Sie sind nicht angemeldet.

Das Forum ist wieder verfügbar. Im Zuge des DSGVO wurde folgendes geändert:

- Eine neue Datenschutzrichtlinie wurde hinzugefügt
- Die Seite verfügt nun über eine SSL-Zertifikat
- Die Speicherung von IPs wurde angepasst
- Mögliche personenbezogene Daten wurden "unsichtbar" geschaltet
- Einbindung von Bildern ist nicht mehr möglich (BBCode deaktiviert)

Bei Problemen meldet euch bitte bei uns!

Wir wünschen weiterhin frohes Posten :)
Das Admin-/Mod-Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 969

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 18. Februar 2014, 16:19

Ohne den Link angeklickt zu haben (ich werde das auch nicht tun)


Reden wir weiter, wenn du das nachgeholt hast?
"Morgen spreche ich endlich mit Malone."

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

162

Dienstag, 18. Februar 2014, 16:29

Ohne den Link angeklickt zu haben (ich werde das auch nicht tun): Kriegst du eigentlich Geld für deine politische Hetzjagd oder machst du das nur, weil dir langweilig ist?


weil er sich für interessiert. So gibt es hier wenigstens etwas zu lesen. :)
weiter so!

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 987

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

163

Dienstag, 18. Februar 2014, 16:47

Reden wir weiter, wenn du das nachgeholt hast?
Wie gesagt, wird nicht passieren.
Auch wenn ich dir in Einzelfällen vielleicht sogar zustimmen würde, finde ich, dass sich der Thread wie oben beschrieben immer mehr in eine Hetze verwandelt. Ich könnte dir 1.000 fragwürdige Gesellen aus den Reihen der Schwarzen aufzählen (bayr. Landrat, der Geburtstagsparty von Staatsgeldern und Sparkassensponsoring bezahlt etwa), aber du machst hier jedesmal ein Riesenfass auf, wenn irgendein grüner Stadtrat mal zu laut einen fahren lässt und schlussfolgerst wie immer: grün = blöd. :motz: :motz2:
Würdest du auch mal von der anderen Seite etwas verlinken (vor der eigenen Türe kehren) und auf pure reaktionäre Meinungsmache verzichten, wäre es was anderes. So ist das für mich nicht Grundlage einer vernünftigen politischen Diskussion sondern eben ein Blog mit Agenda.

Die Beurteilung, ob ein Filmforum dem Raum gewähren sollte, überlasse ich den Mods, mir geht es hier deutlich zu einseitig zu.

I never left!

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 969

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

164

Dienstag, 18. Februar 2014, 17:16

Naja, Hetze - in diesem Thread habe ich nach dem "Verbot sexistischer Werbung" das exakt zweite Mal auf die fragwürdige Gesinnung der Grünen hingewiesen. Hetze sieht für mich anders aus. "Reaktionäre Hetze" erst recht.

Aber was soll ich sagen, wenn du dich weigerst, den Artikel zur Kenntnis zu nehmen. Auch nicht gerade Grundlage einer "vernünftigen politischen Diskussion", oder? ;)
"Morgen spreche ich endlich mit Malone."

165

Dienstag, 18. Februar 2014, 18:42

Lass ihn doch den Bericht verlinken. Wer es lesen will, klickt es an, er nicht..... lässt es bleiben.

@Spree
Hast dich ja schon so komisch angestellt, als Kronsteen einen BILD-Artikel in diesem Thread verlinkt hatte.
ollistone hat doch mit desem Artikel kein Fass aufgemacht. Der einzige, der sich drüber aufregt, bist du.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielWroughtonCraig« (18. Februar 2014, 18:58)


  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 918

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

166

Dienstag, 18. Februar 2014, 19:40


Würdest du auch mal von der anderen Seite etwas verlinken (vor der eigenen Türe kehren) und auf pure reaktionäre Meinungsmache verzichten, wäre es was anderes. So ist das für mich nicht Grundlage einer vernünftigen politischen Diskussion sondern eben ein Blog mit Agenda.

Das ist eine skurrile Aufforderung an jemanden, der eindeutig Farbe bekennt!

Die Beurteilung, ob ein Filmforum dem Raum gewähren sollte, überlasse ich den Mods, mir geht es hier deutlich zu einseitig zu.
Einseitig ja schon deshalb nicht, weil Du auch hier schreibst.
God save the Queen!

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

167

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:04

Lass ihn doch den Bericht verlinken. Wer es lesen will, klickt es an, er nicht..... lässt es bleiben.

@Spree
Hast dich ja schon so komisch angestellt, als Kronsteen einen BILD-Artikel in diesem Thread verlinkt hatte.
ollistone hat doch mit desem Artikel kein Fass aufgemacht. Der einzige, der sich drüber aufregt, bist du.
Also ich kann durchaus verstehen, wieso man nicht unbedingt scharf darauf ist, auf Springer-Seiten unterwegs zu sein. Ich meide das auch.
Ich finde es bei weiterführenden Links in Foren eigentlich auch durchaus angemessen, darauf hinzuweisen wo sie hinführen.

@ Mr. Fogg:
Skurril vielleicht. Allerdings wäre es auch gleichermaßen erfrischend und lobenswert. ;)

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

168

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:08

Normalerweise sieht man aber die Seite, wenn man mit dem Mauszeiger über den Link geht und das ohne die Seite anzuklicken. :)

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

169

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:20

Ja, das stimmt allerdings.
Beim Firefox ist es unten links ein kleines Fenster in dem die url angezeigt wird. Ich fänd es nur trotzdem nett, wenn es schon im Link stehen würde (Transparenz usw.). Und wenn man sich dann eh schon dabei ist, könnte man als Kommentar zu dem Link noch gleich ein paar Zeilen mit persönlicher Meinung schreiben, nicht einfach irgendwas unkommentiert (polemische/zynische Einzeiler zählen nicht) in einen Thread werfen und gucken was passiert. Für eine gute Diskussion muss auch was getan werden.

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

170

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:54

Es reicht ja die Quelle: Bild

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

171

Dienstag, 18. Februar 2014, 23:54

Nunja, in dem angesprochenen Bild-Link ging's mehr oder weniger um einen Jux (in Zusammenhang mit Bond). Da muss ich doch nicht extra noch eine nähere Beschreibung mit eigener Meinungsäußerung und "Link-Vorwarnsystem" anbringen. Die Bild-Phobie in allen Ehren, aber man muss da auch mal die Kirche im Dorf lassen.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

  • »TheSilencer« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

172

Mittwoch, 19. Februar 2014, 07:04

Den Grundtenor, eine einseitige Meinung wäre Hetze, finde ich schon etwas spooky. Oder eben "skurril". In diesen Zeiten ist eine eigene Meinung schließlich Luxus. Egal, in welche Richtung die geht. Soweit sollte man schon über den Dingen stehen.

Einen schönen Eindruck hinterläßt auch jener User, der seine Meinung schriftlich zu vertreten weiß und seinen Horizont nicht auf eine Phantasie-Figur beschränkt. Nur weil dieses Unterforum in einem Genre-Forum eingestellt ist, heißt es ja nicht, daß links und rechts daneben nichts passieren darf. Die Fußball-Threads sind jetzt auch nicht sooo James-Bond-kompatibel.

Im Übrigen wird niemand gezwungen, in diesem Thread mitzulesen. Geschweige denn, Links anzuklicken.

Mein Vorschlag wäre ja, anstatt einzelne User anzugehen, einfach mal die Wirrungen argumentativ so zu erklären, daß auch "Hetzer" wie ollistone oder ich die verstehen.

Davon ungenommen: Respekt, wer sich für die Grünen noch immer so ins Zeug legt. Von ihrer 80er-Jahre-Peace-Romantik haben sie sich schon lange verabschiedet und stellen nur noch einen Gegenentwurf dar - grundsätzlich von allem. Einfach so. (Mir fehlt übrigens die Adoption Edathys; bezüglich Kindersex sind die Grünen von Edathy ja nicht so weit entfernt.)

Die Schwarzen, die Roten, die Tiefroten, die Blauen, die Gelben und die Braunen (habe ich eine Farbe vergessen?) hier vorzuführen, steht doch jedem frei. Vorausgesetzt zwischen Wecker und Abendbrot passiert noch etwas anderes als Bond.

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 987

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

173

Mittwoch, 19. Februar 2014, 08:46

Da haben wir halt wieder die Polemik: Anstatt über den Fall Edathy-Friedrich offen und ehrlich zu diskutieren, wird der auch noch schnell den Grünen untergejubelt (wie vorher im Cartoon ja auch), als hätten die damit nur einen Funken zu tun. Das sind vorgefertigte Meinungen, die gar keine sachliche Diskussion ermöglichen. :kotz:
Und anstatt über die wirklich großen politischen Themen sachlich zu diskutieren (Vertrauen in die Politiker, Ausländerpolitik, erneuerbare Energien), die alle vom (allzu schwarzen) Kanzleramt/Bundestag diktiert werden, hetzt man hier mit skurrilen klein-klein-Regionalthemen ständig gegen die immerselbe Richtung.
Daher werde ich mich jetzt hier nicht mehr weiter aufarbeiten, auch auf die Gefahr hin, skurril oder eingeschnappt zu wirken.
Windmühlen halt! :winke:

I never left!

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

174

Mittwoch, 19. Februar 2014, 09:26

skurrilen klein-klein-Regionalthemen


Hmm...also da muss ich mal widersprechen. Ohne jetzt Partei ergreifen zu wollen, finde ich diese massiven Eingriffe in das Schulsystem in Baden-Württemberg nicht "skurril klein-klein". Hier geht es um die Erziehung der Kinder, also ein mehr als elementares Thema in einem der größten und einwohnerreichsten Bundesländer.

Zudem hat ollistone nirgends geschrieben, dass er mit der Verlinkung des Grünen-Artikels an die Edathy-Affäre anknüpfen will.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

  • »TheSilencer« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

175

Mittwoch, 19. Februar 2014, 10:05


Zudem hat ollistone nirgends geschrieben, dass er mit der Verlinkung des Grünen-Artikels an die Edathy-Affäre anknüpfen will.


Nö, aber icke.

Natürlich ist es polemisch, der Partei, die sich für Sex mit Minderjährigen eingesetzt hat, mit dem Kinder-Inder in Zusammenhang zu bringen. Hat ja nichts miteinander zu tun. Das Von-der-Palme-Wedeln auf Kinderfotos oder das direkte Befummeln (bestenfalls) von Kindern.

Böse Zungen behaupten ja, daß der geforderte Sexualkunde-Unterricht ab dem 4. Lebensjahr - inklusive aller möglichen sexuellen Praktiken, in Buchstaben: A L L E N - auch gewisse Wege ebnen soll. Das wäre jetzt aber auch polemisch.

Die negative Besetzung der Polemik wird überbewertet.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 969

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

176

Freitag, 7. März 2014, 15:52

Sexistische Überraschungseier, Motorsägen & mehr...


Nein, heute haue ich nicht auf die Grünen drauf. Ich lasse draufhauen, und das auch noch durch eine Berliner Boulevard-Zeitung - aber da ich die Diskussion um sexistische Ü-Eier einfach so totkomisch finde, will ich euch das nicht vorenthalten (und ich sag's gleich, wer es nicht lesen will, lässt es am besten):

"An jedem zweiten Donnerstag tagt das Berliner Parlament (Abgeordnetenhaus). Dann schaue ich neugierig in die Tagesordnung.

Meistens sind es die Anträge der Grünen, die mich laut lachen oder schwer erschauern lassen.

Denn die Grünen verstehen Politik als Erziehung des Menschen zu einem besseren Individuum. Was besser ist, legen sie selbst fest.

Heute werden die grünen Politikerinnen Ramona Pop und Antje Kapek einen Wächterrat für Berlin fordern, der darauf achten soll, dass es keine "sexistische Werbung" mehr gibt. "Werbewatchgroup" nennen sie dieses neue Gremium.

Ich kam nun darüber ins Grübeln, was "sexistische Werbung" sein könnte. Die Grünen dreschen dazu akademische Phrasen. Sie sprechen von "stereotypen Normen" und "Geschlechterklischees".

Aber sie nennen auch ein Vorbild für ihre Idee und hier wurde ich schlauer.

Schauen wir also mit den Grünen über die Landesgrenze hinweg nach Wien. Tatsächlich: Dort arbeitet seit zwei Jahren bereits ein solcher Wächterrat.

Der hat schon 499-mal verdächtige Werbung aufgespürt (www.werbewatchgroup-wien.at). Auf dem Index der Wiener Wächter steht ganz andere Werbung, als ich vermutet hatte. Ich dachte an die Frau in der lasziven Pose auf dem Kühler des Ferrari.

Aber nein, ganz anders: Zum Beispiel wird die Werbung für die Benzinmotorsäge MS 170 der Firma Stihl aufs Schärfste verurteilt. Stein des Anstoßes ist der Text: "Männer haben den Motor nicht für Haarföhns erfunden."

Die Wiener Wächter stellen dazu fest, dass Stihl ein "einseitiges Männerbild" zeigt: "stark, hart und technikaffin". Frauen aber werden gleichzeitig als "weder technisch begabt noch erfinderisch, sondern nur am Aussehen interessiert" gezeigt. Fazit: "sexistisch".

Ebenso erstaunlich wie das Urteil zur Benzinmotorsäge MS 170 ist die Bewertung der Überraschungseier für Kinder. Aufs Korn nehmen die Wiener Wächter das Ei mit dem Slogan: "Neu & nur für Mädchen". Und zwar deshalb, weil es rosa eingefärbt ist und "Klischee-Überraschungen" enthält wie etwa "Schminkspiegelchen".

Warum ist der Schminkspiegel ein Nachweis für Sexismus? Ganz einfach: "Durch die Verwendung von Schmuckstückchen" (...) "werden Mädchen passiv dargestellt. (...) Aktive Mädchen kommen nicht vor". Außerdem würden "Buben" diskriminiert, die vielleicht die Farbe Rosa und Schminkspiegelchen mögen, aber von dem Mädchen-Ei ja gar nicht angesprochen werden.

Solches Urteil über Produktwerbung ist also das Vorbild für die Berliner Grünen. Der Wächterrat, der ihnen vorschwebt, soll aus Experten für Sexismus bestehen, die nicht etwa Werbung abhängen oder ausschalten.

Nein, sie arbeiten "präventiv". Was heißt das? Die Gedanken der Werbetexter sollen vorab in die richtige Bahn gelenkt werden. Dann texten die nämlich nicht mehr sexistisch.

Ziel ist es, dass Jungen rosa Eier bekommen, Mädchen sollen nicht immer nach dem Schmuckstückchen greifen und Männer lieber nach dem Föhn als nach der Motorsäge."

Nachbemerkung: Und das lässt die Ü-Eier "Weltmeister" und "Spielerfrau" noch ganz außer acht...
"Morgen spreche ich endlich mit Malone."

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 969

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

177

Donnerstag, 27. März 2014, 13:48

Die Welt kann manchmal schon sehr lustig sein:

Studenten müssen Frisur von Kim Jong Un tragen

Wie aus einem absurden Monty-Python-Film.
"Morgen spreche ich endlich mit Malone."

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 987

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

178

Sonntag, 6. April 2014, 13:30

Diesmal was von mir: ein lesenswertes Interview mit dem Hoeneß-Biographen Bausenwein . Besonders die Stelle, an der er sich verwundert zeigt über die öffentliche Bewunderung, die Hoeneß entgegenschlug, nur weil er eine (recht milde) Strafe akzeptiert, teile ich voll und ganz. Auch hier im Forum waren diesbzgl. Sprüche wie "Respekt" etc. zu lesen, worüber ich nur den Kopf schütteln kann - besonders, wenn dann das "Gutmenschentum" am anderen sozialen Ende so verachtet wird.
Ich möchte noch anmerken, dass Bausenwein aufgrund seiner literarischen Vita definitiv nicht als "Bayern-Hasser" verschrien werden kann.

I never left!

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

179

Mittwoch, 9. April 2014, 12:04

Bei solchen Meldungen verliere ich den Glauben an die Justiz!

http://www.berliner-kurier.de/panorama/v…4,26790128.html

Zitat

Für die Ermordung seines Nachbarn wandert ein Sportschütze zwölf Jahre in den Knast. Eigentlich hätte das Rottweiler Landgericht eine lebenslange Haftstrafe verhängen müssen, doch dazu kam es nicht. Der 39-jährige Mustafa Y. sei wegen seines Ramadan-Fastens stark geschwächt gewesen. Außerdem spricht der Mann nur gebrochen Deutsch - und diese Sprachbarriere habe zu Missverständnissen zwischen Täter und Opfer geführt.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 613

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

180

Mittwoch, 9. April 2014, 12:36

Bei solchen Meldungen verliere ich den Glauben an die Justiz!


Ja und? Dafür gewinnt man Glauben an die Strafverteidiger. Ist doch auch schön, oder nicht? ;)
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.