Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Juni 2013, 17:03

DER VILLAIN: Kamal Khan

Hier alle älteren Beiträge.

[img]http://images3.wikia.nocookie.net/__cb20130506201151/jamesbond/images/2/26/Kamal_Khan_%28Louis_Jourdan%29_-_Profile.jpg[/img]

Zitat von »Kronsteen«


Für mich der Hauptbösewicht in OP, auch wenn Orlov hinter dem Plan steckt.
Die Konfrontation Bonds mit ihm ist einfach größer.



Zitat von »Colthorpe«


Also ich kann kaum negatives über kk sagen. Die ihn umgebende Exotik macht ihn per se schonmal interessant. ein sehr guter schauspieler ist er auch noch und gibt den eloquenten, belesenen (ich mag die Szene mit ihm wo er mit Brille ein Buch liest und Gobinda ihn unterbricht) und stilsicheren Gentlemen. Passt hervorragend als Gegenspieler zu einem etwas gealterten, aber immer noch hervorragenden Moore. Die Szene in der er bei Octopussy auf Granit beißt bezüglich Bond ist auch hervorragend. Ein gelungener Villain in einem äußerst gelungenen Bondfilm.

(wenn man übrigens bedenkt das kristatos in fyeo etwas blass bleibt, walken in avtak haette besser sein können und whittaker auch nicht recht ueberzeugt in tld, ist kk der beste villain der 80er, direkt hinter sanchez (und largo alias brandauer in nsna))



Zitat von »MisterBond«


Eins vorweg, für mich ist Christopher Walken eindeutig der beste 80er-Bond-Bösewicht ;)

Über Olli Kahn, ähm, Kamal Khan kann ich auch nichts schlechtes sagen, im Gegenteil. Bin da gleicher Meinung wie Colthorpe. Louis Jourdan ist ein angesehener Schauspieler und gibt seinem Charakter das gewisse etwas. Eloquent und Belesen sind da zwei gute Begriffe.



Zitat von »GeneralOrlow«


Gleich zu Beginn: Ich habe nichts gegen die Figur des Kamal Khan.
Jedoch wirkt sein Auftreten etwas zu blass und zu wenig entschlossen. :sad:
Er ist mir etwas zu "menschlich", nicht "gottähnlich" und über die Welt entscheidend, wie z.B. Hugo Drax oder Karl Stromberg. Darüber hinaus halte ich General Orlov :army:für den Hauptgegner dieses Films, da er sehr viel besser in diese Rolle passt (Westeuropa einnehmen, Atombome zünden, ...). Außerdem ist er der Anstifter zu diesem Atomangriff, Khan hilft ihm nur dabei und hat nur sein Geld im Kopf.



Zitat von »felixleitner«


Ich finde auch, dass Kamal zwar ein eleganter, sehr gut zum Moore-Bond passender Salon-Schurke ist, aber eben nicht bedrohlich genug.

@Orlow

Ist das "w" Absicht?[br][br]
"You may be a lover but you ain't no dancer."

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Juni 2013, 00:01

Alles Gute zum 92. Geburtstag, Louis Jourdan! :bday:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 586

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Februar 2014, 20:57

Louis Jourdan ist ein großartiger Schauspieler, der allerdings vor allem mit seiner Stimme arbeitet. Er spricht nüchtern, aber punktgenau, ja messerscharf und vermag so eine große Bedrohlichkeit auszustrahlen. Beispielhaft ist dafür sein sehenswerter Auftritt als Dracula in der 70er-BBC-Verfilmung. Wiewohl ich ihn nicht zu einem großen Bond-Bösewicht verklären möchte (das gab auch die Rolle nicht her), gewinnt er trotz der guten Synchro sehr im Original. Möge er die 100 erreichen!
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feirefiz« (12. Februar 2014, 11:10)


largo

Agent

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2013

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. März 2014, 21:03

Für mich ist Khan ein sehr blasser Villain,der,obwohl er mehr Spielzeit einnimmt,nur zweite Geige hinter Orlov ist.Es fehlt bei ihm an allem;er ist nicht richtig diabolisch,nicht grausam und auch nicht wahnsinnig,sondern einfach nur (unterkühl(t).Kamal agiert in meinen Augen nur als Strohmann für Orlovs Plan,ohne richtige Eigenständigkeit entwickeln zu können.Er ist er wohl der uninteressanteste,blasseste Gegenspieler überhaupt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »largo« (21. Mai 2014, 22:39)


Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 586

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. März 2015, 19:44

Zugegeben etwas spät sei aus dem kurzen Nachruf auf Louis Jourdan aus dem Spiegel (09/15) zitiert:

In 'Octopussy' (1983) spielte er den Widersacher von James Bond und einen der wenigen Bösewichte, die dem Stilbewusstsein von 007 gewachsen waren."

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Auch an dieser Stelle: R.I.P.
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.