Sie sind nicht angemeldet.

Das Forum ist wieder verfügbar. Im Zuge des DSGVO wurde folgendes geändert:

- Eine neue Datenschutzrichtlinie wurde hinzugefügt
- Die Seite verfügt nun über eine SSL-Zertifikat
- Die Speicherung von IPs wurde angepasst
- Mögliche personenbezogene Daten wurden "unsichtbar" geschaltet
- Einbindung von Bildern ist nicht mehr möglich (BBCode deaktiviert)

Bei Problemen meldet euch bitte bei uns!

Wir wünschen weiterhin frohes Posten :)
Das Admin-/Mod-Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »maxzorin« ist männlich

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

61

Freitag, 14. Juni 2013, 13:08

Fortuna Düsseldorf hat heute überraschend Oliver Reck als neuen Torwarttrainer vorgestellt. War zwar nie ein Fan von Reck, als Torwarttrainer hat er auf Schalke und in Duisburg ja durchaus gute Arbeit geleistet. Georg Koch wäre mir zwar als Identifikationsfigur lieber gewesen, verfügt aber leider über kaum nennenswerte Erfahrung auf diesem Gebiet. Insoweit sage ich also mal - :thumbup: .

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 316

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

62

Freitag, 14. Juni 2013, 14:03

Und Wolf Werner hört zum Ende der kommenden Saison als Manager der Fortuna auf.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 316

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

63

Samstag, 15. Juni 2013, 16:10

Durch einen 1:0-Sieg gegen Hertha BSC in Berlin ist die U17 des VfB Stuttgart deutscher Meister geworden.
Herzlichen Glückwunsch unseren Bubis! :thumbup:
Nun geht's aber drum, dass man den einen oder anderen aus dieser Mannschaft ans Profiteam heranführt. Da krankt es am Wasen noch am meisten...
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

64

Samstag, 15. Juni 2013, 16:17

Ja, die VFB Jugendarbeit ist top, da muss man eigentlich mehr Kaptial herausschlagen. Rüdiger und Holzhauser gehören nächstes Jahr weiter gefördert und mit Timo Werner (17 Jahre alt, spielt aber in der U19 nicht U17) haben sie das nächste Toptalent am Start. Ich bin mir nur nicht immer so sicher ob Labbadia dafür der richtige ist.
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 316

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

65

Samstag, 15. Juni 2013, 16:20

Genau das ist der Punkt. Und auch aus dem engeren VfB-Umfeld hört man ähnliche Stimmen über Bruno Labbadia! Dass man zu wenig aus der guten Jugendarbeit macht, hat beim VfB aber fast schon Tradition. Die Jungs kommen zu oft woanders groß raus! :wut:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 949

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 19. Juni 2013, 15:13

Nervt mich ja gewaltig, dass die Spanier U21-Weltmeister geworden sind und der (überfälligen) Pensionierung der spanischen Superstars im nächsten Jahr schon wieder gleich die nächste "goldene Generation" folgt, die vermutlich wieder unbesiegbar ist für nächsten fünf Jahre... :wut:

Großer Gott, kommt man nicht mal endlich an denen vorbei? Wann, wenn nicht jetzt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ollistone« (19. Juni 2013, 15:24)


Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 19. Juni 2013, 15:42

Naja überfällig ist gut, die Spanier haben Jahrzehnte lang darauf gewartet endlich mal große Titel zu gewinnen.

Des weiteren muss man die U21 EM ein bisschen im Gesamtkontext sehen. Die Spanier, haben zweifellos eine fantastische Jugendarbeit, nur bei dieser EM haben auche alle Toptalente gespielt (Isco, Thiago, Montoya, Morata usw..)
Bei unserer Nationalmannschaft hätten theoretisch Götze, Kroos, Gündogan, Schürrle, Draxler mitspielen können. Ich glaube mit dieser Generation brauch man sich nicht vor den Spaniern verstecken.
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 949

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 19. Juni 2013, 16:23

Naja überfällig ist gut, die Spanier haben Jahrzehnte lang darauf gewartet endlich mal große Titel zu gewinnen.


Was heißt "Jahrzehnte gewartet", sie waren halt nie so gut, dass es zu einem Titel gereicht hätte.

"Überfällig", weil sie den internationalen Fußball über einen Zeitraum beherrschen, der (meine ich) einzigartig ist - die Titel 2008, 2010 und 2012, vielleicht noch 2014. Und dann könnte meiner Meinung nach auch mal wieder Schluss sein.

Doch so sieht's nicht aus: wenn nächstes Jahr Casillas, Villa, Xavi oder Alonso aufhören, ist es nicht etwa vorbei mit der goldenen Generation, sondern stehen die Nächsten (von dir genannten) schon wieder bereit. Wahrscheinlich wird es da keinen spürbaren Leistungsabfall geben. Und der Bundes-Jogi wird dann wieder ehrfürchtig daneben stehen und staunen. wie der Ball wandert... :motz2:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ollistone« (19. Juni 2013, 16:50)


Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 19. Juni 2013, 16:43

Gute Mannschaften hatten sie schon in den 80ern und 90ern, haben es als Mannschaft aber nie geschafft es umzusetzen, das meinte ich mit dem "gewartet" .

Die Spanier haben zweifelos eine "Jahrhundertgeneration" , aber dieses Level werden sie nicht zu 100% halten können, ein Xavi und Iniesta gibt es nicht alle 5 Jahre , genausowenig wie wir die Beckenbauers, Sammers und Müllers auch nicht am Fließband haben bzw. hatten.

Wir haben jetzt eine Mannschaft, die den Titel nächstes Jahr holen kann, wenn alles klappt und wir sind nach den Spaniern der Favorit auf die WM. Aber wir dürfen nicht glauben (diese Arroganz hatten wir schon letztes Jahr bei der EM vor dem Italien Spiel) das nur unsere sehr starken Einzelspieler, die wir zweifelos haben, eine Garantie sind am Ende oben zu stehen. Der Fokus auf Spanien zu legen, auch von unserem Bundestrainer, ist ja schön und gut, aber wenn wir nicht bei 100% sind wird es gegen Brasilien, Italien, Frankreich oder auch Argentinien genauso schwer. Wie heisst es schön, ein bisschen Glück braucht man auch , aber ich sehe keinen Grund pessimistisch zu sein.Nur wenn man manchmal unsere Medien so verfolgt, könnte man meinen wir wären die einzig starke Fussballmacht auf dieser Welt (vielleicht noch Spanien) und das ist eben nicht so.

Und es haben schon stärkere Nationalmannschaften bei der WM nicht gewonnen. Die Holländer 74/78, die Brasilianer 82/86 (diese Genration gilt heute noch als die vielleicht beste brasilianische Mannschaft aller Zeiten, WM Titel haben sie keinen geholt).
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

00Beisser

Grand Slam

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 19. Juni 2013, 18:57

Was haltet ihr eigentlich von der Personalie Löw?
Wenn es 2014 wieder nichts mit einem Titel wird, kann ich mir kaum vorstellen, dass er weitermachen kann bzw. darf.

Größtes Problem sehe ich nach wie vor in der Defensive. Die Abstimmung und Zuordnung der (Innen-)Verteidiger lässt oft noch zu wünschen übrig.
Weltklasse Verteidiger sind für mich nur Lahm und Hummels. Daneben gibt es zwar gute Spieler, meiner Meinung nach verdienen sie aber nicht das selbe Prädikat.

"Gert Fröbe war der beste Gegenspieler, den ich je hatte." - Sean Connery

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 19. Juni 2013, 19:53

Ja, die Abwehr is wohl wirklich die Schwachstelle dieser doch sehr guten Mannschaft. Lahm hat 2013 mindestens zur alten Form gefunden, um den muss man sich (nach anfänglichen Problemen 12/13) wohl keine Sorgen machen. Hummels hatt halt wie fast jeder Innenverteidiger so seine Aussetzer, die in der abgelaufenen Saison allerdings mehr wurden als noch 11/12. Boateng hat sich wieder gefangen. Mal schauen was er in der neuen Saison reißt, grundsätzlich aber ein guter, auch wenn er immer mal wieder so unnötige Dummheiten macht. Mertesacker hat sich in London zumindest halbwegs stabilisiert, mit guten Nebenleuten kann der auch bestehen. Jan Kirchhoff kann kommende Saison unter Guardiola unter Umständen einen Sprung machen. An Schmeltzer wird für Löw kein Weg vorbei führen, und, dass der auch in der NM bestehen kann, hat er gezeigt. Wäre Badstuber dann noch fit, müsste man sich eigentlich keine Gedanken machen. Also rein personell. Löw sollte halt grundsätzlich noch etwas mehr an der Defensivarbeit feilen (was er offensichtlich nicht sooo gern macht), dann wird das schon.

Grundsätzlich halte ich Löw für einen Trainer der ein Konzept hat und darüber nichts kommen lässt. Sein Spiel trägt unverkennbar seine Handschrift, stirbt aber ab und an auch in Schönheit. Ich kann mir aber vorstellen, dass gerade die Bayernspieler, allerdings auch die Dortmunder, druchaus Erfahrungen in der vergangenen CL Saison gesammelt haben, die auf dem Weg zu einem WM-Titel hilfreich sein können...
Egal wie die WM ausgeht, glaube ich aber, dass für Löw danach Schluss sein wird.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 229

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 19. Juni 2013, 23:42



Und es haben schon stärkere Nationalmannschaften bei der WM nicht gewonnen. Die Holländer 74/78, die Brasilianer 82/86 (diese Genration gilt heute noch als die vielleicht beste brasilianische Mannschaft aller Zeiten, WM Titel haben sie keinen geholt).

Oh ja, dass von den Brasilianern unter Trainer Tele Santana in den 80ern habe ich gehört und auch teils gesehen.
Die hatten Spieler wie Zico, Falcao, Socrates, Carioca etc.
Die Spiele 1982 gegen Italien (2:3) und 1986 im Viertelfinale gegen den damaligen Europameister Frankreich mit Michel Platini, habe ich komplett gesehen.
Klasse Spiele! 1982 eigentlich überlegen und durch Fehler und Rossi doch noch ausgeschieden (ein Remis hätte fürs Halbfinale gerreicht), 1986 in einem der besten WM-Spiele nach Elferschießen raus.

Und ich sah Spanien auch nie als Favoriten auf einen Turniersieg, bis 2008. Nur weil sie oft schön spielen, bedeutet es nicht, dass sie das Recht haben zu gewinnen ;)
Und bei der U21-EM, die jetzt zu Ende ist, fehlten ja auf deutscher Seite die besten Spieler um die 21.
Also so krass sehe ich es für 2014 nicht. Die Argentinier sollte man auch auf der Rechnung haben.
Klar, die sind spätestens seit dem zweiten Titelgewinn 1986 immer Mitfavorit und mussten dennoch immer den kürzeren ziehen, doch jetzt auf ihrem Kontinent und alles was Superstar Messi fehlt, ist halt der WM-Titel.
Und die Brasilianer werden zumindest vom Publikum mitgezogen. Haben jetzt auch das zweite Confed-Spiel zu 0 gewonnen. Gerade geguckt. Neymar scheint ja doch was drauf zu haben.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 316

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 20. Juni 2013, 08:55


Grundsätzlich halte ich Löw für einen Trainer der ein Konzept hat und darüber nichts kommen lässt. Sein Spiel trägt unverkennbar seine Handschrift, stirbt aber ab und an auch in Schönheit. Ich kann mir aber vorstellen, dass gerade die Bayernspieler, allerdings auch die Dortmunder, druchaus Erfahrungen in der vergangenen CL Saison gesammelt haben, die auf dem Weg zu einem WM-Titel hilfreich sein können...
Egal wie die WM ausgeht, glaube ich aber, dass für Löw danach Schluss sein wird.


Dem schließe ich mich nahtlos an.
In gewisser Weise profitiert Löw auch von der momentanen Stärke der deutschen Jugendarbeit, die ihm gute Spieler wie am Fließband zuspielt. Fast schon so wie 1974 es für Helmut Schön die Beckenbauers, Breitners, Overaths und Müllers waren. Nur eben mit dem Unterschied, dass es noch keine Titel unter Löw gab. Und das wird hängen bleiben, falls es so bleibt - egal, wie schön der Fußball ist.
Aber dennoch sehe ich Löw insgesamt eher positiv, da er und seine Mannschaft dem deutschen Fußball nicht zuletzt dank überragender Siege bei der WM 2010 (4:1 vs. England, 4:0 vs. Argentinien) wieder internationale Anerkennung einbrachten.
Vielleicht sind Spieler wie Lahm und Schweinsteiger jetzt auch einfach mal reif für den Titel - beim Verein hats zum großem Wurf jetzt ja auch gereicht. Im besten Alter wären sie ja.
Leider bin ich nach wie vor der Meinung, dass eine europäische Mannschaft in Südamerika nicht Weltmeister werden kann. Das wird zu 90% Brasilien und die restlichen 10% gehen an Argentinien.

Mal noch ein Nachtrag zum deutschen Profifußball:
Der MSV Duisburg hat nun leider endgültig die Lizenz entzogen bekommen, weshalb der SV Sandhausen nun doch in der 2. Liga bleibt. Leider nicht unbedingt ein Gewinn für die 2. Liga... :wut:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

74

Donnerstag, 20. Juni 2013, 10:49

Dafür bleiben die Lillien in der 3.! Wenigstens darüber darf man sich freuen!

Allez le bleus!
"That's one hell of a Pilot!"

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 229

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

75

Samstag, 22. Juni 2013, 16:52

@Kronsteen:
Ne, tut mir leid, aber Brasilien hat aktuell im Vergleich zu Teams wie Deutschland, Spanien oder Argentinien eine absolute Durchschnittsmannschaft!
Eigentlich sehe ich da ein Vergleich wie Deutschland vor der WM 2006, wenn nicht noch schwächer.
Die Abwehr ist kurioserweise das Prunkstück, im Mittelfeld und Sturm haben lediglich Neymar und Hulk großes Potenzial.
Argentinien sehe ich deutlich stärker, gespickt mit Weltklassespielern und einem Messi. Aber das waren sie 2010 auch.

Und zum Thema, dass eine europäische Mannschaft auf dem amerikanischen Kontinent nicht Weltmeister werden kann:
alles Kokolores!
Bis 2010 schafften europäische Teams generell keinen Titelgewinn außerhalb Europas.
Das hat sich ja schon mal geändert.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 316

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

76

Samstag, 22. Juni 2013, 18:44

Lass uns diesen Thread kommenden Sommer nochmals rauskramen! ;)
Jede Wette, dass der Weltmeister entweder Brasilien (wahrscheinlich) oder Argentinien heißt! :prof:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 229

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

77

Samstag, 22. Juni 2013, 20:33

Argentinien vielleicht, aber bei Brasilien halte ich auf jeden Fall dagegen.
Lass dich nicht von diesen beiden Confed-Cup Siegen blenden :prof:
Im Grunde ist Brasiliens Team nach 2002 von Turnier zu Turnier schwächer. 2006 hatten sie noch ein Klasse Team, waren aber unter anderem zu arrogant.
2010 waren sie schon für mich kein Top 4 Kandidat mehr. Und nun reicht es vielleicht, dem Zuschauern sei dank, fürs Halbfinale.
Ihnen fehlt schlicht und einfach die Klasse.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 316

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

78

Montag, 24. Juni 2013, 13:12

Doch nix mit Düsseldorf:


Schmadtke vor Unterschrift in Köln

Jörg Schmadtke wird wohl neuer Sportdirektor des 1. FC Köln. Noch in dieser Woche soll der 49-Jährige beim Zweitligisten unterschreiben.

"Es gibt noch ein paar Dinge zu regeln, das machen wir alles ohne Hektik. Mittwoch sollten wir mit allem so weit durch sein", sagte Schmadtke der "Bild".

Schmadtke, der zuletzt beim Bundesligisten Hannover 96 als Manager tätig gewesen war, steht seit längerer Zeit in Kontakt mit den Rheinländern und hat dabei auch Gespräche mit FC-Präsident Werner Spinner geführt.

Schon vor einem Jahr hatte Spinner versucht, Schmadtke an den Rhein zu lotsen. Damals war eine Verpflichtung unter anderem wegen Schmadtkes Vertrag bei Hannover 96 gescheitert. Dort besitzt er noch bis 1. Juli ein gültiges Arbeitspapier.

sport 1
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 949

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

79

Montag, 24. Juni 2013, 14:09

@ Kronsteen: Das würde mich jetzt aber auch mal interessieren, wo du bei Argentinien (die wir vor drei Jahren relativ deutlich abgewatscht haben) plötzlich die große Leistungssteigerung sehen willst.

Brasilien beeindruckt mich auch nicht, da bin ich ganz bei @ MisterBond. Ein Neymar macht noch keinen Weltmeister.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 316

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

80

Montag, 24. Juni 2013, 14:11

Ganz ehrlich, ich mache es weniger an der momentanen Verfassung von Brasilien oder Argentinien aus als an der Turnierdynamik bei einer WM in Südamerika. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine europäische Mannschaft, geschweige denn Deutschland, in Südamerika Weltmeister wird.
Und genügend Potential haben sowoh die Argentinier als auch die Brasilianer.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"