Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Juni 2013, 09:54

HENCH(WO)MEN / BAD GIRLS: Miranda Frost

[img]http://media.screened.com/uploads/0/5125/283843-miranda_frost.jpg[/img]

Zitat von »Kronsteen«


Meiner Meinung nach das bessere Girl des Films, wenn auch kein überragendes.

Auch sie fällt in dieses postfeministische Verhalten gegenüber Bond zurück, mit dem Brosnan es während seiner ganzen Ära zu tun hatte.



Zitat von »ollistone«


Das Bemerkenswerteste an ihr ist der Haaransatz, der knapp neben/über den Augenbrauen beginnt. [img]home.arcor.de/guru007/Nagoldforum/smilies/8o.gif[/img]

Ansonsten auch eine eher abgeschmackte Idee mit dem Maulwurf beim MI6. Und dann gerade Miranda. Nehme ich ihr nicht ab.



Zitat von »MisterBond«


Naja, Rosamund Pike empfand ich noch als einer der sehr wenigen Highlights im Film.
Persönlich finde ich Sie auch nicht wesentlich unattraktiver als Halle Berry.
Man hätte aus ihrem verräterischen Charakter aber mehr machen sollen/müssen.
"You may be a lover but you ain't no dancer."