Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Mittwoch, 25. Mai 2022, 13:36

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Zitat von »Havanna« Das einzig ernsthaft Problematische, was ich dabei sehe ist, dass der Zeitraum, in dem diese Geschichte erzählt wurde, so lange war. Das ist echt ein Problem. Wäre der Zweijahresrhythmus - wie er bis 1989 und teilweise auch danach noch - weiter eingehalten worden, hätten wir die Craig-Ära mit 5 Filmen 2014 hinter uns gehabt. Zudem habe ich auch das Gefühl, dass ein eher kurzer Abstand zwischen den Filmen diesen eher gut tut als schaden. Je länger sich die Macher Zeit nehmen,...

Mittwoch, 25. Mai 2022, 10:54

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Zitat von »Havanna« Dementsprechend würde ich es aber auch begrüßen, wenn es mit einem nun anstehenden Schauspielerwechsel auch wieder etwas Neues/Anderes probiert wird, was gerne auch wieder etwas "klassischer" sein darf. Das würde ich auch sehr begrüssen. Leider mache ich mir da jetzt nicht allzu grosse Hoffnungen... Zitat Das macht das Leben glaube ich echt einfacher. Und keine Sorge: Ich habe keine schlaflosen Nächte und es verursacht bei mir auch keine Depressionen, weil sich die Bond-Reih...

Mittwoch, 25. Mai 2022, 08:16

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Zitat von »Martin« Zur Zeit ist es einfach so, dass ich auf Craig allgemein keinen Bock habe. Kann man kindisch finden, ist aber so. Vielleicht ändert es sich auch mal wieder. Seltsamerweise hat auch die Brosnan-Ära wieder gewonnen. Geht mir genauso. Die (meistens) Brosnan-Bonds sind zwar alles andere als perfekt, zum Teil zu gezwungen, habe ihre Schwächen. Aber: Sie sind noch durch und durch Bond wie man es kannte. Klar - Bond Anno 1995 musste anders/moderner daher kommen als 1965. Aber die Bo...

Dienstag, 24. Mai 2022, 16:31

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Das ist eine sehr interessante Theorie! Wie Du richtig schreibst, war das von den Machern so wohl nicht beabsichtigt... aber ich hätte nix dagegen, wenn der nächste Bond (gefühlt) an die PTS aus SF anknüpfen würde, wie wenn dazwischen nie was gewesen wäre. Etwas Ähnliches - wenn auch in sehr abgeschwächter Form - gab's ja auch schon bei FYEO. Auch hier kann man wenn man möchte die PTS so interpretieren, als würde diese direkt auf OHMSS folgen.

Dienstag, 24. Mai 2022, 15:40

Forenbeitrag von: »Django«

DER DARSTELLER: Roger Moore

Danke fürs Teilhaben an Deinen schönen Erinnerungen . Meinen Namen als "Bondist" machte ich mir Mitte der 1990er (da passte es auch gut, dass 1995 nach langer Zeit endlich wieder mal ein neuer Bond-Film in die Kinos kam). Und noch heute werde ich von den Leuten, die ich von damals kenne (aus der Schule etc.) darauf angesprochen. Und klar: Eines unserer Meerschweinchen heisst "James"

Dienstag, 24. Mai 2022, 15:36

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Eben Und gewisse Parallelen zwischen SF und GF sind - abgesehen davon, dass es sich um die jeweils dritten Filme eines Darstellers handelte - sind nicht von der Hand zu weisen. Beide Filme weichen stilistisch deutlich von den beiden Vorgängern ab und bringen neue Elemente in die Sache (ob man das nun gut findet oder nicht). Beide sind zudem eher Zirkus als Theater (um's mal so zu beschreiben). Aber während die Serie nach GF mit TB wieder eher zum Stil der beiden ersten Filme zurückkehrte, geriet...

Dienstag, 24. Mai 2022, 14:23

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Eine sehr treffende "Zusammenfassung" der Macherabsichten bei den jeweiligen Filmen Und ja: Auch ich denke nicht, dass zum Zeitpunkt von CR irgendeine Art von Strategie vorlag, wie sich die Reihe weiter entwickeln sollte. Und dass man sich von Film zu Film hangelt - das war doch schon immer so - selbst als es im Abspann jeweils noch hiess "James Bond will return in '...' ". War und ist ja auch nicht schlimm, zumal das den Machern auch die Gelegenheit gab, Kurskorrekturen vorzunehmen. Aber wenn m...

Dienstag, 24. Mai 2022, 07:52

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Zitat von »Mr. Fogg« Eigentlich fehlt mir die Lust, es ständig zu wiederholen, aber seis drum: Ich will Dir ja nicht Deine Freude an SF verderben und verstehe auch Deine Argumentation. Schön, dass Dir SF zusagt. Bei mir ist das leider nicht der Fall. Und zwar, seit ich diesen Film Ende 2012 erstmals im Kino sah. Das liegt vielleicht auch an meiner Enttäuschung: Nach dem für mich anfänglich grandiosen CR und dem zwar leicht "unfertig" wirkenden, aber rückblickend durchaus gelungenen QoS hoffte i...

Montag, 23. Mai 2022, 09:29

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Fakt ist, dass SP - für Craig-Verhältnisse - durchaus vieles richtig macht und in vielen Punkten sogar besser ist als SF. Aber eben - handkehrum ist SP auch jeder Film, bei dem der Vorschlaghammer beiseite gelegt und stattdessen endgültig die Abrissbirne hervorgeholt wurde. Zitat Ich frage mich aber, ob ein solcher Bond heutzutage beim Mainstream noch eine Chance hätte? So bitter es für uns klingt, der Erfolg an den Kinokassen gibt den Machern vollkommen recht, denn OHMSS und LTK waren diesbezüg...

Montag, 23. Mai 2022, 07:36

Forenbeitrag von: »Django«

Bondfilm-Anschauthread #3

Zitat von »Martin« In seinen guten Szenen, und die hat er ohne Zweifel, versprüht er sogar mehr Bondfeeling als so mancher spätere Film. Definitiv... Insbesondere ach der Craig-Ära muss man attestieren, dass es DAD nicht an klassischem Bond-Feeling mangelt. Vor allem ist Bonds Charakter noch "typisch" Bond. Nicht allzu entfernt vom der "durchschnittlichen" Charakterisierung der 40 Jahre zuvor.

Montag, 23. Mai 2022, 07:17

Forenbeitrag von: »Django«

Retro-Thread der Woche

Zitat von »Martin« Vielleicht ein Grund für vorsichtige Hoffnung. Grundsätzlich gilt hier wohl die alte Connery-Weisheit "Sag niemals nie". Oh ja - wer weiss. Auch ich habe nach DAD übrigens eine Änderung herbeigesehnt und fand CR dann richtig gut. Ich schreibe bewusst "Änderung" - ich brauchte keine Stiländerung wie sie dann mit CR vollzogen wurde, sondern lediglich weniger Schwachsinn als in DAD. Evolution statt Revolution wäre mir im Nachhinein wesentlich lieber gewesen . Denn unter dem ganz...

Donnerstag, 19. Mai 2022, 15:40

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Zitat von »Daniel Dalton« Ja, bei den Filmen: Das letzte Meisterwerk war TWINE vor 23 Jahren, das letzte Beinahe-Meisterwerk QoS vor 14 Jahren. Ich weiss jetzt nicht, ob für mich TWINE ein wirkliches Meisterwerk ist oder QoS ein Beinahe-Meisterwerk... Fakt ist aber, dass ich TWINE einen sehr starken Bond-Film finde (irgendwo im oberen Drittel angesiedelt) und mit Abstand Brosnans besten. Und QoS ist wohl tatsächlich der "klassischste" Film der Craig-Ära. Zitat weil ich das mit den 12 bis 17 Jah...

Donnerstag, 19. Mai 2022, 15:09

Forenbeitrag von: »Django«

Bondfilm-Anschauthread #3

Zitat von »Mister Bond« Und genau SO will ich Bond haben Ich auch !

Mittwoch, 18. Mai 2022, 12:59

Forenbeitrag von: »Django«

Geplante Umbauarbeiten

Auch von meiner Seite ein grosses Danke und gutes Gelingen, wenn es soweit ist

Freitag, 13. Mai 2022, 07:30

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Zitat von »Daniel Dalton« Also nach Die Welt ist nicht genug und 007 Racing gefiel dir kein Telespiel mehr ? Ich weiss zwar nicht, was Du mit "007 Racing Racing" meinst, aber - ja: TWINE ist für mich der bisher (und wohl für immer) letzte, klassische und überzeugende Bond-Film. Alles was danach kam, war entweder total "daneben" (DAD) oder eben nicht mehr klassisch (eigentlich alle Craig-Filme) oder beides. Was nicht heissen will, dass es auch danach noch gute Momente gab. Aber für mich endete d...

Donnerstag, 12. Mai 2022, 11:49

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Zitat und der letzte richtige Kracher liegt sogar schon 12 bis 17 Jahre zurück. Nach meiner Zählweise sind's sogar 22 Jahre . Klar: CR '06 war wirklich ein Kracher. So fand ich das damals... und "gut" ist der Film (selbst für einen Bond-Film). Aber heute sehe ich CR leider nicht mehr so positiv. Denn mit diesem Film wurde die Abrissbirne gestartet, die dann irgendwann völlig ausser Kontrolle geriet. Ich frage mich zudem, wie sich die Sache entwickelt hätte, wäre DAD ein "besserer" Film geworden...

Mittwoch, 11. Mai 2022, 07:41

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Ja, das kann schon sein. Manchmal frage ich mich schon, weshalb ich mir das noch antue. Das Label "James Bond" stand mal für Exklusivität, für absoluten Kult. Und heute? Irgendwie 08/15-Ware... Handwerklich gut gemachte Filme, aber all das, was Bond wirklich(!) ausgemacht hat, ist weg

Dienstag, 10. Mai 2022, 07:19

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Dennoch denke ich, dass auch die Gelegenheits-Bondgucker sehr wohl gerne wieder einen klassischen Bond-Film sehen möchten... Nur ist bei denen einfach weniger präsent als uns, dass es so was mal gab und welche Zutaten ein solcher Film in etwa haben sollte (und vor allem: welche nicht). Und man darf nicht vergessen: Es waren je nach Betrachtungsweise knapp dreissig oder gar knapp vierzig Jahre mit mehr oder weniger klassischen Bond-Filmen, welche die Craig-Filme überhaupt ermöglicht haben! Wäre D...

Montag, 9. Mai 2022, 08:21

Forenbeitrag von: »Django«

Die debilsten Ideen der Bondfilm-Geschichte

Zitat von »Martin« Viele argumentieren ja, dass mit CR schon klar war, dass dies ein anderer Bond ist, ein anderes, eigenes und abgeschlossenes Universum. Aber so klar war das für mich nie. Für mich auch nicht. Abgesehen davon, dass die Zeitlinie erstmals explizit durchbrochen wurde (wobei ja bei den Bond-Filmen die Zeitlinie eh' immer sehr fragil war und und eigentlich nie eine wirkliche Rolle spielte), war das für mich schon der "einzige und richtige" Bond. Und obwohl auch ich CR nach dem DAD...

Montag, 9. Mai 2022, 07:49

Forenbeitrag von: »Django«

Bondfilm-Anschauthread #3

Zitat von »Mister Bond« Der Film will zuviel Spektakel. Ständig kracht es irgendwo, aber KEINE Actionszene bleibt memorabel wie die der früheren Bondfilme, nein, auch die Motorrad Actionszene nicht. Die Motorrad-Szene fand ich eh' immer leicht lächerlich. Schon nur die Tatsache, dass da im China der späten 1990er "einfach so" ein edelstes BMW-Motorrad ready zum "Ausleihen" rumsteht . Das ist schon beinahe DAF-Niveau. Insgesamt ist GE wohl auch besser gealtert als TND.