Posts by Silva

    Lizenz zum Töten



    Charaktere


    Bond 9,5
    Bondgirls 9
    Verbündete 10
    Bösewicht 8,5
    Handlanger 5


    Story


    PTS 8,5
    OTS 6,5
    Mittelteil 8
    Showdown 10
    Bond vs Handlanger 6,5
    Tod des Bösewichts 10
    Endsequenz 9
    Handlung/Plot 7,5


    Allgemein


    Locations 6,5
    Actionbild 9
    Verfolgungsjagd 9,5
    Production Design 8
    Gadgets/Bondcar 7
    One-Liner/Humor 10
    Soundtrack 8
    Titellied 9




    175 : 21 = 8,3





    Aktuelle Bestenliste:


    1. Goldfinger (9,4)
    2. Spectre (9,0)
    3. Lizenz zum Töten (8,3)
    4. Der Hauch des Todes (8,1)

    Der Hauch des Todes



    Charaktere


    Bond 10
    Bondgirls 7
    Verbündete 8
    Bösewicht 6
    Handlanger 6


    Story


    PTS 8
    OTS 7,5
    Mittelteil 8,5
    Showdown 9
    Bond vs Handlanger 6,5
    Tod des Bösewichts 8,5
    Endsequenz 9,5
    Handlung/Plot 8


    Allgemein


    Locations 7,5
    Actionbild 8,5
    Verfolgungsjagd 8
    Production Design 7,5
    Gadgets/Bondcar 9
    One-Liner/Humor 10
    Soundtrack 8,5
    Titellied 8,5




    170 : 21 = 8,1





    Aktuelle Bestenliste:


    1. Goldfinger (9,4)
    2. Spectre (9,0)
    3. Der Hauch des Todes (8,1)

    Sowas Ähnliches haben einige von uns hier mal parallel zu einem JAMES-BOND-MARATHON gemacht.
    Schau mal hier, v.a. so ab Seite 6.


    Hatte ich noch irgendwo im Hinterstübchen, dass so was ähnliches mal gemacht wurde.
    Allerdings soll dieser Thread nicht einen vorausgesetzten Marathon darstellen, sondern einfach nur eine Bewertung des letzten Bond-Fims, den man gesehen hat (dementsprechend ohne Zeitdruck(ich weiß ja selbst nicht, ob ich bald überhaupt mal Lust auf Goldeneye hab :P )). Des Weiteren ist die von euch erstellte Bestenliste ja bereits 1,5 Jahre alt und auch aufgrund SPECTRE aktualisierbar (da anscheinend einige durch diesen auch andere Filme besser oder schlechter sehen :think: )
    Natürlich ist ja alles auf freiwilliger Basis, aber wer möchte, kann sich bei jedem Film 10 Minuten mehr Zeit nehmen, die Ergebnisse notieren und anschließend hier darstellen. Würde mich freuen :thumbup:

    SPECTRE



    Charaktere


    Bond 10
    Bondgirls 8,5
    Verbündete 9
    Bösewicht 9
    Handlanger 10


    Story


    PTS 10
    OTS 10
    Mittelteil 8,5
    Showdown 8
    Bond vs Handlanger 10
    Gefangennahme des Bösewichts 9
    Endsequenz 10
    Handlung/Plot 7,5


    Allgemein


    Locations 8,5
    Actionbild 9
    Verfolgungsjagden 9
    Production Design 8
    Gadgets/Bondcar 10
    One-Liner/Humor 8,5
    Soundtrack 9,5
    Titellied 7,5




    189,5 : 21 = 9,0





    Aktuelle Bestenliste:


    1. Goldfinger (9,4)
    2. Spectre (9,0)

    GOLDFINGER



    Charaktere


    Bond 10
    Bondgirls 8
    Verbündete 8
    Bösewicht 10
    Handlanger 9,5


    Story


    PTS 10
    OTS 10
    Mittelteil 9
    Showdown 10
    Bond vs Handlanger 9,5
    Tod des Bösewichts 7,5
    Endsequenz 8,5
    Handlung/Plot 9,5


    Allgemein


    Locations 9,5
    Actionbild 9
    Verfolgungsjagd 10
    Production Design 10
    Gadgets/Bondcar 10
    One-Liner/Humor 9
    Soundtrack 10
    Titellied 10




    197 : 21 = 9,4

    Nach einer etwas längeren (Zwangs-)Pause melde ich mich mal mit diesem Thema zurück :winke:
    Da ich noch etwas mehr als einen Monat Freizeit habe, habe ich mir überlegt, dass ich meine Bestenliste mal aktualisiere, aber nicht rein vom Gefühl her (nach der Methode: "An sich finde ich "Ein Quantum Trost" besser, aber "Goldfinger" hat mehr Bondelemente, also ist "Goldfinger" auf einem besseren Platz", oder sonst was), sondern anhand von mir gewählten 21 Ansatzpunkten.
    Punkt 1 "Charaktere": Bond, Bondgirls, Verbündete, Bösewicht und Handlanger.
    Punkt 2 "Story" : PTS, OTS, Mittelteil, Showdown, Bond vs. Handlanger, Tod/Gefangennahme des Bösewichts, Endsequenz (also die letzten 2-3 Minuten) und Handlung/Plot im Allgemeinen.
    Punkt 3 "Allgemeines": Locations, Actionbild, Verfolgungsjagd(en), Production Design, Gadgets/Bondcar, one-Liner/Humor, Soundtrack und Titellied.


    Dabei entspricht jeweils "0" der tiefsten und "10" der höchsten Wertung.
    Ebenso werde ich nicht chronologisch vorgehen, sondern immer den Film wählen, auf den ich gerade Lust habe.
    Ich lade jeden recht herzlich dazu ein, mitzumachen und erstaunt darüber zu sein, wie gut oder schlecht ein Film abschneiden kann :schlau:. Und natürlich alles sofort notieren! Ich habe nämlich gemerkt, dass ich, nachdem der Film zu Ende war, die PTS schon ganz anders bewerten würde. Wenn dementsprechend die OTS beginnt, sofort die Punktzahl für die PTS notieren!
    Wenn einem noch ein weiterer Punkt einfällt, kann er ihn gerne ergänzen, allerdings würde ich gerne nur mit meinen Punkten arbeiten und fände es gut, wenn es auch alle anderen machen, da die endgültigen Bewertungen auf den gleichen Punkten beruhen sollten (und ich nicht nochmal von vorne anfangen möchte :D ). Aber wer will, kann gerne was hinzufügen :thumbup:
    Als Beispiel werde ich im Laufe des Tages meine Bewertung zu "Goldfinger" hochladen und würde mich bereits jetzt um Rückmeldungen und/oder Anmerkungen sehr freuen :friends:
    Bis dahin :coffee:

    Zum warm werden 1x CR, 1x QOS, 1x SF ,bis jetzt 3x SPECTRE und 1x FYEO


    1. OHMSS 274
    2. CR 268
    3. TLD 252
    4. DAD 248
    5. TSWLM 242
    6. QOS 229
    7. LTK 227
    8. FYEO 225
    9. DAF 222
    10. FRWL 221
    11. YOLT 220
    12. LALD 216
    13. GF 212
    14. AVTAK 208
    15. TB 208
    16. MR 207
    17. OP 204
    18. GE 193
    19. SF 190
    20. TWINE 187
    20. DN 187
    22. TND 185
    23. TMWTGG 170
    24. NSNA 135
    25. CR ´67 40
    26. SP 31

    Danke für deine Eindrücke, Silva. :thumbup:


    Damit bist du hier vermutlich der Einzige mit sage und schreibe drei Craigs in der Top 4, oder?


    Kann gut sein :D . Nach meinem Empfinden sind es drei sehr sehr starke Filme. Und aufgrund des geschlossenen Bogens in SPECTRE um CR-SF ist QOS auch wahrscheinlich relativ in meinen Top 10 sicher. Irgendwie macht er jetzt mehr Sinn...

    Ich war irgendwie im Zwiespalt. Beide Filme sind für mich sehr gut und befinden sich mit Goldfinger und Casino Royale in meinen Top 4.
    Nachdem ich Spectre nun innerhalb von 5 Tagen dreimal geguckt habe, kann ich ihn schon etwas besser einordnen.
    Skyfall ist, wie oben geschrieben, ein fast perfekter Film. Was mich aber nach schätzungsweise 20 Sichtungen stört sind die 25-30 Minuten nach der PTS. Was am Anfang vielleicht noch spannend war (hat er überlebt?[klar, sonst würde der Film keinen Sinn mehr machen], warum kommt er zurück nach London, wie kämpft er sich wieder hoch) befinde ich nun schon fast als langweilig. Ab Shanghai wird es zusehends spannender und ab der Flucht Silvas aus den Katakomben ist das für mich 100% Bond. Die Stimmung in Schottland ist einfach herrlich eingefangen und das explosive Finale ist großartig. Für mich ist Skyfall ein Film, der spannend anfängt, dann langweilig wird und sich ab der Hälfte bis zum Ende hin "schlagartig" entlädt.


    Spectre ist für mich auch ein fast perfekter Film. Es fängt ja erstmal mit dem 5-Minuten-One-Shot an. PERFEKT !!! Und die PTS ist im allgemeinen sehr gut gelungen, um nicht zu sagen auch perfekt. Nach einigen lustigen und gut durchdachten Szenen in Q's Labor geht es mit großer Spannung während des Meetings und der Verfolgungsjagd weiter (ich finde die Autosequenz sehr gut. Es muss ja nicht immer so zugehen wie in QOS...). Die Szene bei Mr. White ist richtig gut inszeniert, wie auch der Beginn bei der Klinik bis zum Anfang der Range Rover/Flugzeug Verfolgungsjagd. Es sind schöne Bilder die eingefangen werden und man sieht auch, dass es fast kein CGI gibt, allerdings empfand ich diese Jagd nicht als packend. Sie ist quasi einfach passiert. Ab Tanger baut sich für mich der Film ab. Es gibt zwar die lustige Maus-Szene, aber im allgemeinen mittelprächtig. Ebenso verhält es sich mit der Zugszene. Wieder sehr schöne Bilder, aber die Gespräche sind vom Inhalt-Bedeutungsgrad ähm ja... Hätte man prägnanter machen können. Dann kommt aber eines der Highlights, der Kampf mit Hinx. Da passt wieder alles, da hatte ich seit der Autojagd nochmal intensiv Spannung gefühlt. Perfekt choreografiert und inszeniert. Die Szene nach der Scheiße ( :D )... es ging so. Die Zwischenschnitte nach London zu M, C und Moneypenny sind zwar für die Handlung wichtig, nerven aber an den Stellen, die hätte man einbauen können, bevor die Zugfahrt losging. Bahnhof/Autofahrt/Ankunft im Krater/ Urheber all deiner Schmerzen/ Folterszene gefallen mir ohne wenn und aber ausgesprochen gut! Die Flucht, naja, vielleicht etwas zu simple. Die Sequenz hätte man länger machen sollen, vielleicht hätte auch eine weitere Minute gereicht. Und vor allem hätten mehr Schergen Blofelds ankommen müssen. Als ob der nur 10 Leutchen hat, die Waffen haben... Die Explosion war aber genial. Die Entführung in London war sehr gut mit einem richtigen Bad-Ass Bond Moment. Das Katz und Mausspiel durch die Ruine war nicht sonderlich spannend, erfüllte aber ihren Zweck, ebenso wie die M-C Szene. Die Flucht per Boot mit anschließender Jagd ist wieder Bond pur. Ich bekam immer Gänsehaut, als man aus M's Sicjt auf das alte MI6-Gebäude guckt und beide mit dem Boot rausfahren und das Haus im Hintergrund einstürzt. Ein weiterer Gämsehautmomemt für mich: Spannungsaufbauende Musik übertönt fast alles, Bond schießt auf den Helikopter, nichts passiert. Musik setzt aus. Man hört nur leise beide Motorengeräusche und auf einmal den Schuss. Die dann einsetzende Musik mit dem Alarm des Helikopters... einfach herrlich. Das so aufgebaute Ende mit Blofeld und Bond im DB5 erachte ich als perfekt, da man quasi überall, ob mit oder ohne Craig (hoffentlich mit!) im neuen Film einsetzen kann.
    Also ein Film der von vorne bis hinten spannend ist, aber doch leider an manchen stellen einfach nicht zündet, wenn er es sollte, während der Zugfahrt nicht die besten Dialoge hat oder einfach im Kontext unpassende Szenen.


    Ich merke gerade dass es vielleicht doch etwas mehr eine Review als eine kurze Meinung ist, aber wie sagt man so schön? Zwei Fliegen mit einer Klappe :)


    Skyfall 8/10 und Spectre 8,5/10

    Silva: Noch immer zufrieden?


    Sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Habe es einfach nicht bemerkt...


    Ja, ich bin nach ca. 6 Monaten immer noch vollkommen zufrieden. Dank des neuen Updates vor wenigen Wochen hält die Uhr bei mir auch schonmal 4-5 Tage durch, wenn ich sie gegen 18:00 Uhr ausschalte und gegen 6:30 einschalte. Da kann man (ich) nicht meckern!
    Die 2 Sachen die mich stören, sind zum einen die hohe Anfälligkeit des Edelstahls (auf dem Display bis jetzt kein Kratzer!) und zum anderen, dass sich die Uhr beim Essen immer aktiviert, wenn man z. B. schneidet.


    Allerdings würde ich immer noch jedem die Apple Watch weiterempfehlen, da sie einfach Spaß macht und das Preis/Leistungs Verhältnis bei den günstigeren Varianten bis 899€ super ist!

    Da ich die Apple Watch nun seit Montag besitze, möchte ich an folgender Stelle meine Meinung installieren und dementsprechend positive und negative Aspekte darstellen.


    Alles hat angefangen mit der Bestellung am 10.04. Ich habe mich, da man sie ab 9:01 bestellen konnte, bereits um 8:50 an meinen Mac gesetzt und die Website andauernd neu geladen. Um 9:01 stand dann bei mir "Online Store nicht erreichbar. Versuchen sie es später erneut". Da habe ich gedacht "Okay, wird schon in 1-2 Minuten wieder online sein", aber Pustekuchen! Letztendlich habe ich bis 9:12 warten müssen und die Lieferzeit stand schon auf 4-6 Wochen und dementsprechend war ich auch gelaunt.
    Am 1.05 habe ich von Apple eine Mail erhalten, dass die Watch versandbereit ist, aber die KK nicht autorisiert werden konnte. Daraufhin habe ich bei der Bank angerufen und das Ergebnis war, dass Apple nie den Betrag reservieren wollte. Anschließend habe ich mit Apple telefoniert und man sagte mir dort, dass ich keine Panik haben sollte, es wäre noch alles im Rahmen. Vier Tage später fing alles wieder von vorne an. Mysteriöser Weise hat es aber dann doch am 15.05 funktioniert und die Apple Watch ging auf die Reise.


    Am Montag ist sie dann angekommen. Nachdem ich den schlicht designten Karton geöffnet hatte, dachte ich, dass sie mir versehentlich die kleine, sprich die 38 mm Version geschickt haben. Sie wirkte doch kleiner als meine Omega.
    Bei dem gewählten Sportarmband war ich zunächst etwas skeptisch, muss aber sagen, dass es sich wunderbar anfühlt. Die Einrichtung mit allem drum und dran hat weniger als 5 Minuten gedauert! Als ich dann die erste WhatsApp-Nachricht erhalten habe, habe ich mich ziemlich erschrocken, da ja ein kleiner Vibrationsmotor verbaut ist und es sich anfühlt, als ob man angetippt wird. Obwohl ich manchmal 2 Etagen tiefer bin, als mein iPhone wurde die Verbindung zur Uhr immer aufrecht erhalten. Ebenso ist es wunderbar, wenn man nicht andauernd sein iPhone herausholen muss, um z.B. ein neues Lied einzustellen oder die Nachrichten lesen möchte. Alles geht wunderbar vom Handgelenk aus.
    Die Aktivitäts App gefällt mir auch sehr gut, da man ein Tagesziel eingeben kann, wie viel Kalorien man verbrauchen möchte. Ebenso wird man, wenn man sich 1 Stunde nicht bewegt hat, angetippt, um aufzustehen und sich eine Minute zu bewegen. Des Weiteren bekommt man morgens, mittags und abends eine Übersicht, ob man seine Tagesziele schon erreicht hat.
    Wenn ich morgens um 6:30 noch 100% Akku habe, ist es Abends um 22:00 noch bei 30-40%! Da ich die Watch ja erst noch ausprobiere denke ich, dass ich sie auch mal 2 Tage nicht aufladen muss.
    Bis jetzt haben mich 3 Personen direkt angesprochen, dass sie sie auch gerne mal anprobieren möchten. Nach der Anprobe hatten alle ein Lächeln auf dem Gesicht. Dementsprechend sind alle begeistert, obwohl ich weiß, dass sie zu Beginn skeptisch waren. Bis jetzt spielt auch einer von denen mit dem Gedanken, sich auch eine zu kaufen.


    Letztendlich kann ich sagen, dass dies nicht auf die Apple Watch zutrifft...

    Diese Teile sind einfach nur überteuerte, hässliche Protzspielzeuge.


    Die AW trägt nicht auf, obwohl sie auf dem Papier mit 105 mm Dicke nicht gerade elegant wirken sollte, was sie aber tut. Eigentlich fällt sie garnicht wirklich auf und sieht fast so aus, wie eine normale Edelstahl Uhr.
    Nach meinem Empfinden sind die Sport-Varianten mit bis zu 449€ zu 0% überteuert. Der Preis ist gerechtfertigt! Allerdings muss man sich wirklich überlegen, ob man bis zu 1.249€ für die Edelstahl-Variante ausgibt, da sie sich nur vom Gehäuse-Material, von der Abdeckung vom Pulssensor und vom verwendeten Glas (Touchscreen) unterscheiden. Die verwendete Technik ist die gleiche.
    Ebenso verbrauche ich weniger Akku am iPhone. Normal habe ich einen Verbrauch von 20-30% pro Tag. Mit der AW sind es 10-20%!


    Dementsprechend kann ich sagen, dass die Apple Watch kein Fehlkauf war und ich sie schon nach einem Tag nicht mehr missen wollte. Jeder, der mit dem Gedanken spielt, sich eine zu kaufen, kann ich nur empfehlen sich eine Online zu bestellen. Wenn sie einem nach 14 Tagen doch nicht zusagen sollte, kann man sie wieder zurückgeben.
    Momentan würde ich 8,5/10 Punkten vergeben


    Zum Abschluss nochmal alle Pro- und Kontraargumente:
    Kontra:
    - einzelne Vatianten können etwas zu teuer sein
    - in meinem Fall schlechter Service beim Bestell-/Versandvorgang
    - bei der Edelstahl-Variante muss man sich unheimlich vor Kratzern schützen


    Pro:
    - perfekte Zusammenarbeit mit dem iPhone
    - schon sehr ausgereifte Technik
    - Pulssensor
    - Aktivitäts-App
    - schönes Display
    - hohe Individualisierungsmöglichkeiten
    - hohes Tragekomfort (mit Sportarmband)
    - Taptic-Engine (Vibrationsmotor)


    P.s. Wenn Bedarf besteht, kann ich versuchen, Bilder hochzuladen!

    Ich habe mir die Apple Watch bereits am Freitag vorbestellt. Ich habe die Geräte, die ich brauche, von Apple und ich kann mich nicht beschweren! Alles läuft harmonisch zusammen ohne irgendwelche Fehler. Und ich denke, dass die Apple Watch da keine Außnahme sein wird. Was mich persönlich überzeugt hat, sind die unzähligen verschiedenen individualisierbaren Zifferblätter, sowie die ... Einfach alles! Ich wollte mir eigentlich die Apple Watch mit Gliederarmband kaufen, allerdings war sie mir zu teuer, aber nur, weil das Armband an sich 500€ extra kostet. 8| Allerdings würde ich jetzt auch nicht sagen:" Ach du Sch..., ist das viel Geld, dafür könnte man sich ein MacBook, iMac, etc. (oder eine Omega :D ) kaufen" es ist wahrlich nicht günstig im Vergleich zur Konkurrenz, man kann aber auch sagen, dass sie um Lichtjahre besser ist, als die Produkte von Samsung oder LG. Allein schon die Verarbeitung, dann die intuitive Steuerung durch die Digitale Krone und den Taptic Engine.
    Am Ende muss aber jeder selbst entscheiden, ob er 399€+ für eine Computeruhr ausgeben möchte oder nicht. Und man muss bedenken, dass man mindestens ein iPhone 5 benötigt!!! Leider muss ich noch bis Mitte Mai warten, da ich 10 Minuten zu spät bestellt habe :cursing: :thumbdown:
    Wenn du dich bis dahin nicht entscheiden konntest, bzw. sie dann noch nicht hast, da die Lieferzeiten schon auf Juni stehen, könnte ich dann meine Meinung hier offenbaren.

    Ich habe bereits die ersten drei Folgen von Better call Saul geguckt. Die zweite Folge war nach meinem Empfinden ab der Hälfte etwas zäh, aber die dritte Episode ist wieder sehr gut gelungen. Es gibt auch noch am Ende dieser Episode einen ziemlich lustigen Moment. :)