Sie sind nicht angemeldet.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 379

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

121

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 12:40

Das ist es auch, weshalb ich wieder hier rein schreibe.
Die Schnelllebigkeit bei anderen Plattformen ist eher ermüdend, zermürbend und nicht wirklich interessant.

122

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 19:19

Welcome back Mister Bond! :thumbup:

Kronsteens Post hat das Forum aus seinem Dornröschenschlaf geholt. :D

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

123

Freitag, 16. Dezember 2016, 15:01

Na sowas, der Mister Bond ist zurück! :party: :thumbup:

Freut mich, dass die aufgeworfene Frage die Aktivität im Forum etwas gepusht hat.

Und mit der weitgehend einheitlichen Meinung, dass wir nicht über eine Verschmelzung nachdenken sollten, kann ich sehr gut leben.
Ich denke auch, dass die Struktur der Mitglieder beider Foren zu unterschiedlich ist, um eine sinnvolle "Fusion" nachzudenken.
Wir sind inzwischen hier vielleicht auch einfach reif genug, um uns auf das Wesentliche zu beschränken - das natürlich dann aber auch in ausgiebigigen Posts besprochen werden kann. ;)

Es lebe das Bondforum! :angel:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Pille

Wibbly wobbly timey wimey... stuff

  • »Pille« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 9. Mai 2013

  • Nachricht senden

124

Samstag, 17. Dezember 2016, 19:13

Um es dann mal amtlich zu machen...

[img]http://i1378.photobucket.com/albums/ah83/Roshinu1987/grumpyno_zpsazoeyzn3.jpg[/img]
Keine Mätzchen mehr, jetzt wird gespielt!

[img]http://www.sloganizer.net/style7,Forum.png[/img]

Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 405

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

125

Samstag, 7. Januar 2017, 05:33

Wohl wissend, dass es bereits eine Entscheidung gab und meine Meinung demnach nichts mehr bringt - nur für das Protokoll: Ich bin auch dagegen! :D

Die Contra-Argumente wurden schon hinreichend erläutert.
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 379

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

126

Donnerstag, 1. August 2019, 22:51

So, mich juckt es seit einiger Zeit und kurioserweise wurde der erste Beitrag auch im Zusammenhang mit einem vorstehenden Bondabenteuer verfasst.

Seit geraumer Zeit schreiben Daniel Dalton, Martin, Scarpine und meinereiner weiterhin kontinuierlich Beiträge. Auch die werten Mr. Fogg und ollistone lassen mal von sich lesen. Einige lesen zumindest mit.
Was ist aber mit unseren lieben Usern Kronsteen, Feirefiz, Don-Corleone, 00Beisser, Volante und Ahab? Insbesondere Kronsteen vermisse ich, da er ja immer sehr fleißig um das Forum bemüht war. Ist mir da was entgangen?

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

127

Freitag, 2. August 2019, 08:05

Wenn ich mich dem nicht anschlösse, wäre ich nicht ich, kann dir also nur zustimmen.
In der Tat so tolle Schreiber hier an Bord, welche aber seit einiger Zeit ein wenig pausieren - ist natürlich völlig okay da nicht nur deren Sache, sondern wir nicht um die Gründe wissen und sie auch eigentlich niemanden etwas angehen, gefiele mir gleichwohl wenn die werten Freunde wiederkehrten.
PS: Dr. 'Egoyan' Move ist ebenfalls noch so dann und wann hier aktiv :)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

128

Freitag, 2. August 2019, 12:33

.
Was ist aber mit unseren lieben Usern Kronsteen, Feirefiz, Don-Corleone, 00Beisser, Volante und Ahab? Insbesondere Kronsteen vermisse ich, da er ja immer sehr fleißig um das Forum bemüht war. Ist mir da was entgangen?




Zu den Usern "Feirefiz", "00Beisser" und "Ahab" kann ich leider nichts berichten.


Zu den anderen:
Bekanntlich kam es im April 2014 zur Gründung eines neuen James Bond Clubs in Deutschland, an dem zahlreiche Mitforisten beteiligt gewesen sind. So waren seinerzeit von den bekannten Usern "chrimarx", "Don Corleone", "Felix Leitner", "Kronsteen", "Onkel Ari", "Pille", "Stromberg" und "Thomas004" zugegen. Weitere Teilnehmer, die nicht einer Forumskultur entstammten, schlossen zusätzlich diesen Kreis.
"Don Corleone", "Kronsteen", "Onkel Ari" und "Stromberg" brachten und bringen sich seitdem neben anderen als aktive Vorstandsmitglieder mit unterschiedlichen Aufgabenschwerpunkten in den Club ein. Mit der Veränderung im Social Media-Bereich sind heute etwa WhatsApp und auch das von vielen hier verachtete Facebook Begehungsplätze, in denen der Interessentenaustausch administratorisch begleitet wird.

Durch den Club sind über die Jahre institutionelle Einrichtungen entstanden, die verschiedene Interessentengruppen innerhalb der Community bedienen:
Ob dies nun einfache Aktivitäten sind wie der private Zusammenschluss einiger zum Besuch eines David Arnold-Konzerts, ein etablierter Stammtisch in Hannover, den "RicoRoyale" mitbegründet hat, eine Clubreise, die einmalig jedes Jahr stattfindet, wobei Cortina d'Ampezzo in Zusammenarbeit mit dem französischen und unter Leitung des Schweizer Clubs in Anwesenheit von Erich Kriegler-Darsteller John Wyman und John Moreno, der Bonds italienischen Kontaktmann Luigi Ferrara gab, ein besonderes Highlight darstellte, welches "Kronsteen" als Eventmanager etwa mit vorbereitet hat.
Mit dem Filmzentrum Bären in Böblingen entstand im Stuttgarter Raum eine Allianz, die es möglich machte, dass über die Jahre alte Bond-Filme in einmalige Abendveranstaltungen als Event-Veranstaltung mit entsprechender Abendgarderobe begangen worden sind. Ähnliches offeriert auch Danny Morgenstern jedes Jahr im Spätherbst mit Gästen seiner Wahl in einer Fragestunde in Braunschweig, die Begehung eines Bond-Films mit anschliessender Autogrammstunde und der Veröffentlichung seines aktuellsten Werkes mit anschliessender Aftershow-Party.
Die absolute Königsdisziplin sind natürlich die Ermöglichung von Begegnungen mit Akteuren vor und hinter der Kamera vor Ort für die Fans. Ob Corinne Clery, Götz Otto, Maud Adams oder John Glen – um mal die berühmtesten zu nennen; sie alle haben in den letzten Jahren deutschen Boden betreten, wodurch sich so Kontakte von Angesicht zu Angesicht für viele Fans ergaben. Dies bedarf entsprechender Vorarbeit vieler, den Aufbau von Kontakten und Beziehungen, finanziellen Kalkulationen, der Erfassung von Sponsoren und vieles anderes, um dies möglich zu machen.
Bei der letzten Jahreshauptversammlung diesen Jahres etwa hatte "Thomas004" auch die allerverstecktesten Schauplätze auf dem Frankfurter Flughafen aus DIAMONDS ARE FOREVER in einer Sonder-Bustour den Anwesenden nahegebracht, nachdem er in akribischer Kleinarbeit und im Informationsaustausch mit dem Flughafenbetreiber die Veränderungen über die Jahre offenlegen und mit entsprechenden Quellen und Bildmaterial zugänglich machen konnte. Später war dann Dr. Erich Glavitza bei der Veranstaltung noch zugegen, der als Stuntfahrer und Coordinator des Stockcar-Rennens in ON HER MAJESTY'S SECRET SERVICE fleissig aus dem Nähkästchen über die damaligen Dreharbeiten zu berichten wusste und vor kurzem auch ein entsprechendes Buch veröffentlicht hat. "Stromberg" hat für die englischsprachige Seite "commanderbond.net" mit Dr. Erich Glavitzka nachträglich noch ein Interview geführt, wobei auch Auszüge aus dessen deutschsprachigen Buch von ihm verarbeitet worden sind für den englischsprachigen Fans. Wer Interesse hat, kann dies gerne auf http://commanderbond.net/19283/driving-mi…iew-part-1.html nachlesen.
Auch hinsichtlich des Themas Autogrammkarten gibt es eine eigene spezialisierte Fan-Base, die weiß, wann und wo die passenden Conventions in Deutschland und im naheliegenden Ausland stattfinden und diese größtenteils aufsuchen. Hier dürfte die meisten der Name "Bondskater" noch etwas sagen, der sich heute zusätzlich auch auf die Fahnen geschrieben hat, neben "Thomas 004", der Numero 1 in Sachen Bond-Location-Scouting auf Deutschem Boden, Drehorte der Bond-Filme ausfindig zu machen, die bisher noch nicht bekannt gewesen sind.
Abgerundet wird dies Ganze durch ein oft 84-seitiges Clubmagazin, welches einmal im Jahr als einen der Schwerpunkte dieses Geschehnisse journalistisch aufbereitet, wobei auch die Bond-Filme als solches natürlich im Blickpunkt stehen, Interviews und auch internationale Veranstaltungen und Begegnungen Thema sind, die durch eine umfangreiche Autorenschaft abgerundet werden. Dazu gehört zum Beispiel auch "Martin". Verlosungen und Gewinne runden das Jahresgeschehen durch den Club zusätzlich ab.


Was sich jetzt quasi wie eine Werbeveranstaltung lesen mag, ist so ein bisschen eine Antwort auf die Frage, was ein Teil der Mitglieder weiter macht. Schaut man sich das Nachbar-Board "jamesbond.de" von Gernot Seidl an, in dem der Kommunikationsaustausch ganz andere Geschwindigkeitsfrequenzen aufweist, in welche man sich nur einbringen kann, wenn man beruflich nicht voll involviert ist oder noch studiert, so hat halt bei vielen Alt-Usern eine Verschiebung im Umgang miteinander und der Nutzung im Netz stattgefunden.
Leider lassen sich nun mal auch keine Bilder mehr auf dem "bondforum.de"-Board einbinden, so dass auch hier bestimmte Artikel wie das Thema "Reisen" für Berichtswillige erübrigt. Wer etwa die weiteren, zahlreichen Reisen von "Thomas004" gerne verfolgen möchte, hat noch die Möglichkeit ihn zu begleiten auf https://www.r-l-x.de/forum/showthread.ph…er-Spur-von-007.
Über die Filme zum x-ten Male zu kommunizieren, bedarf bei vielen der entsprechenden Muße und Lust.
Des Weiteren hat sich natürlich der Umfang der Argumentationsketten in der Wahrnehmung der Leserschaft verschoben. Es ist halt weitaus einfacher mal eben zwei- bis fünf Sätze und ein Photo bei WhatsApp, Twitter oder auf Facebook zu posten, während die Auseinandersetzung in einer Forenskultur mehr Zeit mit sich bringt und die Antwortvorgänge konzentrierter anzugehen sind, vor allem wenn "gefühlte Romane" vorgelegt werden, wie ich dies früher auch intensiv zu praktizieren wusste. Dieses Verhalten der Ehemaligen darf gerne kritisiert werden, wird aber an ihrem Verhalten kaum etwas ändern. Als Gegenschub möchte ich dagegen halten, dass ich durch die Veranstaltungen und Treffen auch viele dieser User "live und in Farbe" kennenlernen durfte und auch wenn man im Leben auch mit einigen wenigen nicht kann und können muss, es doch sehr viel Spaß macht(e), viele diese Menschen immer wieder auch mal von Angesicht zu Angesicht zu begegnen, da dieses Hobby alle verbindet. Dazu gehören auch Teilnehmer, die im Netz überhaupt nicht anzutreffen sind.


Neben beruflichen kann es auch private Gründe für eine Forumspause geben. Ob nun die Geburt eigener Kinder oder die Begleitung eines kranken Elternteils bis zum Tode, bedarf einer ganz eigenen Konvaleszenzphase, wo mancher nicht immer der Kopf dann für dieses Hobby frei hat, so dass auch hier Auszeiten entstehen.
So gehe ich persönlich davon aus, dass Dr. move sich eines Tages auch hier wieder einbringen wird, wenn ihm wieder danach ist.


Ich hoffe, dass es mir ein bisschen gelungen ist, Euch einige Einblicke vermitteln zu können und dies Eure Fragen zum Teil beantwortet, da auch ich selber nicht immer die Zeit und die Muße habe, mich über all einzubringen.


***


.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »photographer« (5. August 2019, 23:23)


Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 379

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

129

Freitag, 2. August 2019, 15:59

Danke für die Erläuterung. So etwas ähnliches habe ich mir auch gedacht.
Ja, "Der Spion, der mich liebte" 2007 in Stuttgart zum 40.sten...hätte ich gerne wahrgenommen. Leider bin ich zwischen Braunschweig und Hannover.
Nichtsdestotrotz würde ich mich auf einige Rückkehrer freuen. Dieses "schnelllebige" in form von Facebook, Instagram ist nicht so meins. Und WhatsApp ist nur für meine ganz Nahe stehenden...sonst kommt man wirklich zu nichts ;)

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

130

Samstag, 3. August 2019, 11:20

Der Danksagung kann ich mich nur anschließen,
habe diese umfassende und wortgewaltige Erklärungsdarbietung Silbe für Silbe erlesen, aufgesogen und betrachtet - und bedanke mich dafür in aller Form,
im Übrigen ist es auch mitnichten ein Drama: Sooooo wenig geschieht hier im Forum auch wieder nicht,
ironischerweise hatte ich mich, ich meine 2018, ja selbst mal mehr oder weniger endgültig verabschiedet, erst durch die 2019er TV-Ausstrahlungen gelüstete es mich wieder nach einem Die-Filme-Durchrezensieren, denn in den Jahren nach Spectre dürstete es mich erst einmal von Monat zu Monat weniger nach diesen Filmen, die erneute Zündung von 2019 ergründet sich in meiner Person auch darin (vielleicht), dass ich 2004 begann - es sind meine 15 Jahre 007 ;-).
LG
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 1 026

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

131

Sonntag, 4. August 2019, 04:36

Photographer hat sicher die Gründe der meisten ehemaligen Forenmitglieder sehr gut beschrieben. Größtenteils kann ich sie nachvollziehen, andererseits finde ich den kompletten Rückzug eines großen Teils der ehemaligen User schon sehr schade. So ein bisschen hab ich den Eindruck, dass das Forum für viele wie die kleine Stadt ist, aus der alle kommen, in die aber niemand mehr zurückwill, weil sie einem altmodisch und miefig erscheint. Etwas überspitzt formuliert. Schade vor allem insofern, dass es für viele heutige Unternehmungen ja tatsächlich die Keimzelle bildete.

FB hat einige Vorteile und ist sicherlich das moderne Medium, wird aber für mich nie vollständig Alternative sein. Vor allem angesichts einiger allgemeinen Trends, die man mittlerweile in fast allen Gruppen und Beiträgen findet, und die mich zunehmend sogar in Richtung einer kompletten Abmeldung tendieren lassen. Von daher hoffe ich, dass Foren wie dieses noch eine ganze Weile bestehen bleiben, und vielleicht auch mal wieder etwas mehr Zuwachs bekommen. In Anbetracht der heißen Phase zu Bond25, in der ständig News reinkommen, ist die Gefahr ellenlanger, schwer zu verdauender Texte ja auch wieder etwas geringer. Whats-app ist für mich auch keine echte Alternative, da vor allem beim morgendlichen Einschalten des Handys Diskussionsverläufe eintreffen, die auch nicht zeit-insensiver sind als einige Beiträge hier. Und die Aktivität hier muss sich ja auch nicht notwendigerweise mit Aktivitäten im Club ausschließen.

Dass Verschiebungen der persönlichen Priortäten sich auch auf das Hobby auswirken, ist dagegen klar. Solche Phasen hatte ich auch schon, das ist wirklich verständlich. Vor allem von DrMoVe, Mr. Fogg, Kronsteen, Silencer, Ahab, Feirefiz, und vielen, vielen anderen würde ich gern wieder mehr lesen...

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 379

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 4. August 2019, 10:52

Genau, Martin. Facebook und co sind für mich recht schnelllebig. Ich nutze lediglich Facebook und dann auch nur um ein paar News über Themen, die zu meinen Favoriten (Film, Musik) zu lesen. Nur deshalb habe ich mich noch nicht von Facebook abgemeldet, meine Aktivität dort aber auch sehr eingeschränkt. Man kann schon mal diskutieren, aber dies eben nur für kurze Zeit, sprich es gibt keine langlebigen Threads. Ich finde so kleine, nischige Foren schöner 8)
Alle anderen Medien nutze ich nicht und Whatsapp wirklich nur ganz privat.

  • »TheSilencer« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

133

Montag, 5. August 2019, 07:56

Das Tragische ist, daß dieses Forum eigentlich entbehrlich ist. Versorgte mich vor Jahren noch genau dieses Forum mit News, erledigen dies nun diverse Instagram- und Twitter-Accounts. Insbesondere freut mich, wenn Regisseure selbst mystische Posts absetzen, die erst später einen Sinn ergeben. Facebook boykottiere ich noch immer.

Gerade das fehlende Uploaden von Fotos hat die Qualität eines/ dieses Forums weiter abgesenkt. (Auch wenn ich keine Ahnung von den juristischen Feinheiten habe, unterstelle ich, daß nach anfänglicher Hysterie kein Hahn krähen würde, würde man Fotos mit Quellenangabe hochladen. Aber das ist natürlich Sache derer, die dafür den Kopf hinhalten.)

Die Welt der Informationen ist schneller geworden, Nachrichten werden kürzer verfaßt und direkter zugestellt. Foren sind da zum trägen Dinosaurier geworden.

Auch fehlen hier die Bissigen; die haben sich alle zurückgezogen.

Trotzdem schaue ich gerne vorbei, denn immerhin ist das jetzt fast 17 Jahren her, daß ich mich "drüben" angemeldet habe. Bis auf einen Ausfall lese ich auch gerne die Beiträge jener, die in einem Film immer wieder neue Dinge entdecken, sie gegenchecken und vergleichen.

Einen Dank an die, die das Forum am Leben erhalten und vermutlich auch noch Gelder aus eigener Tasche zahlen.

Ich bleibe. :D

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 695

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

134

Montag, 5. August 2019, 14:39

Das Tragische ist, daß dieses Forum eigentlich entbehrlich ist. Versorgte mich vor Jahren noch genau dieses Forum mit News, erledigen dies nun diverse Instagram- und Twitter-Accounts. Insbesondere freut mich, wenn Regisseure selbst mystische Posts absetzen, die erst später einen Sinn ergeben. Facebook boykottiere ich noch immer.

Und genau deshalb finde ich eben, ist das Forum unentbehrlich... "Mystische" Posts, "Gerüchte" und so interessieren mich jetzt eher weniger, vor allem da sich eh' das meiste in Rauch auflöst (heute weiss man ja oft nicht mal, ob der die "mystischen Posts" verfassende Regisseur den Film überhaupt (zu Ende) drehen wird :S ). Was für mich am Schluss einzig zählt, ist das fertige Werk - der Film. Und um darüber "tiefgründig" zu diskutieren und Meinungen auszutauschen, ist ein Forum für mich das geeignetste Gefäss. Ein T-Bone Steak bereitet man ja schliesslich auch nicht in der Mikrowelle zu :D

Gernot

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

135

Montag, 5. August 2019, 22:44

Was sich jetzt quasi wie eine Werbeveranstaltung lesen mag, ist so ein bisschen eine Antwort auf die Frage, was ein Teil der Mitglieder weiter macht. Schaut man sich das Nachbar-Board "jamesbond.de" von Gernot Wolf an, in dem der Kommunikationsaustausch ganz andere Geschwindigkeitsfrequenzen aufweist, in welche man sich nur einbringen kann, wenn man beruflich nicht voll involviert ist oder noch studiert, so hat halt bei vielen Alt-Usern eine Verschiebung im Umgang miteinander und der Nutzung im Netz stattgefunden.
Hallo,

nur um das hier richtig zu stellen: wir teilen uns zwar den gleichen Vornamen und den Gernot Wolf kenne ich auch persönlich (und ja, er kommt so wie ich auch aus Österreich), mit JamesBond.de hat er aber nichts zu tun ;)

Insgesamt wird zwar das Durchschnittsalter "bei uns drüben" sicherlich etwas niedriger sein, aber wir haben doch auch einige "erfahrene" bzw. ältere Mitglieder - nicht nur Studenten und Arbeitslose! :) Ansonsten kenne ich die angesprochenen Probleme natürlich auch sehr gut und versuche trotz all der Social Media, Website und Forum am Leben zu halten. Aktuell scheint das jedenfalls (noch) ganz gut zu gelingen...

136

Montag, 5. August 2019, 23:25

.
Oh, ganz böser Fauxpas, den ich da hingelegt habe. Ich hoffe beide Gernots können mir verzeihen.


.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 379

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

137

Dienstag, 6. August 2019, 08:35


Und genau deshalb finde ich eben, ist das Forum unentbehrlich... "Mystische" Posts, "Gerüchte" und so interessieren mich jetzt eher weniger, vor allem da sich eh' das meiste in Rauch auflöst (heute weiss man ja oft nicht mal, ob der die "mystischen Posts" verfassende Regisseur den Film überhaupt (zu Ende) drehen wird :S ). Was für mich am Schluss einzig zählt, ist das fertige Werk - der Film. Und um darüber "tiefgründig" zu diskutieren und Meinungen auszutauschen, ist ein Forum für mich das geeignetste Gefäss. Ein T-Bone Steak bereitet man ja schliesslich auch nicht in der Mikrowelle zu :D

Danke dafür. Für den ganzen Text und insbesondere das fettgedruckte :)

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 695

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

138

Dienstag, 6. August 2019, 09:45

Gern geschehen :prost:

Ähnliche Themen