Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 684.

Heute, 14:46

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

DER FILM: Spectre

Lieber Martin, Gratulation und ganz herzlichen Dank für Deinen erfolgreichen Marathon, der nicht nur mir über Monate ein immer wieder neues Leservergnügen auf von Anfang bis Ende höchstem Niveau beschert hat und stets zu überzeugen wusste, ganz egal ob man selbst bei den einzelnen Filmen oder Teilaspekten zu ähnlichen oder ganz anderen Bewertungen und Fazits gelangt. Es soll kein vergiftetes Lob sein, aber Blogs wie Deiner sind ein Grund dafür, dass Bücher zu popkulturellen Themen es inzwischen ...

Donnerstag, 21. Mai 2020, 12:10

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Zitat von »Mister Bond« Mal abwarten, vielleicht ist das mit OHMSS 2.0 nicht weit hergeholt. . Das "Problem" ist nur, dass es OHMSS 2.0 schon gibt. Er heißt CR. Gewissermaßen ist auch SF, an dessen Ende Bond weinend eine wichtige weibliche Bezugsperson in seinen Armen hält, die er nicht hat retten können, eine OHMSS-Variation. Das ist bei Craig ja inzwischen fast ebenso Klischee wie früher das obligatorische finale Vernaschen des Bond-Girls ... Aber vielleicht hat Bond ja in NTTD Glück und der ...

Donnerstag, 14. Mai 2020, 16:31

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Schlagzeilen zu BOND XXV

SF und erst recht SP, bei dem Craigs Einfluss wohl für manches zumindest mitverantwortlich ist, hätte es in der Form dann ja nie gegeben. Ein neuer Bond wäre auf der Handlungsebene gewiss auch nicht direkt mit der Frage nach seinem baldigen Ruhestand konfrontiert worden, und in seinem Debüt hätte man kaum M zu Grabe getragen. Dass Judi Dench nach einem weiteren Darstellerwechsel weiterhin M geblieben wäre, ist auch nicht selbstverständlich, und da zu dem Zeitpunkt Q und Moneypenny noch Leerstell...

Donnerstag, 14. Mai 2020, 14:27

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Die Craig-Ära hat sich von der Zwangspause nach QOS leider nie erholt. War Craig für ein Reboot, das bei Bonds Anfängen startet, eigentlich schon zu alt, machte er dies durch seinen Elan und seine Spritzigkeit – und der Tatsache, dass er trotz allem deutlich jünger war als Brosnan – wieder wett. Nach der langen Pause war er aber wirklich zu alt, um diesen Reboot-Ansatz weiterzuverfolgen, und EON und Mendes wählten nun das andere Extrem und zeigten einen ausgebrannten Bond kurz vor der Rente – al...

Freitag, 10. April 2020, 18:52

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Danke Euch - und danke, dass Ihr mit den übrigen verbliebenen Mitstreitern das Forum noch am Leben erhaltet! Den geradezu toxischen Ruf von DAD verstehe ich auch nicht. Klar ist er aufgrund seiner gravierenden Schwächen kaum in der Lage, das hintere Drittel zu verlassen, aber ganz hinten war er bei mir nie, dafür finde ich ihn trotz diverser Fremdschäm-Momente zu unterhaltsam und meist angenehm unbeschwert statt holzhammerhaft bedeutungsschwanger. Freilich ist aber - jenseits diverser Einzelents...

Dienstag, 7. April 2020, 21:20

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Wenn die momentane Weltlage auch nur einen Vorteil hat, dann dass man auf einmal Zeit für Dinge hat, die seit langem auf der „Eigentlich könnte ich mal wieder“-Liste festzukleben schienen. In den letzten Jahren fuhr Bond bei mir aus verschiedenen Gründen auf Sparflamme – wenn ich doch mal einen Film sah, fand ich ihn so gut wie eh und je, aber der Suchtfaktor wollte sich nicht mehr einstellen. Die Luft war irgendwie raus. So kam es, dass ich zum Beispiel seit Jahren keinen einzigen Brosnan mehr ...

Dienstag, 7. April 2020, 20:10

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Der Resümee-Thread für alles außer den Filmen

Jüngst gehört: eine auf 2 CDs eingedampfte Lesung von GF, am Mikro Hannes Jaenicke, mein erstes Bond-Hörbuch. Den Roman habe ich erst- und letztmals vor über zwanzig Jahren gelesen, die Erinnerung ist also überschaubar, die wesentlichen Szenen scheinen es aber ins Hörbuch geschafft zu haben. Kurzweiliger, guter Pulp mit einigen schönen Dialogen, von denen es ein paar sogar in den Film geschafft haben. Die Lesung von Jaenicke ist zum Teil etwas geschwind, unterm Strich aber solide. Für längere Au...

Montag, 6. April 2020, 20:41

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

R. I. P.

Honor Blackman ist im Alter von 94 Jahren verstorben.

Montag, 9. März 2020, 17:10

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

R. I. P.

Max von Sydow ist tot.

Sonntag, 6. Oktober 2019, 18:18

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Offenbar sind wir sehr bescheiden geworden ...

Sonntag, 18. August 2019, 20:02

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »Martin« Um noch eine blasphemische Schlussbemerkung zu wagen: Ich glaube, dass eine längere Pause nach OP und dann ein Debüt von Pierce Brosnan eben jenen Event-Bond in den 80ern hätte schaffen können. Bei aller Liebe zu Tim Dalton... Brosnan hatte dann doch diesen magischen Draht zum Publikum, der so wichtig ist. Und in den späten 80ern hatte er auch noch diese Attraktivität der jugendlichen Arroganz und Unbeschwertheit, während er in den 90ern dann unterschwellig immer etwas angepi...

Montag, 11. Februar 2019, 18:00

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Die Bühne verlassen haben

Nicht gänzlich vergessen werden soll Michel Legrand, der vor gut zwei Wochen im Alter von 86 Jahren starb. Auch wenn seine musikalischen Meriten unbestritten sind, wird sein Score zu NSNA nicht als Höhepunkt seines Schaffens gewertet, gerade unter Bond-Fans gilt er wohl als Tiefpunkt des Franchise (sofern man NSNA zu selbigem zählt), dem an umfassender Ablehnung allenfalls Eric Serras Arbeit für GE nahekommt. Ich kann und will hier nicht gerade eine Lanze für den Legrands Score brechen, aber er ...

Mittwoch, 22. August 2018, 20:33

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Die Zukunft des James Bond-Franchise

Und plötzlich steckt das Franchise tief in der Krise, vielleicht tiefer als je zuvor, da nun auch noch das Team jede Emotion vermissen lässt. Alle Beteiligten scheinen allein wegen der Kasse noch mitzumachen, es gibt keine Leidenschaft mehr, alles ist nur noch lästige Pflicht, und im allgemeinen Bewusstsein und in noch höherem Maße medial ist Bond wieder genauso out und old-fashioned wie am Ende der 80er oder auch der Ära Brosnan … Nach dem Triumph des Craigschen Einstandes, der umfassenden Bege...

Samstag, 10. Februar 2018, 11:35

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

R. I. P.

John Gavin, beinahe George Lazenbys Nachfolger, ist tot. Er wurde 86 Jahre alt. Mit ihm wäre der dritte 007, nicht einmal ein Jahrzehnt nach Beginn der Reihe, ein US-Amerikaner gewesen, was vor allem an den amerikanischen Partnern gescheitert sein soll, die sich den zugkräftigen Sean Connery zurückwünschten. So wären ironischerweise die Amerikaner selbst schuld an dem populären Mythos, dass die Bond-Rolle grundsätzlich nicht mit einem US-Schauspieler besetzt werde. R.I.P.

Samstag, 10. Februar 2018, 11:27

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Die 15 Lieblings-Serien

Westworld ist eine handwerklich und darstellerisch gelungene Serie mit durchaus kinotauglichen Bildern, es gibt einige nette, wenngleich z. T. recht voraussehbare Twists; allerdings leidet die Serie spürbar unter „Selbstgrandiosität“ und beginnt mit zunehmender Laufzeit, sich ein wenig im Kreis zu drehen, zudem kommt die „philosophische“ Ebene weniger zur Darstellung, als dass sie teilweise recht episch ausdiskutiert wird. Ein Höhepunkt – und das meine ich nicht böse – ist die Barmusik.

Freitag, 15. Dezember 2017, 16:56

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Bondfilm-Anschauthread #3

Ein recht Bond-loses Jahr geht zu Ende, ganz ohne Pierce sogar. Exotisch war das Wiedersehen mit CR `67, zum insgesamt zweiten Mal nach ich weiß nicht wie vielen Jahren. Murks, klar, aber der verschwenderischsten Sorte. Ausstattung, Technik, Top-Darsteller: Alles ist im Überfluss vorhanden, zur rechten Zeit am rechten Ort versammelt, Geld spielt keine Rolle - und dann hat man keinen Schimmer, was man damit anfangen soll. Schade, so schade. Was hätte das für ein prachtvoller Film werden können .....

Montag, 6. November 2017, 16:29

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Bondige Songs ohne Bond

Unüberhörbare Bond-Anleihen finden sich auch in Pascal Obispos Version des Téléphone-Songs "La bombe humaine". Wär's nicht französisch, ginge es problemlos als Bond-Song der 90er durch:

Mittwoch, 6. September 2017, 19:22

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Die größten Widersprüche innerhalb einer Ära

Ich denke, dass letztlich Connery den weitesten Weg geht, sowohl was seine Darstellung als auch den Ton seiner Filme betrifft. Zwei verhältnismäßig geerdeten Filmen mit einem ernsthaften Protagonisten folgen zwei Superagenten-Streifen mit dem Archetypen der Coolness, bevor die Reihe gewissermaßen abhob – YOLT startet nicht umsonst direkt im All – und im besten Sinne zum Zirkus wurde, in der Bond Beteiligter wie Conférencier zugleich ist, weshalb Connerys häufig als lustlos kritisiertes Spiel abs...

Mittwoch, 16. August 2017, 18:02

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Mein Beitrag war ja keine Prognose, sondern ein frommer Wunsch. Ursprünglich dachte/hoffte ich seinerzeit, die umfassende Rechtesicherung an Blofeld diente vor allem dazu, etwaige zukünftige Konkurrenzproduktionen à la NSNA ein für alle Mal definitiv auszuschließen. Aber nachdem EON jetzt den Startschuss gesetzt hat und SP zwar kein Triumph, aber alles andere als ein Reinfall war (wenngleich ein Rückschritt gegenüber SF in der allgemeinen Wahrnehmung), wird das Thema wohl weiter ausgeschlachtet ...

Montag, 14. August 2017, 20:55

Forenbeitrag von: »Feirefiz«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Man könnte aber auch einfach ganz darauf verzichten und wie nach MR - als man nach dem vierten Film mit dem gleichen Darsteller merkte, dass eine Masche ausgereizt war - die Reihe, gerne ohne Darstellerwechsel, behutsam neu ausrichten. Dem Franchise hat in den 70ern auch nicht geschadet, dass ihm Blofeld nach Connerys Abgang gewissermaßen abhanden kam, warum soll man jetzt also 1 oder gar 2 Filme für die Abwicklung eines Films verschwenden, der zwar seine Fans haben mag, aber jedenfalls nicht al...