Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Juni 2013, 13:07

HENCHMEN: Necros

Hier die archivierte Diskussion.

[img]http://images3.wikia.nocookie.net/__cb20111207154309/thebondsite/images/7/76/Necros.jpg[/img]

Zitat von »Kronsteen«


Hier alles um den Killer, bei dem stets die Pretenders zu laufen scheinen...



Zitat von »ollistone«


Ja, das ist wohl sein Markenzeichen, Walkman und die Pretenders, deren Song (welcher eigentlich?) ganz vorzüglich in den Score eingebaut wurde.

Ich finde Necros recht gelungen - würde ihn mal ganz grob zwischen Grant und Stamper ansiedeln. Scheint an seine kommunistische Sache zu glauben, sagt sonst nicht viel, hat aber tolle Action-Szenen. Der Küchen-Kampf mit dem MI6-Butler (?) im englischen Landhaus hat es richtig in sich.

Guter Abgang übrigens.



Zitat von »flexxo«


Mein Lieblingshenchmen. Hab von ihm auch ein Fanvideo gemacht auf Youtube hier klicken. Ich finde es immer schön in Bondfilmen wenn die Charaktere ihre eigene Musik haben. Noch so genialer bei Necros, wo die Musik mit seiner Spezialwaffe dem Walkman abgespielt wird. Der Song von den Pretenters heisst übrigens, wer hätts gedacht *g* "Where Has Everybody Gone". Das lied wirkt einfach richtig böse und ist perfekt im Film eingebaut und auch in der Afganistan Sequenz untergemischt. Man hat sich das hier richtig gut zu nutze gemacht. Man hört erst die Musik und weiss jetzt kommt Necros, erst dann ist er life zu sehen. Die Actionszenen mit ihm sind klasse und seine kaltblütige Mimik, kurze klare Sätze und sein top Body machen ihn einfach perfekt. Der große Tupfen auf dem i ist natürlich sein erstes Auftreten , wo er geschickt und in Bondmanier alle ausspielt und wandlungsfähig als Jogger, Milchman und Arzt in iner auch so kurzen Zeit alles bis in letzte Detail perfekt koodiniert und abschließt. Es macht einfach spass ihm bei der arbeit zu zu sehen. Er ist auch die einig wirkliche Bedrohung im Film.



Zitat von »Carsten«


Endlich mal ein Henchman, der nicht nur kloppt, sondern wirklich was im Kopf hat. Dies macht ihn auch glaubwürdig gefährlicher und mit seinen Auftraggebern eigentlich gleichwertig. Ein bis dahin neues Konzept, welches aufging.



Zitat von »Volante«


auch mein Lieblingshenchman! The Retenders haben 2 Songs beigefügt: If There Was A Man und Where Has Everybody Gone, wobei beim letzteren Song Necros zu läuft...
Hoffentlich gibt es einen vergleichbaren Henchman in zukunft wieder!



Zitat von »MisterBond«


Sehr guter Henchman, der allerdings nicht den Kultstatus eines Odd-Job, Beißer oder gar Tee-Hee erreicht.
Trotzdem sehe ich bei ihm viele positiven Aspekte (damit ist nicht sein Filmcharakter gemeint ;) ).
Er ist sportlich, athletisch, bewahrt die Containance und ist "wohl" ein kluger Kopf.
Wie er seine Aufträge erfüllt, zeugt schon von Professionalismus.
Zudem liefert er zwei hervorragende Kämpfe:
Zum einen mit dem "Butler" und dann natürlich zum Schluss mit Bond!



Zitat von »Count_Villain«


Noch gar nicht erwähnt: Deutscher! Wir können es eben als Böse bei Bond. [img]www.the007generation.de/images/forum/smilies/31.gif[/img]

Wobei die Rolle an sich auch absolut cool ist. Der Mann ist einfach ein Profi. Nicht so schleimig wie Koskov, nicht so spleenig wie Whitaker, einfach nur ruhig, bedrohlich und gefährlich. Leider vom Hintergrund her eher dürftig ausgestattet. Aber das ist halt das Los vieler Henchmen. Ach ja, und natürlich ist er auch der attraktivste Helfershelfer der gesamten Filmreihe!
"You may be a lover but you ain't no dancer."

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 1 020

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Mai 2014, 19:23

(...) PS: Woher eigtl. diese Begeisterung für Necros? Hab ich nie verstanden. :ka:
Spricht für Dich! Necros ist wahrscheinlich eher etwas für die weiblichen Zuschauer.
Nummer 007 in der Mitgliederliste!
God save the Queen!

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Mai 2014, 21:09

(...) PS: Woher eigtl. diese Begeisterung für Necros? Hab ich nie verstanden. :ka:
Spricht für Dich! Necros ist wahrscheinlich eher etwas für die weiblichen Zuschauer.


Und einige männliche. Aber der Wisniewski-Thread war noch vor deiner Zeit. ;)
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Mai 2014, 21:30

Necros ist dermaßen eindrucksvoll daß ich nie genau weiß in welchem Bond er eigentlich war. Geschweige denn wie er aussah. Und bis nächste Woche werde ich bei ersterem wahrscheinlich auch wieder unsicher sein.

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 1 034

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Mai 2014, 21:57

Necros ist dermaßen eindrucksvoll daß ich nie genau weiß in welchem Bond er eigentlich war. Geschweige denn wie er aussah. Und bis nächste Woche werde ich bei ersterem wahrscheinlich auch wieder unsicher sein.

:D
I never left!

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 686

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Mai 2014, 23:46

Und nach dem Gespött, folgt die Huldigung:
Necros ist Bond einfach ebenbürtig, eine Art Donald Grant. Die besten Kampfszenen im Film sind mit ihm. Einmal mit dem Agent/Butler und dann mit Bond im Flugzeug.
Der letzte wirklich großartige Henchman im Franchise.

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. Mai 2014, 08:43

Und nach dem Gespött, folgt die Huldigung:
Necros ist Bond einfach ebenbürtig, eine Art Donald Grant. Die besten Kampfszenen im Film sind mit ihm. Einmal mit dem Agent/Butler und dann mit Bond im Flugzeug.
Der letzte wirklich großartige Henchman im Franchise.


Nur leider bis auf Physis und Kampfszenen mit wenig Profil ausgestattet. Ein bißchen mehr Hintergrund zu Charakter und Motivation hätte nicht geschadet.
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. Mai 2014, 10:37

Um da noch einen drauf zu setzen. Ich kann mich noch daran erinnern daß Necros am Anfang in die geschützte Anlage eindringt um Koskov zu "entführen", ansonsten kann ich mich an keine weitere Szene mit ihm erinnern, obwohl ich TLD in den letzten Jahren auch noch 2 x gesehen habe. Aber es ist auch sonst ein Bond von dem ich mit am Wenigsten wiedererkannte nach jahrelangem Nicht-Sehen.

Bessere Henchmen?
GE auf jeden Fall, und Famke ist auch weit, weit besser.
Aber auch DAD, wenn ich das Diamantengesicht als solchen betrachte, obwohl der auch nicht all zu bemerkenswert war.

Ansonsten belegen die 3 Craiger daß die Serie auch bestens ohne markante Henchmen auskommt.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 686

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. Mai 2014, 14:03



Nur leider bis auf Physis und Kampfszenen mit wenig Profil ausgestattet. Ein bißchen mehr Hintergrund zu Charakter und Motivation hätte nicht geschadet.

Aber, aber. Erkenne ich bei Grant, Odd-Job, Tee-Hee, Beißer und Konsorten auch nicht.
Wir wollen mal die Kirche im Dorf lassen.

@Maibaum:
Entführung von Koskov, Wien Szene (Mord an Saunders), Rapport bei Whitaker plus Tangier Szene, Finale.

Diamantengesicht Zao ist ja ein Witz und Xenia finde ich gut, teils aber auch nervig, je nach Stimmung.
Und Bondfilme funktionieren auch ohne Henchmen, aber Henchmen, vor allem Gute, haben der Reihe noch nie geschadet :P

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. Juni 2014, 16:30

Bin da ganz bei Mister Bond!
Necros ist körperlich ebenbürtig (eigentlich sogar besser als Bond) und bedrohlich.
Im Gegensatz z.B. zu Schnarchnase Stamper erledigt er seinen Job mit Bravour.
Für mich auch der letzte wirklich große Henchman, der diesen Titel verdient hat. Und er wirkt nicht wie eine Karikatur (was es leider bei Pierce oft gab).

Und bzgl. der Szenen: Die Milchmann-Szene und auch die Stuntszene am Schluss am Heck des Flugzeugs sind innerhalb des Franchise schon fast legendär! :thumbup:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"