Sie sind nicht angemeldet.

Das Forum ist wieder verfügbar. Im Zuge des DSGVO wurde folgendes geändert:

- Eine neue Datenschutzrichtlinie wurde hinzugefügt
- Die Seite verfügt nun über eine SSL-Zertifikat
- Die Speicherung von IPs wurde angepasst
- Mögliche personenbezogene Daten wurden "unsichtbar" geschaltet
- Einbindung von Bildern ist nicht mehr möglich (BBCode deaktiviert)

Bei Problemen meldet euch bitte bei uns!

Wir wünschen weiterhin frohes Posten :)
Das Admin-/Mod-Team

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

261

Samstag, 31. Mai 2014, 01:19

Na da wäre ich aber mal gern dabei!

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

262

Dienstag, 17. Juni 2014, 13:02

Und der Kreis schließt sich: Anlass zur Eröffnung dieses Threads war ein Berufungsurteil des OLG Schleswig, mit dem einer Fahrradfahrerin, die ohne Helm unterwegs war, ein Mitverschulden unterstellt wurde. Dieses äußerst schwachsinnige Urteil wurde heute vom BGH aufgehoben.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 316

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

263

Donnerstag, 7. August 2014, 08:59

Da in diesem Artikel der Begriff "Absurdistan" fällt, musste ich unweigerlich an unseren Thread denken. ;)

Irgendwie paradox, dass die Berliner SPD althergebrachte Geschlechterrollenverteilungen überwinden möchte, indem Frauen und Männer den exakt gleichen Redeanteil bekommen sollen, während die rheinland-pfälzischen Parteigenossinnen und -genossen nun anfangen, den Sportunterricht in "geschlechtshomogenen Gruppen"abhalten zu wollen.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 2. Juni 2013

  • Nachricht senden

264

Samstag, 9. August 2014, 17:42

http://www.focus.de/politik/deutschland/…id_4048971.html

Es bleiben Fragen offen:

- Wer zahlt den Polizeieinsatz?

- wann werden diese "Flüchtlinge" endlich bei den linksgrünen Herrschaften zu Hause einquartiert, um endlich einmal die vielerorts fehlende (warum blos??!!) "Willkommenskultur" zu erleben?

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

265

Samstag, 9. August 2014, 17:53

Es zeugt von einem beklagenswerten Mangel an kulturellem Hintergrundwissen, wenn Moslems und Christen im selben Flüchtlingsheim untergebracht werden!
Ein bisschen mehr Sensibilität würde ich den Verantwortlichen schon wünschen.
God save the Queen!

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 2. Juni 2013

  • Nachricht senden

266

Samstag, 9. August 2014, 18:38

Aber das will ich doch mal unterschreiben. Wie herzlos und ignorant!

Aber wenn dann erstmal alle integriert sind in der Multi Kulti BRD, wird alles gut! Versprochen!

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 2. Juni 2013

  • Nachricht senden

267

Freitag, 15. August 2014, 13:29

Trotz Sanktionen


US-Multi beginnt Ölbohrung in Russland

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/rosneft-101.html


Realsatire....Hauptsache wir halten uns dran, schädigen unsere Wirtschaft und dürfen das Gas teuer bezahlen.

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

268

Freitag, 15. August 2014, 13:32

Genau - für die Wirtschaft und Arbeitsplätze sollte man alles tun - egal zu welchem Preis ! 8|
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 2. Juni 2013

  • Nachricht senden

269

Freitag, 15. August 2014, 14:05

Und der Preis ist jetzt genau? 8|

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

270

Freitag, 15. August 2014, 14:09

Wo ist das Problem ? Ein paar Agrarprodukte weniger nach Russland - na und ? keine Waffenlieferungen - und jetzt ? Bricht unsere Wirtschaft deswegen zusammen ?
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 2. Juni 2013

  • Nachricht senden

271

Freitag, 15. August 2014, 14:20

Das "Problem" ist, dass diese Sanktionen vollkommen konträr zu unseren Interessen sind. Und unsere "Freunde", die uns die Sanktionen aufzwingen wollen, sich selbst nicht dran halten.

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

272

Freitag, 15. August 2014, 14:23

Was sind denn unsere Interessen ?
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 2. Juni 2013

  • Nachricht senden

273

Freitag, 15. August 2014, 14:42

Sich an die USA zu ketten und zu versuchen, Russland aus fadenscheinigsten Gründen diplomatisch und wirtschaftlich zu isolieren, ist sicher nicht unser Interesse.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

274

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 10:09

Langsam, aber sicher geht mir diese Quotengleichmacherei ja gehörig auf den Senkel.

"Nur 15 Prozent aller deutschen Kino- und Fernsehfilme werden von Frauen gemacht. Dabei sind 42 Prozent der Filmhochschul-Abgänger weiblich. Nun fordern Filmemacherinnen die Einführung einer Regie-Quote."

KLICK!

Anstatt mal zu überlegen, warum die großen Regisseure Steven Spielberg, Christopher Nolan, Quentin Tarantino, Oliver Stone, James Cameron, Woody Allen, Lasse Hallström, George Lucas, Alfred Hitchcock, Brian de Palma, Wes Anderson, Paul Thomas Anderson, Sam Mendes, Stanley Kubrick, Martin Scorsese, Coen-Brüder, David Lynch, Werner Herzog, Roman Polanski, Helmut Dietl, Ingmar Bergman usw. heißen - einfach 'ne Quote fordern.

Pille

Wibbly wobbly timey wimey... stuff

  • »Pille« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 9. Mai 2013

  • Nachricht senden

275

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 10:39

Warum? Weil se 'nen Pimmel haben?! :D

Nach wie vor: Ich halte Quoten für Schrott. Ja, unsereins muß sich durchaus anstrengen, um mit den Kerlen mithalten zu können und akzeptiert zu werden, aber dann kneift man halt die Arschbacken zusammen und gibt Gas! Auf einer Quote ausruhen kann sich jeder... Und was die Filme angeht... Vielleicht sollten die Damen mal anfangen, gescheite Filme zu machen, statt das gefühlt hundertste Remake von "Keinohrhasen" zu drehen. Oder Migrationskomödien. Oder die x-te Dokumentation der Wechseljahre...
Keine Mätzchen mehr, jetzt wird gespielt!

[img]http://www.sloganizer.net/style7,Forum.png[/img]

Scarpine

Verschlagener Korse

  • »Scarpine« ist männlich

Beiträge: 470

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

276

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 12:01

Ich sehe das im Grunde genauso wie Pille. Im Filmgeschäft kommt es noch mehr als in vielen anderen Branchen darauf an, sich und seine Idee hervorragend zu verkaufen. Und da scheinen Regisseure bisher erfolgreicher zu sein als Regisseurinnen. Da muss man halt auch mal beißen. Keine Frage. Regisseurinnen haben aber auch vielfach das Problem, dass sie - wie Pille schon schrieb - glauben, besonders weibliche Themen oder weibliche Sichtweisen ins Kino bringen zu müssen. Das ist meiner Ansicht nach ein Fehler, da der Film - anders als etwa die Literatur - ein wesentlich universelleres Medium ist. Hier zählt einfach ein gute, dramaturgisch durchdachte Geschichte und weniger die geschlechtsspezifischen einzelnen Sichtweisen der Figuren oder der Macher. Daher wird bei dem Ansatz der meisten deutschen Regisseurinnen mindestens die Hälfte der potenziellen Kinogänger zu Hause bleiben, was eine(n) gewinnorientierte(n) Produzentin/Produzenten nicht gerade motivieren wird, dieses Projekt zu unterstützen bzw. diese Regisseurin für einen kommenden Film zu verpflichten.

ABER: Man muss auch bedenken, dass quasi alle Regisseure, die ollistone aufgezählt hat, 45 Jahre oder älter sind. Viele sind sogar weit über 60; manche sogar schon verstorben. Will sagen: Hier wird sich ein Umbruch von ganz alleine vollziehen. Die Generation Tarantino-Mendes-Nolan-Abrams wird meines Erachtens die letzte gewesen sein, die die amerikanische Filmindustrie so stark in männlicher Hinsicht dominieren konnte. Das wird sich mehr und mehr differenzieren und dadurch werden auch mehr Regisseurinnen zum Einsatz kommen. Kathryn Bigelow hat sich ja schon in den 80er/90er Jahren in den Genre-Männerdomänen Action, Science-Fiction und Thriller behaupten können und das meiner Meinung nach auch deswegen, weil sie einfach nur gute Geschichten erzählen will und nicht krampfhaft versucht, ihren Filmen besonders tiefsinnige, weibliche Sichtweisen zu verordnen. Nun mag man zurecht einwenden, dass diese Genres sich für soetwas auch nicht unbedingt anbieten, aber auch eine Sofia Coppola macht im Drama-Bereich einfach gute, anspruchsvolle Filme ohne ausschließlich weibliche Problemstellungen zu wälzen.
"Enjoying our little party, Monsieur... Saint John Smythe?"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 316

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

277

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 13:05

Kaum in einem Bereich sind Frauen dermaßen unterrepräsentiert wie bei den Regisseuren. Warum auch immer...

Aber grundsätzlich stimme ich Ollistone natürlich zu.

Es ist so schick, die Schulterklopfer einzuheimsen, wenn man für die Frauen Gerechtigkeit fordert.
Dabei bleibt aber außer Acht, dass es zum Eigentor wird. Überall, wo eine Quote vorherrscht, wird man niemals mehr den persönlichen Verdienst sehen, sondern nur noch den Quotenmenschen, die Quotenfrau, den Quotenmigranten, den Quotenwasweißichwas.

Ich bin bestimmt nicht der größte Freund der FDP, aber ich muss schon zugeben, dass ich diese Überregulierungen und pseudogerechten Gleichmachereien, die sich so langsam in unsere Marktwirtschaft einschleichen, nicht mag.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

278

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 15:09

Und vor allem, was kommt dann - die Behindertenquote?

Oder übertragen auf andere Kunstgenres - fordern wir per Quote, dass auch Frauen Weltliteratur schreiben? Die Literatur ist mit Marcel Proust, Charles Dickens, Thomas Mann, John Irving, Robert Musil, Ernest Hemingway, Graham Greene, James Joyce, den großen Russen usw. ja auch verdammt männerlastig!

Herrgott, wenn ich an all die großen Dirigenten denke, Furtwängler, Karajan, Abbado, Rattle, Bernstein, Masur - Diskriminierung! Die nächste Chefdirigentin der Berliner Philharmoniker muss eine Frau sein! Gibt keine Dirigentinnen? Na und!

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 316

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

279

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 15:15

Irgeneiner wissenschaftlichen Studie, die ich mal gelesen habe, hab ich entnommen, dass Frauen und Männer im Durschschnitt gleich begabt sind. Nur haben Männer eine größere Streuung, also sowohl mehr Genies als auch mehr Deppen. Da könnte was dran sein. ;)
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

280

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 15:35

In einer Vorlesung im Fach Philosophiegeschichte forderte eine Studentin ein, auch mal weibliche Philosophen zu behandeln.
Der Professor antwortete: "Angesichts der begrenzten Zeit von zwei Semestern müssten dafür zehn Minuten ausreichen!"
God save the Queen!