Posts by 00Beisser

    Ich kann mir vor allem nicht vorstellen, wie es ablaufen soll, dass ein Song abgelehnt wird. War das eine Blind-Bewerbung? Oder lassen die einen Künstler einen Song schreiben und sagt dann, `nee, wir nehmen doch lieber einen anderen...' ? Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Interpret - wenn er ein mal auserwählt ist - das Ding auch macht.


    Das hat sich sicherlich in den 80ern geändert und erst recht wie Barry aufgehört hat, aber man findet doch zu fast jedem Bondfilm sogenannte "alternate"/"rejected" "themes". (müsste hier im Forum auch einen Thread dies bzgl. geben)
    Vondemher gehe ich schon davon aus, dass das Titellied irgendwie ausgeschrieben wird und sich Artisten blind bewerben oder, dass bestimmte Artisten angeschrieben werden.
    Kann mir vorstellen, dass vor allem früher die Demo Tapes nicht veröffentlicht wurden.

    Vom instrumentalischen gefällt mir das an sich ganz gut. Ich war auch nach dem 15 Sekunden Schnippsel eigentlich ganz neugierig auf das komplette Stück.
    Balladenartig...nichts Kraftvolles, aber trotzdem eine bondtypische Melodie.



    Aber die Stimme geht ja überhaupt nicht. Weichgespült und typischer Mainstream Pop.
    Einige Kommentatoren haben es ja passend beschrieben - warum soll man auch immer bierernst sein und muss alles absolut politisch korrekt ausdrücken? Das Kind beim Namen nennen. ;)
    Vor allem der Teil "How do I live..." geht ja auf keine Kuhhaut.
    Warum geben die Verantwortlichen für sowas ihr Okay?




    Anscheinend eine abgelehntes Lied von Lana Del Rey

    Haut mich aber auch nicht vom Hocker. Ich finde bei Lana Del Rey ist es oft ein sehr schmaler Grat zwischen laszivem Gesang und *ehm* Einschlafen...

    Eigentich verwunderlich, dass die Craig und Brosnan Bonds am meisten Trinken.
    Hat man doch aus political correctness und als Vorbildsfunktion bzgl. "Gesundheitsgründen" (typisch Bond *hust, hust*) nach den Dalton Bonds auf das Rauchen in den Filmen verzichtet.


    Vermutlich musste man das dann mit erhöhtem Alkoholkonsum wieder ausgleichen. :P

    Was für ein Wahnsinn 8o 8o 8o


    Das letzte Mal, dass ich die Kinnlade so weit offen hatte, war in der ersten Halbzeit gegen Brasilien 2014.


    Da war heute der ein oder andere Rekord für die Ewigkeit dabei.


    Ganz einfach: Weil wir die bessere Mannschaft waren (weiß ja nicht, ob Du die Spiele gesehen hast).
    Aber klar, Deiner Logik zufolge hat der Sieger immr verdient gewonnen, da er ja mehr Tore gemacht hat. ;)


    Bei Schiedsrichterentscheidungen mag das was anderes sein.
    Und nein, bei einem Spiel hat nicht immer zweifelsfrei die bessere Mannschaft gewonnen. Aber wenn sich immer wieder das gleiche Prozedere in den letzten Spielminuten wiederholt, hat man doch nicht immer Pech?! Da macht sich's über die ganze Saison hinweg zu einfach. Das ist dann schlichtweg Unvermögen. Ob nun wegen spielerischer oder psychologischer Natur sei dahingestellt...

    Geht ja schon wieder prima los. 2 (unverdiente) Niederlagen, weil am Schluss die Puste ausging.


    Wieso "unverdient"? Die Probleme hatten sie doch auch schon letzte Saison. Ein Spiel dauert nun mal 90 Minuten (2 € ins Phrasenschwein) und nicht 75 oder 85 Minuten.
    Kann das ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, wie mit dem angeblichen "Bayern-Dusel", nur weil die Gegner eben nicht konsequent bis zur letzten Minute spielen.



    Bin ja mal gespannt wie das mit dem de Bruyne Zirkus weiter geht. Falls er geht, sehe ich den Vfl nicht auf den direkten CL-Plätzen. So einen Spieler in kurzer Zeit adäquat zu ersetzen, ist nicht machbar.
    Und auch wenn es nach zwei Spieltagen noch sehr früh für Prognosen ist, schaut es nach den bisherigen Leistungen stark nach einem Zweikampf zwischen Bayern und dem wiedererstarkten BVB aus.

    Für mich ist Teil 3 Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (1989) mit Abstand der beste Indy Film. Der Film ist für mich die Definition von einem Abenteuerfilm.



    Dann Teil 1 Jäger des verlorenen Schatzes (1981)


    Teil 2 Indiana Jones und der Tempel des Todes (1984) fande ich immer etwas nervig. Ist mit Teil 4 bei mir auf dem letzten Platz.

    Bei den Auswechslungen bin ich bei Dir.
    Müller ist immer für ein Tor gut, vor allem verstehe ich nicht wieso er nicht Lahm rausgenommen hat? Der spielt seit seiner Verletzung einfach unterirdisch. Er ist auf der rechten Seite besser aufgehoben, auch wenn er lieber im Mittelfeld spielt. Aber seit Alonsons Ankunft ist er im Mittelfeld meiner Meinung nach überflüssig. Das Gleiche galt auch für die Nationalmannschaft.


    Ein Torfestival gegen Barca kann ich mir im Rückspiel gegen Barca nicht vorstellen.
    Ich hoffe nur, dass die Kritik gegen Guardiola in der Medienlandschaft nicht noch größere Züge annimmt. Ich finde er ist ein Top 3 Trainer auf der Welt. Man hat bisher eine sehr gute Saison gespielt, vor allem wenn man bedenkt wie viel Verletzte der FCB ständig hatte.


    Wenn man sich die Finanzen anschaut (Stadion abbezahlt), dann kommt sich Verstärkung für die Außen. Vermutlich ein Spieler, der Links und Rechts spielen kann. Fragt sich nur, ob im Sommer ein jüngerer Spieler kommt, welcher sich erstmal hinter Robben und Ribery anstellen muss oder doch ein Hochkaräter à la Di Maria, Griezmann o.Ä..
    Würde mich fast schon wundern, wenn Martinez nach dem Sommer immer noch der teuerste Transfer sein wird.

    Ich kann nur für mich sprechen, aber gerade vor Bondfilmen bin ich weniger aktiv. Ich hasse Spoiler und ehrlich gesagt würde ich am liebsten nicht mal wissen wollen welche Schauspieler involviert sind. Aber das lässt sich leider nur schwer vermeiden. Daher meide ich sämtliche Spectre Themen. Vielleicht geht es ja dem ein oder anderem genauso.


    Der Umgangston ist bei den meisten eigentlich sehr gut, wie in kleinen Foren eigentlich auch so üblich. Allerdings gibt es da auch Ausnahmen (ich glaub jeder weiß wen ich meine). Als neues Mitglied würde mich das doch etwas abschrecken hier aktiver zu werden. Ist aber wie gesagt eher eine Ausnahme und die Angelegenheit wurde ja auch schon angesprochen.


    Wie man dem Forum zu mehr Aktivität verhelfen könnte? Schwierig, aber ich denke "nicht Bond relevante Themen" könnten ausgebaut werden. Wie Du schon erwähnt hast, sind schon sehr, sehr viele Bond relevante Themen besprochen worden, da ist es klar, dass Abnutzungserscheinungen hervortreten. Aber ich denke, dass dadurch die Aktivität generell gesteigert wird und somit auch beiläufig häufiger zu Bond Themen etwas beigetragen wird.

    Zitat von »00Beisser«



    Es gibt auf jeden Fall 3 Filme, in welchen Fleming verkörpert wird, und eine Mini Serie.


    Dann gibt es noch 2 Dokus, aber die zähle ich jetzt mal nicht mit. Deshalb sage ich A) 4


    Das würde mich nun brennend interessieren. Es gibt Golden Eye ´89, Spymaker von 1990, sowie die letztjährige Miniserie. Aber was ist der dritte Film? Das muss ich unbedingt wissen! :)


    Age of Heroes. Sean Bean ist auch dabei ;)

    Es gibt auf jeden Fall 3 Filme, in welchen Fleming verkörpert wird, und eine Mini Serie.


    Dann gibt es noch 2 Dokus, aber die zähle ich jetzt mal nicht mit. Deshalb sage ich A) 4

    Bzgl. Forum Vermüllen - das ist absoluter Quatsch. Das Forum ist jetzt knapp 2 Jahre alt und in diesem Subforum gibt es erst 4 Seiten. VIER. Und der letzte Beitrag auf der aktuellen Seite ist auch schon fast 3 Monate alt.
    Und nur expliziz zu Bondfilmen muss man hier in dem Forum doch auch nichts schreiben, oder? "Movie World: Das Film-Forum: Diskussionen, Kritiken, Fragen rund um die Welt der Filme außerhalb von James Bond"
    Außerdem wird es im "zuletzt gesehene Filme" Thema von so mancher Person nicht gern gesehen, wenn dort zu viel Rezensionen gepostet werden.


    Ich habe 50 Shades of Grey nicht gesehen und werde ihn mir auch nicht anschauen, aber ich war dennoch etwas neugierig und deshalb ist die Rezension für mich ganz interessant.
    Hört sich aber "leider" nicht so an, als wäre der Film so trashig à la Tele 5, dass man sich den Film genussvoll mit ein Bier reinziehen könnte ;)

    Keineswegs ;)



    BB gehört definitiv zu meinen Lieblings Serien. Vor allem die schauspielerische Leistung von den Hauptakteuren bis hin zu den kleineren Nebenrollen - fantastisch! Ebenso wie die Drehbücher.


    Persönlich hat mir Staffel 2 am besten gefallen, so weit ich das in Erinnerung habe.




    Vor ein paar Wochen ist ja Better Call Saul angelaufen. Die erste Folge habe ich bereits gesehen und es ist ähnlich wie bei BB - man kann es kaum erwarten wie es weiter geht ;)

    Ein Quantum Trost
    + Die PTS fängt hervorragend an. Die Luftaufnahme mit anschließendem Fokus auf die Verfolgungsjagd ist sehr gut umgesetzt. Gefällt mir auch, dass der Film eigentlich nahtlos an CR anknüpft. Wären die Schnitte nicht so hastig, wäre die PTS in den Top 3-5 bei mir.
    + Szene bei Mathis Haus
    + Tosca-Szene samt Mr. Whites Spruch: "Tosca ist nicht für jedermann"
    + Todesursache von Greene


    o
    o Score. Reicht nicht an en Vorgänger ran, aber besser als TND; TWINE und DAD zusammen.
    o Anatole Taubmanns Figur Elvis wirkt natürlich wie eine reine Witzfigur, aber mittlerweile kann ich ihr sogar etwas abgewinnen.


    -
    - Ob Kinoleinwand, 50-Zoller oder 27-Zoller - die Schnitte sind mir einfach viel zu schnell. Bei Bourne konnte ich mich damit noch halbwegs anfreunden, aber bei QOS ist mir das zu viel. Ich will auch etwas von der Actionszene sehen, und nicht nur Fragmente.
    - Titellied: Gefällt mir nicht und es ist auch nicht bondig.
    - TS: Ist einer der schwächeren Sequenzen in der Reihe
    - Olga Kurylenko hat, im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin, keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.
    - Finale: Mir gefällt der ganze Schauplatz im Hotel nicht, die Explosion sagt mir auch nicht wirklich zu.
    - Schauplatzhopping.
    - Effekte Fallschirmsprung sowie diesbzgl. die "Logik" der ganzen Szene.
    - keine Gunbarrel am Anfang
    - GF Hommage
    - M: immer noch nervig
    - Dominic Greene: Auch hier nervt mich wieder die deutsche Synchro - hier bekomme ich einfach nicht Ben Stiller mit einem pseudo französischen Dialekt aus dem Kopf. Auch die Darstellung von Mathieu Amalric finde ich nicht bemerkenswert.



    QOS wirkt auf mich sehr unausgegoren. Ich habe auch nicht das Gefühl, wie bspw. in CR, dass der Film als ganze Einheit wirkt. Eher wie: Bond ist in Italien, dann in Haiti, dann in Österreich, dann in Bolivien...Das oben angesprochene Schauplatzhopping wirkt viel zu abgehackt.
    Mit CR und einem Reboot hat man viel richtig gemacht. Meiner Meinung nach hat man mit QOS einen Schrück zurück gemacht und einen Film produziert, welcher eine Aneinandereihung von furchtbar schnell geschnittenen Action-Szenen ist. QOS wirkt zwar generell nicht billig auf mich, aber im Gegensatz zu CR und SF, welche beide teils deutlich weniger Budget benötigten, sehe ich die Ergebnis als etwas ernüchternd diesbzgl. an - unteres Viertel in meiner Bestenliste.

    Die guten Ergebnisse für TND überraschen mich auch.
    Mir fällt eigentlich bei jedem Film sofort die PTS ein, nur bei TND denke ich mir jedes mal "Welche von diesen austauschbaren Action-Szenen war das gleich noch?". Da musste ich extra für dieses Spiel noch mal nachschauen.


    Ich finde TWINE ist eine sehr gelungene PTS, aber MR gefällt mir deutlich besser. Ein bondiger Spruch zu Beginn, der Überraschungs-"Gast" Beisser, ein atemberaubender Stunt samt stimmiger Musik.