Sie sind nicht angemeldet.

Das Forum ist wieder verfügbar. Im Zuge des DSGVO wurde folgendes geändert:

- Eine neue Datenschutzrichtlinie wurde hinzugefügt
- Die Seite verfügt nun über eine SSL-Zertifikat
- Die Speicherung von IPs wurde angepasst
- Mögliche personenbezogene Daten wurden "unsichtbar" geschaltet
- Einbindung von Bildern ist nicht mehr möglich (BBCode deaktiviert)

Bei Problemen meldet euch bitte bei uns!

Wir wünschen weiterhin frohes Posten :)
Das Admin-/Mod-Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

281

Dienstag, 31. Dezember 2013, 17:43

Es wurden ja leider Filme, die nicht in 3D gefimt wurden, nachträglich in 3D konvertiert. Was soll da schon an 3D-Effekten rüberkommen? Der einzige Effekt war den Leuten das Geld für die überteuerten 3D-Vorstellungen aus der Tasche zu ziehen. Aber solange man noch die Möglichkeit hat, den Film in einem Kino in 2D zu sehen...

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

282

Dienstag, 31. Dezember 2013, 17:45

Also Titanic hat aber gute Kritiken erhalten. Mir gefiel Star Trek in 3D sehr gut

283

Dienstag, 31. Dezember 2013, 17:57

Beim ersten Teil von "Der Hobbit" wirkte 3D-HFR noch ziemlich verwaschen. Das wurde auch bemängelt. Deswegen sind wir damals auch nichts ins Kino gegangen. Aber beim 2. Teil hat sich sehr viel getan. Die Insekten oder Schmetterlinge. In der Szene wo Bilbo von diesem Insekt geweckt wurde, als er und die Zwerge im Haus des Hautwechslers übernachtet hatten. Der Effekt war so gut gemacht worden, dass einem das Vieh ins Gesicht fliegen würde.

Star Trek - Into Darkness in 3D ist ein absolutes No-Go für mich gewesen! Titanic wollte ich auch nicht in 3D sehen. Diese beiden Filme wurden ja auch im Real-3D im Kino gezeigt!

3D-HFR Filme sind, bis jetzt, NUR "die beiden Hobbit Filme.

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

284

Dienstag, 31. Dezember 2013, 18:10

Na toll, die Szene mit den Schmetterlingen. Jetzt hast Du mir den ganzen Film verspoilert. :D :}

Ja ST war konvertiert, machte mir aber großen Spass. Bei MIB3 oder Amazing Spiderman wirkte das 3D garnicht.

285

Dienstag, 31. Dezember 2013, 18:43

Was denn? Instekten gibt es überall. Nicht nur im Film. :D

Ich kann dir ja auch das Ende verraten. .... "Directed by Peter Jackson" :thumbsup:

Star Trek ist ja auch ein klasse Film. 3D wirkt in vielen Filmen nicht.

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

286

Dienstag, 31. Dezember 2013, 21:11

Na toll, jetzt lohnt es sich ja garnicht mehr ins Kino zu gehen. Wenn ich jetzt auch noch den Abspann kenne. :}

Staskey & Hutch zwar schon mal gesehen, hat auch ein paar gute Gags auf Lager. Aber besonders gefällt mur hier das 70er Feeling. Wer hier mir zum ersten mal auffiel, war Jason Bateman. Eigentlich war er mir erst durch Hancock bekannt geworden.

287

Mittwoch, 1. Januar 2014, 01:29

Jetzt hab dich nicht so, Kevin! Beweg deinen Hintern ins Kino und guck dir den Film VOR dem Abspann an! Es lohnt sich! Besonders in HFR! :thumbup:

Starsky & Hutch sind einfach nur Kult. 8)

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

288

Mittwoch, 1. Januar 2014, 13:18

Es wurden ja leider Filme, die nicht in 3D gefimt wurden, nachträglich in 3D konvertiert. Was soll da schon an 3D-Effekten rüberkommen?



Jede Menge anscheinend. Gravity ist auch erst per Rechner zu 3 D geworden. Es ist aber bislang der einzige Film (den ich gesehen habe) in dem 3 D wirklich räumlich aussah. Der einzige in dem 3 D nicht wie mehrere hintereinander liegende 2 D Ebenen aussah. Der einzige in dem 3 D gleichmäßig wirkte während sonst die ersten 15 min immer irritierend aussahen, gefolgt von einer halben Stunde in der alles interessant aussah, bevor ich dann für den Rest des Filmes 3 D kaum noch wahrgenommen habe.

Jedenfalls habe ich mich nach Gravity schon gefragt wozu man sich die Mühe machen soll in 3 D zu drehen wenn es so genau so gut geht, oder sogar besser.

World War Z sah scheiße aus in 3 D.

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

289

Mittwoch, 1. Januar 2014, 13:47

Geht mir genauso, von allen 3D Filmen die ich gesehen habe, hat es mich "nur" bei Gravity, Hugo Cabret und Liefe of PI voll und ganz überzeugt. Hobbit war auch noch okay, aber z.B. Star Trek - Into Darkness , The Avengers usw.. konnte ich diesen "Mehrwert" nicht erkennen. Am Ende des Film dachte ich mir eher, ah stimmt der war ja in 3D, während bei z.B. Gravity man wirklich die Räumlichkeit und Weiten des Weltalls "fühlen" konnte.
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

290

Mittwoch, 1. Januar 2014, 22:03

Ich kenne Gravity nur von den Trailern. Werde wohl auf die Blu Ray warten müssen, da ich mit Real-3D auf dem Kriegsfuss stehe. HFR gibt es bei diesem Film leider nicht.
Der Trick bei Gravity ist die Kameraarbeit. Wenn man in einem bestimmten Winkel das Geschehen filmt, bekommt man eine räumliche Wirkung ins Bild rein. Dies war dann bei der nachträglichen Bearbeitung am Computer sehr hilfreich.

00Beisser

Grand Slam

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

291

Donnerstag, 2. Januar 2014, 17:26

Indy 3 (1989)
Mein Lieblings-Indy. Der Abenteuerfilm schlechthin. Perfekte Mischung aus Action, schönen Drehorten und süffisanten Gags.
9,5/10

Spion zwischen zwei Fronten
Hat mir gut gefallen. Atmosphärische Stimmung mit sehr guten Schauspielern.
7,5/10

About Schmidt
Das Ende ist sehr ergreifend, ansonsten hat der Film aber auch ein paar Tiefen.
6/10

Besser geht’s nicht (1997)
Nicht schlecht. Nicholson finde ich eigentlich immer klasse.
6,5/10

American Pie - Klassentreffen
Kommt nicht an die Vorgänger ran, über Stiffler kann ich aber immer noch lachen.
6/10

Ronin
So geht Action!
Und auch der Beweis, dass man mit Sean Bean und Elliot Carver einen sehr guten Action-Film drehen kann. Die Auto Stunts sind schon ziemlich geil gemacht. Die Schauspielerriege spricht natürlich ebenfalls für sich.
8/10

Ich sehe den Mann deiner Träume
Etwas träger Beziehungsfilm von Woody Allen. Der Soundtrack ist aber witzig und Freida Pinto ist eine absolute Augenweide.
5/10

"Gert Fröbe war der beste Gegenspieler, den ich je hatte." - Sean Connery

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 613

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

292

Donnerstag, 2. Januar 2014, 17:30

Und auch der Beweis, dass man mit Sean Bean und Elliot Carver einen sehr guten Action-Film drehen kann.


Also entweder "Sean Bean und Jonathan Pryce" oder "Alec Trevelyan und Elliot Carver", aber dieser Mischmasch aus Schauspieler und Rolle geht gar nicht. :bleah:
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

00Beisser

Grand Slam

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

293

Donnerstag, 2. Januar 2014, 17:31

Halb so wild ;)

"Gert Fröbe war der beste Gegenspieler, den ich je hatte." - Sean Connery

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

294

Donnerstag, 2. Januar 2014, 17:35

Und was ist mit Michael Londsale? :}

00Beisser

Grand Slam

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

295

Donnerstag, 2. Januar 2014, 17:38

MR finde ich eben viel besser als GE und TND. Deshalb meine Anmerkung ;)

"Gert Fröbe war der beste Gegenspieler, den ich je hatte." - Sean Connery

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 244

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

296

Donnerstag, 2. Januar 2014, 20:49

Indy 3 (1989)
Mein Lieblings-Indy. Der Abenteuerfilm schlechthin. Perfekte Mischung aus Action, schönen Drehorten und süffisanten Gags.
9,5/10

Yo. Unter Action und Abenteuerfilmen hat er bei mir sogar Platz 1 inne!

und Freida Pinto ist eine absolute Augenweide.
5/10

Habe mir den gestern auch angeschaut, nicht ganz, weil reingezappt, aber Freida Pinto finde ich so süß, also wirklich süß. Ihr Gesicht würde ich so was von vernaschen :D


Slumdog Millionaire
Was'n Scheiß.
Habe eigentlich nur wegen Freida Pinto eingeschaltet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mister Bond« (2. Januar 2014, 22:39)


JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

297

Dienstag, 7. Januar 2014, 14:47

Kann Spoiler enthalten

Als ich gestern in der city war, bin ich ganz spontan im Hobbit 3D gegangen. Da ich in mir auch noch ansehen wollte. Auch wenn die Lust nicht groß auf Fantasy war, wurde ich mal wieder nach Mittelerde katapultiert und es machte ziemlichen großen Spass! Mir gefielen hier die Düsterwald Szenen, Die Fassszene, die Szenen mit Legolas und Gandalf

weniger Freude machten mir die Szenen in der Wasserstadt. Ein bisschen erinnerte mich diese auch an Osgiliath. Da diese auch unten im Tal lag und leicht anzugreifen ist.

Schade empfand ich es, das Gollum keinen part hatte, das Gandalf wenig Szenen hatte, das soviel in dieser Wasserstadt spielt. Ausserdem hätte ich gerne noch gesehen, wie der Ring Bilbo so langsam verändert. Was ich aber nicht so verstand, wieso das Auge von Sauron ihn nicht im Blick hatte. Wenn er diesen nutze. Der Bär fand ich doof, hatte was vom werwolf..

und was ich so nebenbei bemerkte das ein paar alt Bekannte auch einen gast Auftritt haben. Legolas, Sauron, Gimlis Vater und Legolas

Der Film ist zwar großes Kino und ich freue mich schon auf Teil 3, aber der erste hat mir ein Stück besser gefallen. Habe mir gestern den EC gekauft. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JamesBond« (7. Januar 2014, 15:06)


Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

298

Donnerstag, 9. Januar 2014, 14:01

@ Kevin:
Ich finde man merkt Bilbo durchaus eine Veränderung an... Vielleicht noch nicht mega offensichtlich, aber doch zu bemerken. Allein schon, dass er deutlich gerissener und abgeklärter wird. In HdR ist es ja auch nicht so, dass Bilbo zu einem Gollum geworden ist, nur weil er den Ring schon einige Jahre hat. Er hat bei Bilbo einfach andere Auswirkungen als bei Gollum/Smeagol
Dass das Auge noch keinen solchen Zugriff auf den Ring hat, empfand ich auch als einleuchtend, das muss sich ja alles erst mal finden. Schließlich entwickelt sich ja hier erst langsam die Ausgangssituation für die Handlung von HdR.

Broken City
Beim gestrigen Gang durch die Videothek bin ich bei Broken City hängen geblieben. Irgendwo hab ich doch schon was von dem Film gehört, dachte ich mir. Aber war das gut oder schlecht, was ich da gehört hab? Ach egal. Außerdem: Russel Crowe und Mark Wahlberg, da kann das dann ja so schlecht nicht sein. Vor dem Film hab ich dann mal kurz im Netz geschaut, was mich da erwartet. Okay, Filmstarts mit einer schlechten Kritik. Überhaupt hab ich mich dann daran erinnert, dass ich auch im Radio eine negative Kritik zu dem Film gehört hab. Na das kann ja was werden.
Aber weit gefehlt. Ich fand den Film von vorne bis hinten fesselnd, spannend, wunderschön gefilmt, mit einer sehr intensiven Stimmung und teils richtig guten Charakteren.
Okay, die Schwächen blieben auch nicht ganz verborgen: Manche Charaktere und Handlungsstränge sind einfach nicht so recht durchdacht (bzw. irgendwann fallengelassen) worden. Vor allem die ganze Sache mit der Frau des Bürgermeisters (Cathleen Hostetler/Cathrin Zeta-Jones). Auch die Geschichte mit Taggarts Freundin kam nicht so recht rund daher.
All das hat das Vergnügen jedoch nur unwesentlich geschmälert. Allein schon Crowe und vor allem Jeffrey Wright sind großartig, was bestimmt auch daran liegt, dass ihre Rollen am meisten hergeben. Manchmal bekommt Broken City sogar eine leichte Schlagseite in Richtung Film Noir, was meiner Meinung nach dann die besten Momente sind. Kurz zum Inhalt:

Der Film ist ein Polit-Thriller der kurz vor der Bürgermeisterwahl in NY spielt. Hostetler (Crowe) ist der amtierende Bürgermeister der seinen alten Bekannten Taggart (Wahlberg) als Privatdetektiv anheuert um rauszubekommen, ob seine Frau (Zeta-Jones) einen Liebhaber hat. Taggart ist ein Ex-Cop der wegen Ungereimtheiten während eines Einsatzes aus dem Dienst entlassen wurde und seit dem ein kleines Detektivbüro betreibt. Writght hat als Commissioner die wohl undurchsichtigste Rolle und gibt so ziemlich das Gegenteil von Oldmans Commissioner in Batman ab. Den Vergleich bring ich jetzt auch nicht ganz ohne Grund, weil das düstere New York welches in Broken City gezeichnet wird durchaus dem Gotham aus den neuen Batman Filmen ähneld. Im Laufe des Films kommt dann mehr und mehr zum Vorschein, dass das Liebesleben der Frau des Bürgermeisters nicht der Grund für den Auftrag zur Beschattung darstellt.

Ich muss abschließend echt nochmal betonen, dass ich zwar durchaus die Schwächen des Films sehe, aber ihn deshalb so schlecht zu bewerten wie dies bspw. Filmstarts tut kann ich einfach nicht verstehen. Gerade diese Seite gibt (in meinem Empfinden) seit einiger Zeit jedem noch so mittelmäßigen Film irgendwas um die 3 oder 3,5 Sterne, aber Broken City bekommt 2,5? Für mich zumindest überwiegt bei Broken City eindeutig das Positive! Eine klare Empfehlung von mir.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 244

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

299

Freitag, 10. Januar 2014, 22:12

Jetzt TELE 5!
SHARKNADO 8o

Präsentiert von Kalkofe und Rütten :thumbsup:

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

300

Samstag, 11. Januar 2014, 16:10

RIPD
hat mir nicht so sonderlich gefallen. Der Film erinnerte total an MIB.