Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 3. Juni 2021, 04:31

Forenbeitrag von: »Martin«

zuletzt gesehene Filme

Mank (2020, David Fincher) Scheinbar versucht sich jeder Regisseur, der etwas auf sich hält, mindestens einmal in seiner Karriere an einem klassischen Film-Noir-Look. Steven Spielberg ist das für mein Empfinden mit Schindlers Liste mit am besten gelungen, und das sogar auf echtem 35mm-Schwarzweiß-Film. Der Kamera-Oscar dafür war völlig gerechtfertigt. Bei David Fincher sind es "nur" massiv nachbearbeitete digitale Aufnahmen inklusive künstlicher Rollenwechsel-Markierungszeichen (Tyler Durden läs...

Mittwoch, 26. Mai 2021, 00:31

Forenbeitrag von: »Martin«

Bondfilm-Anschauthread #3

Ich hab auch noch eine 32-Zoll-Röhre von Grundig samt VHS-Player für das gepflegte Retrofeeling. Gestern mal wieder Die Welt ist nicht genug. Der Eindruck beim Marathon im Februar letzten Jahres war relativ gut, und ich hätte befürchtet, dass er diesmal wieder etwas entzaubert wird, aber der Film hat wieder richtig Spaß gemacht. Die Eröffnung ist grandios, und bei aller Lobhudelei für Craigs physischen Einsatz finde ich es doch erstaunlich, wie echt Brosnan hier im Rennboot wirkt. Der größte Wer...

Samstag, 22. Mai 2021, 01:22

Forenbeitrag von: »Martin«

Die 007-Konversation

"Dafür, Major, nehme ich gelassen das Urteil der Nachwelt in Kauf." (Stromberg zu Anya, TSWLM)

Samstag, 22. Mai 2021, 00:56

Forenbeitrag von: »Martin«

James Bond und das Thema Nachhaltigkeit

Hallo und willkommen im Forum! So aus der Hüfte geschossen würde ich sagen, dass das Thema erstmals in 'Der Mann mit dem goldenen Colt' 1973 eine größere Rolle spielt. Da dreht sich die Handlung um die Ölkrise und die ausgehenden fossilen Brennstoffe, bzw. um eine neuartige Form von Solarenergie-Erzeugung. Die Problematik wird im Gespräch mit Bonds Vorgesetzten breit angesprochen, M wäre sogar bereit, für diesen Solargenerator Bond zu opfern. 'Der Spion, der mich liebte' und 'Moonraker' spielen ...

Donnerstag, 20. Mai 2021, 00:22

Forenbeitrag von: »Martin«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Interessanter Gedanke hier. Wenn ich so auf die Präferenzen der Kindheit zurückblicke, dann war es nicht nur egal, von wann ein Film oder eine Serie war, sondern auch ob Farbe oder schwarz-weiß, guter oder weniger gut gelungener Zeichentrick, etc. Natürlich waren neue Sachen wie "Zurück in die Zukunft" oder "Crocodile Dundee" immer der Gesprächsstoff, aber man hätte dafür nicht auf alte Chaplin- oder Heinz-Rühmann-Komödien verzichtet. Man hatte eine gute filmgeschichtliche Allgemeinbildung, ohne...

Mittwoch, 5. Mai 2021, 03:04

Forenbeitrag von: »Martin«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Dass sich LTK im Prinzip größtenteils nicht von einer regulären Mission unterscheidet, wird immer als ein Vorteil des Films genannt. Aber wenn man bedenkt, dass das als der 'unique selling point' herausgestellt wurde, ist das eigentlich gar nicht so positiv. Ich glaube zwar nicht, dass das einer der Gründe für das eher überschaubare Einspielergebnis war, weil die ganze Marketingkampagne ja eh eine der schlechtesten des ganzen Franchise' war. Und durch die Ernsthaftigkeit und Brutalität hob er si...

Dienstag, 4. Mai 2021, 04:33

Forenbeitrag von: »Martin«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »Whisper« TSWLM: 2 Klassen besser als der Vorgänger und der erste perfekte Bondfilm! Hier stimmt einfach alles. 15/15 Da kann ich nur zustimmen. Mittlerweile hat sich mein Geburtsjahrgang bei mir auch wieder auf Platz 1 geschoben, vorbei an OHMSS. Es ist für mich der perfekteste, ikonischste Bondfilm und punktet in praktisch allen Kategorien. Hätte er neben Ski-, Unterwasser- und Gadgetauto-Action auch noch die Casinoszene, die im Drehbuch stand, würde er alle Punkte der Formel abhake...

Samstag, 17. April 2021, 23:45

Forenbeitrag von: »Martin«

Spoiler zu Bond 25

War eigentlich schon bekannt, dass der Vorname von Safin Lyutsifer sein soll? So steht es auf der englischen Wikipediaseite, mit Quellenangabe der im Oktober erscheinenden neusten Ausgabe von The James Bond Archives. Nicht gerade subtil. Scheinbar hat man sich diesmal wirklich Mühe gegeben, mal wieder einen überlebensgroßen Gegenspieler zu schaffen. Interessant auch, dass Safin und ein Henchman ursprünglich sibirische Bärenjäger-Rüstungen tragen sollen, die irgendwie sehr an Hellraiser erinnern.

Samstag, 17. April 2021, 23:36

Forenbeitrag von: »Martin«

R. I. P.

Sehr tragisch. Fand sie immer sehr sympathisch, und 52 ist echt kein Alter. Letzte Woche war auch Paul Ritter an Krebs verstorben, der in Quantum of Solace Guy Haines verkörpert hatte. Haines sollte ja zusammen mit Mr. White am Ende des Films noch einmal auftauchen, was dann aber verworfen wurde. Schade, dass das mal nicht als Bonusmaterial veröffentlicht wurde. In Chernobyl hatte Ritter noch einmal als arroganter Chefingenieur Djatlow brilliert.

Donnerstag, 15. April 2021, 06:04

Forenbeitrag von: »Martin«

zuletzt gesehene Filme

Zitat von »ollistone« Der damals eigentlich ganz hübsche Ralph Macchio ist nur so halbgut gealtert, während William Zabka (Johnny Lawrence) wie der missratene Bruder von Daniel Craig wirkt. Echt so schlimm? Ich finde William Zabka eigentlich relativ cool aussehend für 55. Craig wirkt da teilweise unfitter auf mich, zum Beispiel in Knives Out. Aber ist wohl immer auch Ansichtssache. Zitat von »ollistone« Die "weltanschaulichen" Paralleln zwischen "Karate Kid" und "Star Wars" sehe ich auch, wobei...

Donnerstag, 15. April 2021, 05:28

Forenbeitrag von: »Martin«

DER FILM: Man lebt nur zweimal

Nach TMWTGG hatte ich Lust auf weitere orientalische Bondabenteuer und hab mir den fünften Connerybond angeschaut. Ich muss sagen, im direkten Vergleich hatte TMWTGG für mich mehr Substanz und machte mehr Spaß beim Anschauen. Auch in Bezug auf den Hauptdarsteller. Ob Sean Connery hier lustlos und genervt agiert, ist ja immer ein großes Streitthema unter Fans. Ich finde das schwer zu sagen, denn in einigen Szenen ist Bond ja tatsächlich eher genervt. Stichwort "Pfannkuchengesicht". Im Originalton...

Mittwoch, 7. April 2021, 01:00

Forenbeitrag von: »Martin«

DER FILM: Der Mann mit dem goldenen Colt

Gestern auch mal wieder angeschaut, angeregt durch die Diskussion hier. Er ist für mich nicht der Überfilm, macht aber auch immer wieder Spaß. Wobei ich die Passage in Beirut und die mit den Nichten nicht ganz so toll finde. Was ich auch immer leicht unstimmig finde ist, dass Bond hier zwar weltmännisch wie üblich auftritt, aber dann nicht wissen soll, dass das Peninsula grüne Rolls Royce hat. Das ist ähnlich unstimmig wie der Moment in TWINE, wo Bond fragt, was er brauche um eine Atombombe zu e...

Montag, 5. April 2021, 23:38

Forenbeitrag von: »Martin«

Die Interpreten der Titelsongs

Ein paar Gedanken zu den Song der jeweiligen Bonddarsteller-Debüts.

Sonntag, 4. April 2021, 23:44

Forenbeitrag von: »Martin«

Frohe Ostern

Danke, das wünsche ich Euch und allen Mitgliedern ebenfalls!

Sonntag, 4. April 2021, 23:41

Forenbeitrag von: »Martin«

zuletzt gesehene Filme

@Mr. Bond: Es ist wohl eine spanische Produktion, wurde auch in Madrid gedreht. Aber der Look geht eher Richtung Hammer. Bei "Lifeforce" hab ich die Bluray. Qualität ist gut. Bei amazon kann man bei den DVDs schon mal richtig ins Klo greifen. Letztens hatte ich "Millennium Area" auf DVD gekauft, einen Zeitreisefilm von 1989, und der war richtig grottig. Format mit schwarzen Balken rundherum und Bildqualität schlechter als VHS. Traurig, dass sowas überhaupt angeboten wird. Das Krasseste, was ich ...

Mittwoch, 31. März 2021, 01:13

Forenbeitrag von: »Martin«

DER FILM: Der Mann mit dem goldenen Colt

@Baron Samedi: Ja, genau das vermisse ich an den neueren Filmen auch. Solche Szene wie in der nächtlichen Straße, wo sich Bond und Nick Nack im Bildschirm betrachten, gibt es nicht mehr wirklich. Und wenn, dann würde man es ihn London drehen und digital ein paar asiatische Leuchtreklamen einfügen. Bei Cubby ist der gesamte Filmtross zu den entsprechenden Orten gezogen, während man heute, sowohl innerhalb der Handlung wie auch produktionstechnisch, ständig nach London zurückspringt. Für mich geht...

Mittwoch, 31. März 2021, 00:56

Forenbeitrag von: »Martin«

zuletzt gesehene Filme

Horror-Express (Spanien/GB, 1972) Der Film lehnt sich an klassische Monster-Horror-Streifen an und bietet auch zwei Legenden dieses Genres: Peter Cushing und Christopher Lee. Gegen Ende des Films taucht auch noch Telly Savalas auf. Insofern für ein B-Movie (Budget belief sich unter 1 Mio.) erstaunlich starbesetzt. Auch Effekte und Story fand ich für diese Verhältnisse ziemlich gut. Der Film dreht sich um den fossilen Leichnam eines Urzeit-Menschen, den ein Paläontologe (Lee) im Eis des Himalaya ...

Samstag, 20. März 2021, 23:22

Forenbeitrag von: »Martin«

R. I. P.

Von den Hauptschurken-Darstellern dürfte Julian Glover jetzt der Älteste sein, oder? Gefolgt von Jonathan Pryce.

Montag, 15. März 2021, 01:30

Forenbeitrag von: »Martin«

zuletzt gesehene Filme

Zitat von »Mister Bond« Von "Karate Kid" kenne ich nur die ersten beiden Filme. Fand ich damals ganz charmant und ich habe auch den Hype der jungen Zuschauer mitbekommen, aber so ganz geflasht war ich nie. Neben Bond war ich schon als Kind der Rocky Typ. Deshalb ist meine letzte Sichtung auch sehr lange her. Der ersten Film würde ich mir aber nach so langer Zeit, doch wieder gerne anschauen. Die Filme gewinnen durch die Serie 'Cobra Kai' ungemein, deshalb kann ich das nur wirklich empfehlen. Ic...

Montag, 15. März 2021, 00:53

Forenbeitrag von: »Martin«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

@Mister Bond: Ja, bezüglich DAD sehe ich das absolut genauso. Allein Bonds Ankunft in Havanna mit dem Schwenk über die Strandpromenade finde ich jedes mal fast den ganzen Film wert. Da steckt sehr viel Liebe und Aufwand drin, die Oldtimer, diese Pioniergruppe, ... Sowas fehlt TND völlig. Auch das Innere des Eispalastes mag ich. Dafür hat DAD aber dann wieder andere, noch größere Mankos. Die Brosnan-Ära erinnert mich in dem Punkt immer an einen Dialog aus 'Jurassic Park 2': "Sie sehen, wir haben ...