Sie sind nicht angemeldet.

Das Forum ist wieder verfügbar. Im Zuge des DSGVO wurde folgendes geändert:

- Eine neue Datenschutzrichtlinie wurde hinzugefügt
- Die Seite verfügt nun über eine SSL-Zertifikat
- Die Speicherung von IPs wurde angepasst
- Mögliche personenbezogene Daten wurden "unsichtbar" geschaltet
- Einbindung von Bildern ist nicht mehr möglich (BBCode deaktiviert)

Bei Problemen meldet euch bitte bei uns!

Wir wünschen weiterhin frohes Posten :)
Das Admin-/Mod-Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 968

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

321

Donnerstag, 20. November 2014, 13:17

Der Multikulti-Wahn ist ja schon hierzulande unerträglich, aber in England ist es offenbar noch absurder:

Zu viele weiße Schüler!

"Die Bestnote wollte die Behörde dafür allein aber doch nicht vergeben, denn es gebe kaum dunkelhäutige Schüler oder solche asiatischer Herkunft. Dieser Umstand schränke die Entwicklung der Schüler ein, weil sie die "Vielfältigkeit der britischen Gesellschaft nicht aus erster Hand erfahren können", zitiert das Blatt aus der Evaluation."

Ah ja. :bamm:
"Morgen spreche ich endlich mit Malone."

  • »TheSilencer« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

322

Donnerstag, 20. November 2014, 14:10

Ich wollte diesen Schwachsinn eigentlich unkommentiert lassen, aber der letzte Satz war dann doch eine Lachmuskelerregung (Kevinismus 2.0 - I like):

"Statt Schulausflügen in den Zoo solle nun auch der Besuch einer Moschee auf dem Programm stehen, kündigte die Schulleiterin an."

Nee, das kann man mal machen. Ein ursächlicher Zusammenhang ist da ja gegeben.

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 2. Juni 2013

  • Nachricht senden

323

Samstag, 22. November 2014, 13:55

Nur noch krank. Weit sind wir aber auch hierzulande nicht mehr von solchen Zuständen entfernt....gibt genug links-grüne Verrückte (Redundanz!) mit solchen feuchten Träumen!

  • »TheSilencer« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

324

Dienstag, 2. Dezember 2014, 12:57

Nach dem "88"-Ariel-Desaster geht Waschmittel noch rassistischer.

Ich bin so'was von empört. Wo sind meine Pillen?

Bärli-Werbung empört Anti-Rassisten

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 968

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

325

Mittwoch, 14. Januar 2015, 13:50

Man kann ja von PEGIDA halten, was man will, aber wenn der türkische Premierminister Davutoglu die PEGIDA-Bewegung mit den Mörderbanden von IS gleichsetzt, ist das definitiv ein Fall für die Rubrik "Grüße aus Absurdistan".

Klick!

Und die servile, nägelkauende Bundesmutti trägt ihm zum Dank ein "Der Islam gehört zu Deutschland!" hinterher.
"Morgen spreche ich endlich mit Malone."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ollistone« (14. Januar 2015, 13:58)


Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

326

Freitag, 23. Januar 2015, 09:12

Didi Hallervorden wird des Rassismusses bezichtigt, da er in der Berliner U-Bahn die "Mohrenstraße" ansagt.

Sind hier so langsam eigentlich alle völlig durchgeknallt in ihrem Rassismusvorwurfswahn? :bleah:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Felix Leitner

Witwe Bolte

  • »Felix Leitner« ist männlich

Beiträge: 262

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

327

Freitag, 23. Januar 2015, 09:52

Die Umstände dieses "Falls" sind ja mal extrabeknackt: Werden die Bewohner der Mohrenstrasse jetzt Ärger mit der Antifa bekommen? Oder werden sie gegen den Strassennahmen protestieren? Da fällt einem nix mehr ein.
"I don't like your manner." "I'm not selling it."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix Leitner« (23. Januar 2015, 10:23)


Pille

Wibbly wobbly timey wimey... stuff

  • »Pille« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 9. Mai 2013

  • Nachricht senden

328

Freitag, 23. Januar 2015, 16:11

Ihr Rassisten! Ihr habt "M*hrenstraße" ausgeschrieben! *plärr* Und warum gibt es so eine Straße eigentlich? Schämen die sich nicht?!!11einsdrölf
Keine Mätzchen mehr, jetzt wird gespielt!

[img]http://www.sloganizer.net/style7,Forum.png[/img]

329

Freitag, 23. Januar 2015, 19:33

Seit über 3 Jahrhunderten gibt es diese *ohrenstraße in Bärlin.

Sowas beklopptes! Irgendwie verkommt Deutschland immer mehr zu einer Wecheiher- und Dumpfbacken Nation. Liegt wohl daran, dass einige Eltern ihre Kidz aus reiner "Fürsorge" in Sagrotan getränkt haben. :D Daher solche "Aussetzer".

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 950

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

330

Freitag, 23. Januar 2015, 22:40

"Auch die "Initiative Schwarze Menschen in Deutschland" kritisiert das Verhalten Hallervordens. Zwar sei die Ansage an sich nicht rassistisch, doch hätte der Schauspieler die Gelegenheit nutzen sollen, um in der Ansage selbst kritisch Stellung zum Straßennamen zu beziehen. So hätte er sich vom 2012 vorgeworfenen Rassismus distanzieren können."

Genau, "Nächste Haltestelle Mohrenstraße, aber das finde ich nicht gut". Vielleicht am besten noch mit der Aufforderung, hier aus Protest nicht auszusteigen. Einfach nur krank. Dieser Correctness-Wahn fördert nicht die Freiheit, sondern ein Klima des Denunziantentums.

chrimarx

James Bond Club Deutschland - 007010

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

331

Samstag, 24. Januar 2015, 00:15

Sicher ist das alles eigentlich nur ziemlich lächerlich. Nur sollte man schon den richtigen Maßstab nicht vergessen, weil es Mode geworden ist, auf Gender und ähnliche PC-Sprachenfächer herumzutrampeln und so richtig "die Sau rauszulassen". Das ist eine sehr starke Minderheit, gegen die eine klare Mehrheit steht, fast hätte ich "Mainstream"-Mehrheit gesagt...*hihi*. Es gab keine einzige ernst gemeinte Stimme, die die Vorwürfe dieses - legitimen - Lobbyverbandes ernst nimmt. Von Überlegungen, das zu ändern, ganz zu schweigen. Sturm im Wasserglas.

Es ist auch ein Medienphänomen, die Themen sind stark emotional besetzt und dadurch "sehr clicky". Morgen wieder vergessen....
"Darf ich mal meine Freundin hierhersetzen? Sie belästigt sie nicht, sie ist nämlich tot."

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 968

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

332

Donnerstag, 29. Januar 2015, 14:50

Deutschland verliert bei der Handball-WM gegen Gastgeber und Handball-Großmacht Katar.

Nee, is klar.

:quasi:

Würde mich kaum wundern, wenn sie 2022 Fußball-Weltmeister werden.
"Morgen spreche ich endlich mit Malone."

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

333

Donnerstag, 29. Januar 2015, 15:22

Beim Fußball ist so eine zusammengekaufte Truppe wie bei Katar zum Glück (noch?) nicht möglich.
Aber was bei den Schiedsrichtern abging, ist natürlich auch da denkbar.

Im Zusammenhang mit den Vorkommnissen bei der Handball-WM (leere Hallen, zweifelhafte Schiedsrichter-Entscheidungen, ein für Katar spielendes international zusammengestelltes All Star Team) lässt die Vergabe der Fußball WM gleich nochmals in ein anderes Licht rücken.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

334

Freitag, 30. Januar 2015, 07:29

Im Fußball ist das nur so weit möglich, wenn die jeweiligen Spieler noch kein A-Länderspiel für eine andere Nation gemacht haben. Der Handball sollte so schnell wie möglich diese Regelung auch einführen.

Eigentlich fehlt nur noch Olympia. Die nächste Leichtathletik WM ist auch in Katar. Unglaublich :bamm:
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

335

Samstag, 31. Januar 2015, 12:09

Hier die Reaktion der Polen, die im Halbfinale ebenfalls unter eigenartigen Schiedsrichter-Entscheidungen gegen Katar ausgeschieden sind.

"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 405

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

336

Samstag, 31. Januar 2015, 19:30

Wird Zeit, dass sich die Briten dieses Stückchen Wüste wieder einverleiben! :hero:
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

DrShatterhand

Ministerium für kulturelle und intellektuelle Tiefschläge

  • »DrShatterhand« ist männlich

Beiträge: 458

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

  • Nachricht senden

337

Samstag, 31. Januar 2015, 22:04

Nun weiß man auch in Katar, daß ein Zusammenkaufen einer Nationalmannschaft nicht möglich ist, und selbst wenn so etwas möglich wäre, hieße das noch nicht unbedingt automatisch Erfolg. Als Borussia Dortmund 1997 das Weltpokalspiel gegen Cruzeiro Belo Horizonte bestritt, hatten die Brasilianer kurz zuvor auch schnell zwei (Alt-)Stars eingekauft, um ihre Chancen zu erhöhen. Genutzt hat es nichts, Dortmund gewann.

Seit einigen Jahren wird auch die Nachwuchsarbeit in Katar systematisch vorangetrieben, und die U19-Nationalmannschaft ist schon sehr erfolgreich. Diese Truppe wäre 2022 im besten Alter. Man muss also befürchten, daß mit denen zu rechnen ist.
The needs of the many outweigh the needs of the few or the one.
I have been and always shall be your friend.
I´ve been dead before.
Live long and prosper.

He is not really dead as long as we remember him.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

338

Sonntag, 1. Februar 2015, 09:41

Es ist aber ein Unterschied, ob ein Verein eine Mannschaft zusammenkauft oder ein Land. Wenn Länderauswahlen aus Spielern bestehen können, die im Grunde nichts mit dem Land zu tun haben, können wir uns Weltmeisterschaften und Europameisterschaften zukünftig schenken.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 968

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

339

Freitag, 13. März 2015, 15:23

Das Bundesverfassungsgericht bittet die türkische (!) Religionsbehörde DITIB, die auf Weisung Erdogans ungeniert nach Deutschland hineinregiert, um eine Stellungnahme zum Kopftuch. Die sieht dann so aus (unter A. IV. 9. des Urteils):

"9. Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. (DITIB) hat folgende theologische Bewertung ihres Obersten Religionsrates mitgeteilt: Muslimische Frauen müssten ab Eintritt der Pubertät in Gegenwart von Männern, mit denen sie nicht verwandt seien und die zu ehelichen ihnen religionsrechtlich erlaubt sei, ihren Körper - mit Ausnahme von Gesicht, Händen und Füßen - mit Kleidung derart bedecken, dass die Konturen und Farbe des Körpers nicht zu sehen seien. Der Kopf gelte dabei als bedeckt, wenn Haare und Hals vollständig bedeckt seien. Dies sei ein nach den Hauptquellen der Rechtsfindung im Islam (Koran, Sunna, Gelehrtenkonsens und allgemeiner Übereinkunft der Gemeinden) bestimmtes religiöses Gebot definitiver Qualität."

Bundesverfassungsgericht gehorcht.
"Morgen spreche ich endlich mit Malone."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ollistone« (18. März 2015, 09:39)


  • »TheSilencer« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

340

Mittwoch, 18. März 2015, 06:37

Und was lernt man als verunsicherter Bürger, der irritiert-angewidert das Pegida-Treiben beobachtet? Richtig. Es gibt keine Islamisierung. Auf gar keinen Fall nicht niemals.

Zeit online legt noch einen drauf. Legt aber weniger den Finger in die Wunde als auf zukünftige Szenarien zu onanieren: Manche von ihnen sind gläubige Muslime, und manche der Musliminnen wollen ein Kopftuch tragen. Na und? Dann haben wir nicht nur ein paar Lehrerinnen, sondern sogar ein paar Polizistinnen mit Kopftuch.

Erschreckend bleibt ja, daß man in diesem Land einerseits eine Frauenquote einführt, andererseits Frauen zum sexuellen Gebrauchsobjekt stilisieren läßt. Aber alles normal, alles easy.

Kapiere einer den Zeitgeist.