Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 925.

Montag, 11. Januar 2021, 07:45

Forenbeitrag von: »Django«

R. I. P.

Zitat von »Martin« "Sein 007-Film "Die Welt ist nicht genug", 1999, war die am wenigsten verkrampfte Folge mit Pierce Brosnan, ein eleganter Spagat zwischen dem Erbe der alten Bondfilme und der Erkenntnis, dass die Welt der Jahrtausendwende eine radikal andere war als die des Kalten Krieges." Also ich kann diese Aussage voll unterschreiben . RIP, Michael Apted

Freitag, 8. Januar 2021, 14:47

Forenbeitrag von: »Django«

DER FILM: Im Geheimdienst Ihrer Majestät

Sehr treffend geschrieben - vielen Dank. Endlich traut sich mal jemand . Auch ich halte OHMSS für überbewertet (wenn auch nicht für einen totalen Reinfall) und zwar aus genau den von Dir erwähnten Gründen (einzig mit Lazenby's Spiel habe ich jetzt keine Mühe): - Unglaubwürdige "Out of Character" DArstellung von Blofeld - Trashiger Plot, vor allem das mit den Mädels (sorry, wenn schon Pulp, dann richtig ) - Unsympathische Tracy (immer ja DIE Mrs. Bond) - Viele Längen! Mir fehlt es am Film an Schw...

Mittwoch, 6. Januar 2021, 07:50

Forenbeitrag von: »Django«

R. I. P.

Ja, wirklich peinlich und "würdelos" . Auch abgesehen davon eine traurige Nachricht. Und 65 ist doch kein Alter!

Sonntag, 27. Dezember 2020, 12:24

Forenbeitrag von: »Django«

DER FILM: Im Geheimdienst Ihrer Majestät

Zitat von »Harry« In den ersten 30-40 Minuten (Portugal Szenen) wirkt GL unsicher in der Rolle, Wobei ja die Portugal-Szenen nach(!) den Piz-Gloria Szenen gedreht wurden. Also zumindest die Aussenaufnahmen

Freitag, 18. Dezember 2020, 13:59

Forenbeitrag von: »Django«

R. I. P.

Er war da angeblich Qs Assistent/Mitarbeiter. Aber vor meinem Inneren Auge habe ich ihn auch nicht grad...

Donnerstag, 3. Dezember 2020, 06:53

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »Mister Bond« Und die zweite Hälfte von LALD? Come in, Django. Die Farm, die Jagd und auch das atmosphärisch recht dichte Finale = Gewinner über Hälfte 1. Ja, gut - hast Recht . Trotzdem finde ich dort halt die erste Hälfte auch schon recht stark. Und was TSWLM betrifft: Wenn die Sardinien-Szenen zur zweiten Hälfte gezählt werden, dann wäre diese wohl tatsächlich besser als die Erste. Denn gerade die Ägypten-Szenen finde ich teilweise recht langatmig, die ganzen Beisser-Auftritte eher...

Mittwoch, 2. Dezember 2020, 07:12

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Ein sehr interessantes - und nicht mal ganz abwegiges - Gedankenspiel. Wobei ich Dir in Deinem Fazit Recht geben muss: Zum Glück kam es nicht so. Sonst hätten wir keine Bond-Filme, wie wir sie kennen

Montag, 23. November 2020, 07:43

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Interessanter Ansatz, Martin. Obwohl die zweite Hälfte ja nicht nur aus dem Finale besteht . Rein gefühlsmässig ist für mich die erste Hälfte sogar in den meisten Bond-Filmen besser - hat mehr Drive, Spannung und oft ist auch das eigentliche Film-"Highlight" in der ersten Hälfte. Nehmen wir FYEO (gemäss Deinem Rating sind da beide Filmhälften etwa gleich). Ich sehe das anders: Bei Filmhälfte eins kommen mir in erster Linie die Entenjagd sowie die Skiszenen in Cortina in den Sinn. Beides absolute...

Montag, 16. November 2020, 14:15

Forenbeitrag von: »Django«

DER DARSTELLER: Roger Moore

Jaja - ich glaub Dir ja Danke für den Link übrigens. Da steht "shot is unposed". Ich finde, das sieht man Zitat Über die angebliche Ähnlichkeit zu TMWTGG-Zeiten rätsele ich aber immer noch So abwegig finde ich das jetzt nicht . Ist halt auch nicht ganz einfach, weil Rogers Mund durch das Glas verdeckt wird Zitat Somit ist das Bild bondiger als jede Aufnahme mit Zigarre! Yes !

Montag, 16. November 2020, 13:38

Forenbeitrag von: »Django«

DER DARSTELLER: Roger Moore

Das könnte so tatsächlich stimmen. Auch ich fand die Haare etwas zu lang für die TMWTGG-Ära. Und wie Mr. Fogg fiel auch mir das mit der Zigarette auf, denn auch m.W. rauchte Sir Roger - wenn überhaupt - in den Bond-Filmen immer nur Zigarre. Egal: DAs Bild ist einfach genial und für mich ist es James Bond . Und wer's nicht weiss, wird eh' nie drauf kommen, dass das Bild nicht aus der Bond-Ära stammt . Selbst einige "Profis" hier und ich merkten das nicht...

Montag, 16. November 2020, 11:54

Forenbeitrag von: »Django«

DER DARSTELLER: Roger Moore

Danke. Ich denke, Du hast Recht . Zumindest würde auch die weisse Kleidung mit der Schwarzen Fliege passen - die trug Bond nämlich in TMWTGG Edit: Mr. Foggs Beitrag erst nach dem Post gesehen. Ihr habt in dem Fall beide Recht Ich finde das Bild jedenfalls saucool. Bin da rein zufällig in einem Einrichtungsladen drübergestolpert und wusste gleich "das muss ich haben" . Das ist nun neben Sean und George schon das Dritte Bond-Bild, das in meinem (Arbeits-)Zimmer hängt

Montag, 16. November 2020, 08:40

Forenbeitrag von: »Django«

DER DARSTELLER: Roger Moore

Ich poste das mal hier. Habe mir neulich so ein Bild von Sir Roger als James Bond gekauft, auf dem er ein Glas ansetzt und eine Zigarette in der Hand hat (Google Suche). Weiss ggf. jemand über den "Hintergrund" bzw. das Aufnahmedatum dieses Bildes? Grüsse und einen schöne Woche Django

Donnerstag, 12. November 2020, 10:54

Forenbeitrag von: »Django«

DIE HELFER: Rene Mathis

Treffend analysiert, Mr. Fogg Zitat Es ist eine Verbitterung darüber festzustellen, dass die Eindeutigkeiten der frühen Filme mittlerweile verschwommen sind. Ja, leider. Also zumindest mir gefällt diese Entwicklung nicht

Mittwoch, 11. November 2020, 07:23

Forenbeitrag von: »Django«

DER FILM: Im Geheimdienst Ihrer Majestät

Da ist was dran. Vor allem ist es natürlich auch ein Happy-End für alle Bond-Fans, denn mit einer lebenden Tracy wäre die Story wohl so oder so zu Ende gewesen (egal ob Bond glücklich geworden wäre oder nicht. Wir hätten es ja eh' nie erfahren ). Allerdings sehe ich das mir Tracys Suizid-Gefährdung als überwunden - Dank Bond .Und was mich dann doch versöhnlich stimmt, ist wie "schön" einfach das 1969 gelöst wurde. Gar nicht auszudenken, was sie heute draus gemacht hätten. Vermutlich hätte Tracy ...

Dienstag, 10. November 2020, 14:33

Forenbeitrag von: »Django«

Die Bestenliste

Zitat Ich hab das Buch schon länger nicht mehr gelesen, aber ich hab es in dem Punkt weniger drastisch in Erinnerung. Das mag sein... habe das Buch nämlich auch schon ewig nicht mehr gelesen . Und danke für Deine Einschätzung- Dennoch finde ich diese ganzen Szenen und Dialoge (im Film) irgendwie unpassend peinlich. Vermutlich ist es mir auch einfach zu "unbondig", zumal diese Szenen direkt rein gar nichts mit dem Blofeld-Hauptplot zu tun haben (ich denke sogar, dass das in der Bond-Historie ein...

Montag, 9. November 2020, 07:38

Forenbeitrag von: »Django«

Die Bestenliste

Zitat von »Mr. Fogg« weil OHMSS in vieler Hinsicht es nicht ist Treffend geschrieben. Ich kann zwar die diversen Gründe nachvollziehen, die OHMSS "objektiv" zu einem Meisterwerk verhelfen - zumindest für gewisse Leute. Andererseits muss ich auch zugeben, dass ich mit diesem Film nie so 100%-ig warm wurde. Jedenfalls weniger als mit den vielen anderen Bondfilmen. Habe mir neulich das OHMSS-Hörspiel angehört. Während der Grundplot recht stringent ist, jedoch nicht über das Pulp-Niveau herauskommt...

Freitag, 6. November 2020, 07:49

Forenbeitrag von: »Django«

Die private Seite von Bond

Zitat Und dann sind Zweifel, Psychologen und Kindheitsbewältigung naheliegend Ich will das aber trotzdem nicht in einem Bond-Film sehen . Wo soll das enden? Falls dem Franchise nicht bereits jetzt endgültig das Genick gebrochen wurde und es noch ein paar Filme so weiter geht, sehe ich Bond in einem "Shutter Island"-Szenario . Im M: I-Thread erwähnst Du den literarischen Bond. Und da gebe ich Dir Recht: Dort ist eine gewisse "Psychologie durchaus okay. Und Fleming hat diesbezüglich auch einen re...

Dienstag, 3. November 2020, 14:45

Forenbeitrag von: »Django«

Die private Seite von Bond

Dem kann auch ich mich nur anschliessen. Denn: Zitat Mir ist Bond als Charakter wichtig, aber seine inneren Dämonen interessieren mich NULL. Aber: Zitat Im Grunde wurde ich Bondfan, weil ich Connery und Moore saucool fand und da wäre es vermessen zu sagen, der Charakter würde mich nicht interessieren Es kam vielleicht etwas zu "salopp" rüber. Natürlich ist Bonds Charakter auch für mich nicht irrelevant. Aber er ist nicht so zentral. Und eben: Von seinen inneren Abgründen will ich echt nichts wis...

Dienstag, 3. November 2020, 07:56

Forenbeitrag von: »Django«

Die private Seite von Bond

Wohl war . Einfach noch eine kleine Präzisierung: FRWL ist nicht meine (alleinige) Nummer 1, so "klar" und stetig ist meine Rangliste leider nicht. FRWL ist aber einer der allerbesten Bond-Filme für mich (und definitiv Connery Bester) und daher stets ein Anwärter für Platz 1. Das ist dann halt von meiner Tagesform abhängig

Dienstag, 3. November 2020, 07:23

Forenbeitrag von: »Django«

Die private Seite von Bond

Zitat von »Mr. Fogg« Ich bin kein Bond-Film-Fan sondern ein Bond-Fan. Zur Erläuterung: Der Bond-Film-Fan bewertet den ganzen Film für sich - unterhaltsam, spannend, tiefgründig, trivial,... und hat diesbezüglich seine Vorlieben. Der Bond-Fan will die Erlebnisse James Bonds nachvollziehen. Ihm ist es egal, ob es leichte, sonnige Abenteuer oder schwere emotionale Stürme sind. Ihn interessiert, wie Bond die jeweilige Herausforderung angeht. Da haben wir wohl wirklich eine ziemlich andere Herangehe...