Sie sind nicht angemeldet.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 865

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

601

Donnerstag, 11. November 2021, 10:03

In der Tat, ein Querschnitt. Die erste Hälfte seiner Top 10 finde ich auch fantastisch, die zweite Hälfte eher nicht :D

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 1 140

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

602

Donnerstag, 11. November 2021, 10:17

(...)

7. Tomorrow Never Dies

8. Quantum of Solace

(...)
Hehehe ... bei 7. und 8. muss ich schlucken!

DAF habe ich einfach lieb!
God save the Queen!

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

603

Donnerstag, 11. November 2021, 11:50

Von mir ebenfalls ein
bienvenue
für Barley.
Ich ergänze meine L iste noch in Form von weiteren Rankings:
Beste Darsteller:1. Dalton
2. Connery
3. L azenby
4. Craig
5. Moore (mit Blumhagen wäre er auf Platz 1 :D , aber Moore und Brosnan sind einfach nicht brutal genug für diese Rolle, spielen sie eher so wie ich sie spielen würde :D, daher eher hinten platziert)


6. BrosnanOriginal-Stimmen:
1. Moore (eine bessere Stimme KANN man nicht haben)

2. Dalton
3. Connery
4. L azenby/Craig Gleichstand

5. Brosnan (immerhin gehoben)

Deutsche Stimmen:1. GG Hoffmann
2. Frank Glaubrecht
3. L utz Riedel
4. Dietmar Wunder
5. Klaus Kindler (eigentlich eine geniale Stimme, wurde aber erst einige Jahre später besser/bondiger)

6. Niels Clausnitzer
Bei den einzelnen Darstellern ergibt sich aus meinem 40-Filme-Ranking:
Connery:1. FRWL
2. DN
3. TB
4. YOLT
5. DAF
6. GF

007. NSNA
L azenby ist klar.
Moore:1. FYEO
2. OP
3. LALD
4. TMWTGG
5. MR
6. TSWLM

007. AVTAKDalton: Platz 1 LTK,


2 TLD
Brosnan:(1. EON)
1. TWINE
2. TND
3. DAD

4. GE
Craig:1. QoS
2. CR
3. NTTD
4. SF
5. SP
"L oyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

604

Donnerstag, 11. November 2021, 11:55

Sorry, Formatierung spinnt
"L oyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 865

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

605

Donnerstag, 11. November 2021, 12:16

Da ich ja zur Zeit wieder meine DVD-Box aus England mit allen schwarzweiß Folgen "The Saint" weiterschaue, kann ich das auch mit Moores Stimme bestätigen. Einfach top. Nach Moores Stimme würde ich auch Dalton und Connery platzieren. Danach Craig, dann aber noch Brosnan vor Lazenby.

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

606

Donnerstag, 11. November 2021, 13:26

Ja :) ,
war ein knappes Rennen zwischen Dalton und Moore, aber Roger im O-Ton ist einfach das Coolste :dance:
"L oyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."

BarleyBlair

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 10. November 2021

  • Nachricht senden

607

Donnerstag, 11. November 2021, 19:03

Danke,
freue mich schon sehr auf das Forum.
Ich persönlich finde diese Liste unterliegt natürlich auch ein bisschen der eigenen Stimmung.
Liebesgrüsse war übrigens mein erster Connery im Kino!

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 1 140

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

608

Donnerstag, 11. November 2021, 19:40

(...)
Liebesgrüsse war übrigens mein erster Connery im Kino!
... und dann gleich die absolute Spitze!!! :D

Da MUSS man ja Bond-Fan werden!

Auch von mir: Herzlich Willkommen!
God save the Queen!

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 865

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

609

Freitag, 12. November 2021, 09:40

Danke,
freue mich schon sehr auf das Forum.
Ich persönlich finde diese Liste unterliegt natürlich auch ein bisschen der eigenen Stimmung.
Liebesgrüsse war übrigens mein erster Connery im Kino!

:thumbup: Wann ist es denn ungefähr gewesen?

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

610

Freitag, 12. November 2021, 10:53


:thumbup: Wann ist es denn ungefähr gewesen?


Diese Frage würde mich ebenfalls tangieren,
ganz am Anfange lief er ja noch komplett ungeschnitten, scheint indes alles verschollen zu sein :(
"L oyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."

BarleyBlair

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 10. November 2021

  • Nachricht senden

611

Freitag, 12. November 2021, 17:27

Hallo,
Also das war im Frühjahr 79 kurz vor Moonraker
Und es war die allseits beliebte geschnittene Version.
Die vollständige Version konnte man ja erst auf englischer
VHS sehen.
Im allseits beliebten Bielefeld habe ich mal eine Feuerball kurz Variante gesehen- deutlich unter zwei Stunden!!

Daniel Dalton

Felix Leiter

  • »Daniel Dalton« ist männlich

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

612

Freitag, 12. November 2021, 17:52


Und es war die allseits beliebte geschnittene Version.
Die vollständige Version konnte man ja erst auf englischer
VHS sehen.


Bedankt seist du für die Info,

79 also, da dürfte es die vollständige Version auch schon nicht mehr "gegeben" haben, so deucht und dünkt es mich.
Ich meine mit Uncut nicht die normale FSK-16-Version, wie man sie heute im DVD/BD-Regal findet (immerhin weniger gekürzt als so manche TV-Ausstrahlung), die ja "quasi" uncut ist.
Ich meine eine Version, in welcher es z.B. kein komisch geschnittenes "Sievergessendereingehabt" von Klebb gibt, außerdem mit der vollständigen "Halsband"-Szene Tanjas, die ja im Trailer noch angedeutet wird,
Szenen meine ich, die mit den originalen deutschen Stimmen synchronisiert wurden, Anfang 64 im Kino zu sehen waren und anschließend (wann auch immer, schätze mal um 1970) irgendwie (angeblich weltweit) verschwanden, glaube die gab es auch nicht beispielsweise auf der L aserdisc von Criterion.
Die nicht sehr harmonischen Schnitte hat der Film daher meines Wissens weltweit, man korrigiere mich falls dem nicht so ist.
Ist nicht schlimm, aber lässt den Film nicht so sehr "wie aus einem Gusse" erscheinen.
Ein seltsames musikalisches Nachspiel nach dem Hauptfilme gibt es noch bei einer recht frühen (nicht der ersten) deutschen VHS-Ausgabe.
"L oyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 1 140

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

613

Freitag, 12. November 2021, 19:49

Hier mal eine andere Art von Besten-Liste:

Für einen Investor berechnet sich der Erfolg einer Unternehmung nach dem Verhältnis der Einnahmen zu den Ausgaben.
Im Fall der James-Bond-Filme setze ich hier die Einspielergebnisse ins Verhältnis zu den Produktionskosten des jeweiligen Films:
Einspielergebnis / Produktionskosten = Rendite

Tendenziell scheint die Bescheidenheit des Budgets ein wesentlicher Faktor für diese Art des Erfolgs zu sein. In modernen Kategorien würde das bedeuten:
Weniger Aktion-Szenen => Mehr Dialog-Szenen => geringeres Budget!
=> größere Rendite!

Damit würde sich folgende Rangliste ergeben (die angegebene Zahl sagt aus, wieviel pro ausgegenenem Dollar eingenommen wurde):
Die erfolgreichsten Bond-Filme geordnet nach Rendite (Einspielergebnis / Produktionskosten):
1. DN - 59,6
2. FRWL - 39,45
3. GF - 35,69
4. TB - 15,69
5. LALD - 14,7
6. DAF- 14,5
7. TMWTGG - 13,94
8. TSWLM - 13,24
9. YOLT - 11,75
10. OHMSS - 10,25
11. FYEO - 7
12. OP - 6,82
13. MR - 6,56
14. GE - 5,94
15. SF - 5,54
16. AVTAK - 5,18
17. TLD - 4,78
18. NSNA - 4,44
19. CR06 - 4
20. LTK - 3,72
21. SP - 3,59
22. TND - 3,08
23. DAD - 3,04
24. QOS - 2,98
25. TWINE - 2,68
26. NTTD - ?

Rendite berechnet nach Werten auf folgender Seite:
https://www.jamesbond.de/einspielergebnisse/
God save the Queen!

614

Freitag, 12. November 2021, 21:01

.
Die erwirtschafteten Netto-Gewinne für einen Investor schlüsseln sich am Ende schon etwas anders auf:

In Broccolis Autobiographie WHEN THE SNOW MELTS von Donald Zec verweist der Filmproduzent mehrfach daraufhin, dass eine große Boxofficeproduktion dass Dreifache seiner Produktionskosten erwirtschaften muss, bevor Gewinne eingefahren werden.


Im verlinkten PDF-Beispiel zum 24. offiziellen Serienbeitrag SPECTRE (2015) ergab sich am Ende folgende Gewinn- und Verlustrechung:

Bei einem weltweiten Einspielergebnis von rund 890 Millionen US-Dollar bei Produktionskosten von 245 Millionen US-Dollar machten die beiden Studio mit JAMES BOND: SPECTRE (gerade mal) einen Profit von 98.4 Millionen US-Dollar.
Danjaq sah rund 50 Millionen US-Dollar, Flemings Erbengemeinschaft 10 Millionen US-Dollar und Daniel Craigs prozentueller Anteil machte wohl rund 4 Millionen US-Dollar aus.
Weitere Überlegungen, die sich möglicher Weise hinter dem Begriff "Participations" verstecken können, sind mit Fragezeichen zu versehen - ähnlich wie der Begriff "Overhead". Sind für die Finanzierung etwa Kredite aufgenommen worden, die zinslich abgegolten werden müssen, sind auch diese vermutlich in diesen Ausdrücken mit erfasst.

Für den Verleih ergab sich am Ende ein Cash on Cash Return von 1: 1.17, wobei MGM zwar die Hälfte des Budgets aufzubringen hatte aber 75 Prozent des Profit einstreichen konnten, während SONY die restlichen 25 Prozent von diesem Gewinn sah.


Im Klartext bedeutet dies auch, dass ein Teil an Bond-Filmen schon seit längerem zu teuer produziert wird und nicht jeder Werksbeitrag ausschliesslich an den Kinokassen Gewinn gemacht hat, sondern weitere Zusatzeinnahmen erst ein finanzielles Plus erbracht haben.


Quelle: https://deadline.com/2016/03/spectre-pro…ond-1201723528/



.

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 1 140

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

615

Freitag, 12. November 2021, 22:06

(...)

Im Klartext bedeutet dies auch, dass ein Teil an Bond-Filmen schon seit längerem zu teuer produziert wird und nicht jeder Werksbeitrag ausschliesslich an den Kinokassen Gewinn gemacht hat, sondern weitere Zusatzeinnahmen erst ein finanzielles Plus erbracht haben.

(...)


.
Darum stehen ja auch die ersten Bond-Filme ganz oben in der Liste: Sie waren einfach preiswert und konnten so viel leichter eine Gewinn-Maximierung einfahren!
Das geht seit Jahren nicht mehr!
God save the Queen!