Sie sind nicht angemeldet.

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 791

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 13. Februar 2020, 17:27

"There's no point in living
[align=start]If you can't feel alive![/align]"

So verhält es sich, werte Sophie.


Viel Zustimmung meinerseits auch hier, Martin:


"T[size=x-small]HE[/size] W[size=x-small]ORLD[/size] I[size=x-small]S[/size] N[size=x-small]OT[/size] E[size=x-small]NOUGH[/size]
hat mir diesmal deutlich besser gefallen als ich ihn in Erinnerung
hatte. Das verhältnismäßig komplexe Beziehungsgeflecht zwischen Bond,
Elektra, M und Renard, das insgesamt doch recht gut und ambitioniert
interpretiert ist, gibt dem Film ein funktionierendes Grundgerüst.
Natürlich wird dieser sehr gute Ansatz durch etwas aufgesetzt wirkende,
cartoonhafte Gags oder nicht ganz vollendetes Handwerk getrübt. Man
hätte eigentlich nur ein paar Stellschrauben justieren müssen, um aus
dem Film [i]den
großen Bondfilm zu machen, der Connery, Moore und
Craig vergönnt war. Vielleicht ein spektakulärerer Stunt in Bilbao,
dadurch mehr Zeit für die Londonszenen und weniger für Redundanzen wie
den Angriff der fliegenden Sägen, (bzw. vielleicht sogar lieber eine
Verfolgungsjagd zwischen BMW und Helikoptern), eine besser
ausgearbeitete zweite weibliche Hauptrolle und subtileren Humor."[/i]


13.2.20, beide haben wir heute einen dritten Film einer Ära rezensiert. Den "anderen" TWINE (SF) habe ich nun als Abschluss formuliert, verabschiede mich somit teilweise da die Haupttexte nun (von CR 54 und 67 sowie NTTD abgesehen) abgeschlossen sind. Aber melde mich weiterhin mit kleinen Grußzeilen.
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

82

Freitag, 14. Februar 2020, 14:46

Zitat

und ich sehe ihn doch als Brosnans Besten. [...]

Das war bei mir schon so, als ich ihn das erste Mal sah :thumbsup: . Mein erster Kinobond, der mich wirklich überzeugen konnte nach den beiden eher durchwachsenen Vorgängern. Und ich gehe sogar noch weiter: TWINE zählt für zu den klar überdurchschnittlichen Beiträgen der Franchise :)

Zitat

Man war mit diesem Film auf einem wirklich guten Weg. Umso tragischer ist immer wieder, dass man darauf nicht weitergegangen ist, sondern aus bis heute unerfindlichen Gründen so ein obskures Gaga-Dingens aufziehen musste, das das Image von Brosnans Bond für immer versauen sollte. Man ging irgendwie immer einen Schritt vor und zwei zurück...

Das mit DAD war auch für mich damals ein regelrechter Schock :wtf: . Nach TWINE hatte ich dass Gefühl, dass sie Macher und Brosnan nach dem 1995er "Neustart" endlich den richtigen Weg gefunden hatten. Und die Vorabkritiken für DAD (Cinema und so :S ) waren mehr als überschwänglich, so dass ich mich auf DAD sehr freute. Umso grösser dann die Enttäuschung ;(