Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. Juni 2013, 11:12

DIE SOUNDTRACKS: Thomas Newman

Hier die archivierte Diskussion.

[img]http://pixartimes.com/wp-content/uploads/2013/03/Thomas-Newman.jpg[/img]

Zitat von »00Beisser«


Hab mir Skyfall erst einmal angeschaut und den Soundtrack auch nocht ganz isoliert angehört.

Meisterwerk war es für mich keins aber trotzdem ganz gut.
Eines ist klar - David Arnold habe ich überhaupt nicht vermisst.
"You may be a lover but you ain't no dancer."

Dalton ist Bond

Agent ohne Rückendeckung

  • »Dalton ist Bond« ist männlich

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. August 2013, 21:52

Ich habe mir vor Kurzem den Soundtrack von Skyfall gekauft, und finde ihn ganz gut. Besser als der von Quantum.
Blöd finde ich nur, dass Adele ihren Song nicht mit dem Track von Newman verkauft.
Ich habe keine Lust mir wegen einem einzigen Lied. Und sei es noch so schön eine CD für etwa 15 Euro zu kaufen.

Mein Lieblingsstück im Soundtrack von Skyfall ist Shanghai Drive. Finde es voll cool. Aber auch der erste Song ist nicht übel. Coole Gitarrenmusik. Schlechter als David Arnold ist Herr Newman nicht. Die sind in etwa gleich gut.
"Ich helfe Menschen, die Probleme haben." - "Ein Problemlöser." - "Ich würde sagen, mehr ein Problembeseitiger." 8)

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 686

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. August 2013, 23:35

Mein Lieblingsstück ist eindeutig "New Digs".

Dalton ist Bond

Agent ohne Rückendeckung

  • »Dalton ist Bond« ist männlich

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. August 2013, 07:30

Wer wird wohl der nächste Komponist sein? Wieder Newman, oder doch wieder Arnold? Oder ein ganz anderer.
"Ich helfe Menschen, die Probleme haben." - "Ein Problemlöser." - "Ich würde sagen, mehr ein Problembeseitiger." 8)

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. August 2013, 11:49

Wer wird wohl der nächste Komponist sein? Wieder Newman, oder doch wieder Arnold? Oder ein ganz anderer.


Guckst Du hier. ;)

Mein Lieblingsstück ist eindeutig "New Digs".


Sehe ich genauso! Ist neben dem Shanghai-Stück das einzige, was mir in Erinnerung bleibt. :thumbup:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 586

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. September 2013, 22:52

Ich stelle fest, dass ich nach ein paar Monaten, in denen ich SF immer kritischer begegnete, derzeit wieder fast verzückt auf den Film blicke. Auch wenn er inhaltlich kaum einer Prüfung standhält (Silvas "Plan"), ist er gerade formal brillant, und inzwischen habe ich sogar den Score sehr schätzen gelernt. Wir haben ja schon diskutiert, dass dies der Bond-Film ist, den Christopher Nolan nicht mehr zu drehen braucht, umso mehr ist zu begrüßen, dass sich Thomas Newman verweigert, Hans Zimmers Sound-Wände zu imitieren. So unscheinbar seine Musik für Bond-Verhältnisse zunächst klingt, ist sie doch stets extrem wirkungsvoll und kann auch für sich alleine stehen (habe in der letzten Woche einen Agentenroman aus den 50ern gelesen und dazu SF gehört: Das sollte ich mir patentieren lassen!), dazu sind die Zitate häufiger, als man zunächst meint. Lieblingsstück: Tennyson - hat natürlich mit der entsprechenden Szene zu tun, aber wäre diese so groß ohne die Musik? Die Oscar-Nominierung geht für mich inzwischen völlig in Ordnung. Was nichts daran ändert, dass die stete Ignorierung von John Barrys Großtaten einen besonderen Schandfleck in der Geschichte der Academy darstellt!
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 1 034

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. September 2013, 11:00

Ich finde schon, dass der SF-Score streckenweise sehr nach Zimmers Nolan-Scores klingt, gerade Tennyson und New Digs.
I never left!

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. September 2013, 11:10

Was haben eigentlich so viele gegen die Zimmer-Scores?
Ich finde, dass man die gut hören kann.
Es scheint aber schon fast so zu sein, dass es eine Schande wäre wie Zimmer zu klingen.

Ich kann mit dem SF-Score inzwischen auch gut leben. Gerade die angesprochenen Passagen (Tennyson, New Digs) sind klasse.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 1 034

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. September 2013, 11:18

Was haben eigentlich so viele gegen die Zimmer-Scores?
Ich finde, dass man die gut hören kann.
Es scheint aber schon fast so zu sein, dass es eine Schande wäre wie Zimmer zu klingen.

Ich kann mit dem SF-Score inzwischen auch gut leben. Gerade die angesprochenen Passagen (Tennyson, New Digs) sind klasse.

Da war keine Wertung enthalten! Ich meinte nur, dass ich durchaus Parallelen ziehe.
I never left!

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. September 2013, 11:36

Was haben eigentlich so viele gegen die Zimmer-Scores?
Ich finde, dass man die gut hören kann.
Es scheint aber schon fast so zu sein, dass es eine Schande wäre wie Zimmer zu klingen.

Ich kann mit dem SF-Score inzwischen auch gut leben. Gerade die angesprochenen Passagen (Tennyson, New Digs) sind klasse.

Da war keine Wertung enthalten! Ich meinte nur, dass ich durchaus Parallelen ziehe.


Ich bezog mich auch gar nicht direkt auf Dich! :prost:
Mir ist das nur allgemein aufgefallen. Zimmer scheint so als McDonalds der Sountrack-Küche zu gelten. Und ich weiß nicht warum... :ka:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

11

Freitag, 27. September 2013, 11:44

Weil Soundtracks meist auch wie McDonalds sind.

Im Gegensatz zu klassischer Orchestermusik sind Soundtracks Konsumprodukte die als Standalone Produkt nicht funktionieren.
Und einer wie Hans Zimmer, der nicht gerade ein Melodienzauberer ist, der kleistert gerne zu. Manchen gefällt das, vielen jedoch nicht.

BTW: Das "zukleistern" auch funktionieren kann beweist der Altmeister John Williams immer wieder. Er ist einer der wenigen denen ich durchaus im Barock eine Karriere als Hofkomponist an einem der großen Adelshäuser zugetraut hätte.
"That's one hell of a Pilot!"

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 586

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

12

Freitag, 27. September 2013, 11:51

Was haben eigentlich so viele gegen die Zimmer-Scores?
Ich finde, dass man die gut hören kann.
Es scheint aber schon fast so zu sein, dass es eine Schande wäre wie Zimmer zu klingen.
Ich habe überhaupt nichts gegen Zimmer-Scores, im Gegenteil, doch im Moment wird er nach dem Erfolg gerade seiner Nolan-Scores ja gerne von anderen Komponisten nahezu imitiert (extrem auffällig etwa zuletzt in "Oblivion"), und da bin ich froh, dass sich SF, der ja ohnehin der Dark-Knight-Reihe viel verdankt, zumindest akustisch von dem Vorbild weitgehend abhebt.
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 686

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. September 2013, 00:07

Oblivion???

http://www.youtube.com/watch?v=PU5pIsflvS0

Gehr mehr in Richtung Elektrosound.

Berni99

Agent

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. August 2014, 15:02

Ich finde Newman hat Klasse-Arbeit geleistet. Etwas schade find ich halt dass er bis auf "Macau Casino" nirgends den Titelsong eingebaut hat. Was wohl daran lag dass der Titelsong erst nach dem Score entstand.

Bis auf die Szene auf Silvas Insel dürfte der Score komplett sein. Hier mal ein paar Fotos von "meiner Edition" :D


[img]http://s1.directupload.net/images/140828/temp/nkh9hh6u.jpg[/img][img]http://s14.directupload.net/images/140828/temp/ltwffagi.jpg[/img]

  • »katzenkreis« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 16. August 2014

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. August 2014, 19:09

Bei Hans Zimmer bzw. seine Firma Media Ventures, jetzt Remote Control Prod., hab ich nur immer das Problem, dass man nicht weis, wo er anfängt und zB Klaus Badelt aufhört. Wenn man sich manche Scores anhört, kann man nicht immer mit Bestimmtheit sagen, ob das jetzt was aus "The Rock" oder "Fluch der Karibik" ist. In der ZDF/ARTE-Reihe "Durch die Nacht mit" gab es am Anfang eine Folge mit Franka Potente und John Carpenter, die einen Abstecher zu Hans Zimmers Firma machen. Dort arbeiteten gerade etliche Leute am Score von "Fluch der Karibik". Als Potente und Carpenter die Fabrik verließen, sagte Carpenter etwa sinngemäß: "Versteh ich nicht. So viele Leute die für ihn komponieren und er wird im Film als Komponist genannt."

Bei David Arnold geht es mir ähnlich, da ich seine Musik für die Bondfilme für austauschbar halte. Die höre ich mir im Gegensatz zu den anderen, nicht so oft an. Ich hab allerdings auch zunehmend Probleme damit, dass bei Filmen die Vorstellung herrscht, dass in jeder Sekunde Musik zu hören sein muss. Insofern fand ich die Musik von Newman eine sehr willkommene Abwechslung und höre mir auch immer wieder gerne den Score an. Wie schon gesagt ist es schade, dass der Titelsong nicht stärker mit der instrumentalen Musik verknüpft wird, so wie es bei den älteren Bonds der Fall war.

@Berni99: Hat hier als Grundlage die "For Your Consideration" Doppel-CD gedient? Die Namen der Stücke deuten darauf hin. Ist da eigentlich auch der iTunes-Track, nur mit anderem Namen dabei?

Berni99

Agent

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

  • Nachricht senden

16

Freitag, 29. August 2014, 07:50

@Berni99: Hat hier als Grundlage die "For Your Consideration" Doppel-CD gedient? Die Namen der Stücke deuten darauf hin. Ist da eigentlich auch der iTunes-Track, nur mit anderem Namen dabei?
Ja wobei die "FYC" Edition ja auch seltsame Schnitte aufweist, so wurden alle Elemente des Bond-Themes aus den Tracks entfernt, was natürlich total merkwürdig klingt. Mit der Original-Cd kann man aber alles zusammenfügen.
Von einem I-Tunes Track weiß ich jetzt nichts, war dass auch ein Stück aus Newmans Score?

Edit: Aso ich glaub du meinst "Old Dog, New Tricks" , ja dass ist "Bond Shaved (Alternate)", ;) ist auch oben

  • »katzenkreis« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 16. August 2014

  • Nachricht senden

17

Freitag, 29. August 2014, 18:15

Ja wobei die "FYC" Edition ja auch seltsame Schnitte aufweist, so wurden alle Elemente des Bond-Themes aus den Tracks entfernt, was natürlich total merkwürdig klingt. Mit der Original-Cd kann man aber alles zusammenfügen.

Das dürfte den Vorgaben der Academy geschuldet sein. Die Nominierung/der Oscar betrifft ja nur den Komponisten. Daher dürfen keine Elemente enthalten sein, die nicht von ihm sind.

Ich habe zwar schon einige Inkarnationen der Soundtracks und bin dadurch eigentlich abgedeckt. Aber bei einer "Ultimate Score Edition" könnte ich schwach werden. Das FSM-Label wäre für solche Arbeiten eigentdlich prädenstiniert gewesen.