Sie sind nicht angemeldet.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

221

Dienstag, 19. Januar 2021, 14:47

Joa, keine Ahnung, ob sich viele andere aus diesem Forum eher im "anderen" tummeln. Bei Invincible1958 ist das wohl so.

Mit der Bildquali der UE-DVDs war ich insgesamt auch zufrieden, schaute damals aber auf 81 cm und dann 102 cm Diagonale. Seit 2014 auf 139 cm. Da sieht man Unterschiede zum SD Material deutlich.

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

222

Mittwoch, 20. Januar 2021, 07:40

Zitat

Ich komme auch mit Donald Pleasence klar, ist er doch größtenteils, von der Art, der "Gesichtslose" Blofeld. Waltz hat man zum Ende zu viele Dialoge in den Mund gelegt

Und man muss auch sagen, dass wohl Pleasences Blofeld-Darstellung jene ist, die sich im Pop-Kultur-Gedächtnis als "typisch" etabliert hat. Was Waltz betrifft, so ist für mich (mit) der schlechteste Blofeld. Was natürlich insbesondere daran lieget, wie Blofelds Charakter in SP ausgelegt wurde. Blofeld war stets - mehr oder weniger - der brutale Kopf eine sehr erfolgreichen, brutalen Verbrecherorganisation. Da passt das Bild eines Psychopathen, der auf persönliche Rache aus ist, nicht hin.

Zitat

Dass sich Blofeld in OHMSS an der Jagd auf Bond beteiligt, kann man kritisch sehen. Für mich funktioniert es jedoch ganz gut. Mit Irma Bunt hatte man zwar eine gute Henchwoman, aber bei der Skijagd wäre sie vermutlich eher unglaubwürdig rübergekommen.

Mich stört die physische Aktivität von Blofeld in OHMSS nicht allzu sehr und schliesslich basiert sie auf Flemings gleichnamigem Roman (oder habe ich das falsch in Erinnerung). Trotzdem: Wirklich stringent ist sie nicht. Dass Blofeld "physisch" wird, um seinen Kopf zu retten - okay. Dass er aber aktiv Jagd auf Bond macht, das kratzt an seinem "Nimbus" als Oberschurke. Und auch die Figur von Irma Bunt ist für mich im Film verschenkt. Hier hätte ich mir mehr Mut gewünscht, so was in Richtung Fiona Volpe. Oder gar Richtung Mayday, die sogar physisch mit dem Schurken rummacht. Wobei ich bei der "Rolle" von Irma Bunt bzw. deren effektive Beziehung zu Blofeld ohnehin nie so ganz durchgeblickt habe ?( . Erst recht nicht im flemingschen Bond-Universum, wo ja Bunt in YOLT nochmals auftaucht. Wobei m.E. Fleming die Blofeld-Figur mit diesem Roman dann komplett ruiniert hat. Vom Superschurken im Hintergrund zum komplett gaga gewordenen Selbstmord-Helfer. Blofeld kam ja bei Fleming in nur drei Romanen vor. Und lediglich im ersten "stimmt" für mich die Charakterisierung von Blofeld. Ob es daran lag, dass er ausgerechnet diesen Roman nicht alleine erdacht hat (wobei ich nicht weiss, wie gross das Zuwirken von McClory und Whittingham hier effektiv war)? Danach hat Fleming die Figur jedenfalls irgendwie verschenkt.

Andy007

Agent

  • »Andy007« ist männlich

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

223

Mittwoch, 20. Januar 2021, 17:13

@ Mister Bond
Du hast ja eine ähnliche "TV-Evolution" wie ich. ;) Als ich 2006 den UE-DVD-Koffer kaufte, hatte ich noch eine Röhre. Dann einen 32"-LCD, 2014 einen 46"-LED und seit 2019 einen 55"-QLED.
Spätestens dann merkt man den BD-DVD-Unterschied deutlich und UHD legt nochmal eine Schippe drauf. Ich finde, dass neben der Auflösung der Farbraum bei der BD-Version meistens größer ist.

@ Django
Ich gebe dir Recht. Die allerschlimmste Szene war aber immer noch Blofeld in Frauenverkleidung in DAF. :cursing: