Posts by Harry

    Ich bin in der Zeit 97/98 zu Bond gekommen. Damals kam ja fast jedes Wochenende im Ersten ein Bondfilm.
    Die habe ich dann alle auf VHS aufgenommen und mir somit meine eigene 007-Bibliothek angelegt.
    Ich kann sogar genau sagen in welcher Reihenfolge ich die Filme gesehen habe, weil ich mir in einem
    Notizbuch eine Liste angelegt habe mit den jeweiligen Q-Gadgets. Das war für mich als 10-jähriger Knirps einfach das beste.
    Das Notizbuch hatte ich sogar 99 bei TWINE im Kino dabei :D


    Kauf-VHS von GE, TND und TWINE kamen in der Zeit dann auch noch dazu, bis ich zum Release der Special-Editions auf DVD umgestiegen bin.
    Dabei bin ich prinzipiell auch geblieben. Die Ultimate Editions von GE und OHMSS habe ich mir zusätzlich noch geholt.
    Ab QOS bin ich dann auf BluRay umgestiegen. SP dabei in der Steelbook, NTTD im Mediabook mit Booklet.

    Gestern zum ersten Mal NTTD, davor zur Einstimmung SF und SP.
    CR und QOS wurden im März 20 gesichtet, dass trage ich jetzt nicht mehr nach.



    1. OHMSS 297
    2. CR 283
    3. TLD 272
    4. TSWLM 260
    5. DAD 255
    6. FYEO 248
    7. LTK 244
    8. QOS 240
    9. YOLT 239
    10. FRWL 233
    11. DAF 231
    12. GF 230
    13. LALD 229
    14. MR 226
    15. AVTAK 224
    16. TB 221
    17. OP 219
    18. SF 210
    19. GE 204
    20. TWINE 198
    21. DN 195
    22. TND 193
    23. TMWTGG 185
    24. NSNA 143
    25. SP 82
    26. CR `67 43
    27. NTTD 15

    Müssen eigentlich noch Spoiler gesetzt werden?
    Egal,


    SPOILER! SPOILER! SPOILER!


    Da meine Frau schwanger ist habe ich ja schweren Herzens auf den Kinobesuch von NTTD verzichtet,
    und ich muss sagen, ich habe nichts verpasst.


    Die erste Hälfte des Films fand ich an sich solide. Matera war gut inszeniert, Jamaika war stimmig
    und die Szenen auf Kuba waren für mich die stärksten des Films.
    Die Idee, dass Madeleine für Spectre arbeitet hätte ich an sich ganz interessant gefunden.
    Vielleicht hätte man diesen Story-Kniff auch wirlich ausführen sollen anstatt ihn nur zur Finte von Blofeld
    verkommen zu lassen.
    Der weitere Film kam mir eher wie ein Liebes-/Familie-Drama vor und Null wie ein Bond-Film.


    Ganz schlimm empfand ich hierbei die Szenen in Norwegen. Top-Location muss man sagen, aber Bond
    inlusive Anhang in einer Familien-Kutsche waren mir dann doch zu viel.


    Auch der Bösewicht und seine Intention blieben mir zu blass. Die Geschichte mit den Nano-Bots war an sich
    OK, aber eine exakte Kopie der Geschichte von Metal Gear Solid 1 (Stichwort: FOX-Die).


    Dass Bond eine Tochter hat ging ja vor 1-2 Jahren schon einmal durch die Gerüchteküche, diesen Punkt hätte
    ich an sich noch akzeptieren können. Auch wenn er am Schluss zusammen mit Madeleine "in den Sonnenuntergang reitet".
    Das wäre zwar auch Bond-untypisch gewesen, aber es hätte zu Craigs Bondgeschichte gepasst.
    Aber nicht, dass sie ihn wirklich sterben lassen. Ich finde damit wurde endgültig eine rote Linie von den
    Produzenten überschritten. Broccoli/Wilson sind anscheinend nur noch darauf aus das Publikum mit noch mehr neuen
    Einfällen zu überaschen/schocken und treffen nicht mehr den Kern der Marke 007. Auch DC scheint bei der Story
    seinen Einfluss genommen zu haben, wenn es nicht sogar sein Einfall/Bedingung war, dass Bond sterben muss.


    Es wäre wirlich interessant zu wissen, was Danny Boyle mit der Story vorgehabt hätte, ob Bond bei ihm auch gestorben
    wäre.


    Der Film fühlt sich meiner Meinung nach nicht mehr wie ein Bondfilm an, eher wie eine andere Filmreihe ala Jack
    Reacher, Mission Impossible, etc.


    Wertung: 6/10

    Ich hab mich für das Media-Book entschieden, weil ich es schön finde wieder einmal ein Booklet zu haben,
    bin aber gerade echt enttäuscht von den Bluray Extras.
    Vier lausige Dokus, keine Premierenfeier, kein Musikvideo, da haben uns seinerzeit die Special Editions mehr geboten.


    Auch mies, dass eine Doku nur auf der 4K-Version ist, ganz ehrlich was soll das?

    Die ersten Spekulationen flammen auf das der Film auf den November verschoben wird.
    Mir wäre es ja mittlerweile am liebsten sie würden ihn auf Prime und Co veröffentlichen. Dann hat man den Film wenigstens Mal gesehen.

    Das liest sich alles sehr interessant.
    Sofern das Buch mal auf deutsch erscheint werde ich es mir holen.


    Mit Dalton bin ich zu Bond gekommen, wirklich schade dass er keinen dritten Film bekommen hat.

    Tja, Weihnachtszeit ist OHMSS Zeit, genau so bei mir. ^^


    Was mir dieses Mal negativ aufgefallen ist:
    In den ersten 30-40 Minuten (Portugal Szenen) wirkt GL unsicher in der Rolle,
    man nimmt ihm den Womanizer und Lebemann Bond nicht so recht ab.
    Auch die übertriebenen Faustkampf-Szenen gefallen mir zu Beginn des Films nicht so recht.
    Das alles bessert sich aber im Laufe des Films. Speziell als der Schauplatz in die Schweiz
    wechselt wirkt der Film wie aus einem Guss.


    Die Nachsynchronisation in der Ultimate-Edition finde ich auch nicht wirklich gelungen.
    Teilweise wird während den Dialogen zwischen alten und neuen Stimmen gewechselt.
    Die Stimmauswahl hätte man darüber hinaus besser treffen können.
    (Auch wenn ein Gert-Günther-Hoffmann natürlich schwer zu ersetzen ist.)
    Schade finde ich auch, dass "Wovon träumt ein Weihnachtsbaum im Mai" nicht mehr zu hören ist.
    Der Song gehört für mich zum Film dazu.
    Das nächste Mal lege ich wieder die Special Edition ein.

    Wonder Woman 2 wird in Amerika nun gleichzeitig im Kino und auf HBOmax veröffentlicht. Der Film bleibt nur paar Wochen auf dem Streaming Dienst und wird dann erst zu einem späteren Zeitpunkt als Premium VOD veröffentlicht.
    Bei uns ist der Film regulär für Dezember Kinostart vorgesehen.


    Was meint ihr wäre das je nach aktueller Lage im Frühjahr auch eine Möglichkeit für NTTD?

    Tja was soll man zu dieser Meldung schon großartig sagen ;(
    Erst dieses Jahr hab ich Seine Autobiografie gelesen.


    Möge er in Frieden ruhen!

    Eine wirklich traurige Nachricht.
    In GOT war sie auch wirklich toll.


    Schön sind auch die Worte die Lazenby dazu verfasst hat.
    Zu lesen zB bei Filmstarts

    Irgendwie hat DC da einen seltsamen Gesichtsausdruck drauf....
    Am besten gefällt mir immer noch das Poster vom Februar/ März mit der vollständigen Besetzung im True Detective Style.


    Aber sie scheinen sich mit dem Kinostart im November einigermaßen sicher zu sein. Sonst würden sie jetzt nicht wieder die Promotion anschmeißen

    Auch von mir alles Gute Sir Sean!
    Erst vor wenigen Tagen bin ich mit seiner Autobiografie fertig geworden.


    Wenn ich es richtig gesehen habe läuft die nächsten Tage auf den dritten Programmen noch Mein Name ist Shalako.

    Quote from photographer

    Das Problem ist halt, wenn man selber im Vorfeld nichts wissen möchte, sind gespoilterte Artikel-Überschriften schon ein Problem.
    Ich wurde sowohl über Focus als auch über yahoo kalt erwischt - egal ob die präsentierten Informationen stimmen oder sich im nachhinein als "Ente" erweisen.


    Der Sinn solcher Artikel-Überschriften besteht leider nun mal darin, dass eine provokante Überschrift den Leser zum Klick animieren soll und viele generierte Klicks das Ziel sind, selbst wenn eine Überschrift irreführend ist. Dies ist meines Erachtens in letzter Zeit ein sehr verhängnisvoller Trend in Sachen Online-Journalismus geworden, der jetzt nicht nur das Thema BOND betrifft.


    Ganz meine Meinung!
    Filmstarts ist auch so eine Seite wo man ganz leicht mal über die Überschrift gespoilert wird.
    Ich schaue noch ganz gerne auf moviejones, da ist das nicht ganz so schlimm.