...
The question still stands Mr. Bond...did you touch her? ...

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. August 2013, 22:12

"Hallo? Hallo? Jemand zu Hause? Denk nach McFly ,denk nach!"
"Doc, Sie haben gerade Einstein aufgelöst!"
"Warum ist in der Zukunft alles "stark"? Hängt das irgendwie mit Veränderungen in der Erde zusammen?"
"Der Fluxkompensator!"

Kurz: Ich liebe die Reihe und von allen Reihen ist Sie die sympathischste.
Teil 1 ist auf Platz 3 meiner absoluten Lieblingsfilme. Teil 2 finde ich nicht wesentlich schlechter. Bei Teil 3 amüsieren mich die Anspielungen auf Eastwood.

Werde mal etwas mehr zu den Filmen schreiben.

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 639

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. August 2013, 13:09

Teil 1 ist genial - kann ich mir immer wieder angucken. Leider kommen m.E. Teil 3 und vor allem Teil 2 (qualitativ) nicht annähernd an Teil 1 heran. Weiss auch nicht warum. Unterhaltsam sind sie aber trotzdem :-)

5

Freitag, 23. August 2013, 13:25

Kaum ein Film zeigt die 80er besser im Zeitgeist als Dieser.

Absolut klasse die in sich geschlossene und gut durchdachte Story (die sich in 2 und 3 mit abstrichen in Dynamik aber nicht in Logik weiterspinnt) die bis auf die kleinsten Details stimmig ist (2 Pines Mall/Lone Pine Mall).
Mit Michael J. Fox und Christopher Lloyd haben sich damals Darsteller mit der perfekten Chemie gefunden und die Spezialeffekte waren von höchster Güte. Alles in allem zählt dieser Film zu meinen Lieblingsblockbustern der 80er, neben der Indy Reihe!
"That's one hell of a Pilot!"

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. August 2013, 21:27

@Django:
Einspruch!
Ich habe noch nie einen Film gesehen, der so dynamisch ist, aber auch so perfekt mit der GEschichte des ersten Teils umgeht wie "Zurück in die Zukunft II".
Inwiefern soll da die Logik fehlen?
Formell gesehen ist der Film noch perfekter als Teil 1, der ja aber die großen Sympathiepunkte hat und etwas mehr Nostalgiefaktor der 80er rüberbringt.

Und für mich, lassen wir die Bond-Reihe außen vor, sind auch Indy, ZidZ, die Ur-Star-Wars-Trilogie und die Dollar-Trilogie, die beste Kino-Reihe (Ok, Indy 4 ist nicht ganz so dolle).

7

Freitag, 23. August 2013, 23:05

@Mister Bond
Wenn Django der este Teil am besten gefällt und ihm Teil 2 und 3 qualitativ nicht so gefallen, dann ist es seine persönliche Meinung.
Mir geht es genauso! Teil 1 ist klasse und die beiden Fortsetzungen sind unterhaltsam, mehr nicht.
Es kann ja nicht alles super sein, nur weil "Zurück in die Zukunft" drauf steht.

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

8

Samstag, 24. August 2013, 00:15

Ich mag von ZidZ am liebsten den zweiten und ersten. Der dritte ist mir doch eher der schwächere Teil - aber ansehen kann man sich diesen trotzdem! :-)

Was dem Namen 'Zurück in die ZUKUNFT' angeht - da passt er zum zweiten am besten. :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JamesBond« (24. August 2013, 00:26)


Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

9

Samstag, 24. August 2013, 00:21

@Mister Bond
Wenn Django der este Teil am besten gefällt und ihm Teil 2 und 3 qualitativ nicht so gefallen, dann ist es seine persönliche Meinung.

Geht das jetzt schon wieder los? Reicht wenn sich ein Pflaumenkuchen jedesmal echauffieren musste. In Foren wird diskutiert und ja, auch angeeckt.
Außerdem kann ich es überhaupt nicht leiden, wenn einige sich aufplustern und meinen Sie müssen für jemand anderen sprechen.

Was unserem User Django betrifft, so muss er mein "Einspruch" so verstehen, dass ich lediglich meine Meinung darstelle.
Weder ich, noch irgend ein anderes Individuum. zwingt ihn dazu seine Meinung zu ändern.
Ich hoffe du verstehst jetzt auch was ich meine, DWC. Danke.

@JamesBond:
Habe früher auch so gedacht. Allerdings passt der Titel natürlich doch zum ersten Teil. Wohin will Marty McFly aus dem Jahre 1955? Richtig...Zurück in die Zukunft!

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. August 2013, 09:46

Fantastische Filme. Teil 2 und Teil 3 habe ich auch im Kino gesehen. Teil 1 ist für mich vielleicht der beste Film der 80er Jahre. Die Kombination aus Zeitreisen, 80er Jahre Zeitgeist, in sich stimmige Story, gepaart mit jeder Menge Humor und tollem Casting funktioniert für mich perfekt :thumbup:

Kleine Anmerkung am Rande: Ursprünglich sollte Teil 2 in den 60er Jahren spielen, aber ich glaube die Entscheidung das ganze in der Zukunft spielen zu lassen, war volkommen richtig.
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. August 2013, 11:12

Mein Favorit ist komischerweise Teil 2. Komischerweise meine ich, weil er vielleicht der am wenigsten bekannte ist.
Ich mag da die Rolle des Biff sehr. :thumbup:
Lustig auch, dass wir uns dem Jahr 2015 unaufhörlich nähern und sich seit 1985 gar nicht soo viel getan hat, wie in ZIDZ vorhergesagt. ;)
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

12

Samstag, 24. August 2013, 11:16

Einige Dinge sind sogar viel weiter als vorhergesagt...z.B. die Telekommunikation. Das Fernsehen sieht besser aus...aber das würde ich alles gegen ein Hoverboard eintauschen!

BTW: Ein Hologramm von Michael Jackson als Barkeeper solte doch zumindest technisch möglich sein!? ;)
"That's one hell of a Pilot!"

Hubert Bonisseur

Il est auto-suffisante ...

  • »Hubert Bonisseur« ist männlich

Beiträge: 478

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. August 2013, 16:04

Für Fans (wie mich) hat LEGO inzwischen ein großes Herz: :rolleyes:

http://www.amazon.de/LEGO-21103-DeLorean…k+to+the+future
The question still stands Mr. Bond...did you touch her? ...

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. August 2013, 21:24

Dann wird es ganz bestimmt mal ein ZidZ Lego VG geben. ^^warte immer noch auf Bond..

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 28. August 2013, 00:16

Mein Favorit ist komischerweise Teil 2. Komischerweise meine ich, weil er vielleicht der am wenigsten bekannte ist.
Ich mag da die Rolle des Biff sehr. :thumbup:
Lustig auch, dass wir uns dem Jahr 2015 unaufhörlich nähern und sich seit 1985 gar nicht soo viel getan hat, wie in ZIDZ vorhergesagt. ;)

Ich finde das sehr sympathisch, dass auch jemand mal Teil 2 nennt :thumbup:
Wie ich schon schrieb, für mich ist der nicht wesentlich schwächer als Teil 1. So viele Ideen und die dann so hervorragend integriert bekommen...das schaffte für mich noch keine Fortsetzung.
Es muss ja exakt alles mit Teil 1 abgestimmt sein. Mir gefällt in Teil 2 deshalb soagr die letzte halbe Stunde am besten, als Marty und Doc wieder im Jahr 1955 sind und dort Gefahr laufen auf ihre eigenen Abbilder zu treffen und den Lauf der Geschichte, nicht wollend, wieder ändern.
Aber im Grunde ist Teil 2 immer noch klar beliebter als Teil 3, welcher immer noch gut ist, aber mit ein bisschen weniger Pep oder von mir aus Originalität als die Teile 1 und 2.

Und ja, Thomas F. Wilson als Biff und Nachkommen, Vorfahren :thumbsup:
Aber auch Crispin Glover fand ich als George richtig gut.

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 639

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. August 2013, 07:54

Aber im Grunde ist Teil 2 immer noch klar beliebter als Teil 3, welcher immer noch gut ist, aber mit ein bisschen weniger Pep oder von mir aus Originalität als die Teile 1 und 2.

Also da bin ich anderer Meinung: Teil 3 gefällt mir eindeutig besser als Teil 2...

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 942

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. September 2013, 22:01

Zurück in die Zukunft ist mittlerweile schon seit mehr als zwanzig Jahren mein absoluter Liebingsfilm. Letztens hab ich ihn mal mit meiner pubertierenden Nichte gesehen, die ihn noch nicht kannte, und was sie noch vor der Zeitreisethematik, den 80ern oder 50ern am meisten fasziniert hat war der Grundgedanke des Films, dass die eigenen Eltern auch mal jung waren und die gleichen Probleme hatten. Ich denke, dieses universal-menschliche Generationsthema ist es auch, das den Film zu einem absoluten Klassiker macht. Das hebt ihn für mich auch filmisch weit über die beiden Nachfolger, die sich dann fast rein auf diverse Suspense-Mechanismen konzentrierten.

Teil 2 halte ich für eine der gelungensten Fortsetzungen aller Zeiten, und Teil 3 für okay. Aber ich muss auch zugeben, dass ich es locker verschwerzen würde, wenn Zurück in die Zukunft nie fortgesetzt worden wäre und das fliegende Auto am Schluß ein reiner augenzwinkender Gag geblieben wäre. (Was es ja ursprünglich auch nur war) Was mich an Teil 1 immer fasziniert ist diese Einmaligkeit. Ein Heldengespann aus einem Teenager und einen verschrobenen Wissenschaftler hat man sonst fast nie. Es wird nie erklärt, warum ausgerechnet die beiden befreundet sind, aber es funktioniert wunderbar. Auch das Marty einfach ein normaler Teenager ist und man ihm nicht irgendeine charakterliche Schwäche verpasst hat, wie sonst in Filmen üblich. Martys Dilemma ist ein rein äußerliches - dass er eine schräge Familie hat und in der Vergangenheit gestrandet ist. Am Ende ist er derselbe Mensch wie am Anfang. Heute würde wohl jeder Scriptdoktor rufen, dass Marty unbedingt auch ein inneres Dilemma braucht, dass er überwinden muss, um am Ende ein besserer Mensch zu werden. Und genau das hat man dann in den Fortsetzungen gemacht, wo Marty die Charakterschwäche gegeben wurde, dass er sich provozieren lässt und es nicht erträgt, 'chicken' genannt zu werden. Das ist für mich typisch Spielberg. In Jurassic Park hat Spielberg dem Dr. Grant auch ein Problem mit Kindern angeklebt, dass er im Roman nicht hatte. Ich finde das manchmal etwas bemüht, und in ZidZ 2 und 3 eben auch. Teil 2 hat dann aber zumindest noch die tricktechnisch genial umgesetzte Zukunft sowie die ebenfalls perfekt umgesetzte Doppelgängerthematik am Ende. Bei Teil 3 ergibt sich das Unterhaltungspotential dann fast nur noch aus Selbst- und Westernzitaten. Ich muss sagen, dass ich vom dritten Teil ein bisschen enttäuscht war, als ich ihn zum ersten Mal sah. Mittlerweile mag ich ihn als eine Art Steampunk-Abenteuer mit liebgewonnen Charakteren, aber er ist eben schon der deutlich schwächste Teil.

Hubert Bonisseur

Il est auto-suffisante ...

  • »Hubert Bonisseur« ist männlich

Beiträge: 478

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 4. September 2013, 13:21

Michael J. Fox ist trotz seiner Krankheit übrigens weiterhin aktiv. Schön ...

http://www.serienjunkies.de/the-michael-j-fox-show/

http://www.focus.de/kultur/vermischtes/m…id_1072277.html
The question still stands Mr. Bond...did you touch her? ...

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 4. September 2013, 23:46

Also ich fand die "feige Sau" oder eben "Chicken" Sache immer super, sonst hieße dieser Thread auch nicht so und das bri ngt ja im Finale von Teil 2 noch mal extra Pfeffer ins Spiel, Martin.
Und man hätte ja auch überhaupt kein Story Gerüst für einen zweiten Teil gehabt, weil in der Zukunft ja nix dolles passiert wäre.

Thunderball

Harry Palmer

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

20

Freitag, 6. September 2013, 10:41

In der aktuellen Ausgabe der "TV Spielfilm" ist ebenfalls ein Interview mit Michael J. Fox abgedruckt. Seine Aussagen machen den Eindruck, dass er nichts von seinem Lebensmut verloren hat und sich nicht einschränken lassen will, auch wenn es manchmal unvermeidlich ist.

Zu den Filmen: Ich sollte sie mir endlich mal wieder ansehen. Ich liebe diese Reihe! Insbesondere Teil 1 ist einer meiner Favoriten des 80er-Jahre-Kinos. :thumbsup:
Meine Rangliste deckt sich mit der chronologischen Abfolge der Filme:

1. Platz: Teil 1 (einfach ein Klassiker, da passt einfach alles)
2. Platz: Teil 2 (insbesondere dann, wenn die Handlung nach 1955 zurückkehrt - die Verknüpfung der Handlung aus Teil 1 mit Teil 2 finde ich genial)
3. Platz: Teil 3 (obwohl ich Western-Fan bin und die vielen Anspielungen auf Eastwood etc. sehr amüsant finde, zündet der Film nicht ganz so bei mir wie Teil 1 und 2)